SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 21
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Forschungsdatenmanagement in 
             der Psychologie
             Rahmenbedingungen – Ansätze – Perspektiven

                 Armin Günther, Leibniz Zentrum für 
            psychologische Information und Dokumentation

Konferenz für Sozial- und Wirtschaftsdaten 5|KSWD – Wiesbaden, 14. Januar 2011
    Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie                   1/20
Gliederung
1. Rahmenbedingungen
   –     Disziplinübergreifend: Allgemeine Einflussfaktoren
   –     Disziplinspezifisch: Die Situation in der Psychologie
2. Ansätze
   –     Forschungsdatenpublikationen in Eigenregie
   –     Forschungsdatenpublikationen durch Verlage
   –     Forschungsdatenpublikationen durch Datenzentren
3. Perspektiven


Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie            2/20
Rahmenbedingungen
         Kontext       • Reputationsregeln
     Forschungs‐       • Förderbedingungen
                       • Forschungsparadigmen
     organisation      •…

                                                        Forschungsdaten
      UMSETZUNG        • Verfahren                      •   speichern/sichern
      Daten‐           • Standards                      •   dokumentieren
                       • Tools                          •   veröffentlichen
    management         •…
                                                        •   archivieren
                                                        •   (nach)nutzen
      GRUNDLAGE                                         •   …
         IK‐           • Digitalisierung
                       • Vernetzung
     Technologie


Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie                           3/20
Rahmenbedingungen
         Kontext       • Reputationsregeln
     Forschungs‐       • Förderbedingungen
                       • Forschungsparadigmen
     organisation      •…

                                                        Forschungsdaten
      UMSETZUNG        • Verfahren                      •   speichern/sichern
      Daten‐           • Standards                      •   dokumentieren
                       • Tools                          •   veröffentlichen
    management         •…
                                                        •   archivieren
                                                        •   (nach)nutzen
      GRUNDLAGE                                         •   …
         IK‐           • Digitalisierung
                       • Vernetzung
     Technologie


Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie                           4/20
Rahmenbedingungen
         Kontext       • Reputationsregeln
     Forschungs‐       • Förderbedingungen
                       • Forschungsparadigmen
     organisation      •…

                                                        Forschungsdaten
      UMSETZUNG        • Verfahren                      •   speichern/sichern
      Daten‐           • Standards                      •   dokumentieren
                       • Tools                          •   veröffentlichen
    management         •…
                                                        •   archivieren
                                                        •   (nach)nutzen
      GRUNDLAGE                                         •   …
         IK‐           • Digitalisierung
                       • Vernetzung
     Technologie


Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie                           5/20
Rahmenbedingungen


            Forschungs‐                                   Daten‐
            organisation                                management
    z. B. Erwartungen bzgl. der 
      Zugänglichkeit von Daten 
       (Transparenz/Offenheit)



                                   IK‐Technologie


Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie                6/20
Quelle: Goble (2006). e-Science is me-Science: What do Scientists want?
Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie                     7/20
Rahmenbedingungen
         Kontext       • Reputationsregeln
     Forschungs‐       • Förderbedingungen
                       • Forschungsparadigmen
     organisation      •…

                                                        Forschungsdaten
      UMSETZUNG        • Verfahren                      •   speichern/sichern
    • Benefits für die Karriere?                        •   dokumentieren
       Daten‐          • Standards
                       • Tools                          •   veröffentlichen
    • Wissenschaftlicher Wert?
    management         •…
                                                        •   archivieren
    • Wer trägt die Kosten?                             •   (nach)nutzen
    •GRUNDLAGE
      Eigentumsrechte?                                  •   …
         IK‐      • Digitalisierung
    • Soziale Normen in der community?
                  • Vernetzung
    Technologie
    • Nachfrage?

Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie                           8/20
Rahmenbedingungen

         „In unserem Projekt stecken mehr als 15 Jahre Arbeit 
         und mehr als 2 Millionen DM. Das Projekt läuft noch. 
         Darf ich Ihre Anfrage so verstehen, daß wir die Daten 
         erheben und andere dann darauf zugreifen, keine Arbeit 
         hatten, sie auswerten und dann publizieren? Das kann 
         doch wohl nicht ernsthaft gemeint sein, oder?“

         Antwort eines Psychologen auf eine Anfrage nach dem Interesse an einer 
         Veröffentlichung seiner Forschungsdaten




Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie                        9/20
Rahmenbedingungen
         Kontext       • Reputationsregeln
     Forschungs‐       • Förderbedingungen
                       • Forschungsparadigmen
     organisation      •…

                                                        Forschungsdaten
      UMSETZUNG        • Verfahren                      •   speichern/sichern
      Daten‐           • Standards                      •   dokumentieren
                       • Tools                          •   veröffentlichen
    management         •…
                                                        •   archivieren
                                                        •   (nach)nutzen
      GRUNDLAGE                                         •   …
         IK‐           • Digitalisierung
                       • Vernetzung
     Technologie


Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie                       10/20
Rahmenbedingungen
                              z. B. Datenpublikationen als 
                                  neuer Publikationstyp

            Forschungs‐                                    Daten‐
            organisation                                 management
    z. B. Erwartungen bzgl. der 
                                                          z. B. Entwicklung von 
      Zugänglichkeit von Daten 
                                                          Datenmanagement‐Software
       (Transparenz/Offenheit)



                                   IK‐Technologie


Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie                       11/20
Rahmenbedingungen
     Die Situation in der Psychologie

     • Schwach entwickelte Kultur des data sharing 
       (vgl. Wicherts et al. 2006)
     • Schwach entwickelte Datenmanagement‐
       Infrastruktur (Standards, Tools, Service‐
       einrichtungen etc.)



Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie   12/20
Rahmenbedingungen
     Mögliche Gründe

     •   Persönlichkeits‐/Datenschutzerfordernisse
     •   Fehlen von Standardmessverfahren
     •   Sprach‐/Kulturbezug von Forschungsdaten
     •   Paradigma der experimentellen Laborforschung
     •   Usw.



Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie   13/20
Ansätze
     Veröffentlichung von Forschungsdaten

     1. in Eigenregie: projekt‐, organisations‐, 
        personbezogene Datenselektion
     2. durch Verlage: publikationsbezogene 
        Datenselektion
     3. durch Forschungsdatenzentren: disziplin‐, 
        forschungsfeld‐, datenformat‐, 
        qualitätsbezogenen Datenselektion
Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie   14/20
Ansätze
     Veröffentlichung von Forschungsdaten

     1. in Eigenregie: projekt‐, organisations‐, 
        personbezogene Datenselektion

     Beispiele: 
     • pairfam‐Projekt
     • Study of Early Child Care and Youth 
       Development
Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie   15/20
Ansätze
     Veröffentlichung von Forschungsdaten

     2. durch Verlage: projekt‐, organisations‐, 
        personbezogene Datenselektion

     Beispiel:




Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie   16/20
Ansätze
     Veröffentlichung von Forschungsdaten

     3. durch Forschungsdatenzentren: disziplin‐, 
        forschungsfeld‐, datenformat‐, 
        qualitätsbezogene Datenselektion

     Beispiel: PsychData (ZPID)



Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie   17/20
Ansätze
     PsychData Metadaten (Auszug)




Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie   18/20
Ansätze
     PsychData Kodebuch (Auszug)
     HI403
     Skalen zur Erfassung von Hoffnungslosigkeit (H-
     Skala, Krampen 1979) Item 3.
     "Wenn einmal alles schief läuft, geht es mir
     besser, wenn ich daran denke, dass es ja auch
     wieder aufwärts gehen wird."
     {1;2}
     {9}
     1 "Richtig, trifft für mich zu"
     2 "Falsch, trifft für mich nicht zu"
     9 "Fehlender Wert"



Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie   19/20
Perspektiven
• „Daten getriebene Wissenschaft“ auch in der 
  Psychologie? Gegenwärtig nicht absehbar.
• Aber mehr Zugänglichkeit zu psychologischen 
  Forschungsdaten als integraler Teil normaler 
  (guter) wissenschaftlicher  Praxis – auch in der 
  Psychologie.




Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie   20/20
Rahmenbedingungen
   Veröffentlichung von Daten und data sharing –
   wozu eigentlich?

   Nicht nur: Weil es neue Erkenntnisse möglich macht,

   sondern auch: Weil es mehr Transparenz (Offenheit,
   Nachvollziehbarkeit) schafft und damit die 
   Grundlagen unserer Erkenntnisse verbessert.

   „Scientific inquiry must be open, and sharing data serves to 
   make it so.“ Report of The Committee On National Statistics, 1985


Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie                  21/20

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Angie camila silva martinez informatica interclases
Angie camila silva martinez informatica interclases Angie camila silva martinez informatica interclases
Angie camila silva martinez informatica interclases camilasilva181996
 
Cartilla Daniela Hueso Castillo (11-01) TERCER PERIODO
Cartilla Daniela Hueso Castillo (11-01) TERCER PERIODOCartilla Daniela Hueso Castillo (11-01) TERCER PERIODO
Cartilla Daniela Hueso Castillo (11-01) TERCER PERIODODanielaHueso
 
Miller lozada galileo telescopio
Miller lozada galileo telescopioMiller lozada galileo telescopio
Miller lozada galileo telescopio3046587351
 
Saat Und Ernte
Saat Und ErnteSaat Und Ernte
Saat Und ErnteSuE_xD
 
Dresden Germany's Homless
Dresden Germany's HomlessDresden Germany's Homless
Dresden Germany's HomlessTerra Price
 
Musica circuit, electronica y psycho
Musica circuit, electronica y psychoMusica circuit, electronica y psycho
Musica circuit, electronica y psychoDAVID20DAVID20
 
trabajo final
trabajo finaltrabajo final
trabajo finalangietopo
 
Pequeño Manual de usuario slideshare
Pequeño Manual de usuario slidesharePequeño Manual de usuario slideshare
Pequeño Manual de usuario slideshareERICKLUISDJ
 
Asignacion grupal modulo iii del castillo, hinestroza & jimenez
Asignacion grupal modulo iii del castillo, hinestroza & jimenezAsignacion grupal modulo iii del castillo, hinestroza & jimenez
Asignacion grupal modulo iii del castillo, hinestroza & jimenezEdgar1481
 
Presentación resultados finales del Proyecto Piloto MAP Cartagena
Presentación resultados finales del Proyecto Piloto MAP CartagenaPresentación resultados finales del Proyecto Piloto MAP Cartagena
Presentación resultados finales del Proyecto Piloto MAP CartagenaNatalia da Silveira Arruda
 
Alba Maria Estland 2011 s
Alba Maria Estland 2011 sAlba Maria Estland 2011 s
Alba Maria Estland 2011 sYlle Pehk
 
Bluetooth mit dem Windows Phone 8 - FHDW AppNight
Bluetooth mit dem Windows Phone 8 - FHDW AppNightBluetooth mit dem Windows Phone 8 - FHDW AppNight
Bluetooth mit dem Windows Phone 8 - FHDW AppNightPeter Nowak
 
La ley de la naturaleza
La ley de la naturalezaLa ley de la naturaleza
La ley de la naturalezaMora Dip
 

Andere mochten auch (18)

Angie camila silva martinez informatica interclases
Angie camila silva martinez informatica interclases Angie camila silva martinez informatica interclases
Angie camila silva martinez informatica interclases
 
juegos interclase
juegos interclasejuegos interclase
juegos interclase
 
Agua
AguaAgua
Agua
 
Cartilla Daniela Hueso Castillo (11-01) TERCER PERIODO
Cartilla Daniela Hueso Castillo (11-01) TERCER PERIODOCartilla Daniela Hueso Castillo (11-01) TERCER PERIODO
Cartilla Daniela Hueso Castillo (11-01) TERCER PERIODO
 
Miller lozada galileo telescopio
Miller lozada galileo telescopioMiller lozada galileo telescopio
Miller lozada galileo telescopio
 
Saat Und Ernte
Saat Und ErnteSaat Und Ernte
Saat Und Ernte
 
Comunicación humana
Comunicación humanaComunicación humana
Comunicación humana
 
J. Winter 2014
J. Winter 2014J. Winter 2014
J. Winter 2014
 
Dresden Germany's Homless
Dresden Germany's HomlessDresden Germany's Homless
Dresden Germany's Homless
 
Musica circuit, electronica y psycho
Musica circuit, electronica y psychoMusica circuit, electronica y psycho
Musica circuit, electronica y psycho
 
trabajo final
trabajo finaltrabajo final
trabajo final
 
Pequeño Manual de usuario slideshare
Pequeño Manual de usuario slidesharePequeño Manual de usuario slideshare
Pequeño Manual de usuario slideshare
 
Asignacion grupal modulo iii del castillo, hinestroza & jimenez
Asignacion grupal modulo iii del castillo, hinestroza & jimenezAsignacion grupal modulo iii del castillo, hinestroza & jimenez
Asignacion grupal modulo iii del castillo, hinestroza & jimenez
 
Presentación resultados finales del Proyecto Piloto MAP Cartagena
Presentación resultados finales del Proyecto Piloto MAP CartagenaPresentación resultados finales del Proyecto Piloto MAP Cartagena
Presentación resultados finales del Proyecto Piloto MAP Cartagena
 
Alba Maria Estland 2011 s
Alba Maria Estland 2011 sAlba Maria Estland 2011 s
Alba Maria Estland 2011 s
 
Sabías que
Sabías queSabías que
Sabías que
 
Bluetooth mit dem Windows Phone 8 - FHDW AppNight
Bluetooth mit dem Windows Phone 8 - FHDW AppNightBluetooth mit dem Windows Phone 8 - FHDW AppNight
Bluetooth mit dem Windows Phone 8 - FHDW AppNight
 
La ley de la naturaleza
La ley de la naturalezaLa ley de la naturaleza
La ley de la naturaleza
 

Ähnlich wie Forschungsdatenmanagement in der Psychologie: Rahmenbedingungen, Ansätze, Perspektiven.

Workshop für die LUH: Forschungsdatenmanagement
Workshop für die LUH: ForschungsdatenmanagementWorkshop für die LUH: Forschungsdatenmanagement
Workshop für die LUH: ForschungsdatenmanagementFrauke Ziedorn
 
Umgang mit digitalen Forschungsdaten - Initiativen in Deutschland
Umgang mit digitalen Forschungsdaten - Initiativen in DeutschlandUmgang mit digitalen Forschungsdaten - Initiativen in Deutschland
Umgang mit digitalen Forschungsdaten - Initiativen in DeutschlandHeinz Pampel
 
Forschungsdatenmanagement in den (vergleichenden) Regionalwissenschaften - am...
Forschungsdatenmanagement in den (vergleichenden) Regionalwissenschaften - am...Forschungsdatenmanagement in den (vergleichenden) Regionalwissenschaften - am...
Forschungsdatenmanagement in den (vergleichenden) Regionalwissenschaften - am...Jan Lüth
 
Ethik der Onlineforschung - State of the Art und zukünftige Problemfelder
Ethik der Onlineforschung - State of the Art und zukünftige ProblemfelderEthik der Onlineforschung - State of the Art und zukünftige Problemfelder
Ethik der Onlineforschung - State of the Art und zukünftige ProblemfelderNele Heise
 
Forschungsdatenmanagement am Beispiel des GIGA German Institute of Global and...
Forschungsdatenmanagement am Beispiel des GIGA German Institute of Global and...Forschungsdatenmanagement am Beispiel des GIGA German Institute of Global and...
Forschungsdatenmanagement am Beispiel des GIGA German Institute of Global and...Jan Lüth
 
Forschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-RepositorienForschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-RepositorienHeinz Pampel
 
Neue Wege im Umgang mit Forschungsdaten
Neue Wege im Umgang mit ForschungsdatenNeue Wege im Umgang mit Forschungsdaten
Neue Wege im Umgang mit ForschungsdatenHeinz Pampel
 
Die GIGA Forschungsdaten-Datenbank - Nachnutzung von Forschungsdaten durch Si...
Die GIGA Forschungsdaten-Datenbank - Nachnutzung von Forschungsdaten durch Si...Die GIGA Forschungsdaten-Datenbank - Nachnutzung von Forschungsdaten durch Si...
Die GIGA Forschungsdaten-Datenbank - Nachnutzung von Forschungsdaten durch Si...Jan Lüth
 
Open Government Vorgehensmodell 2.0
Open Government Vorgehensmodell 2.0Open Government Vorgehensmodell 2.0
Open Government Vorgehensmodell 2.0Brigitte Lutz
 
KDZ & Stadt Wien, Open Government Vorgehensmodell
KDZ & Stadt Wien, Open Government VorgehensmodellKDZ & Stadt Wien, Open Government Vorgehensmodell
KDZ & Stadt Wien, Open Government VorgehensmodellOGD-DACHLI Konferenzreihe
 
„Data Policies“ - Zuckerbrot oder Peitsche?
„Data Policies“ - Zuckerbrot oder Peitsche?    „Data Policies“ - Zuckerbrot oder Peitsche?
„Data Policies“ - Zuckerbrot oder Peitsche? Heinz Pampel
 
(L)earning Organization – Lernende Organisation Wissen als Erfolgsfaktor im U...
(L)earning Organization – Lernende Organisation Wissen als Erfolgsfaktor im U...(L)earning Organization – Lernende Organisation Wissen als Erfolgsfaktor im U...
(L)earning Organization – Lernende Organisation Wissen als Erfolgsfaktor im U...advise+ GmbH
 
Quantität vor Qualität? Big Data im Kontext von Social Media Daten
Quantität vor Qualität? Big Data im Kontext von Social Media DatenQuantität vor Qualität? Big Data im Kontext von Social Media Daten
Quantität vor Qualität? Big Data im Kontext von Social Media DatenKatrin Weller
 
OER an Schule & Hochschule
OER an Schule & HochschuleOER an Schule & Hochschule
OER an Schule & Hochschulee-teaching.org
 
Anything goes!? Ethische Dimensionen der Onlineforschung
Anything goes!? Ethische Dimensionen der OnlineforschungAnything goes!? Ethische Dimensionen der Onlineforschung
Anything goes!? Ethische Dimensionen der OnlineforschungNele Heise
 
Forschungsdaten und Forschungsdateninfrastrukturen in den Wirtschaftswissensc...
Forschungsdaten und Forschungsdateninfrastrukturen in den Wirtschaftswissensc...Forschungsdaten und Forschungsdateninfrastrukturen in den Wirtschaftswissensc...
Forschungsdaten und Forschungsdateninfrastrukturen in den Wirtschaftswissensc...svlaemi
 

Ähnlich wie Forschungsdatenmanagement in der Psychologie: Rahmenbedingungen, Ansätze, Perspektiven. (20)

Workshop für die LUH: Forschungsdatenmanagement
Workshop für die LUH: ForschungsdatenmanagementWorkshop für die LUH: Forschungsdatenmanagement
Workshop für die LUH: Forschungsdatenmanagement
 
Umgang mit digitalen Forschungsdaten - Initiativen in Deutschland
Umgang mit digitalen Forschungsdaten - Initiativen in DeutschlandUmgang mit digitalen Forschungsdaten - Initiativen in Deutschland
Umgang mit digitalen Forschungsdaten - Initiativen in Deutschland
 
Forschungsdatenmanagement in den (vergleichenden) Regionalwissenschaften - am...
Forschungsdatenmanagement in den (vergleichenden) Regionalwissenschaften - am...Forschungsdatenmanagement in den (vergleichenden) Regionalwissenschaften - am...
Forschungsdatenmanagement in den (vergleichenden) Regionalwissenschaften - am...
 
Ethik der Onlineforschung - State of the Art und zukünftige Problemfelder
Ethik der Onlineforschung - State of the Art und zukünftige ProblemfelderEthik der Onlineforschung - State of the Art und zukünftige Problemfelder
Ethik der Onlineforschung - State of the Art und zukünftige Problemfelder
 
Forschungsdatenmanagement am Beispiel des GIGA German Institute of Global and...
Forschungsdatenmanagement am Beispiel des GIGA German Institute of Global and...Forschungsdatenmanagement am Beispiel des GIGA German Institute of Global and...
Forschungsdatenmanagement am Beispiel des GIGA German Institute of Global and...
 
Dehnhard, I., Weiland, P. (2011, März). Toolbasierte Datendokumentation in de...
Dehnhard, I., Weiland, P. (2011, März). Toolbasierte Datendokumentation in de...Dehnhard, I., Weiland, P. (2011, März). Toolbasierte Datendokumentation in de...
Dehnhard, I., Weiland, P. (2011, März). Toolbasierte Datendokumentation in de...
 
Forschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-RepositorienForschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-Repositorien
 
Neue Wege im Umgang mit Forschungsdaten
Neue Wege im Umgang mit ForschungsdatenNeue Wege im Umgang mit Forschungsdaten
Neue Wege im Umgang mit Forschungsdaten
 
Die GIGA Forschungsdaten-Datenbank - Nachnutzung von Forschungsdaten durch Si...
Die GIGA Forschungsdaten-Datenbank - Nachnutzung von Forschungsdaten durch Si...Die GIGA Forschungsdaten-Datenbank - Nachnutzung von Forschungsdaten durch Si...
Die GIGA Forschungsdaten-Datenbank - Nachnutzung von Forschungsdaten durch Si...
 
Was, Warum & Wie – Zur digitalen Langzeitarchivierung in der Archäologie
Was, Warum & Wie – Zur digitalen Langzeitarchivierung in der ArchäologieWas, Warum & Wie – Zur digitalen Langzeitarchivierung in der Archäologie
Was, Warum & Wie – Zur digitalen Langzeitarchivierung in der Archäologie
 
Kolloquium
KolloquiumKolloquium
Kolloquium
 
Wieso, Weshalb, Warum - Zur digitalen Langzeitarchivierung in der Archäologie...
Wieso, Weshalb, Warum - Zur digitalen Langzeitarchivierung in der Archäologie...Wieso, Weshalb, Warum - Zur digitalen Langzeitarchivierung in der Archäologie...
Wieso, Weshalb, Warum - Zur digitalen Langzeitarchivierung in der Archäologie...
 
Open Government Vorgehensmodell 2.0
Open Government Vorgehensmodell 2.0Open Government Vorgehensmodell 2.0
Open Government Vorgehensmodell 2.0
 
KDZ & Stadt Wien, Open Government Vorgehensmodell
KDZ & Stadt Wien, Open Government VorgehensmodellKDZ & Stadt Wien, Open Government Vorgehensmodell
KDZ & Stadt Wien, Open Government Vorgehensmodell
 
„Data Policies“ - Zuckerbrot oder Peitsche?
„Data Policies“ - Zuckerbrot oder Peitsche?    „Data Policies“ - Zuckerbrot oder Peitsche?
„Data Policies“ - Zuckerbrot oder Peitsche?
 
(L)earning Organization – Lernende Organisation Wissen als Erfolgsfaktor im U...
(L)earning Organization – Lernende Organisation Wissen als Erfolgsfaktor im U...(L)earning Organization – Lernende Organisation Wissen als Erfolgsfaktor im U...
(L)earning Organization – Lernende Organisation Wissen als Erfolgsfaktor im U...
 
Quantität vor Qualität? Big Data im Kontext von Social Media Daten
Quantität vor Qualität? Big Data im Kontext von Social Media DatenQuantität vor Qualität? Big Data im Kontext von Social Media Daten
Quantität vor Qualität? Big Data im Kontext von Social Media Daten
 
OER an Schule & Hochschule
OER an Schule & HochschuleOER an Schule & Hochschule
OER an Schule & Hochschule
 
Anything goes!? Ethische Dimensionen der Onlineforschung
Anything goes!? Ethische Dimensionen der OnlineforschungAnything goes!? Ethische Dimensionen der Onlineforschung
Anything goes!? Ethische Dimensionen der Onlineforschung
 
Forschungsdaten und Forschungsdateninfrastrukturen in den Wirtschaftswissensc...
Forschungsdaten und Forschungsdateninfrastrukturen in den Wirtschaftswissensc...Forschungsdaten und Forschungsdateninfrastrukturen in den Wirtschaftswissensc...
Forschungsdaten und Forschungsdateninfrastrukturen in den Wirtschaftswissensc...
 

Mehr von Leibniz-Zentrum für Psychologische Information & Dokumentation

Mehr von Leibniz-Zentrum für Psychologische Information & Dokumentation (11)

Schui, G., Fell, C. & Krampen, G. (2010, August). The Impact of Positive Psyc...
Schui, G., Fell, C. & Krampen, G. (2010, August). The Impact of Positive Psyc...Schui, G., Fell, C. & Krampen, G. (2010, August). The Impact of Positive Psyc...
Schui, G., Fell, C. & Krampen, G. (2010, August). The Impact of Positive Psyc...
 
Nündel, I. (2010, September). Open Access und die Veröffentlichung in Fachzei...
Nündel, I. (2010, September). Open Access und die Veröffentlichung in Fachzei...Nündel, I. (2010, September). Open Access und die Veröffentlichung in Fachzei...
Nündel, I. (2010, September). Open Access und die Veröffentlichung in Fachzei...
 
Günther, A. (2010, September). Open data und data sharing: Neue Perspektiven ...
Günther, A. (2010, September). Open data und data sharing: Neue Perspektiven ...Günther, A. (2010, September). Open data und data sharing: Neue Perspektiven ...
Günther, A. (2010, September). Open data und data sharing: Neue Perspektiven ...
 
Dehnhard, I. & Weichselgartner, E. (2010, September). Digitale Multimediaform...
Dehnhard, I. & Weichselgartner, E. (2010, September). Digitale Multimediaform...Dehnhard, I. & Weichselgartner, E. (2010, September). Digitale Multimediaform...
Dehnhard, I. & Weichselgartner, E. (2010, September). Digitale Multimediaform...
 
Dehnhard, I., Weiland, P. (2011, März). Toolbasierte Datendokumentation in de...
Dehnhard, I., Weiland, P. (2011, März). Toolbasierte Datendokumentation in de...Dehnhard, I., Weiland, P. (2011, März). Toolbasierte Datendokumentation in de...
Dehnhard, I., Weiland, P. (2011, März). Toolbasierte Datendokumentation in de...
 
Günther, A., Krampen, G., Schui, G., Mayer, A.-K., Peter, J. & Leichner, N. (...
Günther, A., Krampen, G., Schui, G., Mayer, A.-K., Peter, J. & Leichner, N. (...Günther, A., Krampen, G., Schui, G., Mayer, A.-K., Peter, J. & Leichner, N. (...
Günther, A., Krampen, G., Schui, G., Mayer, A.-K., Peter, J. & Leichner, N. (...
 
Bornmann, L., Leydesdorff, L. & Krampen, G. (2012). Which are the »best« citi...
Bornmann, L., Leydesdorff, L. & Krampen, G. (2012). Which are the »best« citi...Bornmann, L., Leydesdorff, L. & Krampen, G. (2012). Which are the »best« citi...
Bornmann, L., Leydesdorff, L. & Krampen, G. (2012). Which are the »best« citi...
 
Bauer, H., Schui, G. & Krampen, G. (2012, August).From analogue to digital ps...
Bauer, H., Schui, G. & Krampen, G. (2012, August).From analogue to digital ps...Bauer, H., Schui, G. & Krampen, G. (2012, August).From analogue to digital ps...
Bauer, H., Schui, G. & Krampen, G. (2012, August).From analogue to digital ps...
 
Toolbasierte Datendokumentation in der Psychologie
Toolbasierte Datendokumentation in der PsychologieToolbasierte Datendokumentation in der Psychologie
Toolbasierte Datendokumentation in der Psychologie
 
Identifying psychological research data in the digital environment.
Identifying psychological research data in the digital environment. Identifying psychological research data in the digital environment.
Identifying psychological research data in the digital environment.
 
Merkmale und Wirkungen deutschsprachiger psychologischer Publikationen 1945 b...
Merkmale und Wirkungen deutschsprachiger psychologischer Publikationen 1945 b...Merkmale und Wirkungen deutschsprachiger psychologischer Publikationen 1945 b...
Merkmale und Wirkungen deutschsprachiger psychologischer Publikationen 1945 b...
 

Forschungsdatenmanagement in der Psychologie: Rahmenbedingungen, Ansätze, Perspektiven.

  • 1. Forschungsdatenmanagement in  der Psychologie Rahmenbedingungen – Ansätze – Perspektiven Armin Günther, Leibniz Zentrum für  psychologische Information und Dokumentation Konferenz für Sozial- und Wirtschaftsdaten 5|KSWD – Wiesbaden, 14. Januar 2011 Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 1/20
  • 2. Gliederung 1. Rahmenbedingungen – Disziplinübergreifend: Allgemeine Einflussfaktoren – Disziplinspezifisch: Die Situation in der Psychologie 2. Ansätze – Forschungsdatenpublikationen in Eigenregie – Forschungsdatenpublikationen durch Verlage – Forschungsdatenpublikationen durch Datenzentren 3. Perspektiven Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 2/20
  • 3. Rahmenbedingungen Kontext • Reputationsregeln Forschungs‐ • Förderbedingungen • Forschungsparadigmen organisation •… Forschungsdaten UMSETZUNG • Verfahren • speichern/sichern Daten‐ • Standards • dokumentieren • Tools • veröffentlichen management •… • archivieren • (nach)nutzen GRUNDLAGE • … IK‐ • Digitalisierung • Vernetzung Technologie Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 3/20
  • 4. Rahmenbedingungen Kontext • Reputationsregeln Forschungs‐ • Förderbedingungen • Forschungsparadigmen organisation •… Forschungsdaten UMSETZUNG • Verfahren • speichern/sichern Daten‐ • Standards • dokumentieren • Tools • veröffentlichen management •… • archivieren • (nach)nutzen GRUNDLAGE • … IK‐ • Digitalisierung • Vernetzung Technologie Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 4/20
  • 5. Rahmenbedingungen Kontext • Reputationsregeln Forschungs‐ • Förderbedingungen • Forschungsparadigmen organisation •… Forschungsdaten UMSETZUNG • Verfahren • speichern/sichern Daten‐ • Standards • dokumentieren • Tools • veröffentlichen management •… • archivieren • (nach)nutzen GRUNDLAGE • … IK‐ • Digitalisierung • Vernetzung Technologie Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 5/20
  • 6. Rahmenbedingungen Forschungs‐ Daten‐ organisation management z. B. Erwartungen bzgl. der  Zugänglichkeit von Daten  (Transparenz/Offenheit) IK‐Technologie Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 6/20
  • 7. Quelle: Goble (2006). e-Science is me-Science: What do Scientists want? Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 7/20
  • 8. Rahmenbedingungen Kontext • Reputationsregeln Forschungs‐ • Förderbedingungen • Forschungsparadigmen organisation •… Forschungsdaten UMSETZUNG • Verfahren • speichern/sichern • Benefits für die Karriere? • dokumentieren Daten‐ • Standards • Tools • veröffentlichen • Wissenschaftlicher Wert? management •… • archivieren • Wer trägt die Kosten? • (nach)nutzen •GRUNDLAGE Eigentumsrechte? • … IK‐ • Digitalisierung • Soziale Normen in der community? • Vernetzung Technologie • Nachfrage? Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 8/20
  • 9. Rahmenbedingungen „In unserem Projekt stecken mehr als 15 Jahre Arbeit  und mehr als 2 Millionen DM. Das Projekt läuft noch.  Darf ich Ihre Anfrage so verstehen, daß wir die Daten  erheben und andere dann darauf zugreifen, keine Arbeit  hatten, sie auswerten und dann publizieren? Das kann  doch wohl nicht ernsthaft gemeint sein, oder?“ Antwort eines Psychologen auf eine Anfrage nach dem Interesse an einer  Veröffentlichung seiner Forschungsdaten Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 9/20
  • 10. Rahmenbedingungen Kontext • Reputationsregeln Forschungs‐ • Förderbedingungen • Forschungsparadigmen organisation •… Forschungsdaten UMSETZUNG • Verfahren • speichern/sichern Daten‐ • Standards • dokumentieren • Tools • veröffentlichen management •… • archivieren • (nach)nutzen GRUNDLAGE • … IK‐ • Digitalisierung • Vernetzung Technologie Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 10/20
  • 11. Rahmenbedingungen z. B. Datenpublikationen als  neuer Publikationstyp Forschungs‐ Daten‐ organisation management z. B. Erwartungen bzgl. der  z. B. Entwicklung von  Zugänglichkeit von Daten  Datenmanagement‐Software (Transparenz/Offenheit) IK‐Technologie Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 11/20
  • 12. Rahmenbedingungen Die Situation in der Psychologie • Schwach entwickelte Kultur des data sharing  (vgl. Wicherts et al. 2006) • Schwach entwickelte Datenmanagement‐ Infrastruktur (Standards, Tools, Service‐ einrichtungen etc.) Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 12/20
  • 13. Rahmenbedingungen Mögliche Gründe • Persönlichkeits‐/Datenschutzerfordernisse • Fehlen von Standardmessverfahren • Sprach‐/Kulturbezug von Forschungsdaten • Paradigma der experimentellen Laborforschung • Usw. Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 13/20
  • 14. Ansätze Veröffentlichung von Forschungsdaten 1. in Eigenregie: projekt‐, organisations‐,  personbezogene Datenselektion 2. durch Verlage: publikationsbezogene  Datenselektion 3. durch Forschungsdatenzentren: disziplin‐,  forschungsfeld‐, datenformat‐,  qualitätsbezogenen Datenselektion Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 14/20
  • 15. Ansätze Veröffentlichung von Forschungsdaten 1. in Eigenregie: projekt‐, organisations‐,  personbezogene Datenselektion Beispiele:  • pairfam‐Projekt • Study of Early Child Care and Youth  Development Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 15/20
  • 16. Ansätze Veröffentlichung von Forschungsdaten 2. durch Verlage: projekt‐, organisations‐,  personbezogene Datenselektion Beispiel: Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 16/20
  • 17. Ansätze Veröffentlichung von Forschungsdaten 3. durch Forschungsdatenzentren: disziplin‐,  forschungsfeld‐, datenformat‐,  qualitätsbezogene Datenselektion Beispiel: PsychData (ZPID) Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 17/20
  • 18. Ansätze PsychData Metadaten (Auszug) Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 18/20
  • 19. Ansätze PsychData Kodebuch (Auszug) HI403 Skalen zur Erfassung von Hoffnungslosigkeit (H- Skala, Krampen 1979) Item 3. "Wenn einmal alles schief läuft, geht es mir besser, wenn ich daran denke, dass es ja auch wieder aufwärts gehen wird." {1;2} {9} 1 "Richtig, trifft für mich zu" 2 "Falsch, trifft für mich nicht zu" 9 "Fehlender Wert" Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 19/20
  • 20. Perspektiven • „Daten getriebene Wissenschaft“ auch in der  Psychologie? Gegenwärtig nicht absehbar. • Aber mehr Zugänglichkeit zu psychologischen  Forschungsdaten als integraler Teil normaler  (guter) wissenschaftlicher  Praxis – auch in der  Psychologie. Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 20/20
  • 21. Rahmenbedingungen Veröffentlichung von Daten und data sharing – wozu eigentlich? Nicht nur: Weil es neue Erkenntnisse möglich macht, sondern auch: Weil es mehr Transparenz (Offenheit, Nachvollziehbarkeit) schafft und damit die  Grundlagen unserer Erkenntnisse verbessert. „Scientific inquiry must be open, and sharing data serves to  make it so.“ Report of The Committee On National Statistics, 1985 Günther: Forschungsdatenmanagement in der Psychologie 21/20