Ideen zum Zünden bringenDr. Klaus AlfertDr. Bernd Löchner                           Folie 1                           Janu...
Was ist eine Idee?
Platon:Die Idee (gr. εἶδος (eidos) / ἰδέα (idea) =Vorstellung, Urbild) ist das reine, mit anderem unvermischteWesen. Sie i...
Immanuel Kant:Ich verstehe unterder Idee einennotwendigenVernunftbegriff,dem keinkongruierenderGegenstand in denSinnen geg...
„Klinsmann denkt zu viel!“*        *Text kopiert aus: AUGSBURGER RADKURIER       Mitgliederzeitung der Radsportfreunde Aug...
Idee: ein Einfallfür ein konkretesProblem
IdeenUnd nun?
Ideen kann man jagen, …
… sortieren, katalogisieren  und ablegen
… oder verwenden!
Kommunikationsprobleme
Widerstände
Überzeugungen                                    Identität                          Privilegien         Identifikation    ...
Zwei Ebenen imUnternehmen:Individuum:Das Individuummöchte seineUmgebunggestalten undverbessern.   Persönliche   Verwirklic...
Zwei Ebenen imUnternehmen:Organisation:Die Organisationmuss sich immerwieder neu erfin-den, um zu lebenund zu wachsen.   ...
EmergingTechnologiesCenter
ETC
IdeenUnd ETC?
IdeenSammeln   Bewerten   Umsetzen
Wer kennt das nicht?
Konferenzen besuchen
Augen und Ohrenoffenhalten
Und wenn das nicht hilft?
Unser KollegeDr. Erik Fehse:Eine neue Idee ist inder Regel eineRekombination vonEngrammen.Intuition benötigtWissen.(Pers. ...
Sir Isaac NewtonIf I have been able tosee further, it isbecause I have stoodon the shoulders ofgiants.(Brief an Robert Hoo...
Aktivieren desUnterbewussten
konzentriert versinken
Individuelle Kreativitätszentren
Rückzugsgebiete bereitstellen
Kommunikative Räume schaffen
Gemeinsam brüten
Ideen ernten
Nur Spielzeug?
IdeenSammeln   Bewerten   Umsetzen
Bewerten
Nicht: Ob kleine Ideen …
… oder große Ideen …
… sondern: passende Ideen!
Maßstäbe & Kriterien definieren
Hypothesen bilden
HypothesenHypothese 7: Es ist relativ einfach, intuitive Gesten zurBedienung der Kinect für das Anwendungsproblem zu finde...
Hypothese 7+9:Gesten definieren …
Experimentell bewerten
Hypothese 7+9:… und implementieren
Konsequent entscheiden, obTop                                Flop
… oder weiter verfeinern.
IdeenSammeln   Bewerten   Umsetzen
emotional?                           rational?    Fruchtbaren Boden zielgerichtet schaffen.Sprechen wir diegleiche Sprache?
Agil Brücken bauen
Für Aufmerksamkeit sorgen
Elevator Pitch
Vorteile ausrechnen
Prototypen demonstrieren
ETC-Prototyp: ProfessionelleAnwendungssteuerung mit der Kinect       Der Kinect-Prototyp
Leben bedeutet Veränderung
IdeenSammeln   Bewerten   Umsetzen
Man muss kein Genie sein, um Ideenzum Zünden zu bringen.
Vieles ist Handwerk.
Was jetzt noch fehlt, ist …
Mut!
Oop2012 ideen zum zünden bringen alfert_löchner
Oop2012 ideen zum zünden bringen alfert_löchner
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Oop2012 ideen zum zünden bringen alfert_löchner

680 Aufrufe

Veröffentlicht am

Jeder kennt das: Da hat man eine tolle Idee, selbst erdacht oder irgendwo aufgelesen. Damit könnte die Entwicklung verbessert werden. Oder man kommt schneller zum Ziel. Nur: Hält die Idee, was sie verspricht? Wie begeistert man die Kollegen? Und wie das Management?

Veröffentlicht in: Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Oop2012 ideen zum zünden bringen alfert_löchner

  1. 1. Ideen zum Zünden bringenDr. Klaus AlfertDr. Bernd Löchner Folie 1 Januar 2012 Dr. Klaus Alfert Dr. Bernd Löchner © Zühlke 2011
  2. 2. Was ist eine Idee?
  3. 3. Platon:Die Idee (gr. εἶδος (eidos) / ἰδέα (idea) =Vorstellung, Urbild) ist das reine, mit anderem unvermischteWesen. Sie ist eine Einheitsform und lässt als solche dasWassein oder die Wesenheit des einzelnen Sinnendingssehen.(Platon: Phaidon 78 c–d, nach Wikipedia)
  4. 4. Immanuel Kant:Ich verstehe unterder Idee einennotwendigenVernunftbegriff,dem keinkongruierenderGegenstand in denSinnen gegebenwerden kann.(Kritik an der reinenVernunft, AA III, 207)
  5. 5. „Klinsmann denkt zu viel!“* *Text kopiert aus: AUGSBURGER RADKURIER Mitgliederzeitung der Radsportfreunde Augsburg Ausgabe Nr. 34 – Juli / August 2005
  6. 6. Idee: ein Einfallfür ein konkretesProblem
  7. 7. IdeenUnd nun?
  8. 8. Ideen kann man jagen, …
  9. 9. … sortieren, katalogisieren und ablegen
  10. 10. … oder verwenden!
  11. 11. Kommunikationsprobleme
  12. 12. Widerstände
  13. 13. Überzeugungen Identität Privilegien Identifikation persönliches Investment Sicherheit Stolz Kompetenzen emotional Angst vor Veränderungen Zeit wirtschaftliche Risiken BequemlichkeitGeldAufwand rational fehlender Vorteil technische RisikenFirmenstandards
  14. 14. Zwei Ebenen imUnternehmen:Individuum:Das Individuummöchte seineUmgebunggestalten undverbessern. Persönliche Verwirklichung
  15. 15. Zwei Ebenen imUnternehmen:Organisation:Die Organisationmuss sich immerwieder neu erfin-den, um zu lebenund zu wachsen. Strategisches Innovations- management
  16. 16. EmergingTechnologiesCenter
  17. 17. ETC
  18. 18. IdeenUnd ETC?
  19. 19. IdeenSammeln Bewerten Umsetzen
  20. 20. Wer kennt das nicht?
  21. 21. Konferenzen besuchen
  22. 22. Augen und Ohrenoffenhalten
  23. 23. Und wenn das nicht hilft?
  24. 24. Unser KollegeDr. Erik Fehse:Eine neue Idee ist inder Regel eineRekombination vonEngrammen.Intuition benötigtWissen.(Pers. Kommunikation, 2011)
  25. 25. Sir Isaac NewtonIf I have been able tosee further, it isbecause I have stoodon the shoulders ofgiants.(Brief an Robert Hooke,5. Februar 1676)
  26. 26. Aktivieren desUnterbewussten
  27. 27. konzentriert versinken
  28. 28. Individuelle Kreativitätszentren
  29. 29. Rückzugsgebiete bereitstellen
  30. 30. Kommunikative Räume schaffen
  31. 31. Gemeinsam brüten
  32. 32. Ideen ernten
  33. 33. Nur Spielzeug?
  34. 34. IdeenSammeln Bewerten Umsetzen
  35. 35. Bewerten
  36. 36. Nicht: Ob kleine Ideen …
  37. 37. … oder große Ideen …
  38. 38. … sondern: passende Ideen!
  39. 39. Maßstäbe & Kriterien definieren
  40. 40. Hypothesen bilden
  41. 41. HypothesenHypothese 7: Es ist relativ einfach, intuitive Gesten zurBedienung der Kinect für das Anwendungsproblem zu findenund zu implementieren.Hypothese 9: Die Gesten sind so signifikant, dass eineversehentliche Fehlbedienung, z.B. durch zufälligeBewegungen, praktisch ausgeschlossen ist.
  42. 42. Hypothese 7+9:Gesten definieren …
  43. 43. Experimentell bewerten
  44. 44. Hypothese 7+9:… und implementieren
  45. 45. Konsequent entscheiden, obTop Flop
  46. 46. … oder weiter verfeinern.
  47. 47. IdeenSammeln Bewerten Umsetzen
  48. 48. emotional? rational? Fruchtbaren Boden zielgerichtet schaffen.Sprechen wir diegleiche Sprache?
  49. 49. Agil Brücken bauen
  50. 50. Für Aufmerksamkeit sorgen
  51. 51. Elevator Pitch
  52. 52. Vorteile ausrechnen
  53. 53. Prototypen demonstrieren
  54. 54. ETC-Prototyp: ProfessionelleAnwendungssteuerung mit der Kinect Der Kinect-Prototyp
  55. 55. Leben bedeutet Veränderung
  56. 56. IdeenSammeln Bewerten Umsetzen
  57. 57. Man muss kein Genie sein, um Ideenzum Zünden zu bringen.
  58. 58. Vieles ist Handwerk.
  59. 59. Was jetzt noch fehlt, ist …
  60. 60. Mut!

×