SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Softwareproduktentwicklung

World Usability Day Saarbrücken 2012

1 von 23
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Yin und Yang - Produktmanager und Usability/Ux-
Professionals in der Softwareproduktentwicklung
Prof. Dr. A. Mädche

World Usability Day SaarLorLux-Pfalz, 8. November 2012
Agenda


     Agenda

1    Einführung

2    Ergebnisse einer Studie

3    Diskussion und Handlungsempfehlungen

4    Zusammenfassung & Ausblick




                                  2
Ausgangspunkt

Hoch-industrialisierte Branchen (z.B. Automobilindustrie) sind durch
folgende Merkmale gekennzeichnet:




  Automatisierung           Spezialisierung             Standardisierung

In der Softwarebranche vollzieht sich aktuell eine Industrialisierung, im
Kontext der Spezialisierung werden (neue) Rollen ausgeprägt, unter
anderem:
     Produktmanager
     Usability/Ux Professional                           Buxmann et al. (2008)
                                                             Maedche et al. (2012)
                                        3
Was ist eigentlich Produktmanagement?

Das Konzept des Produktmanagement wurde
von P&G in den 30er Jahren erfunden.
Geschichte:
    Aufbau einer Marktforschungsabteilung für
     Feldforschung, erstes Fokusprodukt war die
     Camay Seife und erfolgreich.
    Das zweite Seifenprodukt Ivory zielte auf
     einen anderen Markt, interner Wettbewerb
     um Ressourcen.
    Aufbau von zwei unabhängen Teams zur
                                                  “Product Management is the
     Marktanalyse der beiden Seifenprodukte.
                                                  systemic, holistic business
                                                  management of products
    Ergebnis: Das Konzept war erfolgreich, die
                                                  and services”.
     verantwortlichen Manager übernahmen bald
     die Gesamtverantwortung für die Produkte.
                                                                    Haines (2012)
                                       4
Produktmanagement in der Softwarebranche

Software OProduct management is the discipline and role, which governs a product
“Software
(or solution or service) from its inception to the market/customer delivery in order
to generate biggest possible value to the business.”

                                                                           Ebert (2007)




                                                                   Produktmanager
                                                                   = Mini-CEO




                                           5
Produktmanagement in der Softwarebranche (II)

Die International Software
Product Management
Association (ISPMA) is eine
Gruppe von Experten aus
Industrie und Wissenschaft,
welche Exzellenz im Bereich des
Softwareprodukt-management
(SPM) verfolgt.


Der SPM Body of Knowledge
(SPMBOK) eine Wissens- und
Praktikensammlung für das
Softwareproduktmanagement. Es
orientiert sich entalng eines
Referenz-Frameworks.


                                                 ISPMA (2012)
                                  6

Recomendados

Warum Scrum CMMI Level 5 erfüllt
Warum Scrum CMMI Level 5 erfülltWarum Scrum CMMI Level 5 erfüllt
Warum Scrum CMMI Level 5 erfülltKEGON AG
 
Zukunftspotential, Human Centered Design - Erdmann
Zukunftspotential, Human Centered Design - ErdmannZukunftspotential, Human Centered Design - Erdmann
Zukunftspotential, Human Centered Design - Erdmanntecom
 
Agile UCD (UP09 Tutorial)
Agile UCD (UP09 Tutorial)Agile UCD (UP09 Tutorial)
Agile UCD (UP09 Tutorial)dirkzimmermann
 
Enterprise 2.0 community webcast weiterentwicklung erfolgreicher e20 initia...
Enterprise 2.0 community webcast   weiterentwicklung erfolgreicher e20 initia...Enterprise 2.0 community webcast   weiterentwicklung erfolgreicher e20 initia...
Enterprise 2.0 community webcast weiterentwicklung erfolgreicher e20 initia...N:Sight Research GmbH
 
Prospekt 2012 definitiv
Prospekt 2012 definitivProspekt 2012 definitiv
Prospekt 2012 definitivICV_eV
 
MiPo'11: Reflexive Technologie. Eine neue Logik der Softwareentwicklung (Manf...
MiPo'11: Reflexive Technologie. Eine neue Logik der Softwareentwicklung (Manf...MiPo'11: Reflexive Technologie. Eine neue Logik der Softwareentwicklung (Manf...
MiPo'11: Reflexive Technologie. Eine neue Logik der Softwareentwicklung (Manf...MiPo-Konferenz / Hochschule Aalen
 

Más contenido relacionado

Was ist angesagt?

Open Source Software: Reif für den typischen CH KMU?
Open Source Software: Reif für den typischen CH KMU?Open Source Software: Reif für den typischen CH KMU?
Open Source Software: Reif für den typischen CH KMU?Matthias Stürmer
 
Ilja Hauß: "Der Enterprise 2.0 Irrtum"
Ilja Hauß: "Der Enterprise 2.0 Irrtum"Ilja Hauß: "Der Enterprise 2.0 Irrtum"
Ilja Hauß: "Der Enterprise 2.0 Irrtum"migruening
 
Human Change Management
Human Change ManagementHuman Change Management
Human Change ManagementMichael Wyrsch
 
Agiles Management für erfolgreiche IT-Projekte
Agiles Management für erfolgreiche IT-ProjekteAgiles Management für erfolgreiche IT-Projekte
Agiles Management für erfolgreiche IT-ProjekteJustRelate
 
Lean Project Management
Lean Project ManagementLean Project Management
Lean Project ManagementJürgen Rohr
 
White Paper: Ganzheitliche Schulungskonzepte als Erfolgsfaktor einer Office E...
White Paper: Ganzheitliche Schulungskonzepte als Erfolgsfaktor einer Office E...White Paper: Ganzheitliche Schulungskonzepte als Erfolgsfaktor einer Office E...
White Paper: Ganzheitliche Schulungskonzepte als Erfolgsfaktor einer Office E...Axel Oppermann
 
Der Kunde ist König! So schaffen Sie ein einmaliges Nutzungserlebnis für Ihre...
Der Kunde ist König! So schaffen Sie ein einmaliges Nutzungserlebnis für Ihre...Der Kunde ist König! So schaffen Sie ein einmaliges Nutzungserlebnis für Ihre...
Der Kunde ist König! So schaffen Sie ein einmaliges Nutzungserlebnis für Ihre...eBusiness-Lotse Potsdam
 
Agile Business Intelligence in der Praxis - Scrum im DWH-Umfeld
Agile Business Intelligence in der Praxis - Scrum im DWH-UmfeldAgile Business Intelligence in der Praxis - Scrum im DWH-Umfeld
Agile Business Intelligence in der Praxis - Scrum im DWH-UmfeldOPITZ CONSULTING Deutschland
 
Planung im Vertrieb mit p7_Alexander Hein_prevero
Planung im Vertrieb mit p7_Alexander Hein_preveroPlanung im Vertrieb mit p7_Alexander Hein_prevero
Planung im Vertrieb mit p7_Alexander Hein_preveroharrerundpartner
 
IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009
IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009
IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009Wolf Noeding
 
Bausteine für ein Enterprise 2.0 Vorgehensmodell
Bausteine für ein Enterprise 2.0 VorgehensmodellBausteine für ein Enterprise 2.0 Vorgehensmodell
Bausteine für ein Enterprise 2.0 VorgehensmodellJoachim Niemeier
 
PLM Open Hours - Rohmaterial- und Halbzeugdefinition im globalen Kontext
PLM Open Hours - Rohmaterial- und Halbzeugdefinition im globalen KontextPLM Open Hours - Rohmaterial- und Halbzeugdefinition im globalen Kontext
PLM Open Hours - Rohmaterial- und Halbzeugdefinition im globalen KontextIntelliact AG
 
Social project management mit dundu
Social project management mit dunduSocial project management mit dundu
Social project management mit dunduFabian Seewald
 
Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...
Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...
Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...marcus evans Network
 
SwissQ Agile Trends & Benchmarks 2012 (Deutsch)
 SwissQ Agile Trends & Benchmarks 2012 (Deutsch) SwissQ Agile Trends & Benchmarks 2012 (Deutsch)
SwissQ Agile Trends & Benchmarks 2012 (Deutsch)SwissQ Consulting AG
 

Was ist angesagt? (16)

Open Source Software: Reif für den typischen CH KMU?
Open Source Software: Reif für den typischen CH KMU?Open Source Software: Reif für den typischen CH KMU?
Open Source Software: Reif für den typischen CH KMU?
 
Ilja Hauß: "Der Enterprise 2.0 Irrtum"
Ilja Hauß: "Der Enterprise 2.0 Irrtum"Ilja Hauß: "Der Enterprise 2.0 Irrtum"
Ilja Hauß: "Der Enterprise 2.0 Irrtum"
 
Human Change Management
Human Change ManagementHuman Change Management
Human Change Management
 
Agiles Management für erfolgreiche IT-Projekte
Agiles Management für erfolgreiche IT-ProjekteAgiles Management für erfolgreiche IT-Projekte
Agiles Management für erfolgreiche IT-Projekte
 
Lean Project Management
Lean Project ManagementLean Project Management
Lean Project Management
 
White Paper: Ganzheitliche Schulungskonzepte als Erfolgsfaktor einer Office E...
White Paper: Ganzheitliche Schulungskonzepte als Erfolgsfaktor einer Office E...White Paper: Ganzheitliche Schulungskonzepte als Erfolgsfaktor einer Office E...
White Paper: Ganzheitliche Schulungskonzepte als Erfolgsfaktor einer Office E...
 
Der Kunde ist König! So schaffen Sie ein einmaliges Nutzungserlebnis für Ihre...
Der Kunde ist König! So schaffen Sie ein einmaliges Nutzungserlebnis für Ihre...Der Kunde ist König! So schaffen Sie ein einmaliges Nutzungserlebnis für Ihre...
Der Kunde ist König! So schaffen Sie ein einmaliges Nutzungserlebnis für Ihre...
 
Agile Business Intelligence in der Praxis - Scrum im DWH-Umfeld
Agile Business Intelligence in der Praxis - Scrum im DWH-UmfeldAgile Business Intelligence in der Praxis - Scrum im DWH-Umfeld
Agile Business Intelligence in der Praxis - Scrum im DWH-Umfeld
 
Planung im Vertrieb mit p7_Alexander Hein_prevero
Planung im Vertrieb mit p7_Alexander Hein_preveroPlanung im Vertrieb mit p7_Alexander Hein_prevero
Planung im Vertrieb mit p7_Alexander Hein_prevero
 
IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009
IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009
IA/ UX in Scrum Entwicklungs-Prozessen - 2009
 
Bausteine für ein Enterprise 2.0 Vorgehensmodell
Bausteine für ein Enterprise 2.0 VorgehensmodellBausteine für ein Enterprise 2.0 Vorgehensmodell
Bausteine für ein Enterprise 2.0 Vorgehensmodell
 
PLM Open Hours - Rohmaterial- und Halbzeugdefinition im globalen Kontext
PLM Open Hours - Rohmaterial- und Halbzeugdefinition im globalen KontextPLM Open Hours - Rohmaterial- und Halbzeugdefinition im globalen Kontext
PLM Open Hours - Rohmaterial- und Halbzeugdefinition im globalen Kontext
 
Social project management mit dundu
Social project management mit dunduSocial project management mit dundu
Social project management mit dundu
 
LeanCertification
LeanCertificationLeanCertification
LeanCertification
 
Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...
Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...
Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...
 
SwissQ Agile Trends & Benchmarks 2012 (Deutsch)
 SwissQ Agile Trends & Benchmarks 2012 (Deutsch) SwissQ Agile Trends & Benchmarks 2012 (Deutsch)
SwissQ Agile Trends & Benchmarks 2012 (Deutsch)
 

Destacado

USECON_RoX_update-software-AG_Experience-als-Wettbewerbsdifferenzierung
USECON_RoX_update-software-AG_Experience-als-WettbewerbsdifferenzierungUSECON_RoX_update-software-AG_Experience-als-Wettbewerbsdifferenzierung
USECON_RoX_update-software-AG_Experience-als-WettbewerbsdifferenzierungUSECON
 
Schnell-Dokumentation - ein Beispiel
Schnell-Dokumentation - ein BeispielSchnell-Dokumentation - ein Beispiel
Schnell-Dokumentation - ein BeispielSabine Schmelzer
 
Software Product Lines by Dr. Indika Kumara
Software Product Lines by Dr. Indika KumaraSoftware Product Lines by Dr. Indika Kumara
Software Product Lines by Dr. Indika KumaraThejan Wijesinghe
 
Software Product Management: Strategic Success Factor
Software Product Management: Strategic Success FactorSoftware Product Management: Strategic Success Factor
Software Product Management: Strategic Success FactorSamuel A. Fricker
 
Treat Your API Like a Product
Treat Your API Like a ProductTreat Your API Like a Product
Treat Your API Like a ProductElie Chevignard
 
Microservices – die Architektur für Agile-Entwicklung?
Microservices – die Architektur für Agile-Entwicklung?Microservices – die Architektur für Agile-Entwicklung?
Microservices – die Architektur für Agile-Entwicklung?Christian Baranowski
 
Software Product Management
Software Product ManagementSoftware Product Management
Software Product Managementdwslaterjr
 
XentiQ- Productization: From Lab to the Marketplace
XentiQ- Productization:From Lab to the MarketplaceXentiQ- Productization:From Lab to the Marketplace
XentiQ- Productization: From Lab to the MarketplaceBilal Serlaman
 
Bessere Software schneller liefern
Bessere Software schneller liefernBessere Software schneller liefern
Bessere Software schneller liefernMayflower GmbH
 

Destacado (10)

Zeb Pitch
Zeb PitchZeb Pitch
Zeb Pitch
 
USECON_RoX_update-software-AG_Experience-als-Wettbewerbsdifferenzierung
USECON_RoX_update-software-AG_Experience-als-WettbewerbsdifferenzierungUSECON_RoX_update-software-AG_Experience-als-Wettbewerbsdifferenzierung
USECON_RoX_update-software-AG_Experience-als-Wettbewerbsdifferenzierung
 
Schnell-Dokumentation - ein Beispiel
Schnell-Dokumentation - ein BeispielSchnell-Dokumentation - ein Beispiel
Schnell-Dokumentation - ein Beispiel
 
Software Product Lines by Dr. Indika Kumara
Software Product Lines by Dr. Indika KumaraSoftware Product Lines by Dr. Indika Kumara
Software Product Lines by Dr. Indika Kumara
 
Software Product Management: Strategic Success Factor
Software Product Management: Strategic Success FactorSoftware Product Management: Strategic Success Factor
Software Product Management: Strategic Success Factor
 
Treat Your API Like a Product
Treat Your API Like a ProductTreat Your API Like a Product
Treat Your API Like a Product
 
Microservices – die Architektur für Agile-Entwicklung?
Microservices – die Architektur für Agile-Entwicklung?Microservices – die Architektur für Agile-Entwicklung?
Microservices – die Architektur für Agile-Entwicklung?
 
Software Product Management
Software Product ManagementSoftware Product Management
Software Product Management
 
XentiQ- Productization: From Lab to the Marketplace
XentiQ- Productization:From Lab to the MarketplaceXentiQ- Productization:From Lab to the Marketplace
XentiQ- Productization: From Lab to the Marketplace
 
Bessere Software schneller liefern
Bessere Software schneller liefernBessere Software schneller liefern
Bessere Software schneller liefern
 

Ähnlich wie Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Softwareproduktentwicklung

Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0
Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0
Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0danielholle
 
Enterprise 2.0 Stude Saia-Burgess Conrols AG
Enterprise 2.0 Stude  Saia-Burgess Conrols AG Enterprise 2.0 Stude  Saia-Burgess Conrols AG
Enterprise 2.0 Stude Saia-Burgess Conrols AG Jürgen Lauber
 
USECON_RoX_Workshop_Experience-Strategy_und_Change
USECON_RoX_Workshop_Experience-Strategy_und_ChangeUSECON_RoX_Workshop_Experience-Strategy_und_Change
USECON_RoX_Workshop_Experience-Strategy_und_ChangeUSECON
 
DNUG 36 2012_Konferenzbroschuere
DNUG 36 2012_KonferenzbroschuereDNUG 36 2012_Konferenzbroschuere
DNUG 36 2012_KonferenzbroschuereFriedel Jonker
 
Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?HOOD Group
 
Mit Speed Creation & Fusion Modelling die Zusammenarbeit in komplexen Projekt...
Mit Speed Creation & Fusion Modelling die Zusammenarbeit in komplexen Projekt...Mit Speed Creation & Fusion Modelling die Zusammenarbeit in komplexen Projekt...
Mit Speed Creation & Fusion Modelling die Zusammenarbeit in komplexen Projekt...Matthias Pohle
 
Content Strategy im Praxistest / CS in der agilen Produktentwicklung
Content Strategy im Praxistest / CS in der agilen ProduktentwicklungContent Strategy im Praxistest / CS in der agilen Produktentwicklung
Content Strategy im Praxistest / CS in der agilen ProduktentwicklungArne Kittler
 
Agil und kreativ - Moderne Designprozesse
Agil und kreativ - Moderne DesignprozesseAgil und kreativ - Moderne Designprozesse
Agil und kreativ - Moderne DesignprozesseHans-Joachim Belz
 
Prospekt 2012 definitiv
Prospekt 2012 definitivProspekt 2012 definitiv
Prospekt 2012 definitivICV_eV
 
Prozessmanagement | Projektmanagement | Produktmanagement
Prozessmanagement | Projektmanagement | ProduktmanagementProzessmanagement | Projektmanagement | Produktmanagement
Prozessmanagement | Projektmanagement | ProduktmanagementStefan Hagen
 
Micro UX. Wie Produkte wirklich Spaß machen (2014)
Micro UX. Wie Produkte wirklich Spaß machen (2014)Micro UX. Wie Produkte wirklich Spaß machen (2014)
Micro UX. Wie Produkte wirklich Spaß machen (2014)denkwerk GmbH
 
Usability Reifegrad in Deutschland im weltweiten Vergleich (Usability Maturit...
Usability Reifegrad in Deutschland im weltweiten Vergleich (Usability Maturit...Usability Reifegrad in Deutschland im weltweiten Vergleich (Usability Maturit...
Usability Reifegrad in Deutschland im weltweiten Vergleich (Usability Maturit...guest03ce1
 
result App-Forschung
result App-Forschungresult App-Forschung
result App-Forschungresult gmbh
 
knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0TwentyOne AG
 
Social media monitoring 2013 - Wegweiser durch den Dschungel
Social media monitoring 2013 - Wegweiser durch den DschungelSocial media monitoring 2013 - Wegweiser durch den Dschungel
Social media monitoring 2013 - Wegweiser durch den Dschungeltalkwalker
 
Agile, DevOps, Continuous Delivery: Was ist das und wie betrifft es mich als ...
Agile, DevOps, Continuous Delivery: Was ist das und wie betrifft es mich als ...Agile, DevOps, Continuous Delivery: Was ist das und wie betrifft es mich als ...
Agile, DevOps, Continuous Delivery: Was ist das und wie betrifft es mich als ...Nico Meisenzahl
 
SPM auf der Socialbar
SPM auf der SocialbarSPM auf der Socialbar
SPM auf der SocialbarMarkus Luther
 

Ähnlich wie Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Softwareproduktentwicklung (20)

Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0
Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0
Vorlesung Dez 2009 Prod Dev V2.0
 
Enterprise 2.0 Stude Saia-Burgess Conrols AG
Enterprise 2.0 Stude  Saia-Burgess Conrols AG Enterprise 2.0 Stude  Saia-Burgess Conrols AG
Enterprise 2.0 Stude Saia-Burgess Conrols AG
 
USECON_RoX_Workshop_Experience-Strategy_und_Change
USECON_RoX_Workshop_Experience-Strategy_und_ChangeUSECON_RoX_Workshop_Experience-Strategy_und_Change
USECON_RoX_Workshop_Experience-Strategy_und_Change
 
DNUG 36 2012_Konferenzbroschuere
DNUG 36 2012_KonferenzbroschuereDNUG 36 2012_Konferenzbroschuere
DNUG 36 2012_Konferenzbroschuere
 
Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?
 
Mit Speed Creation & Fusion Modelling die Zusammenarbeit in komplexen Projekt...
Mit Speed Creation & Fusion Modelling die Zusammenarbeit in komplexen Projekt...Mit Speed Creation & Fusion Modelling die Zusammenarbeit in komplexen Projekt...
Mit Speed Creation & Fusion Modelling die Zusammenarbeit in komplexen Projekt...
 
Content Strategy im Praxistest / CS in der agilen Produktentwicklung
Content Strategy im Praxistest / CS in der agilen ProduktentwicklungContent Strategy im Praxistest / CS in der agilen Produktentwicklung
Content Strategy im Praxistest / CS in der agilen Produktentwicklung
 
Agil und kreativ - Moderne Designprozesse
Agil und kreativ - Moderne DesignprozesseAgil und kreativ - Moderne Designprozesse
Agil und kreativ - Moderne Designprozesse
 
Prospekt 2012 definitiv
Prospekt 2012 definitivProspekt 2012 definitiv
Prospekt 2012 definitiv
 
Prozessmanagement | Projektmanagement | Produktmanagement
Prozessmanagement | Projektmanagement | ProduktmanagementProzessmanagement | Projektmanagement | Produktmanagement
Prozessmanagement | Projektmanagement | Produktmanagement
 
Das Mindset von DevOps
Das Mindset von DevOpsDas Mindset von DevOps
Das Mindset von DevOps
 
Micro UX. Wie Produkte wirklich Spaß machen (2014)
Micro UX. Wie Produkte wirklich Spaß machen (2014)Micro UX. Wie Produkte wirklich Spaß machen (2014)
Micro UX. Wie Produkte wirklich Spaß machen (2014)
 
Usability Reifegrad in Deutschland im weltweiten Vergleich (Usability Maturit...
Usability Reifegrad in Deutschland im weltweiten Vergleich (Usability Maturit...Usability Reifegrad in Deutschland im weltweiten Vergleich (Usability Maturit...
Usability Reifegrad in Deutschland im weltweiten Vergleich (Usability Maturit...
 
result App-Forschung
result App-Forschungresult App-Forschung
result App-Forschung
 
Produktvision – Wieso, weshalb … und wie?
Produktvision – Wieso, weshalb … und wie?Produktvision – Wieso, weshalb … und wie?
Produktvision – Wieso, weshalb … und wie?
 
knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0
 
Social media monitoring 2013 - Wegweiser durch den Dschungel
Social media monitoring 2013 - Wegweiser durch den DschungelSocial media monitoring 2013 - Wegweiser durch den Dschungel
Social media monitoring 2013 - Wegweiser durch den Dschungel
 
Agile, DevOps, Continuous Delivery: Was ist das und wie betrifft es mich als ...
Agile, DevOps, Continuous Delivery: Was ist das und wie betrifft es mich als ...Agile, DevOps, Continuous Delivery: Was ist das und wie betrifft es mich als ...
Agile, DevOps, Continuous Delivery: Was ist das und wie betrifft es mich als ...
 
Strategie
StrategieStrategie
Strategie
 
SPM auf der Socialbar
SPM auf der SocialbarSPM auf der Socialbar
SPM auf der Socialbar
 

Mehr von Prof. Dr. Alexander Maedche

Service Design - Gestaltung der Digitalen Transformation
Service Design - Gestaltung der Digitalen TransformationService Design - Gestaltung der Digitalen Transformation
Service Design - Gestaltung der Digitalen TransformationProf. Dr. Alexander Maedche
 
Accelerating Big Data & Analytics Innovations through Public – Private Partne...
Accelerating Big Data & Analytics Innovations through Public – Private Partne...Accelerating Big Data & Analytics Innovations through Public – Private Partne...
Accelerating Big Data & Analytics Innovations through Public – Private Partne...Prof. Dr. Alexander Maedche
 
SAP Big Data Innovation Lab at the University of Mannheim
SAP Big Data Innovation Lab at the University of MannheimSAP Big Data Innovation Lab at the University of Mannheim
SAP Big Data Innovation Lab at the University of MannheimProf. Dr. Alexander Maedche
 
Prinzipien für eine agile und nutzerzentrierte Softwareentwicklung
Prinzipien für eine agile und nutzerzentrierte SoftwareentwicklungPrinzipien für eine agile und nutzerzentrierte Softwareentwicklung
Prinzipien für eine agile und nutzerzentrierte SoftwareentwicklungProf. Dr. Alexander Maedche
 
Graduate School of Economics and Social Sciences at the University of Mannheim
Graduate School of Economics and Social Sciences at the University of MannheimGraduate School of Economics and Social Sciences at the University of Mannheim
Graduate School of Economics and Social Sciences at the University of MannheimProf. Dr. Alexander Maedche
 
Data-Driven Systems - Overview Presentation at InES Symposium 2013
Data-Driven Systems - Overview Presentation at InES Symposium 2013Data-Driven Systems - Overview Presentation at InES Symposium 2013
Data-Driven Systems - Overview Presentation at InES Symposium 2013Prof. Dr. Alexander Maedche
 
Kostenführerschaft und Differenzierung - Unternehmenssoftware vor der Revolution
Kostenführerschaft und Differenzierung - Unternehmenssoftware vor der RevolutionKostenführerschaft und Differenzierung - Unternehmenssoftware vor der Revolution
Kostenführerschaft und Differenzierung - Unternehmenssoftware vor der RevolutionProf. Dr. Alexander Maedche
 
How banks reinvent themselves through enterprise systems
How banks reinvent themselves through enterprise systemsHow banks reinvent themselves through enterprise systems
How banks reinvent themselves through enterprise systemsProf. Dr. Alexander Maedche
 
Enterprise Apps - Will Future Enterprise Software come from App Stores?
Enterprise Apps - Will Future Enterprise Software come from App Stores?Enterprise Apps - Will Future Enterprise Software come from App Stores?
Enterprise Apps - Will Future Enterprise Software come from App Stores?Prof. Dr. Alexander Maedche
 
Design Principles of Advanced Task Elicitation Systems
Design Principles of Advanced Task Elicitation SystemsDesign Principles of Advanced Task Elicitation Systems
Design Principles of Advanced Task Elicitation SystemsProf. Dr. Alexander Maedche
 

Mehr von Prof. Dr. Alexander Maedche (17)

Service Design - Gestaltung der Digitalen Transformation
Service Design - Gestaltung der Digitalen TransformationService Design - Gestaltung der Digitalen Transformation
Service Design - Gestaltung der Digitalen Transformation
 
Accelerating Big Data & Analytics Innovations through Public – Private Partne...
Accelerating Big Data & Analytics Innovations through Public – Private Partne...Accelerating Big Data & Analytics Innovations through Public – Private Partne...
Accelerating Big Data & Analytics Innovations through Public – Private Partne...
 
User Assistance Systems
User Assistance SystemsUser Assistance Systems
User Assistance Systems
 
Designing Digital Services in Retail Banking
Designing Digital Services in Retail BankingDesigning Digital Services in Retail Banking
Designing Digital Services in Retail Banking
 
Der Weg zum nutzerzentrierten Unternehmen
Der Weg zum nutzerzentrierten UnternehmenDer Weg zum nutzerzentrierten Unternehmen
Der Weg zum nutzerzentrierten Unternehmen
 
InES Development Day
InES Development DayInES Development Day
InES Development Day
 
SAP Big Data Innovation Lab at the University of Mannheim
SAP Big Data Innovation Lab at the University of MannheimSAP Big Data Innovation Lab at the University of Mannheim
SAP Big Data Innovation Lab at the University of Mannheim
 
Prinzipien für eine agile und nutzerzentrierte Softwareentwicklung
Prinzipien für eine agile und nutzerzentrierte SoftwareentwicklungPrinzipien für eine agile und nutzerzentrierte Softwareentwicklung
Prinzipien für eine agile und nutzerzentrierte Softwareentwicklung
 
Nutzerzentrierte Informationssysteme
Nutzerzentrierte InformationssystemeNutzerzentrierte Informationssysteme
Nutzerzentrierte Informationssysteme
 
Graduate School of Economics and Social Sciences at the University of Mannheim
Graduate School of Economics and Social Sciences at the University of MannheimGraduate School of Economics and Social Sciences at the University of Mannheim
Graduate School of Economics and Social Sciences at the University of Mannheim
 
Data-Driven Systems - Overview Presentation at InES Symposium 2013
Data-Driven Systems - Overview Presentation at InES Symposium 2013Data-Driven Systems - Overview Presentation at InES Symposium 2013
Data-Driven Systems - Overview Presentation at InES Symposium 2013
 
Kostenführerschaft und Differenzierung - Unternehmenssoftware vor der Revolution
Kostenführerschaft und Differenzierung - Unternehmenssoftware vor der RevolutionKostenführerschaft und Differenzierung - Unternehmenssoftware vor der Revolution
Kostenführerschaft und Differenzierung - Unternehmenssoftware vor der Revolution
 
Die Megatrends in der Softwarebranche
Die Megatrends in der SoftwarebrancheDie Megatrends in der Softwarebranche
Die Megatrends in der Softwarebranche
 
How banks reinvent themselves through enterprise systems
How banks reinvent themselves through enterprise systemsHow banks reinvent themselves through enterprise systems
How banks reinvent themselves through enterprise systems
 
Enterprise Apps - Will Future Enterprise Software come from App Stores?
Enterprise Apps - Will Future Enterprise Software come from App Stores?Enterprise Apps - Will Future Enterprise Software come from App Stores?
Enterprise Apps - Will Future Enterprise Software come from App Stores?
 
Design Principles of Advanced Task Elicitation Systems
Design Principles of Advanced Task Elicitation SystemsDesign Principles of Advanced Task Elicitation Systems
Design Principles of Advanced Task Elicitation Systems
 
Best Practices for Software Product Development
Best Practices for Software Product DevelopmentBest Practices for Software Product Development
Best Practices for Software Product Development
 

Yin and Yang - Product Manager and Usability/Ux-Professionals in der Softwareproduktentwicklung

  • 1. Yin und Yang - Produktmanager und Usability/Ux- Professionals in der Softwareproduktentwicklung Prof. Dr. A. Mädche World Usability Day SaarLorLux-Pfalz, 8. November 2012
  • 2. Agenda Agenda 1 Einführung 2 Ergebnisse einer Studie 3 Diskussion und Handlungsempfehlungen 4 Zusammenfassung & Ausblick 2
  • 3. Ausgangspunkt Hoch-industrialisierte Branchen (z.B. Automobilindustrie) sind durch folgende Merkmale gekennzeichnet: Automatisierung Spezialisierung Standardisierung In der Softwarebranche vollzieht sich aktuell eine Industrialisierung, im Kontext der Spezialisierung werden (neue) Rollen ausgeprägt, unter anderem:  Produktmanager  Usability/Ux Professional Buxmann et al. (2008) Maedche et al. (2012) 3
  • 4. Was ist eigentlich Produktmanagement? Das Konzept des Produktmanagement wurde von P&G in den 30er Jahren erfunden. Geschichte:  Aufbau einer Marktforschungsabteilung für Feldforschung, erstes Fokusprodukt war die Camay Seife und erfolgreich.  Das zweite Seifenprodukt Ivory zielte auf einen anderen Markt, interner Wettbewerb um Ressourcen.  Aufbau von zwei unabhängen Teams zur “Product Management is the Marktanalyse der beiden Seifenprodukte. systemic, holistic business management of products  Ergebnis: Das Konzept war erfolgreich, die and services”. verantwortlichen Manager übernahmen bald die Gesamtverantwortung für die Produkte. Haines (2012) 4
  • 5. Produktmanagement in der Softwarebranche Software OProduct management is the discipline and role, which governs a product “Software (or solution or service) from its inception to the market/customer delivery in order to generate biggest possible value to the business.” Ebert (2007) Produktmanager = Mini-CEO 5
  • 6. Produktmanagement in der Softwarebranche (II) Die International Software Product Management Association (ISPMA) is eine Gruppe von Experten aus Industrie und Wissenschaft, welche Exzellenz im Bereich des Softwareprodukt-management (SPM) verfolgt. Der SPM Body of Knowledge (SPMBOK) eine Wissens- und Praktikensammlung für das Softwareproduktmanagement. Es orientiert sich entalng eines Referenz-Frameworks. ISPMA (2012) 6
  • 7. Ein Aufgabenvergleich Softwareproduktmanager Usability / Ux Professional • Strategiedefinition:  Analyse: Erhebung von Positionierung, Business Nutzungskontexten, Herleitung von Cases, Sourcing, Preismodelle, Ökosystem, Nutzungsanforderungen Legale Aspekte, Performancemessung  Gestaltung: Konzeption der Interaktion • Produktplanung: zwischen Mensch und System, Strukturierung Lebenszyklus, Roadmap, Releaseplanung, P und Darstellung handlungsleitender roduktanforderungs-management Informationen • Übergreifende Koordination und  Prüfung & Bewertung: Inspektion von Verantwortung des Produktlebenszyklus interaktiven Systemen und Usability-Tests mit von der Strategie, zur Planung, zur Nutzern Entwicklung, Marketing, Vertrieb und Support;  Prozessgestaltung und Methodeneinsatz: Festlegen, Einführen und Betreiben eines • Typischerweise aktive Rolle in Entwicklung benutzerorientierten Entwicklungsprozesses (Product Owner!) und Marketing ISPMA (2012) German UPA (2012) 7
  • 8. Agenda Agenda 1 Einführung 2 Ergebnisse einer Studie 3 Handlungsempfehlungen 4 Zusammenfassung & Ausblick 8
  • 9. Studie: Zusammenspiel von Produktmanagement und Usability/Ux Professionals  Vergleich von einem erfolgreichen und einem nicht erfolgreichen Produktrelease  Die Datenerhebung mit Online-Fragebögen erfolgte im Frühjahr 2011, Ansprache auf Basis von Mailingliste, Newsgroups und Sozialen Netzwerken.  Antworten von 58 Produktmanagern deutscher Anwendungssoftwarehersteller  Durchschnittsalter: 39 Jahre, breite Spanne von 21 bis 50 Jahren.  Abdeckung von mittelständischen und großen Softwareherstellern. Botzenhardt et al. (2011) 9
  • 10. Ressourcen Bei erfolgreichen Release ist eine ausreichende Anzahl an Mitarbeitern beschäftigt, welche sich ausschliesslich mit Usability / Ux beschäftigen. 10
  • 11. Kommunikation Signifikante Unterschiede bei persönlichen Meetings, Telefonaten und Gruppenmeetings Bei erfolgreichen Releases beeinflussen die Informationen die Entscheidungs- findung 11
  • 12. Kooperation Signifikante Unterschiede hinsichtlich Zusammenarbeit bei erfolgreichen und nicht erfolgreichen Produktreleases! 12
  • 13. Entscheidungsbefugnis Bei den nicht erfolgreichen Releases der Anteil der Entscheidungs- beeinflussung von Seiten der Entwickler stets größer ist, im Vergleich zu erfolgreichen Releases. 13
  • 14. Agenda Agenda 1 Einführung 2 Ergebnisse einer Studie 3 Handlungsempfehlungen 4 Zusammenfassung & Ausblick 14
  • 15. Beispiel: Produktentwicklung bei Apple Basierend auf einem Interview mit Steve Jobs im Jahr 2010 können folgende Produktentwicklungsprinzipien bei Apple abgeleitet werden: • User Experience Centric Design • Long-Term Vision Usability / Ux Professional • Deep Leadership Engagement • Small Focused Teams Software- • Razor-sharp focus on your niche produktmanager R&D Management Blog (2011) 15
  • 16. Beispiel: State-of-the-Art Framework für Software- Produktentwicklung SVPG (2012) 16
  • 17. Best Practices für die Softwareproduktentwicklung Aus Literatur und Praxis lassen sich Best Practices Klarer für die Softwareprodukt- Produkt- entwicklung ableiten. scope Inkrement- Eine enges Zusammen- Produkt- eller, spiel von Produkt- vision & Meilenstein- managern und Usability / Leadership basierter Fokussierte, Ansatz Ux Professionals im Sinne Interdis- eines interdisziplinären ziplinäre und Teams ist dabei ein befähigte integraler Bestandteil. Teams Kontinuier- Artefact- liche zentrische Stakeholder Entwicklung Integration 17
  • 18. Softwareproduktmanager und Usability/Ux Professional: Ein interdisziplinäres Team Software- Usability / Ux produktmanager Professional Produktvision & Produktstrategie, Roadmap Prototyping, Leadership und Releaseplan Evaluation Klarer Produkt- Design Produktscope anforderungen Principles Kontinuierliche End-User Internes und Externes Stakeholder Integration Research Stakeholdermanagement Inkrementeller, Usability- Go/No-Decision Meilenstein-Ansatz Testing Artefaktzentrische Produkt-/Release- Prototyping- Entwicklung spezifikation über Big- entwicklung Upfront Design 18
  • 19. Agenda Agenda 1 Einführung 2 Ergebnisse einer Studie 3 Diskussion und Handlungsempfehlungen 4 Zusammenfassung & Ausblick 19
  • 20. Zusammenfassung 1 • Die Industrialisierung in der Softwarebranche führt zur Ausprägung spezialisierter Rollen. • Studie demonstriert positive Auswirkungen des 2 Zusammenspiels zwischen Produktmanager und Usability/Ux Professional auf den Produktrelease- erfolg. • Produktmanager und Usability/Ux Professional 3 bieten komplementäre Kompetenzen im Sinne eines starken interdisziplinären Teams. 20
  • 21. Ausblick  Mit dem kürzlich veröffentlichten Buch „Software for People“ wurde der interdisziplinäre Ansatz der Softwareentwicklung initial aufgegriffen.  Im Rahmen der BMWi Initiative „Einfach intuitiv - Usability für den Mittelstand“ werden deutschlandweit Kompetenzzentren aufgebaut.  Dabei wird auch im Rahmen eines Kompetenz- zentrums auch ein integriertes Vorgehensmodell und Managementkonzept zur menschzentrierte Software- entwicklung sowie ein Unternehmensnetzwerk aufgebaut.  Weitere Informationen sind auf folgender Webseite zugreifbar: http://www.usability-in-germany.de/ 21
  • 22. Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit Q&A Prof. Dr. Alexander Mädche +49 621 181 3606 maedche@es.uni-mannheim.de Chair of Information Systems IV, Business School and Institute for Enterprise Systems, University of Mannheim http://eris.bwl.uni-mannheim.de http://ines.uni-mannheim.de 22
  • 23. References Botzenhardt, A., Meth, H., and Maedche, A.: “Cross-Functional Integration of Product Management and Product Design in Application Software Development: Exploration of Success Factors,” In ICIS 2011 Proceedings, 2011. Buxmann, P., Diefenbach, H., Hess, T.: Die Softwareindustrie: Ökonomische Prinzipien, Strategien, Perspektiven. Springer, Berlin, 2008. German UPA Webseiten - Berufsbild Usability/Ux Professional, http://guxpa.de/aktiv/berufsfeld-usability/, 2012. Haines, S.: Managing Product Management. McGraw-Hill, 2012. ISPMA Webseiten, http://ispma.org, 2012. Maedche, A., Botzenhardt, A., and Neer, L.: Software for People: Fundamentals, Trends and Best Practices, Springer, 2012. R&D Management Blog, http://rdmanagement.blogspot.de/2011/05/steve-jobs- methodology-for-apple-r.html, 2011. SPVG Webseiten, http://www.svproduct.com/,2012 23