Der beste Freund des    Menschen …
… ist der Hund.
Und der hält einen auf Trab.
Heute ist der beste Freund auchdas Smartphone und das Tablet.
Die Kommunikation derBest Ager in der Zukunft.          15.02.2013     Alexander Oswald, MAS
Ein unentbehrlicher Begleiter.
Ein unentbehrlicher Begleiter.
Vor 10 Jahren war Mobile noch nichtso weit wie heute.
Aber passt ein Smartphone zu mir?Kann ich denn damit umgehen?
Technik muss kompliziert sein?
Größter Vorteil: ist mit einem Fingerbedienbar. Manchmal auch mit zwei.
Smartphones + Apps
Kommunikation ändert sich.
In allen LebensbereichenKörperlich             Geistig
Krankheit / Beschwerden: mySugr
Krankheit / Beschwerden: SkinVision
Krankheit / Beschwerden: Heart Rate
Körperliches Wohlbefinden: Trinkwecker
Körperliches Wohlbefinden: Rückentrainer
Körperliches Wohlbefinden: RuntasticFunktioniert für Laufen, aber auch Rad fahren, MountainBiking, Nordic Walking, Wandern...
Geistiges Wohlbefinden: Gedächtnistrainer
Geistiges Wohlbefinden: Gedächtnistrainer
Geistiges Wohlbefinden: Gedächtnistrainer
Geistiges Wohlbefinden: Gedächtnistrainer
Geistiges Wohlbefinden: Hören,Schauen, Lesen, …
Geistiges Wohlbefinden: Malen
In Kontakt bleiben: Fotos & Videos teilen
In Kontakt bleiben: Fotos & Videos teilen.Und den Ort nie mehr vergessen.
In Kontakt bleiben: Video-Telefonie
In Kontakt bleiben: Gruppen-Video-Telefonat für mehrere Teilnehmer.
Smartphone und Tablet halten auchauf Trab.
Zum Smartphone muss man aucheine Beziehung aufbauen.Wie zu einem Hund!
Wie finden sie die richtigeSmartphone- oder Tablet-Rasse?
Beginnen sie mit ihren Kindern. Odernoch besser Enkelkindern.
Am besten beides ;-)
Danke für ihreAufmerksamkeit.
Mobile Kommunikation der BestAgers
Mobile Kommunikation der BestAgers
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Mobile Kommunikation der BestAgers

501 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag zum Thema "Mobile Kommunikation der Best Ager" auf der Senior-Aktuell Messe Feb2013. Achtung: Publikumsvortrag.

Veröffentlicht in: Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

Mobile Kommunikation der BestAgers

  1. 1. Der beste Freund des Menschen …
  2. 2. … ist der Hund.
  3. 3. Und der hält einen auf Trab.
  4. 4. Heute ist der beste Freund auchdas Smartphone und das Tablet.
  5. 5. Die Kommunikation derBest Ager in der Zukunft. 15.02.2013 Alexander Oswald, MAS
  6. 6. Ein unentbehrlicher Begleiter.
  7. 7. Ein unentbehrlicher Begleiter.
  8. 8. Vor 10 Jahren war Mobile noch nichtso weit wie heute.
  9. 9. Aber passt ein Smartphone zu mir?Kann ich denn damit umgehen?
  10. 10. Technik muss kompliziert sein?
  11. 11. Größter Vorteil: ist mit einem Fingerbedienbar. Manchmal auch mit zwei.
  12. 12. Smartphones + Apps
  13. 13. Kommunikation ändert sich.
  14. 14. In allen LebensbereichenKörperlich Geistig
  15. 15. Krankheit / Beschwerden: mySugr
  16. 16. Krankheit / Beschwerden: SkinVision
  17. 17. Krankheit / Beschwerden: Heart Rate
  18. 18. Körperliches Wohlbefinden: Trinkwecker
  19. 19. Körperliches Wohlbefinden: Rückentrainer
  20. 20. Körperliches Wohlbefinden: RuntasticFunktioniert für Laufen, aber auch Rad fahren, MountainBiking, Nordic Walking, Wandern, ...
  21. 21. Geistiges Wohlbefinden: Gedächtnistrainer
  22. 22. Geistiges Wohlbefinden: Gedächtnistrainer
  23. 23. Geistiges Wohlbefinden: Gedächtnistrainer
  24. 24. Geistiges Wohlbefinden: Gedächtnistrainer
  25. 25. Geistiges Wohlbefinden: Hören,Schauen, Lesen, …
  26. 26. Geistiges Wohlbefinden: Malen
  27. 27. In Kontakt bleiben: Fotos & Videos teilen
  28. 28. In Kontakt bleiben: Fotos & Videos teilen.Und den Ort nie mehr vergessen.
  29. 29. In Kontakt bleiben: Video-Telefonie
  30. 30. In Kontakt bleiben: Gruppen-Video-Telefonat für mehrere Teilnehmer.
  31. 31. Smartphone und Tablet halten auchauf Trab.
  32. 32. Zum Smartphone muss man aucheine Beziehung aufbauen.Wie zu einem Hund!
  33. 33. Wie finden sie die richtigeSmartphone- oder Tablet-Rasse?
  34. 34. Beginnen sie mit ihren Kindern. Odernoch besser Enkelkindern.
  35. 35. Am besten beides ;-)
  36. 36. Danke für ihreAufmerksamkeit.

×