Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Horizon Report 2015
Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning?
Anja Lorenz, FH Lübeck
SLOODLE
= Second Life
+ Moodle
E-Learning Trend Virtual
Worlds (HR 2007), Bsp.:
http://www.e-learning3d.de/
Begriffe und typischer Verlauf
Was sind Innovationen und
Trend?
Was sind Innovationen/Trends?
Innovation…
● (lat.) Neuerung, eine Erneuerung, eine
Neueinführung oder eine Neuheit
● In de...
Was sind Innovationen/Trends?
Bsp. zum Mitraten:
“Die Pädagogen, die [DAS MEDIUM] in ihren Unterricht einführten, wurden
[...
Typischer Trendverlauf: Gartner Hype-Cycle
Warum macht man das?
● auf neue Arbeitsweisen, Lehrkonzepte und -
kulturen vorbereitet sein
● Investitionen abschätzen und...
Fokus: Higher Education Edition
Was ist der Horizon Report?
Was ist der Horizon Report?
● Herausgegeben vom New Media
Consortium (NMC) und Partnern
(für E-Learning-Themen
EDUCAUSE Le...
Was ist der Horizon Report?
(Mittlerweile) 3 Perspektiven:
1. Key Trends
2. Significant Challenges
3. Important Technologi...
Modifizierte Delphi-Methode
Wie kommen die Trends im
Horizon Report zustande?
Wie werden die Trends im HR ermittelt? (1|2)
● Horizon Project Higher Education Expert Panel (E.-Auswahl)
○ 56 Experten au...
Wie werden die Trends im HR ermittelt? (2|2)
● Forschungsfragen zur Extraktion der Report-Ergebnisse
○ Was ist wichtiger T...
t 2010 2011 2012 2013 2014
<1
Mobile Computing Electronic Books Mobile Apps
Massive Open
Online Courses
Flipped Classroom
...
Horizon Report 2015
Was sind denn nun die neuen
Trends?
<1
Bring Your Own Device (BYOD)
Flipped Classroom
2–3
Makerspaces
Wearable Technology
4–5
Adaptive Learning Technologies
I...
BYOD: Bring Your Own Device (<1)
● eigene und damit vielfältige Geräte
○ Studenten (USA): ∅ 2,7 Geräte; Handynutzung >3,5h...
Flipped Classroom (<1)
schon 2014 (<1)
● (asynchrone) Wissensvermittlung im Vorfeld der
Präsenzveranstaltung → gemeinsame ...
Makerspaces (2–3)
2013 (4–5) & 2014 (2–3) als 3D-Printing
● Maker Movement, DIY, Rapid Prototyping
● Entdeckung, Ideenentw...
Wearable Technologies (2–3)
schon 2013 (4–5)
● computerbasierte Accessoires, die bequem
Aktivitäten messen, GPS tracken, S...
Adaptive Learning Technologies (4–5)
schon 2013 (4–5)
● Content passt sich abhängig von gezeigtem
Lernverhalten und Leistu...
Internet of Things (4–5)
schon 2012 & 2015 (4–5)
● Netzwerk aus Objekten, die physische Welt mit
Informationen aus dem Net...
Trends 2015
● Redesign von Hörsälen (<2)
● Blended Learning (<2)
● OER (3–5)
● Measured Learning (3–5)
● Zusammenarbeit me...
Herausforderungen 2015
● Zusammenspiel von formellen und informellen
Lernen (lösbar)
● Verbesserung digitaler Kompetenzen ...
Kritik an Trend-/Zukunftsforschung
● “Graustufe” der wissenschaftlichen Verfahren
● Maßnahmen zur Sicherstellung von Gülti...
Last-Minute-Vorhersagen,
die bereits eingetroffen
sind: Open Content,
eBooks, Mobile
Modeerscheinungen (Fad-
Hopping): MOO...
Weiterlesen/schauen…
Horizon Report 2015 HighEd http://www.nmc.org/news/nmc-horizon-report-2015-hied-
edition/
Schön, S., ...
Bildquellen
SLoodle Release Party 0.4 - Session 1 (CC BY) https://www.flickr.com/photos/moggsoceanlane/3425004345
Schön, S...
Alternative Methoden der
Trendforschung
Wie macht man das? → Delphi-Methode
● mehrstufiges Verfahren
● Expert/innen verschiedener Disziplinen
● Gruppendiskussion
...
Wie macht man das? → Szenario-Technik
● soll Spektrum möglicher Entwicklungen aufzeigen
● Mix quantitativer und qualitativ...
Wie macht man das? → Road-Mapping
● Landkarten/Fahrpläne zukünftiger Entwicklungen
beschreiben/aufzeichnen
● dabei: system...
Wie macht man das? → Wetten
● Expert/innen “wetten” auf zukünftige
Entwicklungen
● Jury entscheidet über das Eintreffen de...
t 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
<1
Learning
Objects
Extended
Learning
Social
Computing
User-...
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning

3.982 Aufrufe

Veröffentlicht am

Aus einem internen Vortrag an der FH-Lübeck

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning

  1. 1. Horizon Report 2015 Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning? Anja Lorenz, FH Lübeck
  2. 2. SLOODLE = Second Life + Moodle E-Learning Trend Virtual Worlds (HR 2007), Bsp.: http://www.e-learning3d.de/
  3. 3. Begriffe und typischer Verlauf Was sind Innovationen und Trend?
  4. 4. Was sind Innovationen/Trends? Innovation… ● (lat.) Neuerung, eine Erneuerung, eine Neueinführung oder eine Neuheit ● In den Wirtschaftswissenschaften: Erfindung + Markterfolg = Innovation (Schön & Markus, 2013, auch im folgenden)
  5. 5. Was sind Innovationen/Trends? Bsp. zum Mitraten: “Die Pädagogen, die [DAS MEDIUM] in ihren Unterricht einführten, wurden [zu Beginn] mit Berufsverbot belegt […]. [DAS MEDIUM] macht sozial- kommunikative Unterrichtsprozesse möglich, die im Vergleich zum herkömmlichen Unterricht […] als subversiv erlebt wurden” ● nur selten radikale Innovationen im pädagogischen Feld ● häufiger: Anpassungen und Erweiterungen bestehender Grundkonzepte
  6. 6. Typischer Trendverlauf: Gartner Hype-Cycle
  7. 7. Warum macht man das? ● auf neue Arbeitsweisen, Lehrkonzepte und - kulturen vorbereitet sein ● Investitionen abschätzen und steuern → “[Horizon Report] constitutes a reference and straightforward technology- planning guide for educators, higher education leaders, administrators, policamakers, and technologists. […] this research will help to inform the choices that institutions are making about technology to improve, support, or extend teaching, learning, and creative inquiry in higher education across the globe” ● Buzzwords für Publikationen und Anträge
  8. 8. Fokus: Higher Education Edition Was ist der Horizon Report?
  9. 9. Was ist der Horizon Report? ● Herausgegeben vom New Media Consortium (NMC) und Partnern (für E-Learning-Themen EDUCAUSE Learning Initiative) ● 12. Report dieser Art ● Verschiedene Schwerpunkte (Edition): Higher Eduaction, K12, Libraries, Museum…
  10. 10. Was ist der Horizon Report? (Mittlerweile) 3 Perspektiven: 1. Key Trends 2. Significant Challenges 3. Important Technological Developments
  11. 11. Modifizierte Delphi-Methode Wie kommen die Trends im Horizon Report zustande?
  12. 12. Wie werden die Trends im HR ermittelt? (1|2) ● Horizon Project Higher Education Expert Panel (E.-Auswahl) ○ 56 Experten aus 17 Ländern auf 6 Kontinenten ○ aus Deutschland: Helga Bechmann & Jochen Robes ○ Ziel: großes Spektrum, je ⅓ neue Mitglieder ● systematisches Literatur-Review: ○ Sammlung relevanter Trends, Challenges & Technologies im HR-Wiki http://horizon.wiki.nmc.org/ ○ Ziel: hohe Transparenz und Nachvollziehbarkeit
  13. 13. Wie werden die Trends im HR ermittelt? (2|2) ● Forschungsfragen zur Extraktion der Report-Ergebnisse ○ Was ist wichtiger Trend/Challenge/Technologies ○ Was fehlt… ● Ranking der Antworten → mehrdimensional, gewichtet ● 12 höchstgerankten Antworten werden weiter diskutiert ● Erneute Rankings durch die Experten… ⇒ Ergebnis
  14. 14. t 2010 2011 2012 2013 2014 <1 Mobile Computing Electronic Books Mobile Apps Massive Open Online Courses Flipped Classroom Open Content Mobiles Tablet Computing Tablet Computing Learning Analytics 2–3 Electronic Books Augmented Reality Game-Based Learning Games and Gamification 3D Printing Simple Augmented Reality Game-Based Learning Learning Analytics Learning Analytics Games and Gamification 4–5 Gesture-Based Computing Gesture-Based Computing Gesture-Based Computing 3D Printing Quantified Self Visual Data Analysis Learning Analytics Internet of Things Wearable Technology Virtual Assistants Die Trends der letzten 5 Jahre
  15. 15. Horizon Report 2015 Was sind denn nun die neuen Trends?
  16. 16. <1 Bring Your Own Device (BYOD) Flipped Classroom 2–3 Makerspaces Wearable Technology 4–5 Adaptive Learning Technologies Internet of Things Die Trends 2015
  17. 17. BYOD: Bring Your Own Device (<1) ● eigene und damit vielfältige Geräte ○ Studenten (USA): ∅ 2,7 Geräte; Handynutzung >3,5h/Tag ○ Gartner: bis 2017 wird ½ der Arbeitgeber weltweit erwarten, dass Angestellte ihre Geräte auch für die Arbeit einsetzen (wollen) ● Gründe: gesteigerte Zufriedenheit, weniger Einarbeitung, gesteigerte Produktivität (Intel: bis zu 5mio h) ● >95% der Lehrenden nutzen bereits eigene Geräte ● weiterhin Bedenken zu Sicherheit und Digital Divide
  18. 18. Flipped Classroom (<1) schon 2014 (<1) ● (asynchrone) Wissensvermittlung im Vorfeld der Präsenzveranstaltung → gemeinsame Zeit besser nutzen ● Herausforderung: eigenständige Arbeit
  19. 19. Makerspaces (2–3) 2013 (4–5) & 2014 (2–3) als 3D-Printing ● Maker Movement, DIY, Rapid Prototyping ● Entdeckung, Ideenentwicklung und -austausch in Workshops und eigenen “Laboren” mit 3D- Druckern, Laser-Cuttern, Fräsen, Bohrer, Lötkolben, Lego, Raspberry Pi/Arduino … ● ähnlich, oft synonym: FabLab (non-profit, MIT™, eher Maschinenausstattung im Vordergrund)
  20. 20. Wearable Technologies (2–3) schon 2013 (4–5) ● computerbasierte Accessoires, die bequem Aktivitäten messen, GPS tracken, Social Media integrieren etc. oder Virual Reality integrieren ● Bsp. Jawbone, Google Glass, Apple Watch, Oculus Rift ● Awareness/Nachrichten, Quantified Self, Virtual Reality ● Anwendung in der Bildung: Risikofreie Experimente, Medizinische Ausbildung, Militär, …
  21. 21. Adaptive Learning Technologies (4–5) schon 2013 (4–5) ● Content passt sich abhängig von gezeigtem Lernverhalten und Leistung an ● Verschiedene Stufen: ○ Einfachste: if this, then that ○ Ausgehend von Verhaltensmustern ● Verbunden: Datenanalyse, Datenvisualisierung ● auch: Empfehlung für Fächerzusammenstellung
  22. 22. Internet of Things (4–5) schon 2012 & 2015 (4–5) ● Netzwerk aus Objekten, die physische Welt mit Informationen aus dem Netz verbinden ● Sensoren/Chips in Objekten für Anwendungen genutzt, bspw. in Smart Homes/Labs/Cars ● Beispiel in der Bildung: Zu Lerninhalten werden (Echtzeit-)Daten aus der Umgebung gesammelt
  23. 23. Trends 2015 ● Redesign von Hörsälen (<2) ● Blended Learning (<2) ● OER (3–5) ● Measured Learning (3–5) ● Zusammenarbeit mehrerer Hochschulen (5+) ● Innovations- und Change-Kultur an den Hochschulen (5+)
  24. 24. Herausforderungen 2015 ● Zusammenspiel von formellen und informellen Lernen (lösbar) ● Verbesserung digitaler Kompetenzen (lösbar) ● Personalisierung des Lernens (schwierig) ● Komplexes Denken lehren (schwierig) ● Konkurrierende Bildungsangebote (schlecht) ● Anerkennung der Lehre (schlecht)
  25. 25. Kritik an Trend-/Zukunftsforschung ● “Graustufe” der wissenschaftlichen Verfahren ● Maßnahmen zur Sicherstellung von Gültigkeit und Korrektheit der Aussagen treffen ● ABER: auch (aktiver) Einfluss auf Planungen und Entwicklungen ● überzeugendes methodisches Vorgehen vs. unsystematische, plakative Aussagen zu Trends
  26. 26. Last-Minute-Vorhersagen, die bereits eingetroffen sind: Open Content, eBooks, Mobile Modeerscheinungen (Fad- Hopping): MOOCs, Makerspace, Flipped Class Eine eher erfolgreiche Vorhersage: Learning Analytics Falsche Vorhersagen: Gamification, Augmented Reality, Gestenbasierung (Downes, 2015)
  27. 27. Weiterlesen/schauen… Horizon Report 2015 HighEd http://www.nmc.org/news/nmc-horizon-report-2015-hied- edition/ Schön, S., & Markus, M. (2013). Zukunftsforschung: Wie wird sich technologiegestütztes Lernen entwickeln? In M. Ebner & S. Schön (Eds.), L3T: Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien (2nd ed.). Bad Reichenhall: BIMS e.V. Retrieved from http://l3t.eu/ homepage/das-buch/ebook-2013/kapitel/o/id/116/name/zukunftsforschung L3T’s Work http://l3t.eu/zukunft/ Ebner, M., & Schön, S. (2012). Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien: Entwicklungen, Initiativen, Vorhersagen. Norderstedt: Book on Demand. Retrieved from http://l3t.eu/oer/ Downes, S. (2015). Commentary on NMC Horizon Report: 2015 Higher Education Edition. Retrieved from http://www.downes.ca/post/63412
  28. 28. Bildquellen SLoodle Release Party 0.4 - Session 1 (CC BY) https://www.flickr.com/photos/moggsoceanlane/3425004345 Schön, S., & Markus, M. (2013). Zukunftsforschung: Wie wird sich technologiegestütztes Lernen entwickeln? In M. Ebner & S. Schön (Eds.), L3T: Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien (2nd ed.). Bad Reichenhall: BIMS e. V. Retrieved from http://l3t.eu/homepage/das-buch/ebook-2013/kapitel/o/id/116/name/zukunftsforschung 3D Printing by CSM Library (CC BY) https://www.flickr.com/photos/collegeofsanmateolibrary/15373589050 Jawbone UP by Kazuhiro Keino (CC BY) https://www.flickr.com/photos/djkeino/8667722768 Jawbone Up tells me that I get 42% deep sleep against 43% for the community. Let's see if I can increase my deep sleep percentage by meditating more before I sleep. by Gaurav Mishra Folgen (CC BY) https://www.flickr. com/photos/gauravonomics/9864946106 Horizon Report 2015 HighEd http://www.nmc.org/news/nmc-horizon-report-2015-hied-edition/ Downes, S. (2015). Commentary on NMC Horizon Report: 2015 Higher Education Edition (CC BY-NC-SA). Retrieved from http://www.downes.ca/post/63412
  29. 29. Alternative Methoden der Trendforschung
  30. 30. Wie macht man das? → Delphi-Methode ● mehrstufiges Verfahren ● Expert/innen verschiedener Disziplinen ● Gruppendiskussion ● nach erster Runde: Zusammenfassung ● Erwartung: Einschätzungen konsolidieren sich in den weiteren Runden
  31. 31. Wie macht man das? → Szenario-Technik ● soll Spektrum möglicher Entwicklungen aufzeigen ● Mix quantitativer und qualitativer Daten ● 3 Szenarien werden untersucht ○ das warscheinlichste, überraschungsfrei mögliche Szenario ○ das Worst-Case-Szenario ○ das bestmögliche Szenario
  32. 32. Wie macht man das? → Road-Mapping ● Landkarten/Fahrpläne zukünftiger Entwicklungen beschreiben/aufzeichnen ● dabei: systematisch zentrale Herausforderungen und Möglichkeiten für Aktivitäten beschreiben ● Entwicklungsziele und Meilensteine illustrieren
  33. 33. Wie macht man das? → Wetten ● Expert/innen “wetten” auf zukünftige Entwicklungen ● Jury entscheidet über das Eintreffen der Aussagen ● Wettkönig/innen werden gekührt
  34. 34. t 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 <1 Learning Objects Extended Learning Social Computing User- Created Content Grassroots Video Mobiles Mobile Computing Electronic Books Mobile Apps Massive Open Online Courses Flipped Classroom Bring Your Own Device (BYOD) SVG Ubiquitous Wireless Personal Broadcas- ting Social Networking Collabora- tion Webs Cloud Computing Open Content Mobiles Tablet Computing Tablet Computing Learning Analytics Flipped Classroom 2–3 Rapid Prototyping Intelligent Searching The Phones in Their Pockets Mobile Phones Mobile Broadband Geo- Everything Electronic Books Augmented Reality Game- Based Learning Games and Gamifica- tion 3D Printing Maker- spaces Multimodal Interfaces Educatio- nal Gaming Educational Gaming Virtual Worlds Data Mashups The Personal Web Simple Augmented Reality Game- Based Learning Learning Analytics Learning Analytics Games and Gamifica- tion Wearable Technology 4–5 Contex Aware Computing Social Networks & Knowledge Webs Augmented Reality and Enhanced Visuali- zation The New Scholar- ship and Emerging Forms of Publication Collective Intelligence Semantic- Aware Applica- tions Gesture- Based Computing Gesture- Based Computing Gesture- Based Computing 3D Printing Quantified Self Adaptive Learning Technolo- gies Knowledge Webs Context- Aware Computing /Augmen- ted Reality Context- Aware Environ- ments and Devices Massively Multiplayer Educatio- nal Gaming Social Operating Systems Smart Objects Visual Data Analysis Learning Analytics Internet of Things Wearable Technology Virtual Assistants Internet of Things

×