Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Vom Lehren und Lernen an österreichischen Hochschulen

398 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kurzpräsentation im Rahmen einer internen Veranstaltung des österreichischen Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und WIrtschaft

Veröffentlicht in: Bildung
  • Login to see the comments

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Vom Lehren und Lernen an österreichischen Hochschulen

  1. 1. CC0 yourschantz, Pixabay Vom Lernen und Lehrenan österreichischen Hochschulen Michael Kopp, 31. Oktober 2017 Graphic items of slides 2,7,8,9 are not included
  2. 2. Forum neueMedien in derLehre Austria ▪ 44 österreichische Hochschulen als institutionelle Mitglieder ▪ Etablierte Interessenvertretung ▪ Lebendiges Netzwerk ▪ Umfangreiche Services für die Vereinsmitglieder ▪ Vielfältige Produkte für die E-Learning-Community
  3. 3. Horizon Report 2017 Schlüsseltrends CC0 PublicDomainPictures, Pixabay ▪ Blended-Learning-Designs ▪ Kollaboratives Lernen ▪ Messung von Lernprozessen ▪ Neugestaltung von Lernräumen ▪ Beförderung von Innovationskulturen ▪ Deeper-Learning-Methoden NMC Horizon Report 2017, Higher Education Edition
  4. 4. Open Educational Resources CC0 geralt, Pixabay ▪ Erlauben eine urheberrechtlich eindeutige (Nach-)Nutzung ▪ Ermöglichen einen freien Zugang zu Bildung ▪ Projekt Open Education Austria ▪ Empfehlungen zur OER-Integration ▪ OER-Zertifizierung
  5. 5. Learning Analytics CC0 geralt, Pixabay ▪ Erhebung und Auswertung von Lernendendaten ▪ Messung der Aktivitäten der Lernenden ▪ Individualisierung der Lernunterlagen ▪ Hilfestellung bei der LV- und Studienwahl
  6. 6. Lernräume neu gestalten CC0 eldewsio, Pixabay ▪ Nahtloses Lernen (online und offline) ▪ Bruchstellen minimieren ▪ Interaktion und Kollaboration als zentrale Merkmale ▪ Auflösung von zeitlich und örtlich fixierten Lerneinheiten
  7. 7. Third Mission ▪ Freier Zugang zu Bildung ▪ Offene Lizenzierungen ▪ Life-Long-Learning ▪ Als Unterstützung didaktischer Modelle wie inverted classroom ▪ Angebot für neue Gruppen von Studierenden ▪ www.iMooX.at
  8. 8. Empfehlungen und Rahmenbedingungen ▪ E-Learning strategisch planen ▪ Anreizsysteme schaffen ▪ Lehrende (und Studierende) weiter qualifizieren ▪ Innovative Lehr-/Lernformen forcieren ▪ Forschung zu Digitalisierung stärken ▪ Zusammenarbeit fördern ▪ Ressourcen bereitstellen Link zur E-Learning-Studie
  9. 9. Danke für Ihr Interesse! Dr. Michael Kopp Generalsekretär Forum neue Medien in der Lehre Austria E-Mail: michael.kopp@fnm-austria.at Internet: www.fnm-austria.at Twitter: https://twitter.com/fnm_at Facebook: https://www.facebook.com/fnmaustria/

×