Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Analyse der Herkunft der Versuchsvölker im Coloss                     Versuch                  Marina Meixner
Verteilung der Teststationen im Coloss-Versuch                ( )           X
Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen                          Geprüfte Herkünfte       • A. m. carnica                     ...
Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen      • Überprüfen der Herkunft mit        verschiedenen Methoden      • Sicherheit für...
Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen          Analyse genetischer Variation mit                   Mikrosatelliten          ...
Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen                Analyse der Versuchsvölker       •   321 Völker aus Coloss Versuch     ...
Noch unveröffentlichte Ergebnisse – leider noch nichtAllgemein verfügbar. Ich bitte um Verständnis.
Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen              Zusammenfassung und Ausblick        Genetische Methoden inzwischen sehr ...
Vielen Dank für Ihre  Aufmerksamkeit
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Genetik zuchtseminar

1.616 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Genetik zuchtseminar

  1. 1. Analyse der Herkunft der Versuchsvölker im Coloss Versuch Marina Meixner
  2. 2. Verteilung der Teststationen im Coloss-Versuch ( ) X
  3. 3. Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen Geprüfte Herkünfte • A. m. carnica • A. m. macedonica – Kirchhain – Mazedonien – Bantin – Bulgarien – Veitshöchheim – Griechenland – Unije – Lunz • A. m. mellifera – 2 polnische Linien – Frankreich – Polen • A. m. ligustica – Italien • A. m. siciliana – Finnlandwww.bieneninstitut-kirchhain.de Dr. Marina Meixner marina.meixner@llh.hessen.de
  4. 4. Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen • Überprüfen der Herkunft mit verschiedenen Methoden • Sicherheit für Ergebnisse der Tests • Vergleich von verschiedenen Methodenwww.bieneninstitut-kirchhain.de Dr. Marina Meixner marina.meixner@llh.hessen.de
  5. 5. Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen Analyse genetischer Variation mit Mikrosatelliten • Mikrosatelliten-DNS über alle Chromosomen verteilt • Nichtkodierend (“Unsinn-DNS”) • Repetitive Sequenzen (z.B. CACACACACA) • Längenvariation (z.B. CACACA oder (http://www.wikipedia.de) CACACACACACACACA) • Sehr variabel • von beiden Eltern vererbt • Techniken für Analyse und Auswertung sehr ausgereift • Vaterschaftsanalysen • Studien zu Genfluss und Hybridisierungwww.bieneninstitut-kirchhain.de Dr. Marina Meixner marina.meixner@llh.hessen.de
  6. 6. Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen Analyse der Versuchsvölker • 321 Völker aus Coloss Versuch • 1 Biene pro Volk • 24 Mikrosatellitenloci • Auswertung mit statistischen Verfahren und Referenzdatenwww.bieneninstitut-kirchhain.de Dr. Marina Meixner marina.meixner@llh.hessen.de
  7. 7. Noch unveröffentlichte Ergebnisse – leider noch nichtAllgemein verfügbar. Ich bitte um Verständnis.
  8. 8. Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen Zusammenfassung und Ausblick  Genetische Methoden inzwischen sehr ausgereift  Statistische Verfahren für Auswertung verfügbar und ausgereift, allerding sehr aufwändig  Erlauben genaue Zuordnung von Einzelvölkern zu Unterarten und Herkünften (vorausgesetzt Referenzdaten sind verfügbar!)  Routineanwendung von DNA-Analysen in großem Umfang stößt an Kostengrenzen, vor allem auch im Hinblick auf Auswertung  DNA-Analysen ermöglichen viele neue wissenschaftliche Erkenntnisse  Molekulargenetische Selektionsverfahren (Gentests, genetische Marker) könnten die klassische Selektion in naher Zukunft sinnvoll ergänzenwww.bieneninstitut-kirchhain.de Dr. Marina Meixner marina.meixner@llh.hessen.de
  9. 9. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

×