SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 17
Allgemeine Methodik für die Entwicklung /
Verbesserung öffentlicher Politiken zur Unterstützung
sozialer Innovation (SI) auf der Grundlage des Bottom-
up-Ansatzes
ASIS Online-Schulung
ASIS online training
Anleitung:
Willkommen zu diesem Online-Training. Wir
empfehlen Ihnen, die Videos anzusehen und die
Begleitunterlagen zu lesen. Diese Präsentation wird
Sie durch die Videos führen.
Gerne können Sie das Quiz nach dem Training
absolvieren.
Sehen Sie sich
das ASIS-
Erklärvideo an
VIDEOS:
1. Erklärvideo (ASIS)
2. Über diese Schulung, Schulungsinhalte, Befragung
von Zielgruppen, Workshop mit Stakeholdern
3. Interview mit Politikexperten (Fallstudie)
4. Mitgestaltung der SI-Strategie, Verbreitung,
Schlussfolgerung
1. Fragebögen (Nr. 1 und Nr. 2)
2. Werkstattmethoden
3. Interviewfragen
STRUKTUR DIESES TRAININGS:
Teil 2: INFORMATIONEN ZUR SCHULUNG
Kurze Präsentation des Inhalts:
WIE kann ein Bottom-Up-Ansatz umgesetzt werden, der dazu beiträgt,
einen angemessenen Rahmen für die Entwicklung einer geeigneten Förderpolitik für soziale
Innovationen zu schaffen?
Wir stellen eine Möglichkeit vor, wie Sie den Prozess der Entwicklung neuer oder der
Verbesserung bestehender öffentlicher Maßnahmen zur Unterstützung sozialer Innovationen
einleiten können.
Video 2
ansehen: Über
dieses Training
Teil 3: SCHULUNGSINHALTE
In diesem MOOC werden wir Sie Schritt für Schritt durch die Methodik führen, die
vorgeschlagen wird, um das gewünschte Ergebnis am effizientesten zu erreichen.
Schritt 1: Durchführung einer Bestandsaufnahme der SI-Richtlinien, um zu sehen, welche Herausforderungen bereits
angegangen wurden.
Schritt 2: Befragung der Zielgruppen mit Hilfe eines Fragebogens, um später neue politische Ausrichtungen, Instrumente und
Methoden vorzuschlagen.
Schritt 3: Organisierung eines Workshops mit den Zielgruppen, um die relevantesten bestehenden Instrumente zu testen und
Empfehlungen für neue Maßnahmen zu erarbeiten.
Schritt 4: Erstellung der SI-Strategie zusammen mit den Arbeits- und Zielgruppen.
Schritt 5: Organisierung von SI-Schulen, um Ergebnisse und Transferleistungen zu unterstützen und um vorgeschlagene
Strategien für Beamte gut verständlich zu machen.
Teil von Video 2:
Schulungsinhalte
Teil 4: ZIELGRUPPEN BEFRAGEN
Ein Fragebogen ist ein Forschungsinstrument, das aus einer Reihe von Fragen
besteht, um Informationen von den Befragten zu sammeln. In unserem Fall
sammelten wir Informationen über den aktuellen Stand des Verständnisses von
sozialer Innovation, Bedürfnisse und Herausforderungen des SI-Ökosystems und
über neue politische Empfehlungen, Instrumente und Methoden zur
Unterstützung von SI.
Sie können entweder einen einheitlichen Fragebogen für alle Befragten
verwenden oder einige unterschiedliche Fragebögen vorbereiten, je nach den
Zielgruppen, von denen Sie Informationen erhalten möchten.
Sie können sowohl offene als auch geschlossene Fragen verwenden. Achten Sie
darauf, dass die Zeit für die Beantwortung der Fragen nicht mehr als 10 Minuten
beträgt. Wir haben 4 verschiedene Umfragen für 4 verschiedene Zielgruppen
vorbereitet – soziale Innovatoren, Forschung und Wissenschaft, politische
Entscheidungsträger und Geschäftsleute.
Bitte achten Sie auf die in diesem Abschnitt bereitgestellten
Teil von Video 2:
Befragung der
Zielgruppen
Wir verwenden Interviews als zweiten Schritt zur Befragung von Zielgruppen,
dadurch haben wir mehr
Zeit mit der Person und können spezifischere Informationen erhalten. Sehr wichtig ist
auch, eine ausreichende Menge an Daten zu erhalten, damit die Umfrage
repräsentativ ist.
Umfragen sind ein sehr „flexibles“ Instrument: Sie können verwendet werden, um
Informationen über die Teilnehmer zu erhalten, um ihre Ansichten und Einstellungen
bezüglich der Intervention
zu messen und um Ergebnisdaten zu sammeln. Angesichts der Bedeutung von
Umfragen ist es unerlässlich, alle Fragebögen mit großer Sorgfalt und mit Hilfe von
Auswertern zu gestalten. Unser Ziel ist es auch hier, erste Empfehlungen für SI-
Politiken zu erhalten, die wir später während des Workshops mit Beteiligten und
Zielgruppen testen werden. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Option einer offenen
Frage geben, die einen sehr spezifischen Aufruf zum Handeln erfordert – in unserem
Fall: Nennen Sie eine politische Empfehlung zur Unterstützung von SI.
Teil 5: WORKSHOPS MIT BETEILIGTEN
Erstellen und organisieren Sie Workshops mit Zielgruppen, um die
relevantesten bestehenden Instrumente zu testen und Empfehlungen für neue
Maßnahmen zu erstellen. Ein Workshop ist ein guter Weg, um Gespräche mit
Organisationen zur Förderung des Privatsektors wie Handelskammern,
Business Hub, Start-up-Community usw. zu initiieren. Nehmen Sie sich in
einem Workshop Zeit, um zu erkunden, inwieweit es möglich und
wünschenswert ist, soziale Innovation in die allgemeine Innovationspolitik
einzubetten.
Welche Art von Workshops und Versammlungen schlagen wir vor?
– World Café, gegenseitige Inspiration WS, öffentliche Konsultationen,
Hackathons usw.
Bitte achten Sie auf die in diesem Abschnitt bereitgestellten
unterstützenden Materialien.
Teil von Video 2:
Workshops mit
Interessengruppen
Wie schlagen wir vor, dass Sie es tun?
– Gruppenarbeit mit vordefinierten Interessensgruppen. Am besten ist es, wenn dies erleichtert wird.
Was wäre das Ziel dieser Workshops?
– Nun, die Anregungen der Beteiligten auf der Grundlage offener, ehrlicher und gut durchdachter Diskussionen zu erhalten.
Was sind die erwarteten Ergebnisse?
Erstens, um Anregungen der Zielgruppen für politische Empfehlungen zu erhalten. Zweitens, um antizipierte Trends zu erkennen, die SI-
Intelligenz zu erhöhen und sie zu nutzen, um Innovationen voranzutreiben und evidenzbasierte Richtlinien zu formulieren.
Was sind die möglichen Vorteile?
Stärkung der Gemeinschaft und Förderung von sozial innovativen Ideen. Förderung von systemischen Veränderungen, Verbesserung der
Leistungserbringung und Initiierung von Politikentwicklung.
Wie bereits erwähnt, sind Workshops ein mächtiges Instrument, das einen demokratischen Prozess ermöglicht und erleichtert, bei dem
die Öffentlichkeit in den politischen Entscheidungsprozess
eingeschlossen wird.
Bitte beachten Sie unbedingt die in diesem Abschnitt bereitgestellten Hilfsmittel.
Teil 6: INTERVIEWS MIT POLITISCHEN EXPERTEN
Ein Interview ist im Allgemeinen eine qualitative Forschungstechnik, bei der offene
Fragen gestellt werden, um mit den Befragten zu sprechen und Daten über ein
Subjekt zu sammeln. In unserer Methodik verwenden wir es, um die Beteiligung und
Perspektive von politischen
Experten zu erhalten.
Bitte hören Sie sich das Interview an, das wir mit einem der SI-Akteure in unserer
lokalen Umgebung geführt haben - dem Schulleiter des hiesigen Gymnasiums.
Bitte beachten Sie unbedingt die in diesem Abschnitt bereitgestellten
Hilfsmittel.
Video 3 ansehen:
Interview
Teil 7: SCHAFFEN VON SOZIALER INNOVATIONSSTRATEGIE
WARUM?
Eine gemeinsame Vision UND ein gemeinsamer Rahmen sind notwendig, um das Ökosystem der
sozialen Innovation zu verbessern.
WAS ist einzuschließen?
Soziale Innovation ist ein „horizontales Thema“, ähnlich wie Ökologie oder Gleichstellung.
Wir müssen also einen Weg finden, die Politik in verschiedenen Sektoren zu steuern: Soziale
Innovation ist typischerweise in sozialen Dienstleistungen, in der Kunst, im Wohnungsbau, in der
Ernährung, der Landwirtschaft, der Energie usw. vorhanden. So viele Ministerien überschneiden
sich praktisch in Bezug auf Gesetzgebung, Strategien und Umsetzung von Maßnahmen. Bei der
Erstellung des Strategiedokuments müssen Sie einen „sektorübergreifenden“ Ansatz wählen.
Teil von Video 4:
Mitgestaltung
der SI-Strategie
WIE wird es gemacht?
Um eine echte Veränderung zu bewirken, müssen Folgendes weiterentwickeln:
 Verbesserte Zusammenarbeit zwischen den Schlüsselakteuren der sozialen
Innovation,
 Bessere Anpassung von Antworten auf gesellschaftliche Herausforderungen,
 Erwerb neuer Kenntnisse und Fähigkeiten über Behörden, Organisationen zur
Unterstützung von Unternehmen und sektorale Agenturen.
 Vorschlagen von neue Werkzeugen und Methoden, UND AUCH
 Vorschläge für neue strategische Richtlinien und Empfehlungen an öffentliche Akteure.
Es ist zwingend erforderlich, dass alle Beteiligten beteiligt bleiben und das gemeinsame
Dokument miterarbeiten.
Bitte beachten Sie unbedingt die in diesem Abschnitt bereitgestellten Hilfsmittel.
Teil 8: VERBREITUNG/KOMMUNIKATION
Was ist Verbreitung? = Es ist die „öffentliche Offenbarung der Ergebnisse durch jedes geeignete Mittel,
einschließlich durch Veröffentlichungen in allen Medien“.
Forschung und deren Ergebnisse einem größeren Publikum zugänglich zu machen, fördert die Zusammenarbeit und
Innovation. Strategische Kommunikation und Verbreitung helfen, die breitere
gesellschaftliche Relevanz Ihrer Bemühungen zu erklären, sie bauen Unterstützung für zukünftige Forschungs- und
Innovationsfinanzierung auf, stellen die Übernahme der Ergebnisse innerhalb der Zielgruppen sicher und eröffnen
potenzielle Geschäftsmöglichkeiten.
Auch die Verbreitung trägt dazu bei, die Wirkung zu erhöhen.
Drei spezifische Verbreitungsziele sind:
1/ Es gibt den Ergebnissen des Projekts eine hohe Sichtbarkeit – daher schafft es BEWUSSTSEIN
2/ Es überträgt Leistungen – deshalb schafft es VERSTÄNDNIS
3/ Es beeinflusst die Einstellung von Entscheidungsträgern und ermutigt Menschen, Entscheidungen zu treffen oder
Maßnahmen zu ergreifen – es ermutigt also dazu, konkrete AKTIONEN zu ergreifen.
Teil von Video 4:
Verbreitung
Um diese Ziele zu erreichen, schlagen wir einige Maßnahmen vor, die zu ergreifen sind:
• Starten Sie eine Sensibilisierungskampagne, die sich an politische Entscheidungsträger
auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene richtet.
• Organisieren Sie SI-Schulen, um Ergebnisse und Transferleistungen zu unterstützen und
um vorgeschlagene Strategien für Beamte gut verständlich zu machen.
Das gewünschte Ergebnis dieser Maßnahmen ist die Neupositionierung des öffentlichen
Sektors als Mitgestalter von Lösungen für soziale Innovationen.
Einige der Ergebnisse, die wir erlebt haben, sind die folgenden:
• Steigerung der Entwicklung der Region,
• Erschließung neuer Märkte,
• Entwicklung markttauglicher Ideen,
• Wachstum einer Kultur der SI,
• Aufbau einer offenen und widerstandsfähigen Wirtschaft durch Schaffung eines
gemeinsamen Wertes, und nicht zuletzt,
• eine schnellere Lernkurve.
Teil 9: SCHLUSSFOLGERUNG
Wir möchten Sie mit einigen inspirierenden Gedanken von
Führungskräften und Denkern aus der ganzen Welt
verabschieden – wir hoffen, dass wir mit diesem MOOC 3
Dinge erreicht haben:
1. Geholfen, Ihr Wissen zu erhöhen
2. Sie ermutigt, Ihr Verhalten zu ändern und
3. Ihre Einstellung beeinflusst und Sie motiviert, die
Veränderung zu werden, die Sie in der Welt sehen wollen.
Teil von Video 4:
Fazit
Wir möchten mit einigen Gedanken von weltbekannten Denker/-innen schlußfolgern:
„Die Mehrheit der Weltbürger muss die volle Verantwortung für ihre Mitgestaltung der Zukunft
der Menschheit und des Planeten übernehmen. Wir alle sind, mehr oder weniger, Gestalter
dieser Zukunft.“
Daniel Wahl
Zweifeln Sie nie daran, dass eine kleine Gruppe von aufmerksamen, engagierten Bürgern die
Welt verändern kann; in der Tat ist sie das Einzige, dass je dies getan hat.
Margaret Mead
Man ändert nie etwas, indem man die bestehende Realität bekämpft. Um etwas zu ändern, baut
man ein neues Modell, das das bestehende Modell überflüssig macht.
R. Buckminster Fuller
Überall auf der Welt gehen soziale Innovationen einige der drängendsten Probleme an,
mit denen die Gesellschaft heute konfrontiert ist – von fairem Handel, Fernunterricht, Hospizen,
städtischer Landwirtschaft und Abfallreduzierung bis hin zu ausgleichender Gerechtigkeit und
kohlenstofffreiem Wohnen. Aber die meisten von ihnen wachsen trotz, nicht wegen, der Hilfe
von Regierungen.
Geoff Mulgan
Vielen Dank, dass Sie dieses Online-
Training absolviert haben!
Um Ihr Wissen zu testen, bitten wir Sie
um die Teilnahme am QUIZ !

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie ASIS - TRAINING #5 - Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung öffentlicher Politiken zur Unterstützung sozialer Innovation (SI) auf der Grundlage des Bottom-up-Ansatzes ASIS Online-Schulung

Engagement mit Wirkung - Die PHINEO-Analysemethode im Detail
Engagement mit Wirkung - Die PHINEO-Analysemethode im DetailEngagement mit Wirkung - Die PHINEO-Analysemethode im Detail
Engagement mit Wirkung - Die PHINEO-Analysemethode im DetailPHINEO gemeinnützige AG
 
Positionspapier sfem 2010
Positionspapier sfem 2010Positionspapier sfem 2010
Positionspapier sfem 2010ff-ch
 
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwindenSocial Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwindenJP KOM GmbH
 
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative LearningExpert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative LearningJochen Robes
 
Theorie U als Innovationsframework
Theorie U als InnovationsframeworkTheorie U als Innovationsframework
Theorie U als InnovationsframeworkMichael Wyrsch
 
Social Media in der Erwachsenenbildung
Social Media in der ErwachsenenbildungSocial Media in der Erwachsenenbildung
Social Media in der ErwachsenenbildungPFluhrer
 
Refererat social collaboration 04042013
Refererat social collaboration 04042013Refererat social collaboration 04042013
Refererat social collaboration 04042013Social Hub Zürich
 
Social media für freelancer was bringt was
Social media für freelancer   was bringt wasSocial media für freelancer   was bringt was
Social media für freelancer was bringt wasBirgit Voll
 
Wie kann Politik innovative Bildungspraxis durch Open Educational Resources u...
Wie kann Politik innovative Bildungspraxis durch Open Educational Resources u...Wie kann Politik innovative Bildungspraxis durch Open Educational Resources u...
Wie kann Politik innovative Bildungspraxis durch Open Educational Resources u...Dominic Orr
 
Online-Helden: Folien zum Lehrfilm über Social Media
Online-Helden: Folien zum Lehrfilm über Social MediaOnline-Helden: Folien zum Lehrfilm über Social Media
Online-Helden: Folien zum Lehrfilm über Social Mediabetterplace.org
 
Poster: B2B-Kommunikation im Social Web
Poster: B2B-Kommunikation im Social WebPoster: B2B-Kommunikation im Social Web
Poster: B2B-Kommunikation im Social WebThomas Pleil
 
Arbeit 4.0 MOOC. Bericht und Erkenntnisse für Bildung 4.0
Arbeit 4.0 MOOC. Bericht und Erkenntnisse für Bildung 4.0Arbeit 4.0 MOOC. Bericht und Erkenntnisse für Bildung 4.0
Arbeit 4.0 MOOC. Bericht und Erkenntnisse für Bildung 4.0FlowCampus / ununi.TV
 
Social media in der Landwirtschaft von Hannes Schleeh Coaching Innovation
Social media in der Landwirtschaft von Hannes Schleeh Coaching InnovationSocial media in der Landwirtschaft von Hannes Schleeh Coaching Innovation
Social media in der Landwirtschaft von Hannes Schleeh Coaching InnovationHannes Schleeh
 
Strategien erfolgreicher Reformkommunikation
Strategien erfolgreicher ReformkommunikationStrategien erfolgreicher Reformkommunikation
Strategien erfolgreicher ReformkommunikationKrisenkommunikation
 
Auswertung des Social Media Workshops mit Diagrammen für Berkant Kacar
Auswertung des Social Media Workshops mit Diagrammen für Berkant KacarAuswertung des Social Media Workshops mit Diagrammen für Berkant Kacar
Auswertung des Social Media Workshops mit Diagrammen für Berkant KacarBerkant Kacar
 

Ähnlich wie ASIS - TRAINING #5 - Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung öffentlicher Politiken zur Unterstützung sozialer Innovation (SI) auf der Grundlage des Bottom-up-Ansatzes ASIS Online-Schulung (20)

Engagement mit Wirkung - Die PHINEO-Analysemethode im Detail
Engagement mit Wirkung - Die PHINEO-Analysemethode im DetailEngagement mit Wirkung - Die PHINEO-Analysemethode im Detail
Engagement mit Wirkung - Die PHINEO-Analysemethode im Detail
 
Positionspapier sfem 2010
Positionspapier sfem 2010Positionspapier sfem 2010
Positionspapier sfem 2010
 
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwindenSocial Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
 
Sustainability jam 2014-doku-final1
Sustainability jam 2014-doku-final1Sustainability jam 2014-doku-final1
Sustainability jam 2014-doku-final1
 
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative LearningExpert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
Expert-Panel: Entwicklungen zum Collaborative Learning
 
Showdown ss2013
 Showdown ss2013 Showdown ss2013
Showdown ss2013
 
Theorie U als Innovationsframework
Theorie U als InnovationsframeworkTheorie U als Innovationsframework
Theorie U als Innovationsframework
 
Social Media in der Erwachsenenbildung
Social Media in der ErwachsenenbildungSocial Media in der Erwachsenenbildung
Social Media in der Erwachsenenbildung
 
Refererat social collaboration 04042013
Refererat social collaboration 04042013Refererat social collaboration 04042013
Refererat social collaboration 04042013
 
Social media für freelancer was bringt was
Social media für freelancer   was bringt wasSocial media für freelancer   was bringt was
Social media für freelancer was bringt was
 
Hoffjann_Partizipationsmythos
Hoffjann_PartizipationsmythosHoffjann_Partizipationsmythos
Hoffjann_Partizipationsmythos
 
Wie kann Politik innovative Bildungspraxis durch Open Educational Resources u...
Wie kann Politik innovative Bildungspraxis durch Open Educational Resources u...Wie kann Politik innovative Bildungspraxis durch Open Educational Resources u...
Wie kann Politik innovative Bildungspraxis durch Open Educational Resources u...
 
Online-Helden: Folien zum Lehrfilm über Social Media
Online-Helden: Folien zum Lehrfilm über Social MediaOnline-Helden: Folien zum Lehrfilm über Social Media
Online-Helden: Folien zum Lehrfilm über Social Media
 
Poster: B2B-Kommunikation im Social Web
Poster: B2B-Kommunikation im Social WebPoster: B2B-Kommunikation im Social Web
Poster: B2B-Kommunikation im Social Web
 
Arbeit 4.0 MOOC. Bericht und Erkenntnisse für Bildung 4.0
Arbeit 4.0 MOOC. Bericht und Erkenntnisse für Bildung 4.0Arbeit 4.0 MOOC. Bericht und Erkenntnisse für Bildung 4.0
Arbeit 4.0 MOOC. Bericht und Erkenntnisse für Bildung 4.0
 
Social media in der Landwirtschaft von Hannes Schleeh Coaching Innovation
Social media in der Landwirtschaft von Hannes Schleeh Coaching InnovationSocial media in der Landwirtschaft von Hannes Schleeh Coaching Innovation
Social media in der Landwirtschaft von Hannes Schleeh Coaching Innovation
 
Strategien erfolgreicher Reformkommunikation
Strategien erfolgreicher ReformkommunikationStrategien erfolgreicher Reformkommunikation
Strategien erfolgreicher Reformkommunikation
 
Auswertung des Social Media Workshops mit Diagrammen für Berkant Kacar
Auswertung des Social Media Workshops mit Diagrammen für Berkant KacarAuswertung des Social Media Workshops mit Diagrammen für Berkant Kacar
Auswertung des Social Media Workshops mit Diagrammen für Berkant Kacar
 
Ws 9 ppt_steiner_d
Ws 9 ppt_steiner_dWs 9 ppt_steiner_d
Ws 9 ppt_steiner_d
 
Social Media Fitness-Paket: Beratungsangebot
Social Media Fitness-Paket: BeratungsangebotSocial Media Fitness-Paket: Beratungsangebot
Social Media Fitness-Paket: Beratungsangebot
 

Mehr von armelleguillermet

Social innovation strategy Newsletter, April 2020.pdf
Social innovation strategy Newsletter, April 2020.pdfSocial innovation strategy Newsletter, April 2020.pdf
Social innovation strategy Newsletter, April 2020.pdfarmelleguillermet
 
Social innovation strategy Newsletter, December 2021.pdf
Social innovation strategy Newsletter, December 2021.pdfSocial innovation strategy Newsletter, December 2021.pdf
Social innovation strategy Newsletter, December 2021.pdfarmelleguillermet
 
ASIS - Guideline #5 - FR - Financement de l'innovation sociale
ASIS - Guideline #5 - FR - Financement de l'innovation socialeASIS - Guideline #5 - FR - Financement de l'innovation sociale
ASIS - Guideline #5 - FR - Financement de l'innovation socialearmelleguillermet
 
ASIS - TRAINING #7 - Inovacije in družbeni izzivi (PART 2)
ASIS - TRAINING #7 - Inovacije in družbeni izzivi (PART 2)ASIS - TRAINING #7 - Inovacije in družbeni izzivi (PART 2)
ASIS - TRAINING #7 - Inovacije in družbeni izzivi (PART 2)armelleguillermet
 
ASIS - Training #5 - Metodologia generale per lo sviluppo/miglioramento delle...
ASIS - Training #5 - Metodologia generale per lo sviluppo/miglioramento delle...ASIS - Training #5 - Metodologia generale per lo sviluppo/miglioramento delle...
ASIS - Training #5 - Metodologia generale per lo sviluppo/miglioramento delle...armelleguillermet
 
ASIS - Training #5 - Méthodologie générale pour le développement/l'améliorati...
ASIS - Training #5 - Méthodologie générale pour le développement/l'améliorati...ASIS - Training #5 - Méthodologie générale pour le développement/l'améliorati...
ASIS - Training #5 - Méthodologie générale pour le développement/l'améliorati...armelleguillermet
 
ASIS - Training #3 - Come identificare progetti di innovazione sociale prome...
ASIS - Training #3 - Come identificare progetti di innovazione sociale prome...ASIS - Training #3 - Come identificare progetti di innovazione sociale prome...
ASIS - Training #3 - Come identificare progetti di innovazione sociale prome...armelleguillermet
 
ASIS - TRAINING #3 - Kako prepoznati perspektivne projekte socialnih inovacij
ASIS - TRAINING #3 - Kako prepoznati perspektivne projekte socialnih inovacijASIS - TRAINING #3 - Kako prepoznati perspektivne projekte socialnih inovacij
ASIS - TRAINING #3 - Kako prepoznati perspektivne projekte socialnih inovacijarmelleguillermet
 
ASIS - Training #3 - TRAINING #3 - Comment identifier les projets d'innovatio...
ASIS - Training #3 - TRAINING #3 - Comment identifier les projets d'innovatio...ASIS - Training #3 - TRAINING #3 - Comment identifier les projets d'innovatio...
ASIS - Training #3 - TRAINING #3 - Comment identifier les projets d'innovatio...armelleguillermet
 
ASIS - Guideline #2 - Smernica za izvajanje sodelovanja za socialne inovacije
ASIS - Guideline #2 - Smernica za izvajanje sodelovanja za socialne inovacijeASIS - Guideline #2 - Smernica za izvajanje sodelovanja za socialne inovacije
ASIS - Guideline #2 - Smernica za izvajanje sodelovanja za socialne inovacijearmelleguillermet
 
ASIS - Guideline #2 - Linee guida su come implementare la cooperazione per l'...
ASIS - Guideline #2 - Linee guida su come implementare la cooperazione per l'...ASIS - Guideline #2 - Linee guida su come implementare la cooperazione per l'...
ASIS - Guideline #2 - Linee guida su come implementare la cooperazione per l'...armelleguillermet
 
ASIS - Guideline #2 - Comment mettre en œuvre la coopération pour l’innovatio...
ASIS - Guideline #2 - Comment mettre en œuvre la coopération pour l’innovatio...ASIS - Guideline #2 - Comment mettre en œuvre la coopération pour l’innovatio...
ASIS - Guideline #2 - Comment mettre en œuvre la coopération pour l’innovatio...armelleguillermet
 
ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung der Zusammenarbeit für soziale...
ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung  der Zusammenarbeit für soziale...ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung  der Zusammenarbeit für soziale...
ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung der Zusammenarbeit für soziale...armelleguillermet
 
ASIS - Guidelines #4 - Testiranje novih politik družbenih inovacij na lokalni...
ASIS - Guidelines #4 - Testiranje novih politik družbenih inovacij na lokalni...ASIS - Guidelines #4 - Testiranje novih politik družbenih inovacij na lokalni...
ASIS - Guidelines #4 - Testiranje novih politik družbenih inovacij na lokalni...armelleguillermet
 
ASIS - Guidelines #4 - Sperimentare nuove politiche di innovazione sociale a ...
ASIS - Guidelines #4 - Sperimentare nuove politiche di innovazione sociale a ...ASIS - Guidelines #4 - Sperimentare nuove politiche di innovazione sociale a ...
ASIS - Guidelines #4 - Sperimentare nuove politiche di innovazione sociale a ...armelleguillermet
 
ASIS Guidelines #4 - Mise à l’essai des nouvelles politiques d´innovation soc...
ASIS Guidelines #4 - Mise à l’essai des nouvelles politiques d´innovation soc...ASIS Guidelines #4 - Mise à l’essai des nouvelles politiques d´innovation soc...
ASIS Guidelines #4 - Mise à l’essai des nouvelles politiques d´innovation soc...armelleguillermet
 
ASIS - GUIDELINE #1 – Smernice o evalvaciji družbenega vpliva in kazalniki
ASIS - GUIDELINE #1 – Smernice o evalvaciji družbenega vpliva in kazalnikiASIS - GUIDELINE #1 – Smernice o evalvaciji družbenega vpliva in kazalniki
ASIS - GUIDELINE #1 – Smernice o evalvaciji družbenega vpliva in kazalnikiarmelleguillermet
 
ASIS - GUIDELINE #1 – Leitfaden zur Bewertung sozialer Auswirkungen und Indik...
ASIS - GUIDELINE #1 – Leitfaden zur Bewertung sozialer Auswirkungen und Indik...ASIS - GUIDELINE #1 – Leitfaden zur Bewertung sozialer Auswirkungen und Indik...
ASIS - GUIDELINE #1 – Leitfaden zur Bewertung sozialer Auswirkungen und Indik...armelleguillermet
 
ASIS - Guideline #1 - IT - Valutazione dell’impatto sociale e linee guida sug...
ASIS - Guideline #1 - IT - Valutazione dell’impatto sociale e linee guida sug...ASIS - Guideline #1 - IT - Valutazione dell’impatto sociale e linee guida sug...
ASIS - Guideline #1 - IT - Valutazione dell’impatto sociale e linee guida sug...armelleguillermet
 
ASIS - Guideline #1 - FR - Directives pour l’évaluation et les indicateurs d...
ASIS  - Guideline #1 - FR - Directives pour l’évaluation et les indicateurs d...ASIS  - Guideline #1 - FR - Directives pour l’évaluation et les indicateurs d...
ASIS - Guideline #1 - FR - Directives pour l’évaluation et les indicateurs d...armelleguillermet
 

Mehr von armelleguillermet (20)

Social innovation strategy Newsletter, April 2020.pdf
Social innovation strategy Newsletter, April 2020.pdfSocial innovation strategy Newsletter, April 2020.pdf
Social innovation strategy Newsletter, April 2020.pdf
 
Social innovation strategy Newsletter, December 2021.pdf
Social innovation strategy Newsletter, December 2021.pdfSocial innovation strategy Newsletter, December 2021.pdf
Social innovation strategy Newsletter, December 2021.pdf
 
ASIS - Guideline #5 - FR - Financement de l'innovation sociale
ASIS - Guideline #5 - FR - Financement de l'innovation socialeASIS - Guideline #5 - FR - Financement de l'innovation sociale
ASIS - Guideline #5 - FR - Financement de l'innovation sociale
 
ASIS - TRAINING #7 - Inovacije in družbeni izzivi (PART 2)
ASIS - TRAINING #7 - Inovacije in družbeni izzivi (PART 2)ASIS - TRAINING #7 - Inovacije in družbeni izzivi (PART 2)
ASIS - TRAINING #7 - Inovacije in družbeni izzivi (PART 2)
 
ASIS - Training #5 - Metodologia generale per lo sviluppo/miglioramento delle...
ASIS - Training #5 - Metodologia generale per lo sviluppo/miglioramento delle...ASIS - Training #5 - Metodologia generale per lo sviluppo/miglioramento delle...
ASIS - Training #5 - Metodologia generale per lo sviluppo/miglioramento delle...
 
ASIS - Training #5 - Méthodologie générale pour le développement/l'améliorati...
ASIS - Training #5 - Méthodologie générale pour le développement/l'améliorati...ASIS - Training #5 - Méthodologie générale pour le développement/l'améliorati...
ASIS - Training #5 - Méthodologie générale pour le développement/l'améliorati...
 
ASIS - Training #3 - Come identificare progetti di innovazione sociale prome...
ASIS - Training #3 - Come identificare progetti di innovazione sociale prome...ASIS - Training #3 - Come identificare progetti di innovazione sociale prome...
ASIS - Training #3 - Come identificare progetti di innovazione sociale prome...
 
ASIS - TRAINING #3 - Kako prepoznati perspektivne projekte socialnih inovacij
ASIS - TRAINING #3 - Kako prepoznati perspektivne projekte socialnih inovacijASIS - TRAINING #3 - Kako prepoznati perspektivne projekte socialnih inovacij
ASIS - TRAINING #3 - Kako prepoznati perspektivne projekte socialnih inovacij
 
ASIS - Training #3 - TRAINING #3 - Comment identifier les projets d'innovatio...
ASIS - Training #3 - TRAINING #3 - Comment identifier les projets d'innovatio...ASIS - Training #3 - TRAINING #3 - Comment identifier les projets d'innovatio...
ASIS - Training #3 - TRAINING #3 - Comment identifier les projets d'innovatio...
 
ASIS - Guideline #2 - Smernica za izvajanje sodelovanja za socialne inovacije
ASIS - Guideline #2 - Smernica za izvajanje sodelovanja za socialne inovacijeASIS - Guideline #2 - Smernica za izvajanje sodelovanja za socialne inovacije
ASIS - Guideline #2 - Smernica za izvajanje sodelovanja za socialne inovacije
 
ASIS - Guideline #2 - Linee guida su come implementare la cooperazione per l'...
ASIS - Guideline #2 - Linee guida su come implementare la cooperazione per l'...ASIS - Guideline #2 - Linee guida su come implementare la cooperazione per l'...
ASIS - Guideline #2 - Linee guida su come implementare la cooperazione per l'...
 
ASIS - Guideline #2 - Comment mettre en œuvre la coopération pour l’innovatio...
ASIS - Guideline #2 - Comment mettre en œuvre la coopération pour l’innovatio...ASIS - Guideline #2 - Comment mettre en œuvre la coopération pour l’innovatio...
ASIS - Guideline #2 - Comment mettre en œuvre la coopération pour l’innovatio...
 
ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung der Zusammenarbeit für soziale...
ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung  der Zusammenarbeit für soziale...ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung  der Zusammenarbeit für soziale...
ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung der Zusammenarbeit für soziale...
 
ASIS - Guidelines #4 - Testiranje novih politik družbenih inovacij na lokalni...
ASIS - Guidelines #4 - Testiranje novih politik družbenih inovacij na lokalni...ASIS - Guidelines #4 - Testiranje novih politik družbenih inovacij na lokalni...
ASIS - Guidelines #4 - Testiranje novih politik družbenih inovacij na lokalni...
 
ASIS - Guidelines #4 - Sperimentare nuove politiche di innovazione sociale a ...
ASIS - Guidelines #4 - Sperimentare nuove politiche di innovazione sociale a ...ASIS - Guidelines #4 - Sperimentare nuove politiche di innovazione sociale a ...
ASIS - Guidelines #4 - Sperimentare nuove politiche di innovazione sociale a ...
 
ASIS Guidelines #4 - Mise à l’essai des nouvelles politiques d´innovation soc...
ASIS Guidelines #4 - Mise à l’essai des nouvelles politiques d´innovation soc...ASIS Guidelines #4 - Mise à l’essai des nouvelles politiques d´innovation soc...
ASIS Guidelines #4 - Mise à l’essai des nouvelles politiques d´innovation soc...
 
ASIS - GUIDELINE #1 – Smernice o evalvaciji družbenega vpliva in kazalniki
ASIS - GUIDELINE #1 – Smernice o evalvaciji družbenega vpliva in kazalnikiASIS - GUIDELINE #1 – Smernice o evalvaciji družbenega vpliva in kazalniki
ASIS - GUIDELINE #1 – Smernice o evalvaciji družbenega vpliva in kazalniki
 
ASIS - GUIDELINE #1 – Leitfaden zur Bewertung sozialer Auswirkungen und Indik...
ASIS - GUIDELINE #1 – Leitfaden zur Bewertung sozialer Auswirkungen und Indik...ASIS - GUIDELINE #1 – Leitfaden zur Bewertung sozialer Auswirkungen und Indik...
ASIS - GUIDELINE #1 – Leitfaden zur Bewertung sozialer Auswirkungen und Indik...
 
ASIS - Guideline #1 - IT - Valutazione dell’impatto sociale e linee guida sug...
ASIS - Guideline #1 - IT - Valutazione dell’impatto sociale e linee guida sug...ASIS - Guideline #1 - IT - Valutazione dell’impatto sociale e linee guida sug...
ASIS - Guideline #1 - IT - Valutazione dell’impatto sociale e linee guida sug...
 
ASIS - Guideline #1 - FR - Directives pour l’évaluation et les indicateurs d...
ASIS  - Guideline #1 - FR - Directives pour l’évaluation et les indicateurs d...ASIS  - Guideline #1 - FR - Directives pour l’évaluation et les indicateurs d...
ASIS - Guideline #1 - FR - Directives pour l’évaluation et les indicateurs d...
 

ASIS - TRAINING #5 - Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung öffentlicher Politiken zur Unterstützung sozialer Innovation (SI) auf der Grundlage des Bottom-up-Ansatzes ASIS Online-Schulung

  • 1. Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung öffentlicher Politiken zur Unterstützung sozialer Innovation (SI) auf der Grundlage des Bottom- up-Ansatzes ASIS Online-Schulung ASIS online training
  • 2. Anleitung: Willkommen zu diesem Online-Training. Wir empfehlen Ihnen, die Videos anzusehen und die Begleitunterlagen zu lesen. Diese Präsentation wird Sie durch die Videos führen. Gerne können Sie das Quiz nach dem Training absolvieren. Sehen Sie sich das ASIS- Erklärvideo an
  • 3. VIDEOS: 1. Erklärvideo (ASIS) 2. Über diese Schulung, Schulungsinhalte, Befragung von Zielgruppen, Workshop mit Stakeholdern 3. Interview mit Politikexperten (Fallstudie) 4. Mitgestaltung der SI-Strategie, Verbreitung, Schlussfolgerung 1. Fragebögen (Nr. 1 und Nr. 2) 2. Werkstattmethoden 3. Interviewfragen STRUKTUR DIESES TRAININGS:
  • 4. Teil 2: INFORMATIONEN ZUR SCHULUNG Kurze Präsentation des Inhalts: WIE kann ein Bottom-Up-Ansatz umgesetzt werden, der dazu beiträgt, einen angemessenen Rahmen für die Entwicklung einer geeigneten Förderpolitik für soziale Innovationen zu schaffen? Wir stellen eine Möglichkeit vor, wie Sie den Prozess der Entwicklung neuer oder der Verbesserung bestehender öffentlicher Maßnahmen zur Unterstützung sozialer Innovationen einleiten können. Video 2 ansehen: Über dieses Training
  • 5. Teil 3: SCHULUNGSINHALTE In diesem MOOC werden wir Sie Schritt für Schritt durch die Methodik führen, die vorgeschlagen wird, um das gewünschte Ergebnis am effizientesten zu erreichen. Schritt 1: Durchführung einer Bestandsaufnahme der SI-Richtlinien, um zu sehen, welche Herausforderungen bereits angegangen wurden. Schritt 2: Befragung der Zielgruppen mit Hilfe eines Fragebogens, um später neue politische Ausrichtungen, Instrumente und Methoden vorzuschlagen. Schritt 3: Organisierung eines Workshops mit den Zielgruppen, um die relevantesten bestehenden Instrumente zu testen und Empfehlungen für neue Maßnahmen zu erarbeiten. Schritt 4: Erstellung der SI-Strategie zusammen mit den Arbeits- und Zielgruppen. Schritt 5: Organisierung von SI-Schulen, um Ergebnisse und Transferleistungen zu unterstützen und um vorgeschlagene Strategien für Beamte gut verständlich zu machen. Teil von Video 2: Schulungsinhalte
  • 6. Teil 4: ZIELGRUPPEN BEFRAGEN Ein Fragebogen ist ein Forschungsinstrument, das aus einer Reihe von Fragen besteht, um Informationen von den Befragten zu sammeln. In unserem Fall sammelten wir Informationen über den aktuellen Stand des Verständnisses von sozialer Innovation, Bedürfnisse und Herausforderungen des SI-Ökosystems und über neue politische Empfehlungen, Instrumente und Methoden zur Unterstützung von SI. Sie können entweder einen einheitlichen Fragebogen für alle Befragten verwenden oder einige unterschiedliche Fragebögen vorbereiten, je nach den Zielgruppen, von denen Sie Informationen erhalten möchten. Sie können sowohl offene als auch geschlossene Fragen verwenden. Achten Sie darauf, dass die Zeit für die Beantwortung der Fragen nicht mehr als 10 Minuten beträgt. Wir haben 4 verschiedene Umfragen für 4 verschiedene Zielgruppen vorbereitet – soziale Innovatoren, Forschung und Wissenschaft, politische Entscheidungsträger und Geschäftsleute. Bitte achten Sie auf die in diesem Abschnitt bereitgestellten Teil von Video 2: Befragung der Zielgruppen
  • 7. Wir verwenden Interviews als zweiten Schritt zur Befragung von Zielgruppen, dadurch haben wir mehr Zeit mit der Person und können spezifischere Informationen erhalten. Sehr wichtig ist auch, eine ausreichende Menge an Daten zu erhalten, damit die Umfrage repräsentativ ist. Umfragen sind ein sehr „flexibles“ Instrument: Sie können verwendet werden, um Informationen über die Teilnehmer zu erhalten, um ihre Ansichten und Einstellungen bezüglich der Intervention zu messen und um Ergebnisdaten zu sammeln. Angesichts der Bedeutung von Umfragen ist es unerlässlich, alle Fragebögen mit großer Sorgfalt und mit Hilfe von Auswertern zu gestalten. Unser Ziel ist es auch hier, erste Empfehlungen für SI- Politiken zu erhalten, die wir später während des Workshops mit Beteiligten und Zielgruppen testen werden. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Option einer offenen Frage geben, die einen sehr spezifischen Aufruf zum Handeln erfordert – in unserem Fall: Nennen Sie eine politische Empfehlung zur Unterstützung von SI.
  • 8. Teil 5: WORKSHOPS MIT BETEILIGTEN Erstellen und organisieren Sie Workshops mit Zielgruppen, um die relevantesten bestehenden Instrumente zu testen und Empfehlungen für neue Maßnahmen zu erstellen. Ein Workshop ist ein guter Weg, um Gespräche mit Organisationen zur Förderung des Privatsektors wie Handelskammern, Business Hub, Start-up-Community usw. zu initiieren. Nehmen Sie sich in einem Workshop Zeit, um zu erkunden, inwieweit es möglich und wünschenswert ist, soziale Innovation in die allgemeine Innovationspolitik einzubetten. Welche Art von Workshops und Versammlungen schlagen wir vor? – World Café, gegenseitige Inspiration WS, öffentliche Konsultationen, Hackathons usw. Bitte achten Sie auf die in diesem Abschnitt bereitgestellten unterstützenden Materialien. Teil von Video 2: Workshops mit Interessengruppen
  • 9. Wie schlagen wir vor, dass Sie es tun? – Gruppenarbeit mit vordefinierten Interessensgruppen. Am besten ist es, wenn dies erleichtert wird. Was wäre das Ziel dieser Workshops? – Nun, die Anregungen der Beteiligten auf der Grundlage offener, ehrlicher und gut durchdachter Diskussionen zu erhalten. Was sind die erwarteten Ergebnisse? Erstens, um Anregungen der Zielgruppen für politische Empfehlungen zu erhalten. Zweitens, um antizipierte Trends zu erkennen, die SI- Intelligenz zu erhöhen und sie zu nutzen, um Innovationen voranzutreiben und evidenzbasierte Richtlinien zu formulieren. Was sind die möglichen Vorteile? Stärkung der Gemeinschaft und Förderung von sozial innovativen Ideen. Förderung von systemischen Veränderungen, Verbesserung der Leistungserbringung und Initiierung von Politikentwicklung. Wie bereits erwähnt, sind Workshops ein mächtiges Instrument, das einen demokratischen Prozess ermöglicht und erleichtert, bei dem die Öffentlichkeit in den politischen Entscheidungsprozess eingeschlossen wird. Bitte beachten Sie unbedingt die in diesem Abschnitt bereitgestellten Hilfsmittel.
  • 10. Teil 6: INTERVIEWS MIT POLITISCHEN EXPERTEN Ein Interview ist im Allgemeinen eine qualitative Forschungstechnik, bei der offene Fragen gestellt werden, um mit den Befragten zu sprechen und Daten über ein Subjekt zu sammeln. In unserer Methodik verwenden wir es, um die Beteiligung und Perspektive von politischen Experten zu erhalten. Bitte hören Sie sich das Interview an, das wir mit einem der SI-Akteure in unserer lokalen Umgebung geführt haben - dem Schulleiter des hiesigen Gymnasiums. Bitte beachten Sie unbedingt die in diesem Abschnitt bereitgestellten Hilfsmittel. Video 3 ansehen: Interview
  • 11. Teil 7: SCHAFFEN VON SOZIALER INNOVATIONSSTRATEGIE WARUM? Eine gemeinsame Vision UND ein gemeinsamer Rahmen sind notwendig, um das Ökosystem der sozialen Innovation zu verbessern. WAS ist einzuschließen? Soziale Innovation ist ein „horizontales Thema“, ähnlich wie Ökologie oder Gleichstellung. Wir müssen also einen Weg finden, die Politik in verschiedenen Sektoren zu steuern: Soziale Innovation ist typischerweise in sozialen Dienstleistungen, in der Kunst, im Wohnungsbau, in der Ernährung, der Landwirtschaft, der Energie usw. vorhanden. So viele Ministerien überschneiden sich praktisch in Bezug auf Gesetzgebung, Strategien und Umsetzung von Maßnahmen. Bei der Erstellung des Strategiedokuments müssen Sie einen „sektorübergreifenden“ Ansatz wählen. Teil von Video 4: Mitgestaltung der SI-Strategie
  • 12. WIE wird es gemacht? Um eine echte Veränderung zu bewirken, müssen Folgendes weiterentwickeln:  Verbesserte Zusammenarbeit zwischen den Schlüsselakteuren der sozialen Innovation,  Bessere Anpassung von Antworten auf gesellschaftliche Herausforderungen,  Erwerb neuer Kenntnisse und Fähigkeiten über Behörden, Organisationen zur Unterstützung von Unternehmen und sektorale Agenturen.  Vorschlagen von neue Werkzeugen und Methoden, UND AUCH  Vorschläge für neue strategische Richtlinien und Empfehlungen an öffentliche Akteure. Es ist zwingend erforderlich, dass alle Beteiligten beteiligt bleiben und das gemeinsame Dokument miterarbeiten. Bitte beachten Sie unbedingt die in diesem Abschnitt bereitgestellten Hilfsmittel.
  • 13. Teil 8: VERBREITUNG/KOMMUNIKATION Was ist Verbreitung? = Es ist die „öffentliche Offenbarung der Ergebnisse durch jedes geeignete Mittel, einschließlich durch Veröffentlichungen in allen Medien“. Forschung und deren Ergebnisse einem größeren Publikum zugänglich zu machen, fördert die Zusammenarbeit und Innovation. Strategische Kommunikation und Verbreitung helfen, die breitere gesellschaftliche Relevanz Ihrer Bemühungen zu erklären, sie bauen Unterstützung für zukünftige Forschungs- und Innovationsfinanzierung auf, stellen die Übernahme der Ergebnisse innerhalb der Zielgruppen sicher und eröffnen potenzielle Geschäftsmöglichkeiten. Auch die Verbreitung trägt dazu bei, die Wirkung zu erhöhen. Drei spezifische Verbreitungsziele sind: 1/ Es gibt den Ergebnissen des Projekts eine hohe Sichtbarkeit – daher schafft es BEWUSSTSEIN 2/ Es überträgt Leistungen – deshalb schafft es VERSTÄNDNIS 3/ Es beeinflusst die Einstellung von Entscheidungsträgern und ermutigt Menschen, Entscheidungen zu treffen oder Maßnahmen zu ergreifen – es ermutigt also dazu, konkrete AKTIONEN zu ergreifen. Teil von Video 4: Verbreitung
  • 14. Um diese Ziele zu erreichen, schlagen wir einige Maßnahmen vor, die zu ergreifen sind: • Starten Sie eine Sensibilisierungskampagne, die sich an politische Entscheidungsträger auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene richtet. • Organisieren Sie SI-Schulen, um Ergebnisse und Transferleistungen zu unterstützen und um vorgeschlagene Strategien für Beamte gut verständlich zu machen. Das gewünschte Ergebnis dieser Maßnahmen ist die Neupositionierung des öffentlichen Sektors als Mitgestalter von Lösungen für soziale Innovationen. Einige der Ergebnisse, die wir erlebt haben, sind die folgenden: • Steigerung der Entwicklung der Region, • Erschließung neuer Märkte, • Entwicklung markttauglicher Ideen, • Wachstum einer Kultur der SI, • Aufbau einer offenen und widerstandsfähigen Wirtschaft durch Schaffung eines gemeinsamen Wertes, und nicht zuletzt, • eine schnellere Lernkurve.
  • 15. Teil 9: SCHLUSSFOLGERUNG Wir möchten Sie mit einigen inspirierenden Gedanken von Führungskräften und Denkern aus der ganzen Welt verabschieden – wir hoffen, dass wir mit diesem MOOC 3 Dinge erreicht haben: 1. Geholfen, Ihr Wissen zu erhöhen 2. Sie ermutigt, Ihr Verhalten zu ändern und 3. Ihre Einstellung beeinflusst und Sie motiviert, die Veränderung zu werden, die Sie in der Welt sehen wollen. Teil von Video 4: Fazit
  • 16. Wir möchten mit einigen Gedanken von weltbekannten Denker/-innen schlußfolgern: „Die Mehrheit der Weltbürger muss die volle Verantwortung für ihre Mitgestaltung der Zukunft der Menschheit und des Planeten übernehmen. Wir alle sind, mehr oder weniger, Gestalter dieser Zukunft.“ Daniel Wahl Zweifeln Sie nie daran, dass eine kleine Gruppe von aufmerksamen, engagierten Bürgern die Welt verändern kann; in der Tat ist sie das Einzige, dass je dies getan hat. Margaret Mead Man ändert nie etwas, indem man die bestehende Realität bekämpft. Um etwas zu ändern, baut man ein neues Modell, das das bestehende Modell überflüssig macht. R. Buckminster Fuller Überall auf der Welt gehen soziale Innovationen einige der drängendsten Probleme an, mit denen die Gesellschaft heute konfrontiert ist – von fairem Handel, Fernunterricht, Hospizen, städtischer Landwirtschaft und Abfallreduzierung bis hin zu ausgleichender Gerechtigkeit und kohlenstofffreiem Wohnen. Aber die meisten von ihnen wachsen trotz, nicht wegen, der Hilfe von Regierungen. Geoff Mulgan
  • 17. Vielen Dank, dass Sie dieses Online- Training absolviert haben! Um Ihr Wissen zu testen, bitten wir Sie um die Teilnahme am QUIZ !