Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

2014 10-20 open data fhsg -2

245 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

2014 10-20 open data fhsg -2

  1. 1. Alex Arnold alexarnold.ch OPEN DATA
  2. 2. AGENDA  Was ist Open Data  Warum Open Data  Aktuelle Situation / Mögl ichkeiten  National, Kantonal, Kommunal  Wirtschaft  International  Er fahrungen / Austausch
  3. 3. WAS IST OPEN DATA „Daten öf fe nt lic h, f re i ve r f ügbar u nd nu t z b ar z u mac h en f ü r mehr Transparenz, Innovation und Ef fizienz – das ist Open Da t a . “ Motto Verein Opendata.ch
  4. 4. WAS IST OPEN DATA  „Da ten s i nd d a s ne u e Go l d “  Daten werden durch die öf fentliche Verwaltung erhoben  Daten sind Entscheidungsgrundlagen  Verwaltung  Politische Prozesse  Wirtschaft
  5. 5. WAS IST OPEN DATA  Daten öf fentlich zur Ver fügung stel len  Rohdaten! (=maschinenlesbar)  Was nicht:  Persönliche Daten  Sicherheitsrelevante Daten  Urheberrechtlich geschützte Daten
  6. 6. WARUM OPEN DATA  Öf fentlichkeitsprinzip (neu auch in SG)  Erhebung durch Steuergelder bezahlt  Transparenz der Entscheidungsgrundlagen  Daten l iegen brach  Daten nutzbar machen
  7. 7. WARUM OPEN DATA  Daten vs. Information  Visualisierung schafft aus Daten Informationen  Daten schaf fen neue Mögl ichkeiten  Innovation
  8. 8. SITUATION / MÖGLICHKEITEN -> VEREIN OPENDATA.CH  Förderung von Open Data  Veranstaltungen zu Open Data  Opendata-Konferenz  make.opendata.ch
  9. 9. SITUATION / MÖGLICHKEITEN SCHWEIZ  Bund - Pi lotprojekt Por tal opendata.admin.ch  St. Gal len  Statistikdaten unter statistik.sg.ch (Themen), jedoch „menschenlesbare“ Form  Beispiele für Visualisierungen opendata.alexarnold.ch  Kommunal  Vorwiegend Grossstädte  Potential aber auch bei kleinen Gemeinden (Beispiel: Budget-Daten  eichberg.budget.opendata.ch)
  10. 10. SITUATION / MÖGLICHKEITEN WIRTSCHAFT  Wir tschaf t als Konsument von Open Data  Firmendaten veröf fentlichen  Erschliesst neue Möglichkeiten für dritte  Innovation von Aussen  Beispiel : SSR SRG Hackdays 2014 ht tps : / /www. youtube. c om/wat ch? v=7rd9_p76FrE&l i s t=WL&index=12
  11. 11. INTERNATIONAL  Of t viel weiter for tgeschritten als in der Schweiz  Beispiel Brasi lien  Transparenz als Bekämpfung der Korruption
  12. 12. Daten sind Macht Durch Open Data wird dies entschärft Visualisieren zur Vereinfachung Vereinfachung lässt aber Interpretationen zu Visualisieren = Macht?!? VORSICHT!
  13. 13. Austausch Diskussion ERFAHRUNGEN
  14. 14. Alex Arnold alexarnold.ch DANKE
  15. 15. Infos & Quel len zu Open Data LINKS
  16. 16. LINKS – DATEN / PROJEKTE CH  http://www.opendata.ch - Verein Opendata.ch  http://opendata.admin.ch - Open Data Por tal des Bundes  http://make.opendata.ch - Projektsammlung zu Open Data  http://data.stadt -zuerich.ch - Open Data Por tal Stadt Zürich  http://transpor t.opendata.ch - API zu ÖV-Daten  https://open.wien.at - Open Data Por tal Stadt Wien
  17. 17. INSPIRATIONSQUELLEN ANWENDUNGEN  http://www.opendatanow.com/  http://www.opendata500.com/  http://theodi.org/  http://opendata.alexarnold.ch

×