better b. goodDrupal Commerce Use-Case                           office@zensations.at                           @Zensations...
AnforderungenBlogWebshop       kleine Produktpalette       ... aber viele Optionen       zwei Payment-Systemeverspieltes D...
Drupal Commerce: AllgemeinesAuf Drupal 7 zugeschnittene Commerce Lösung     nutzt Entity API, Field API und Ajax Framework...
Products & Product DisplaysAnfangs verwirrend, aber durchdacht!Product     Entity für einzelne Stock Keeping Units (zb. T-...
Products & Product Displays
Checkout & PaymentAbfolge der Schritte per Drag & Drop konfigurierbarModule können Checkout Pages & Panes zur Verfügung st...
Eingesetzte Zusatzmodulecommerce_bpc    Erstellung vieler Produktpermutationencommerce_shipping    stellt separates Formul...
Wichtige AdressenZensations (http://www.zensations.at)better b. good (http://www.betterbgood.at)Drupal Commerce (http://ww...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Drupal roadshow klagenfurt_betterbgood

1.550 Aufrufe

Veröffentlicht am

Drupal Commerce am Beispiel von www.betterbegood.at

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.550
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
494
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Drupal roadshow klagenfurt_betterbgood

  1. 1. better b. goodDrupal Commerce Use-Case office@zensations.at @Zensations Zensations Webagentur Zensations
  2. 2. AnforderungenBlogWebshop kleine Produktpalette ... aber viele Optionen zwei Payment-Systemeverspieltes Design
  3. 3. Drupal Commerce: AllgemeinesAuf Drupal 7 zugeschnittene Commerce Lösung nutzt Entity API, Field API und Ajax Framework Abhängigkeiten: Address Field, Chaos Tools, Entity API, Rules, ViewsSeit Ende letzten Jahres stable, aktuell Version 1.2 6. 3. 2012: Commerce Guys erhielten 5 Millionen Dollar Finanzierung Weiterentwicklung gesichertStändig wachsender Pool an Zusatzmodulen
  4. 4. Products & Product DisplaysAnfangs verwirrend, aber durchdacht!Product Entity für einzelne Stock Keeping Units (zb. T-Shirt weiß, T-Shirt schwarz ...) Enthält den Preis über Fields erweiterbar (Produktbilder, Zusatzinformationen ...)Product Display beliebige Entity mit „product reference“ - Field
  5. 5. Products & Product Displays
  6. 6. Checkout & PaymentAbfolge der Schritte per Drag & Drop konfigurierbarModule können Checkout Pages & Panes zur Verfügung stellenRules-Powered Regeln für Preise, Versandkosten etc. können in der UI definiert werdenFramework für on-site und off-site payment sehr schnell zu verstehen und zu implementieren (ähnelt Forms API) PayPal-Integration stellt Referenz für beide Methoden
  7. 7. Eingesetzte Zusatzmodulecommerce_bpc Erstellung vieler Produktpermutationencommerce_shipping stellt separates Formular für Versandadresse zur Verfügung Rules-Komponenten zur Versandpreisberechnung commerce_flatrate: Modul für fixe Versandpreisecommerce_checkout_progress
  8. 8. Wichtige AdressenZensations (http://www.zensations.at)better b. good (http://www.betterbgood.at)Drupal Commerce (http://www.drupalcommerce.org)

×