Feedback aus der ProduktionEin Blick in den DevOps-BaukastenPeter Roßbach, bee42 solutions GmbHAndreas Schmidt, Cassini Co...
Vorstellung               Foto Peter    Peter Roßbach                                                             Andreas ...
Wie bekommen wir                  die richtigen Informationen                 aus den relevanten Systemen                 ...
Phasen    Startup-     phase                                                Skalierungs-                                  ...
Im Betrieb müssen laufend Entscheidungen getroffen werden! Soll/Muss eine Komponente neu gestartet werden? Benötigt Sie ...
Metriken                                                                                Deployment6   24.01.2013   OOP2013...
Entwicklung an Betrieb an Entwicklung an …                                                                                ...
Metriken8   24.01.2013   OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
HerausforderungenMessen des Verhalten eines SystemsNutzung der Ressourcen unter realenBedingungen analysierenMessungen von...
Was muss hergestellt werden?Welche richtigen Informationen müssenbereitgestellt werden?Welche Transformationen und Kombina...
OODA Loop                                 Act                                                  Orient      System         ...
Log                                   System                  Fact               Event              Metrik                ...
Konstruktion einer Metrik     Masseinheit     Eindeutiger Name und Quelle     Abtastfrequenz     Umrechungsfunktion     Sc...
Guardian Systemhttp://www.guardian.co.uk/info/developer-blog/2012/oct/04/winning-the-metrics-battle 14    24.01.2013    OO...
Datadog15   24.01.2013   OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt   http://www.datadoghq.com/product/
Monitoring-Systeme bestehen aus vielen KomponentenBeispiel: Kibana                                                        ...
Aufbau eines Log System                                                   Systems with log                                ...
Lösungsansätze und Werkzeuge Wertebereitstellung                                               JMX, Metrics, JavaSimon, Jo...
ResümeeEntwickler sollten konsequent Metrikenbereitstellen.Entwickler, Produktmanager und Administrationsollten ein gemein...
Die richtigen Informationen die in ein System zur              Visualisierung und Analyse eingebracht            werden, b...
Das automatische und schnelle Ausrollen von                       Softwareupdates ist für eine agile                      ...
Die „Straße in die Produktion“ kann lang sein.                                                                Test-       ...
An den Übergabepunkten findet der wichtige Austausch statt.                                                               ...
Herausforderungen und Lösungsansätze„Ich muss meine Applikation konfigurieren.“                                      Konfi...
Lösungsansätze und Werkzeuge Konfigurationsmanagement                                                        CFEngine, Pup...
Eine Installations-Engine stellt einen nachvollziehbaren, eindeutigenund qualitativ hochwertigen Weg in die Produktion dar...
Eine durchdachte und funktionierende Deployment-          Architektur ist eine sehr gute Basis für agile                  ...
Wie bekommen wir                   die richtigen Informationen                  aus den relevanten Systemen               ...
Fazit                                            Automatisierung ist wichtig.                   Früh beginnen, Metriken un...
Feedback aus der ProduktionEin Blick in den DevOps-BaukastenPeter Roßbach, bee42 solutions GmbHpeter.rossbach@bee42.comAnd...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

OOP2013: Feedback aus der Produktion - Ein Blick in den DevOps-Baukasten

1.247 Aufrufe

Veröffentlicht am

http://www.sigs-datacom.de/oop2013/konferenz/sessiondetails.html?tx_mwconferences_pi1%5BshowUid%5D=1055&tx_mwconferences_pi1%5Banchor%5D=%23Di34&tx_mwconferences_pi1%5Bs%5D=0

22.01.2013

Uhrzeit: 17:45 - 18:45

Sprecher: Peter Rossbach, Andreas Schmidt

Kürzere Entwicklungszyklen, schnellere Integration und Einsatz von Clouds stellen Entwickler als auch Administratoren vor neue Herausforderungen. Die Anforderungen seitens Continuous Delivery und Monitoring lassen sich mit spezialisierten Werkzeugen aus den Bereichen Konfigurationsmanagement, Server Orchestration und Monitoring bewältigen. Der Vortrag stellt Kriterien zur Auswahl von DevOps-Lösungen vor. Wir bewerten unsere Vorgehensweisen mit verschiedenen Werkzeugen und geben Tipps für den Bau der eigenen Produktionsstraße.

Zielpublikum: Architekten, Entwickler, Projektleiter, Produktverantwortliche, Devops-Interessierte.
Voraussetzungen: Kenntnis im Bereich Betrieb und Systemplattformen
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.247
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

OOP2013: Feedback aus der Produktion - Ein Blick in den DevOps-Baukasten

  1. 1. Feedback aus der ProduktionEin Blick in den DevOps-BaukastenPeter Roßbach, bee42 solutions GmbHAndreas Schmidt, Cassini Consulting1 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  2. 2. Vorstellung Foto Peter Peter Roßbach Andreas Schmidt bee42 solutions gmbh Cassini Consulting http://www.bee42.com andreas.schmidt@cassini.de peter.rossbach@bee42.com Twitter @aschmidt752 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  3. 3. Wie bekommen wir die richtigen Informationen aus den relevanten Systemen in den richtigen Kopf?3 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  4. 4. Phasen Startup- phase Skalierungs- phase Optimierungs- Go-Live phase4 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt4 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  5. 5. Im Betrieb müssen laufend Entscheidungen getroffen werden! Soll/Muss eine Komponente neu gestartet werden? Benötigt Sie mehr Ressourcen (CPU, Speicher, …)? Ist eine Komponente am Verarbeitungslimit oder kann sie mehr leisten? Ist Multithreading korrekt implementiert? Liegt ein Sicherheitsvorfall vor? Sollen/Müssen ggf. Teile des Systems abgeschaltet werden? Welche Variante einer Webseite (A/B) bringt mehr Klicks? War das Refactoring eines Anwendungsteils erfolgreich (z.B. in Bezug auf Performance)?5 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  6. 6. Metriken Deployment6 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  7. 7. Entwicklung an Betrieb an Entwicklung an …  Entwicklung neuer Funktionalitäten  Entwicklung der  Validierung der passenden Metrik(en) Optimierung 4 1 3 2  Sammeln der Metriken  Auswertung der Daten  Optimierung  Erstellen der Basis für  Problemlösung Entscheidungsfindung  ggf. Entwicklung zusätzlicher Metriken7 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  8. 8. Metriken8 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  9. 9. HerausforderungenMessen des Verhalten eines SystemsNutzung der Ressourcen unter realenBedingungen analysierenMessungen von Effektennach Veränderung der SoftwareFeststellen von Störungen, die Ausfälle oderFehlverhalten bedingenEinschätzung von Kapazitäten und TrendsBeweis des geschäftlichen FortschrittsKontrolle von Zusagen (SLAs)9 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  10. 10. Was muss hergestellt werden?Welche richtigen Informationen müssenbereitgestellt werden?Welche Transformationen und Kombinationenvon Werten liefern Aussagen?Welche Darstellungen werden benötigt?Welche Entscheidungen wollen wir ausden Daten ableiten?Welche Monitoringlösung muss realisiert werden?10 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  11. 11. OODA Loop Act Orient System 4 1 verändern Metrik erheben Metrik anzeigen Metrik sammeln und analysieren 3 2 und ordnen Decide Observe11 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  12. 12. Log System Fact Event Metrik Filter Collector Analyse Visualisierung Deployment | Change Eskalation Automatismus12 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  13. 13. Konstruktion einer Metrik Masseinheit Eindeutiger Name und Quelle Abtastfrequenz Umrechungsfunktion Schwellwerte, gültige Wertebereiche13 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  14. 14. Guardian Systemhttp://www.guardian.co.uk/info/developer-blog/2012/oct/04/winning-the-metrics-battle 14 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  15. 15. Datadog15 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt http://www.datadoghq.com/product/
  16. 16. Monitoring-Systeme bestehen aus vielen KomponentenBeispiel: Kibana http://kibana.org/infrastructure.html16 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  17. 17. Aufbau eines Log System Systems with log File Syslog GELF Logstash (GROK) Shipper Redis || RabbitMQ Broker / Queue Kibana Logstash (Filter) Indexer Analyse Graylog2 ElasticSearch Storage&Search statsd Metrik graphite17 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  18. 18. Lösungsansätze und Werkzeuge Wertebereitstellung JMX, Metrics, JavaSimon, Jolokia Collector Collectd, statsd, Graphite NewRelic, Datadog Storage RRDtools, RRD4j, MongoDB, OpenTSDB, Hadoop Charts Munin, Cacti, Ppn4Nagios, Graphite, Ganglia, NewRelic, Datadog Profiler Dynatrace, AppDynamics, NewRelic, Boundary Events Nagios, Icinga, Zabbix, OMD, OpenNMS, Jboss-RHQ, HypericHQ Logs Splunk, Graylog2, Kibana/logstash, loggly18 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  19. 19. ResümeeEntwickler sollten konsequent Metrikenbereitstellen.Entwickler, Produktmanager und Administrationsollten ein gemeinsames System nutzen.Metriken können jederzeit neu in das Systemeingebracht werden.Monitoringsysteme bestehen aus viele einzelnenTeilen, die ein komplexe Zusammenspiel besitzen.Selbstadpation und Automatisierung sind notwendig.19 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  20. 20. Die richtigen Informationen die in ein System zur Visualisierung und Analyse eingebracht werden, bringt Ihnen die Kontrolle über das Produkt. Schnelle Reaktion auf Veränderungen von Metriken schafft Feedback für Entwickler und Administratoren.20 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  21. 21. Das automatische und schnelle Ausrollen von Softwareupdates ist für eine agile Produktentwicklung entscheidend. Deployment Feedback21 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  22. 22. Die „Straße in die Produktion“ kann lang sein. Test- Integrations- umgebung Produktions-nahe Entwicklungs- umgebung Referenzumgebung umgebung Live-System22 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  23. 23. An den Übergabepunkten findet der wichtige Austausch statt. Test- Betriebs- Entwicklungsabteilung abteilung abteilung Test- Integrations- umgebung Produktions-nahe Entwicklungs- umgebung Referenzumgebung umgebung Live-System23 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  24. 24. Herausforderungen und Lösungsansätze„Ich muss meine Applikation konfigurieren.“ Konfigurationsmanagement„Die Installationsroutinen sind nicht Deployment Managementimmer bzw. überall gleich“„Ich muss Teile meines System in Server Orchestrationbestimmter Reihenfolge installieren.“„Meine Server werden von Hand aufgesetzt.“ Automated Provisioning„Ich merke Fehler in der Infrastruktur Test Driven- / Behaviourerst, wenn die Applikation in Benutzung Driven Infrastructureist.“„Jeder Übergabepunkt ist irgendwie anders.“ Architektur von Deployment Pipelines24 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  25. 25. Lösungsansätze und Werkzeuge Konfigurationsmanagement CFEngine, Puppet, Chef Deployment Management UC4, uDeploy, glu, Etsy Deployinator, … Server Orchestration UC4, Nolio, Marionette Collective, RunDeck, … Automated Provisioning Kickstart, Vagrant, Cloud environments… Test Driven/Behaviour RSpec, Cucumber Driven Infrastructure (-nagios,-puppet,-chef,…) Architektur von Papier + Bleistift + die richtigen Deployment Pipelines Personen  DevOps25 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  26. 26. Eine Installations-Engine stellt einen nachvollziehbaren, eindeutigenund qualitativ hochwertigen Weg in die Produktion dar. Deployment- Team Installations- engine Entwicklungs- umgebung Stage(s) Live-System26 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  27. 27. Eine durchdachte und funktionierende Deployment- Architektur ist eine sehr gute Basis für agile Produktentwicklung. Kurzen Iterationszyklen von der Entwicklung bis in Produktion27 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  28. 28. Wie bekommen wir die richtigen Informationen aus den relevanten Systemen in den richtigen Kopf?28 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  29. 29. Fazit Automatisierung ist wichtig. Früh beginnen, Metriken und Automatismen zu etablieren. Gemeinsam überlegen, welche Kennzahlen und Informationen relevant sind. Das Feedback-System muss die Fakten für die zu treffenden Entscheidungen liefern.29 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt
  30. 30. Feedback aus der ProduktionEin Blick in den DevOps-BaukastenPeter Roßbach, bee42 solutions GmbHpeter.rossbach@bee42.comAndreas Schmidt, Cassini Consultingandreas.schmidt@cassini.dehttps://www.xing.com/profile/Andreas_Schmidt38Twitter @aschmidt7530 24.01.2013 OOP2013 | Feedback aus der Produktion | P.Roßbach, A.Schmidt

×