Successfully reported this slideshow.

Azure storage

392 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag über Azure Storage im Rahmen von Team Nord Conference in Hamburg

Veröffentlicht in: Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Azure storage

  1. 1. Windows Azure
  2. 2. Ablauf1. What is Windows Azure2. Azure as Data Storage3. Azure as Application Server4. Mobile Services
  3. 3. Cloud Computing
  4. 4. DatenartenDocuments/ListsImagesTablesNon-structured,binary dataPartiallystructured DataData inrelational tables
  5. 5. Blob storage Table Storage SQL AzureKurze Beschreibung BLOB-Datenbank, Dateisystem NoSQL-Datenbank, Key-ValueStorageKlassisches RDMSFür welche Daten geeignet Binäre Daten Semi-struktirierte Daten Strukturierte DatenGrößeneinschränkung Gesamt: 100 TB, 200GB für Block-und 1TB für Seiten-BLOBGesamt: 100TB, 252 Spalten proTabelle, 1MB pro EintragDB-Größe: 150 GBAbrechnungsmodel Nach tatsächlicher Größe undZugriffeNach tatsächlicher Größe undZugriffeNur nach maximalerDatenbankgrößeProtokolle REST (HTTP) REST (OData) TDSAbfragen Block- bzw,. Seitenweiser Zugriff Einfache Abfragen mit OData T-SQLSkalierbarkeit Automatisch nach Last Automatisch nach Last Manuell durch FederationsTransaktionen Keine Über Entitätsgruppen DatenbankweitGeo-Replikation Automatisch mit Failover mit CND-OptionAutomatisch mit Failover Manuelle durch Data Sync* Without Drive uad Queue.Data Storage in Azure*
  6. 6. Blob Storage
  7. 7. 1. Höhe Verfügbarkeit: 99,9% nach SLA.2. Datenredundanz: dreifache Geo-Replikation.3. Zwei Arten von Blobs: Blockblobs (optimiert für Streaming u.a.über CDN) und Seitenblob (optimiert für zufälliger Zugriff)4. Dreistufige Hierarchie: Konto→ Container→BLOB5. Drei Zugriffslevels: private, public read, full public.6. Jeder BLOB kann bis 8KB KV-Metadaten haben.Key FactsAzure Blob Storage
  8. 8. DemoBLOB Storage
  9. 9. Table Storage Concepts
  10. 10. No Fixed Schema
  11. 11. 1. Höhe Verfügbarkeit: 99,9% nach SLA.2. Datenredundanz: dreifache Geo-Replikation.3. Drei obligatorische Spalten: PartitionKey + RowKey als String(Primärschlüssel und Sharding), und TimeStamp (optimistischeKonkurrenz)4. Bis 252 benutzerdefinierte Spalten pro Tabelle5. Dreistufige Hierarchie: Konto→ Tabelle→EntitätKey FactsAzure Table Storage
  12. 12. PartitionKey(Kategorie)RowKey(Titel)TimeStamp Author ErschreinungsjahrKrimi Illuminati … Dan Brown 2004Krimi Veblendung … Stieg Larsson 2005Sci-Fi Babylon 5 … Joe Straczynski 1998Sci-Fi Sternkriege … George Lucas 1981Wahl und Bedeutung von PartitionKeyAzure Table StorageServer ATable = Books[Krimi]Server BTable = Books[Sci-Fi]
  13. 13. DemoTable Storage
  14. 14. Windows Azure SQL Database
  15. 15. • RDBMS mit Tabellen, Sichten, gespeichertenProzeduren, Indizen, Triggern, eigenen Datentypen.• Nicht alle Features vom MS SQL Server werden unterstützt(CLR, Mirroring, räumliche Daten, Dateigruppen fehlen)Whitepaper: http://go.microsoft.com/?linkid=9692818• Zwei Editions: Web Edition (1-5Gb), Business Edition (10-150Gb)• Verbingunsendpunkt liegt hinter einer Firewall und soll nicht fürInternet zugänglich sein.Key FactsAzure SQL
  16. 16. DemoSQL Azure
  17. 17. Azure SQL InfrastrukturSQL ServerDB1WebDB2BusinessFirewallCloud AppTitleDesktop-AnwendungTitleWebanwendung(SL bzw. HTML5)

×