Successfully reported this slideshow.
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 1
Fracking und
Wasserrecht vor Ort
Referentin: Christa Stiller-Ludw...
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 2
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 3
Quelle: Kreis Pinneberg
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 4
Ziele der Wasserwirtschaft
- Wohl der Allgemeinheit
- Ordnungsgem...
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 5
Grundsatz Gemeingebrauch
Jedermann darf am Gewässer:
- Baden, Was...
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 6
Was ist eine Zulassung?
- Genehmigung
- Erlaubnis
- Bewilligung
„...
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 7
Benutzungen nach
Wasserrecht
- Entnehmen und Ableiten
- Aufstauen...
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 8
Primärschutz Sekundärschutz Erkennbarkeit
Standsicherheit,
Dichti...
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 9
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 10
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 11
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 12
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 13
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 14
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014
15
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 16
Vorsorgeprinzip
- Vorbeugend Schäden vermeiden,
damit Gefahren g...
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 17
Topographischer Atlas Nordrhein Westfalen, Landesvermessungsamt ...
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014
18
Hendrik Kombrink, The Carboniferous of the Netherlands and surro...
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am
24.10.2014
19
ErläuterungenzuBlattC4310,ÜbersichtskartevonNordrhein-Westfalen1...
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 20
Brille der Wasserwirtschaft
Transport wassergefährdender Stoffe
...
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 21
Fracking
Zu beurteilen durch
BergrechtBergrecht WasserrechtWasse...
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 22
Art. 74 GG
Konkurrierende Gesetzgebung Länderbefugnis
BergrechtB...
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 23
Fazit 1
- Besorgnisgrundsatz und Vorsorgeprinzip
sind zu beachte...
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 24
Fazit 2
- Konkurrierende Gesetzgebung für
Bergrecht und Wasserre...
C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 25
VielenVielen
DankDank
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Fracking und Wasserrecht vor Ort - Christa Stiller-Ludwig

536 Aufrufe

Veröffentlicht am

Fracking und Wasserrecht vor Ort
Referentin: Christa Stiller-Ludwig
BAG Energie in Kassel am 24.10.2014

Veröffentlicht in: Umweltschutz
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Fracking und Wasserrecht vor Ort - Christa Stiller-Ludwig

  1. 1. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 1 Fracking und Wasserrecht vor Ort Referentin: Christa Stiller-Ludwig Untere Wasserbehörde der Stadt Hagen BAG Energie in Kassel am 24.10.2014,
  2. 2. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 2
  3. 3. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 3 Quelle: Kreis Pinneberg
  4. 4. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 4 Ziele der Wasserwirtschaft - Wohl der Allgemeinheit - Ordnungsgemäßer Wasserabfluss - Ortsnahe Wasserversorgung - Ziele der Raumordnung (übergeordnete Planung) - Schutz vor nachteiligen Veränderungen
  5. 5. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 5 Grundsatz Gemeingebrauch Jedermann darf am Gewässer: - Baden, Waschen - Vieh tränken - Schwemmen, Schöpfen - befahren m. Fahrzeugen ohne eig. Triebkraft Sonderregelungen für Anlieger
  6. 6. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 6 Was ist eine Zulassung? - Genehmigung - Erlaubnis - Bewilligung „Darüber hinaus ist alles verboten - es sei denn, es wird zugelassen“
  7. 7. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 7 Benutzungen nach Wasserrecht - Entnehmen und Ableiten - Aufstauen und Absenken - Einbringen und Einleiten - Zutage Fördern von Grundwasser - sonstige Nachteilige Veränderungen Bedürfen einer Zulassung
  8. 8. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 8 Primärschutz Sekundärschutz Erkennbarkeit Standsicherheit, Dichtigkeit, Widerstands- fähigkeit Leckagen, undichte Anlagen Zurückhaltung ausgetretener Stoffe anlagenbezogener Gewässerschutz Sicherheitssystem Wasserrecht
  9. 9. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 9
  10. 10. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 10
  11. 11. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 11
  12. 12. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 12
  13. 13. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 13
  14. 14. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 14
  15. 15. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 15
  16. 16. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 16 Vorsorgeprinzip - Vorbeugend Schäden vermeiden, damit Gefahren gar nicht erst entstehen Wichtig: - Beurteilung nach menschlicher Erfahrung - Nachteilige Veränderungen sollen unwahrscheinlich sein Besorgnisgrundsatz
  17. 17. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 17 Topographischer Atlas Nordrhein Westfalen, Landesvermessungsamt NRW, 1968, S. 98 Nahmer Wiblingwerde Lennetal
  18. 18. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 18 Hendrik Kombrink, The Carboniferous of the Netherlands and surrounding areas; a basin analysis, GEOLOGICA ULTRAIECTINA, Mededelingen van de Faculteit Geowetenschappen departement Aardwetenschappen Universiteit Utrecht, No. 294, 2008 Bochum Remscheid Lüdenscheid Ebbe Attendorn Siegen Lahnmulde Giessen Taunus
  19. 19. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 19 ErläuterungenzuBlattC4310,ÜbersichtskartevonNordrhein-Westfalen1:100000; C.HydrogeologischeKarte,S.284
  20. 20. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 20 Brille der Wasserwirtschaft Transport wassergefährdender Stoffe Lagerung wassergefährdender Stoffe Bodenverunreinigung Flächenbedarf Grundwasserbetroffenheit Oberflächengewässer Abwasser Heilquellen Trinkwasser Entsorgung Abfälle Radioaktive Stoffe Erdbeben
  21. 21. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 21 Fracking Zu beurteilen durch BergrechtBergrecht WasserrechtWasserrecht VermeidbarkeitVermeidbarkeit nach dem Standnach dem Stand der Technikder Technik Vermeidbarkeit imVermeidbarkeit im Sinne einesSinne eines Gefährdungs-Gefährdungs- potentialspotentials
  22. 22. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 22 Art. 74 GG Konkurrierende Gesetzgebung Länderbefugnis BergrechtBergrecht WasserrechtWasserrecht ggf.ggf. GesetzgebungsrechtGesetzgebungsrecht BundBund abweichendesabweichendes LandesgesetzLandesgesetz möglich fürmöglich für WasserhaushaltWasserhaushalt
  23. 23. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 23 Fazit 1 - Besorgnisgrundsatz und Vorsorgeprinzip sind zu beachten - Fracking als Verfahren zur Erdgasgewinnung in NRW widerspricht diesen beiden Prinzipien des Wasserrechts
  24. 24. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 24 Fazit 2 - Konkurrierende Gesetzgebung für Bergrecht und Wasserrecht - u.U. hat Bund Gesetzgebungsrecht für Bergbau (gesamtstaatl. Interesse) aber: - Land kann abweichende Regelungen treffen für Wasserhaushalt
  25. 25. C. Stiller-Ludwig, BAG Energie in Kassel am 24.10.2014 25 VielenVielen DankDank

×