Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

In die Zukunft steuern

1.344 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vorstellung der neuen, schlanken und modularen Discovery-Lösung der SLUB Dresden auf der 13. inetbib Tagung 2016 in Stuttgart.

Veröffentlicht in: Software
  • Als Erste(r) kommentieren

In die Zukunft steuern

  1. 1. Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Christof Rodejohann Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 In die Zukunft steuern Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden
  2. 2. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 “Mit der Volksbildung sind die öffentlichen Bibliotheken gekommen, mit dem Internet gehen sie wieder. Ist das ein Problem?” - Rafael Ball Leiter der Bibliothek der ETH Zürich in der NZZ am Sonntag vom 7.2.2016 Folie 2
  3. 3. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 “Wenn man eine bibliothekarische Zukunft gestalten will, ist die theoretische und praktische Beschäftigung mit Discovery ein guter Ausgangspunkt.” - Anne Christensen Keynote auf dem Discovery-Summit der GeSIG an der ThULB Jena Folie 3
  4. 4. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Folie 4 © Daniel Steger (Lausanne, Switzerland) - CC-BY-SA-2.5 - http://openphoto.net/download/index.html?image_id=6987 Einige Hürden
  5. 5. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Folie 5 © "Dragon Race" (CC BY 2.0) by See-ming Lee on Flickr Zukunft gestalten
  6. 6. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Spannungsfeld des Discovery Systems Folie 6 Discovery Datenmanagement Mitarbeiter Kunden
  7. 7. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Agile Prinzipien anwenden ● Zufriedenstellung des Kunden durch frühe und kontinuierliche Auslieferung von wertvoller Software ● Lieferung von funktionierender Software in regelmäßigen, bevorzugt kurzen Zeitspannen (wenige Wochen oder Monate) ● Bereitstellung des Umfeldes und der Unterstützung, welche von motivierten Individuen für die Aufgabenerfüllung benötigt wird ● Informationsübertragung nach Möglichkeit im Gespräch von Angesicht zu Angesicht ● Ständiges Augenmerk auf technische Exzellenz und gutes Design Folie 7 Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Agile_Softwareentwicklung
  8. 8. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Entscheidung (Art des Discovery-Systems) Folie 8 Nutzen Risiko Kommerzielles, geschlossenes System ● geringer Aufwand ● Kaufen-und-vergessen ● Abhängigkeit von einem Dienstleister ○ Preislich ○ Entwicklungsziele ● Kein Kompetenzaufbau im Haus bestehendes Open-Source System ● Nutzen bereits geleisteter Entwicklungsarbeit ● Profitieren von Community ● Engagement bestehender Partner ● Abhängig von bestehender Community ○ gegenläufige Entwicklungsziele ● komplexe bestehende Systeme erfordern viel Einarbeitung und Pflege ● wenig erfahrene Dienstleister Eigenentwicklung ● Modulare Entwicklung ● auf Nutzer-Anforderungen zugeschnitten ● hohe Agilität möglich ● wenig Kommunikations-Overhead ● hohe Kosten ● hoher Aufwand ● Am Nutzer vorbei entwickeln
  9. 9. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Eigenentwicklung Datenmanagement mit d:swarm Flexible Integration neuer Datenquellen Mapping-Oberfläche für Systembibliothekare Kompetenzaufbau im Haus Folie 9 Datenmangement Präsentation
  10. 10. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Eigenentwicklung TYPO3 als Präsentations-Plattform Erfahrung im Haus (Homepage, Goobi, Qucosa, DFG Viewer) Moderne Software-Entwicklung als Basis für agile Entwicklung ● Sehr aktive Entwicklung ● Testabdeckung der Plattform ● Community ● Moderne Paketverwaltung (Composer) ● Modularisierung mit Site-Packages ● Flexibles Vererbungssystem Folie 10 Datenmangement Präsentation
  11. 11. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Folie 11
  12. 12. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 ● Von Evaluierung zur öffentlichen Beta in 3 Monaten Folie 12 Der neue Katalog APRIL 1 APRIL 21 MAI 15 JULI 2 AUG 19 Test-Instanz mit eigenen Daten Start der internen Testphase Open-Beta-Version des neuen Katalogs Öffentliche Beta von arthistoricum.netStart der Evaluation
  13. 13. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Folie 13 Der neue Katalog
  14. 14. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 ● Auf Basis der an der SUB Göttingen entwickelten “find” Extension ● An Discovery-Anforderungen angepasst Folie 14 Der neue Katalog TYPO3 Benutzer- konto “find” Katalog Erweiterung Merkliste Solr
  15. 15. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 ● Flexibel für weitere Sichten (Daten & Darstellung) Folie 15 Der neue Katalog
  16. 16. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 ● Nah am Nutzerwunsch entwickelt. Bisher über 400 Rückmeldungen. Folie 16 Der neue Katalog
  17. 17. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Erst der Anfang Folie 17 Ausbau Datenmanagement Basis für weitere Projekte Ausbau Funktionalitäten Experimente zu neuen Zugangsformen
  18. 18. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Erst der Anfang Folie 18 Ausbau Datenmanagement Basis für weitere Projekte Ausbau Funktionalitäten Experimente zu neuen Zugangsformen Data-Hub Ausbau Semantische Anreicherung
  19. 19. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Erst der Anfang Folie 19 Ausbau Datenmanagement Basis für weitere Projekte Ausbau Funktionalitäten Experimente zu neuen Zugangsformen Data-Hub Ausbau Semantische Anreicherung Linked-Data im Katalog
  20. 20. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Erst der Anfang Folie 20 Ausbau Datenmanagement Basis für weitere Projekte Ausbau Funktionalitäten Experimente zu neuen Zugangsformen Data-Hub Ausbau Semantische Anreicherung Linked-Data im Katalog Datenbank Präsentationen
  21. 21. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Erst der Anfang Folie 21 Ausbau Datenmanagement Basis für weitere Projekte Ausbau Funktionalitäten Experimente zu neuen Zugangsformen Data-Hub Ausbau Semantische Anreicherung Linked-Data im Katalog Datenbank Präsentationen Musikalien, Zeitschriften, Bilder etc.
  22. 22. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Partner gesucht ● Einfach Testen Folie 22 > git clone https://github.com/slub/slub-typo3-dist > composer update
  23. 23. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Partner gesucht ● Einfach Testen Folie 23 > git clone https://github.com/slub/slub-typo3-dist > composer update ZukunftGemeinsam gestalten
  24. 24. In die Zukunft steuern: Die neue schlanke Discovery-Lösung der SLUB Dresden Christof Rodejohann - SLUB Dresden 13. InetBib-Tagung Stuttgart, 2016 Danke für die Aufmerksamkeit. Folie 24 Christof Rodejohann christof.rodejohann@slub-dresden.de

×