Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Social Media Kommunikation  – sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge? Strategien  und  Konzepte  für  Unternehmen im ...
Der  Online Kanal  unserer real existierenden  Kommunikationslandschaft Social Media  – in aller Munde
Erik Qualman; Socialnomics “ We don’t have a choice whether we  DO  social media; the question is how well we  DO  it.”
Ein  These. Menschen machen  Social Media , weil es ihnen  Spass  macht, weil sie etwas  lernen  und weil sie anderen zum ...
Menschen kommunizieren im digitalen  Raum Social Media  – Prinzipien und Einbettung ins Social Web
Eine begriffliche Gegenüberstellung Klassische Massenmedien versus  Social Media
Das  Social Media Prisma http://www.ethority.de/weblog/social-media-prisma/
Was kann ich tun mit  Social Media ?
#1 - Dort sein, wo die (potentiellen) Kunden sind #2 - Kommunikation auf Augenhöhe mit Kunden #3 - Bindung zu Kunden verti...
Erste  grosse Lektion  über die Mechanismen und Wirkungsweisen  von  Social Media Dell Hell  – ein Unternehmen lernt, und ...
Kommunikation  – Unternehmen können  es sich gar nicht leisten, an der Kommunikation mit ihren Kunden  NICHT teilzunehmen....
Spielerische  Nachwuchsförderung   mit  Social Gaming Little Big Planet  – wie ein Gamer internationale Karriere machte ht...
Recruting  – Unternehmen müssen sich für die Digital Natives rechtzeitig fit machen, nämlich jetzt. # Digital Natives sind...
Chancen  aus Unvorhergesehenem   nutzen. „ Brigitte“  – das ungeplante Fotomodell von Otto http://twoforfashion.otto.de/ot...
#  Kreativ  agieren #  Flexibel  reagieren #  Authentisch  kommunizieren Marketing  – Social Media Marketing lebt von Inte...
Wahre  Fans  sind  Multiplikatoren  - und  unbezahlbar . Branding  und Customer Support  im Frondienst http://www.moticon....
#  User  erstellen ihren eigenen Inhalt #  Konsumenten  definieren Marke  #  Kollaboration  statt Kontrolle Demokratisieru...
Arbeitswelt 1.0 versus Weisheit der Masse Enterprise 2.0  - soziale Software im Unternehmensalltag http://www.wyona.com/de...
# Soziale Kompetenz # Kommunikationskompetenz # Schreibkompetenz Digitale Identität  – Social Media schärft die Schlüsselq...
Zuhören – Planen - Engagieren Und immer wieder Monitoring! Social Media Strategie  – Vorgehensmodell
#1 – Eine Social Media Anwendung aussuchen #2 – Erste Aktion: Zuhören und Lernen #3 – Ressourcen bereitstellen #4 – Hilfe ...
Chinesisches Sprichwort „ Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern und die anderen Windmühlen.“
Alexandra Zvekan @aleksz http://alphabeet.posterous.com http://www.alphabeet.ch Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Social Media - Sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge?

1.174 Aufrufe

Veröffentlicht am

Strategien und Konzepte für Unternehmen im Social Web

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Social Media - Sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge?

  1. 1. Social Media Kommunikation – sinnleeres Geplapper oder sinnvolle Dialoge? Strategien und Konzepte für Unternehmen im Zeitalter des Social Web Alexandra Zvekan, Alphabeet GbmH
  2. 2. Der Online Kanal unserer real existierenden Kommunikationslandschaft Social Media – in aller Munde
  3. 3. Erik Qualman; Socialnomics “ We don’t have a choice whether we DO social media; the question is how well we DO it.”
  4. 4. Ein These. Menschen machen Social Media , weil es ihnen Spass macht, weil sie etwas lernen und weil sie anderen zum Lernen verhelfen .
  5. 5. Menschen kommunizieren im digitalen Raum Social Media – Prinzipien und Einbettung ins Social Web
  6. 6. Eine begriffliche Gegenüberstellung Klassische Massenmedien versus Social Media
  7. 7. Das Social Media Prisma http://www.ethority.de/weblog/social-media-prisma/
  8. 8. Was kann ich tun mit Social Media ?
  9. 9. #1 - Dort sein, wo die (potentiellen) Kunden sind #2 - Kommunikation auf Augenhöhe mit Kunden #3 - Bindung zu Kunden vertiefen Die drei wichtigsten Gründe für ein Unternehmen Social Media zu betreiben
  10. 10. Erste grosse Lektion über die Mechanismen und Wirkungsweisen von Social Media Dell Hell – ein Unternehmen lernt, und lehrt uns http://www.robertbasic.de/2011/01/dell-wie-man-mit-kundenkritiken-umgehen-kann/ http://www.slideshare.net/chaturvedibraj/dell-hell-a-social-media-learning
  11. 11. Kommunikation – Unternehmen können es sich gar nicht leisten, an der Kommunikation mit ihren Kunden NICHT teilzunehmen. # Kritik ist Feedback # Feedback verbessert Qualität # Kommunikation ändert Blickwinkel
  12. 12. Spielerische Nachwuchsförderung mit Social Gaming Little Big Planet – wie ein Gamer internationale Karriere machte http://guido.posterous.com/little-big-planet-2-level-designer-christophe
  13. 13. Recruting – Unternehmen müssen sich für die Digital Natives rechtzeitig fit machen, nämlich jetzt. # Digital Natives sind zukünftige Arbeitnehmer # Teilen und Transparenz als Lebensstil # Crowdsourcing für Produktentwicklung
  14. 14. Chancen aus Unvorhergesehenem nutzen. „ Brigitte“ – das ungeplante Fotomodell von Otto http://twoforfashion.otto.de/otto-model-contest-brigitte/015417/
  15. 15. # Kreativ agieren # Flexibel reagieren # Authentisch kommunizieren Marketing – Social Media Marketing lebt von Interaktion und Dialog. Nicht alles ist planbar, nicht alles vorhersehbar.
  16. 16. Wahre Fans sind Multiplikatoren - und unbezahlbar . Branding und Customer Support im Frondienst http://www.moticon.de/wb2/media/091220_skigo.pdf http://www.socialnetworkstrategien.de/2010/04/the-story-of-the-coca-cola-facebook-fanpage/
  17. 17. # User erstellen ihren eigenen Inhalt # Konsumenten definieren Marke # Kollaboration statt Kontrolle Demokratisierung – Prosumer nehmen Einfluss auf die Unternehmenskommunikation
  18. 18. Arbeitswelt 1.0 versus Weisheit der Masse Enterprise 2.0 - soziale Software im Unternehmensalltag http://www.wyona.com/de/enterprise_20.html
  19. 19. # Soziale Kompetenz # Kommunikationskompetenz # Schreibkompetenz Digitale Identität – Social Media schärft die Schlüsselqualifikationen und Fähigkeiten für die Zukunft.
  20. 20. Zuhören – Planen - Engagieren Und immer wieder Monitoring! Social Media Strategie – Vorgehensmodell
  21. 21. #1 – Eine Social Media Anwendung aussuchen #2 – Erste Aktion: Zuhören und Lernen #3 – Ressourcen bereitstellen #4 – Hilfe annehmen, falls nötig und engagieren #5 – Messen und Spass haben Fazit – Starten Sie mit 5 Punkten
  22. 22. Chinesisches Sprichwort „ Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern und die anderen Windmühlen.“
  23. 23. Alexandra Zvekan @aleksz http://alphabeet.posterous.com http://www.alphabeet.ch Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

×