Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Beratungsansätze und Beratungsphasen Angela Karl – SS 2010 Die Notwendigkeit pädagogisch professioneller Beratung
Gliederung <ul><li>Brainstorming Gesprächsführung </li></ul><ul><li>Gesprächsführung </li></ul><ul><ul><li>Fehler </li></u...
Brainstorming <ul><li>Was sollte man bei Gesprächsführung im Allgemeinen beachten? </li></ul>
Gesprächsführung <ul><li>„ Beratung“ ist ein vieldeutiger Begriff </li></ul><ul><li>Differenzierte Betrachtung notwendig (...
Schneller Ratschlag <ul><li>Bewertungssituation </li></ul><ul><li>Zeitdruck </li></ul><ul><ul><li>Diagnose bereits im Vorh...
Gezielte Beeinflussung <ul><li>Position des Auftraggebers wird übernommen </li></ul><ul><li>Ergebnis steht fest </li></ul>...
Gesprächsführungsstandards <ul><li>Rolle klären -> Ist Beratung erforderlich? </li></ul><ul><li>Beratung ist  </li></ul><u...
Kooperative Gesprächsführung
Systemische Beratung
Quellen
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Beratungsansätze und Beratungsphasen

4.186 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation zur pädagogisch professionellen Beratung.

Veröffentlicht in: Bildung, News & Politik, Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Beratungsansätze und Beratungsphasen

  1. 1. Beratungsansätze und Beratungsphasen Angela Karl – SS 2010 Die Notwendigkeit pädagogisch professioneller Beratung
  2. 2. Gliederung <ul><li>Brainstorming Gesprächsführung </li></ul><ul><li>Gesprächsführung </li></ul><ul><ul><li>Fehler </li></ul></ul><ul><ul><li>Gesprächsführungsstandards </li></ul></ul><ul><ul><li>Schwierige Situationen </li></ul></ul><ul><li>Kooperative Gesprächsführung </li></ul><ul><li>Systemische Beratung </li></ul>
  3. 3. Brainstorming <ul><li>Was sollte man bei Gesprächsführung im Allgemeinen beachten? </li></ul>
  4. 4. Gesprächsführung <ul><li>„ Beratung“ ist ein vieldeutiger Begriff </li></ul><ul><li>Differenzierte Betrachtung notwendig (vor allem für Lehrer) </li></ul><ul><ul><li>Beraten/Unterweisen/Erziehen/Bewerten </li></ul></ul><ul><li>Formen von „Beratung“ in Schulen </li></ul><ul><ul><li>Schneller Ratschlag und Bewertung </li></ul></ul><ul><ul><li>Beratung als gezielte Beeinflussung </li></ul></ul>
  5. 5. Schneller Ratschlag <ul><li>Bewertungssituation </li></ul><ul><li>Zeitdruck </li></ul><ul><ul><li>Diagnose bereits im Vorhinein getroffen </li></ul></ul><ul><ul><li>Lösungsvorschlag bleibt allgemein </li></ul></ul><ul><ul><li>Geringe Informationsbasis </li></ul></ul><ul><li>Sichtweise des Ratsuchenden kommt zu kurz </li></ul>
  6. 6. Gezielte Beeinflussung <ul><li>Position des Auftraggebers wird übernommen </li></ul><ul><li>Ergebnis steht fest </li></ul><ul><li>Rollendefinition wird vermieden </li></ul><ul><li>Statusunterschied Ratsuchender/Berater </li></ul>
  7. 7. Gesprächsführungsstandards <ul><li>Rolle klären -> Ist Beratung erforderlich? </li></ul><ul><li>Beratung ist </li></ul><ul><ul><li>prinzipiell freiwillig </li></ul></ul><ul><ul><li>freigehalten von Sanktionen </li></ul></ul><ul><li>Gegenstand wird vom Ratsuchenden bestimmt </li></ul><ul><li>Freiheit der Entscheidungs- und Handlungsalternativen </li></ul><ul><li>Hebt sich ab von Manipulation, Steuerung und Belehrung </li></ul><ul><li>Berater ist </li></ul><ul><ul><li>unabhängig </li></ul></ul><ul><ul><li>verschwiegen </li></ul></ul><ul><li>Verantwortungsstruktur und Beratungskonzept der Schule beachten </li></ul>
  8. 8. Kooperative Gesprächsführung
  9. 9. Systemische Beratung
  10. 10. Quellen

×