SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 24
Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Christof Rodejohann
Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB)
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
In die Zukunft steuern
Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
“Mit der Volksbildung sind die
öffentlichen Bibliotheken gekommen,
mit dem Internet gehen sie wieder.
Ist das ein Problem?”
- Rafael Ball
Leiter der Bibliothek der ETH Zürich in der NZZ am Sonntag vom 7.2.2016
Folie 2
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
“Wenn man eine bibliothekarische
Zukunft gestalten will, ist die
theoretische und praktische
Beschäftigung mit Discovery ein guter
Ausgangspunkt.”
- Anne Christensen
Keynote auf dem Discovery-Summit der GeSIG an der ThULB Jena
Folie 3
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016 Folie 4
© Daniel Steger (Lausanne, Switzerland) - CC-BY-SA-2.5 - http://openphoto.net/download/index.html?image_id=6987
Einige Hürden
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016 Folie 5
© "Dragon Race" (CC BY 2.0) by See-ming Lee on Flickr
Zukunft gestalten
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
Spannungsfeld des Discovery Systems
Folie 6
Discovery
Datenmanagement
Mitarbeiter
Kunden
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
Agile Prinzipien anwenden
● Zufriedenstellung des Kunden durch frühe und kontinuierliche
Auslieferung von wertvoller Software
● Lieferung von funktionierender Software in regelmäßigen, bevorzugt
kurzen Zeitspannen (wenige Wochen oder Monate)
● Bereitstellung des Umfeldes und der Unterstützung, welche von
motivierten Individuen für die Aufgabenerfüllung benötigt wird
● Informationsübertragung nach Möglichkeit im Gespräch von Angesicht zu
Angesicht
● Ständiges Augenmerk auf technische Exzellenz und gutes Design
Folie 7
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Agile_Softwareentwicklung
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
Entscheidung (Art des Discovery-Systems)
Folie 8
Nutzen Risiko
Kommerzielles,
geschlossenes System
● geringer Aufwand
● Kaufen-und-vergessen
● Abhängigkeit von einem Dienstleister
○ Preislich
○ Entwicklungsziele
● Kein Kompetenzaufbau im Haus
bestehendes
Open-Source System
● Nutzen bereits geleisteter
Entwicklungsarbeit
● Profitieren von Community
● Engagement bestehender Partner
● Abhängig von bestehender Community
○ gegenläufige Entwicklungsziele
● komplexe bestehende Systeme erfordern
viel Einarbeitung und Pflege
● wenig erfahrene Dienstleister
Eigenentwicklung
● Modulare Entwicklung
● auf Nutzer-Anforderungen
zugeschnitten
● hohe Agilität möglich
● wenig Kommunikations-Overhead
● hohe Kosten
● hoher Aufwand
● Am Nutzer vorbei entwickeln
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
Eigenentwicklung
Datenmanagement mit d:swarm
Flexible Integration neuer Datenquellen
Mapping-Oberfläche für Systembibliothekare
Kompetenzaufbau im Haus
Folie 9
Datenmangement
Präsentation
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
Eigenentwicklung
TYPO3 als Präsentations-Plattform
Erfahrung im Haus (Homepage, Goobi, Qucosa, DFG Viewer)
Moderne Software-Entwicklung als Basis für agile Entwicklung
● Sehr aktive Entwicklung
● Testabdeckung der Plattform
● Community
● Moderne Paketverwaltung (Composer)
● Modularisierung mit Site-Packages
● Flexibles Vererbungssystem
Folie
10
Datenmangement
Präsentation
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016 Folie
11
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
● Von Evaluierung zur öffentlichen Beta in 3 Monaten
Folie
12
Der neue Katalog
APRIL
1
APRIL
21
MAI
15
JULI
2
AUG
19
Test-Instanz mit
eigenen Daten
Start der internen
Testphase
Open-Beta-Version
des neuen Katalogs
Öffentliche Beta von
arthistoricum.netStart der Evaluation
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016 Folie
13
Der neue Katalog
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
● Auf Basis der an der SUB Göttingen entwickelten “find” Extension
● An Discovery-Anforderungen angepasst
Folie
14
Der neue Katalog
TYPO3
Benutzer-
konto
“find” Katalog
Erweiterung Merkliste
Solr
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
● Flexibel für weitere Sichten (Daten & Darstellung)
Folie
15
Der neue Katalog
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
● Nah am Nutzerwunsch entwickelt. Bisher über 400 Rückmeldungen.
Folie
16
Der neue Katalog
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
Erst der Anfang
Folie
17
Ausbau
Datenmanagement Basis für
weitere Projekte
Ausbau
Funktionalitäten
Experimente zu neuen
Zugangsformen
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
Erst der Anfang
Folie
18
Ausbau
Datenmanagement Basis für
weitere Projekte
Ausbau
Funktionalitäten
Experimente zu neuen
Zugangsformen
Data-Hub Ausbau
Semantische
Anreicherung
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
Erst der Anfang
Folie
19
Ausbau
Datenmanagement Basis für
weitere Projekte
Ausbau
Funktionalitäten
Experimente zu neuen
Zugangsformen
Data-Hub Ausbau
Semantische
Anreicherung
Linked-Data im
Katalog
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
Erst der Anfang
Folie
20
Ausbau
Datenmanagement Basis für
weitere Projekte
Ausbau
Funktionalitäten
Experimente zu neuen
Zugangsformen
Data-Hub Ausbau
Semantische
Anreicherung
Linked-Data im
Katalog
Datenbank
Präsentationen
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
Erst der Anfang
Folie
21
Ausbau
Datenmanagement Basis für
weitere Projekte
Ausbau
Funktionalitäten
Experimente zu neuen
Zugangsformen
Data-Hub Ausbau
Semantische
Anreicherung
Linked-Data im
Katalog
Datenbank
Präsentationen
Musikalien, Zeitschriften,
Bilder etc.
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
Partner gesucht
● Einfach Testen
Folie
22
> git clone https://github.com/slub/slub-typo3-dist
> composer update
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
Partner gesucht
● Einfach Testen
Folie
23
> git clone https://github.com/slub/slub-typo3-dist
> composer update
ZukunftGemeinsam
gestalten
In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
Christof Rodejohann - SLUB Dresden
13. InetBib-Tagung
Stuttgart, 2016
Danke für die Aufmerksamkeit.
Folie
24
Christof Rodejohann
christof.rodejohann@slub-dresden.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Library Ethics in the 21st Century
Library Ethics in the 21st CenturyLibrary Ethics in the 21st Century
Library Ethics in the 21st CenturySarah Houghton
 
Vereinsarchiv2016
Vereinsarchiv2016Vereinsarchiv2016
Vereinsarchiv2016Wolf Thomas
 
Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können
Was Bibliotheken von der Zukunft lernen könnenWas Bibliotheken von der Zukunft lernen können
Was Bibliotheken von der Zukunft lernen könnenRalf Stockmann
 
Social Tagging in Archiven (Siegen, 3.12.2015)
Social Tagging in Archiven (Siegen, 3.12.2015)Social Tagging in Archiven (Siegen, 3.12.2015)
Social Tagging in Archiven (Siegen, 3.12.2015)Offene Archive
 
Historische Dokumentation und Archivierung
Historische Dokumentation und ArchivierungHistorische Dokumentation und Archivierung
Historische Dokumentation und ArchivierungKarsten Kühnel
 
How to shout so your users will listen
How to shout so your users will listenHow to shout so your users will listen
How to shout so your users will listenNed Potter
 
LAFLEUR YP-T10
LAFLEUR YP-T10LAFLEUR YP-T10
LAFLEUR YP-T10marco678
 
Social Media für KMU
Social Media für KMUSocial Media für KMU
Social Media für KMUNicole Simon
 
MINT Strategie-Workshop zum MINT-Navigator am 19. September 2012
MINT Strategie-Workshop zum MINT-Navigator am 19. September 2012MINT Strategie-Workshop zum MINT-Navigator am 19. September 2012
MINT Strategie-Workshop zum MINT-Navigator am 19. September 2012EsPresto AG
 
Interactuando con GNU Privacy Guard
Interactuando con GNU Privacy GuardInteractuando con GNU Privacy Guard
Interactuando con GNU Privacy GuardEsteban Saavedra
 
Samsung YP-P2 bilder
Samsung YP-P2 bilderSamsung YP-P2 bilder
Samsung YP-P2 bildermarco678
 
Preciocontaminacion 1228814025121815-9
Preciocontaminacion 1228814025121815-9Preciocontaminacion 1228814025121815-9
Preciocontaminacion 1228814025121815-9David Crego Chaves
 
ReStructuredText: Realizando documentos de forma rápida y sencilla
ReStructuredText: Realizando documentos de forma rápida y sencillaReStructuredText: Realizando documentos de forma rápida y sencilla
ReStructuredText: Realizando documentos de forma rápida y sencillaEsteban Saavedra
 
Samsung YP-S3 Vorschau
Samsung YP-S3 VorschauSamsung YP-S3 Vorschau
Samsung YP-S3 Vorschaumarco678
 
YP-P2 Samsung Handbuch
YP-P2 Samsung HandbuchYP-P2 Samsung Handbuch
YP-P2 Samsung Handbuchmarco678
 

Andere mochten auch (20)

Library Ethics in the 21st Century
Library Ethics in the 21st CenturyLibrary Ethics in the 21st Century
Library Ethics in the 21st Century
 
Vereinsarchiv2016
Vereinsarchiv2016Vereinsarchiv2016
Vereinsarchiv2016
 
Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können
Was Bibliotheken von der Zukunft lernen könnenWas Bibliotheken von der Zukunft lernen können
Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können
 
Gedächtnis und Erinnerung im „Web 2.0“
Gedächtnis und Erinnerung im „Web 2.0“Gedächtnis und Erinnerung im „Web 2.0“
Gedächtnis und Erinnerung im „Web 2.0“
 
Social Tagging in Archiven (Siegen, 3.12.2015)
Social Tagging in Archiven (Siegen, 3.12.2015)Social Tagging in Archiven (Siegen, 3.12.2015)
Social Tagging in Archiven (Siegen, 3.12.2015)
 
Historische Dokumentation und Archivierung
Historische Dokumentation und ArchivierungHistorische Dokumentation und Archivierung
Historische Dokumentation und Archivierung
 
How to shout so your users will listen
How to shout so your users will listenHow to shout so your users will listen
How to shout so your users will listen
 
LAFLEUR YP-T10
LAFLEUR YP-T10LAFLEUR YP-T10
LAFLEUR YP-T10
 
Rock Catala
Rock CatalaRock Catala
Rock Catala
 
Prehistoria
PrehistoriaPrehistoria
Prehistoria
 
Social Media für KMU
Social Media für KMUSocial Media für KMU
Social Media für KMU
 
MINT Strategie-Workshop zum MINT-Navigator am 19. September 2012
MINT Strategie-Workshop zum MINT-Navigator am 19. September 2012MINT Strategie-Workshop zum MINT-Navigator am 19. September 2012
MINT Strategie-Workshop zum MINT-Navigator am 19. September 2012
 
Interactuando con GNU Privacy Guard
Interactuando con GNU Privacy GuardInteractuando con GNU Privacy Guard
Interactuando con GNU Privacy Guard
 
Samsung YP-P2 bilder
Samsung YP-P2 bilderSamsung YP-P2 bilder
Samsung YP-P2 bilder
 
Preciocontaminacion 1228814025121815-9
Preciocontaminacion 1228814025121815-9Preciocontaminacion 1228814025121815-9
Preciocontaminacion 1228814025121815-9
 
ReStructuredText: Realizando documentos de forma rápida y sencilla
ReStructuredText: Realizando documentos de forma rápida y sencillaReStructuredText: Realizando documentos de forma rápida y sencilla
ReStructuredText: Realizando documentos de forma rápida y sencilla
 
Samsung YP-S3 Vorschau
Samsung YP-S3 VorschauSamsung YP-S3 Vorschau
Samsung YP-S3 Vorschau
 
YP-P2 Samsung Handbuch
YP-P2 Samsung HandbuchYP-P2 Samsung Handbuch
YP-P2 Samsung Handbuch
 
ATIX09
ATIX09ATIX09
ATIX09
 
Mafalda
MafaldaMafalda
Mafalda
 

Ähnlich wie In die Zukunft steuern

Resource Discovery neu definiert
Resource Discovery neu definiertResource Discovery neu definiert
Resource Discovery neu definiertJens Mittelbach
 
Crowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source ProjektenCrowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source ProjektenMatthias Stürmer
 
Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...
Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...
Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...Felix Lohmeier
 
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...Thilo Stadelmann
 
Agenda #blp12 3. Feldbesuch Deutsche Bank
Agenda #blp12 3. Feldbesuch Deutsche BankAgenda #blp12 3. Feldbesuch Deutsche Bank
Agenda #blp12 3. Feldbesuch Deutsche BankCogneon Akademie
 
OkLab Leipzig (2018 Update)
OkLab Leipzig (2018 Update)OkLab Leipzig (2018 Update)
OkLab Leipzig (2018 Update)joergreichert
 
Modernes Datenmanagement: Linked Open Data und die offene Bibliothek
Modernes Datenmanagement: Linked Open Data und die offene BibliothekModernes Datenmanagement: Linked Open Data und die offene Bibliothek
Modernes Datenmanagement: Linked Open Data und die offene BibliothekJens Mittelbach
 
DVW Seminar zu Freier Software und Freien Daten
DVW Seminar zu Freier Software und Freien DatenDVW Seminar zu Freier Software und Freien Daten
DVW Seminar zu Freier Software und Freien DatenArnulf Christl
 
UXcamp Hamburg 2016 - Prototyping Tools and Workflows
UXcamp Hamburg 2016 - Prototyping Tools and WorkflowsUXcamp Hamburg 2016 - Prototyping Tools and Workflows
UXcamp Hamburg 2016 - Prototyping Tools and WorkflowsChristian Graf
 
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...Matthias Stürmer
 
Strategien des Forschungsdatenmanagements an der Humboldt-Universität zu Berlin
Strategien des Forschungsdatenmanagements an der Humboldt-Universität zu BerlinStrategien des Forschungsdatenmanagements an der Humboldt-Universität zu Berlin
Strategien des Forschungsdatenmanagements an der Humboldt-Universität zu BerlinElena Simukovic
 
Der Bibliothekskatalog der SLUB Dresden auf Basis von TYPO3
Der Bibliothekskatalog der SLUB Dresden auf Basis von TYPO3Der Bibliothekskatalog der SLUB Dresden auf Basis von TYPO3
Der Bibliothekskatalog der SLUB Dresden auf Basis von TYPO3Christof Rodejohann
 
Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...
Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...
Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...Sandra Schön (aka Schoen)
 
DepositOnce - Das Repositorium für Forschungsergebnisse der TU Berlin
DepositOnce - Das Repositorium für Forschungsergebnisse der TU BerlinDepositOnce - Das Repositorium für Forschungsergebnisse der TU Berlin
DepositOnce - Das Repositorium für Forschungsergebnisse der TU BerlinPascal-Nicolas Becker
 
2010-03-07_LockSchuppenCoWorking
2010-03-07_LockSchuppenCoWorking2010-03-07_LockSchuppenCoWorking
2010-03-07_LockSchuppenCoWorkingRalf Lippold
 
Netzsensibilität von Museen (PDF)
Netzsensibilität von Museen (PDF)Netzsensibilität von Museen (PDF)
Netzsensibilität von Museen (PDF)Thomas Tunsch
 
Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...
Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...
Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...Wolfgang Reinhardt
 
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...Matthias Stürmer
 
E-Periodica - Eine Plattform für digitalisierte Zeitschriften
E-Periodica - Eine Plattform für digitalisierte ZeitschriftenE-Periodica - Eine Plattform für digitalisierte Zeitschriften
E-Periodica - Eine Plattform für digitalisierte ZeitschriftenETH-Bibliothek
 

Ähnlich wie In die Zukunft steuern (20)

Resource Discovery neu definiert
Resource Discovery neu definiertResource Discovery neu definiert
Resource Discovery neu definiert
 
Crowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source ProjektenCrowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source Projekten
 
Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...
Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...
Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...
 
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
 
Agenda #blp12 3. Feldbesuch Deutsche Bank
Agenda #blp12 3. Feldbesuch Deutsche BankAgenda #blp12 3. Feldbesuch Deutsche Bank
Agenda #blp12 3. Feldbesuch Deutsche Bank
 
OkLab Leipzig (2018 Update)
OkLab Leipzig (2018 Update)OkLab Leipzig (2018 Update)
OkLab Leipzig (2018 Update)
 
Modernes Datenmanagement: Linked Open Data und die offene Bibliothek
Modernes Datenmanagement: Linked Open Data und die offene BibliothekModernes Datenmanagement: Linked Open Data und die offene Bibliothek
Modernes Datenmanagement: Linked Open Data und die offene Bibliothek
 
DVW Seminar zu Freier Software und Freien Daten
DVW Seminar zu Freier Software und Freien DatenDVW Seminar zu Freier Software und Freien Daten
DVW Seminar zu Freier Software und Freien Daten
 
UXcamp Hamburg 2016 - Prototyping Tools and Workflows
UXcamp Hamburg 2016 - Prototyping Tools and WorkflowsUXcamp Hamburg 2016 - Prototyping Tools and Workflows
UXcamp Hamburg 2016 - Prototyping Tools and Workflows
 
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...
 
Strategien des Forschungsdatenmanagements an der Humboldt-Universität zu Berlin
Strategien des Forschungsdatenmanagements an der Humboldt-Universität zu BerlinStrategien des Forschungsdatenmanagements an der Humboldt-Universität zu Berlin
Strategien des Forschungsdatenmanagements an der Humboldt-Universität zu Berlin
 
Der Bibliothekskatalog der SLUB Dresden auf Basis von TYPO3
Der Bibliothekskatalog der SLUB Dresden auf Basis von TYPO3Der Bibliothekskatalog der SLUB Dresden auf Basis von TYPO3
Der Bibliothekskatalog der SLUB Dresden auf Basis von TYPO3
 
Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...
Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...
Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...
 
DepositOnce - Das Repositorium für Forschungsergebnisse der TU Berlin
DepositOnce - Das Repositorium für Forschungsergebnisse der TU BerlinDepositOnce - Das Repositorium für Forschungsergebnisse der TU Berlin
DepositOnce - Das Repositorium für Forschungsergebnisse der TU Berlin
 
Open source in der Unternehmenswelt
Open source in der UnternehmensweltOpen source in der Unternehmenswelt
Open source in der Unternehmenswelt
 
2010-03-07_LockSchuppenCoWorking
2010-03-07_LockSchuppenCoWorking2010-03-07_LockSchuppenCoWorking
2010-03-07_LockSchuppenCoWorking
 
Netzsensibilität von Museen (PDF)
Netzsensibilität von Museen (PDF)Netzsensibilität von Museen (PDF)
Netzsensibilität von Museen (PDF)
 
Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...
Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...
Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...
 
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
 
E-Periodica - Eine Plattform für digitalisierte Zeitschriften
E-Periodica - Eine Plattform für digitalisierte ZeitschriftenE-Periodica - Eine Plattform für digitalisierte Zeitschriften
E-Periodica - Eine Plattform für digitalisierte Zeitschriften
 

In die Zukunft steuern

  • 1. Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Christof Rodejohann Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 In die Zukunft steuern Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
  • 2. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 “Mit der Volksbildung sind die öffentlichen Bibliotheken gekommen, mit dem Internet gehen sie wieder. Ist das ein Problem?” - Rafael Ball Leiter der Bibliothek der ETH Zürich in der NZZ am Sonntag vom 7.2.2016 Folie 2
  • 3. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 “Wenn man eine bibliothekarische Zukunft gestalten will, ist die theoretische und praktische Beschäftigung mit Discovery ein guter Ausgangspunkt.” - Anne Christensen Keynote auf dem Discovery-Summit der GeSIG an der ThULB Jena Folie 3
  • 4. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Folie 4 © Daniel Steger (Lausanne, Switzerland) - CC-BY-SA-2.5 - http://openphoto.net/download/index.html?image_id=6987 Einige Hürden
  • 5. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Folie 5 © "Dragon Race" (CC BY 2.0) by See-ming Lee on Flickr Zukunft gestalten
  • 6. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Spannungsfeld des Discovery Systems Folie 6 Discovery Datenmanagement Mitarbeiter Kunden
  • 7. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Agile Prinzipien anwenden ● Zufriedenstellung des Kunden durch frühe und kontinuierliche Auslieferung von wertvoller Software ● Lieferung von funktionierender Software in regelmäßigen, bevorzugt kurzen Zeitspannen (wenige Wochen oder Monate) ● Bereitstellung des Umfeldes und der Unterstützung, welche von motivierten Individuen für die Aufgabenerfüllung benötigt wird ● Informationsübertragung nach Möglichkeit im Gespräch von Angesicht zu Angesicht ● Ständiges Augenmerk auf technische Exzellenz und gutes Design Folie 7 Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Agile_Softwareentwicklung
  • 8. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Entscheidung (Art des Discovery-Systems) Folie 8 Nutzen Risiko Kommerzielles, geschlossenes System ● geringer Aufwand ● Kaufen-und-vergessen ● Abhängigkeit von einem Dienstleister ○ Preislich ○ Entwicklungsziele ● Kein Kompetenzaufbau im Haus bestehendes Open-Source System ● Nutzen bereits geleisteter Entwicklungsarbeit ● Profitieren von Community ● Engagement bestehender Partner ● Abhängig von bestehender Community ○ gegenläufige Entwicklungsziele ● komplexe bestehende Systeme erfordern viel Einarbeitung und Pflege ● wenig erfahrene Dienstleister Eigenentwicklung ● Modulare Entwicklung ● auf Nutzer-Anforderungen zugeschnitten ● hohe Agilität möglich ● wenig Kommunikations-Overhead ● hohe Kosten ● hoher Aufwand ● Am Nutzer vorbei entwickeln
  • 9. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Eigenentwicklung Datenmanagement mit d:swarm Flexible Integration neuer Datenquellen Mapping-Oberfläche für Systembibliothekare Kompetenzaufbau im Haus Folie 9 Datenmangement Präsentation
  • 10. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Eigenentwicklung TYPO3 als Präsentations-Plattform Erfahrung im Haus (Homepage, Goobi, Qucosa, DFG Viewer) Moderne Software-Entwicklung als Basis für agile Entwicklung ● Sehr aktive Entwicklung ● Testabdeckung der Plattform ● Community ● Moderne Paketverwaltung (Composer) ● Modularisierung mit Site-Packages ● Flexibles Vererbungssystem Folie 10 Datenmangement Präsentation
  • 11. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Folie 11
  • 12. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 ● Von Evaluierung zur öffentlichen Beta in 3 Monaten Folie 12 Der neue Katalog APRIL 1 APRIL 21 MAI 15 JULI 2 AUG 19 Test-Instanz mit eigenen Daten Start der internen Testphase Open-Beta-Version des neuen Katalogs Öffentliche Beta von arthistoricum.netStart der Evaluation
  • 13. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Folie 13 Der neue Katalog
  • 14. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 ● Auf Basis der an der SUB Göttingen entwickelten “find” Extension ● An Discovery-Anforderungen angepasst Folie 14 Der neue Katalog TYPO3 Benutzer- konto “find” Katalog Erweiterung Merkliste Solr
  • 15. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 ● Flexibel für weitere Sichten (Daten & Darstellung) Folie 15 Der neue Katalog
  • 16. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 ● Nah am Nutzerwunsch entwickelt. Bisher über 400 Rückmeldungen. Folie 16 Der neue Katalog
  • 17. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Erst der Anfang Folie 17 Ausbau Datenmanagement Basis für weitere Projekte Ausbau Funktionalitäten Experimente zu neuen Zugangsformen
  • 18. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Erst der Anfang Folie 18 Ausbau Datenmanagement Basis für weitere Projekte Ausbau Funktionalitäten Experimente zu neuen Zugangsformen Data-Hub Ausbau Semantische Anreicherung
  • 19. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Erst der Anfang Folie 19 Ausbau Datenmanagement Basis für weitere Projekte Ausbau Funktionalitäten Experimente zu neuen Zugangsformen Data-Hub Ausbau Semantische Anreicherung Linked-Data im Katalog
  • 20. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Erst der Anfang Folie 20 Ausbau Datenmanagement Basis für weitere Projekte Ausbau Funktionalitäten Experimente zu neuen Zugangsformen Data-Hub Ausbau Semantische Anreicherung Linked-Data im Katalog Datenbank Präsentationen
  • 21. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Erst der Anfang Folie 21 Ausbau Datenmanagement Basis für weitere Projekte Ausbau Funktionalitäten Experimente zu neuen Zugangsformen Data-Hub Ausbau Semantische Anreicherung Linked-Data im Katalog Datenbank Präsentationen Musikalien, Zeitschriften, Bilder etc.
  • 22. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Partner gesucht ● Einfach Testen Folie 22 > git clone https://github.com/slub/slub-typo3-dist > composer update
  • 23. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Partner gesucht ● Einfach Testen Folie 23 > git clone https://github.com/slub/slub-typo3-dist > composer update ZukunftGemeinsam gestalten
  • 24. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Danke für die Aufmerksamkeit. Folie 24 Christof Rodejohann christof.rodejohann@slub-dresden.de