Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
28.10.2019
1
KLINIK FÜR KLAUENTIERE
VETERINÄRMEDIZINISCHE FAKULTÄT DER UNIVERSITÄT LEIPZIG
Systemanalyse im Milchviehbesta...
28.10.2019
2
Betriebsbesuch
2 Tage
Nachbereitung
5 Tage
Betriebsbesuch
1 Tag
• Erarbeitung Strategie
• Aufstellung
Maßnahm...
28.10.2019
3
Schlussfolgerungen
Ziel
 Gesunderhaltung von Mensch und Tier
 hohe Leistung
 Tierwohl
 Verbraucherschutz ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Systemanalyse im Milchviehbestand

Systemanalyse im Milchviehbestand – Ein Instrument zur Prozessbegleitung in der Milchproduktion - Wissenstransfer Workshop 16.08.2019

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Systemanalyse im Milchviehbestand

  1. 1. 28.10.2019 1 KLINIK FÜR KLAUENTIERE VETERINÄRMEDIZINISCHE FAKULTÄT DER UNIVERSITÄT LEIPZIG Systemanalyse im Milchviehbestand – Ein Instrument zur Prozessbegleitung in der Milchproduktion 16. August 2019 Wissenstransfer-Workshop EIP Fanny Ebert A. Černá, P. Klötzer, M. Schären, E. Ullrich, A. Starke Wie wird “Kuh” Hochleistungssportler? Genetik Anpassungsfähigkeit Immunität Fütterung Hygiene Gesundheits- management Pflege Haltung Feststellung Status quo Erarbeitung Strategie/Arbeitsprogramm Durchführung Exakte Dokumentation Periodische Datenauswertung Beratung, Konsequenzen Definition Ziele Systemanalyse
  2. 2. 28.10.2019 2 Betriebsbesuch 2 Tage Nachbereitung 5 Tage Betriebsbesuch 1 Tag • Erarbeitung Strategie • Aufstellung Maßnahmenplan Gespräch im Betrieb (Personal, Dienstleister) Vorbereitung 1 Tag Zeitlicher Ablauf - Systemanalyse  Kapazität (Tier-Liegeplatz-Verhältnis)  Maße  Hygiene  Komfort  Einstreumaterial  Baulicher Zustand  Verformbarkeit  Isolation Liegeflächen  Wo – Stallabteile – Treibeweg – Vorwartehof und Austrieb aus Melkstand – Treibwege zu/ von Weide  Was – Laufflächenart und –typen – Bodenbelag – Maße – Rutschfestigkeit / Trittsicherheit (Stufen) – Hygienezustand – Baulicher Zustand Laufflächen
  3. 3. 28.10.2019 3 Schlussfolgerungen Ziel  Gesunderhaltung von Mensch und Tier  hohe Leistung  Tierwohl  Verbraucherschutz und -wahrnehmung  Haltungssystem und –management haben großen Einfluss  frühzeitige Erkennung und Behebung von Problemen  mehr Prophylaxe, weniger Therapie  objektive Beurteilung erfordert vollständige, problemorientierte Systemanalyse – zeit- und arbeitsintensiv !  Dokumentation und Qualifikation des Personals – Basis  Anforderungen an Maßnahmenplan  Umsetzbarkeit  gute fachliche Praxis  individuell auf Betrieb Zusammenfassung Schlussfolgerungen  regelmäßig, prozessbegleitend  bei Änderung der Inzidenz und Prävalenz  Präsenz im Betrieb  kritische Kontrollpunkte identifizieren  kritische Evaluation der vorliegenden Daten

×