Social Media
Welche Maßnahme für welches Unternehmen?




                                           WetzelBemm 2009
Social Media
Ein Beispiel? Hotel Erboy, Istanbul




                                      WetzelBemm 2009
Istanbul?




WetzelBemm 2009
WetzelBemm 2009
Übersetzungsservice




        Hinweis Social Media
Skype




                                                     Wetzel...
Social Media Teil




                    WetzelBemm 2009
WetzelBemm 2009
WetzelBemm 2009
WetzelBemm 2009
Social Media
   Social … was?




                   WetzelBemm 2009
Social Media =
Untermenge von Web2.0




                        WetzelBemm 2009
Zusammenfassung*
Jegliche Dienste, welche das Aggregieren,
Verschlagworten, Kombinieren sowie Syndizieren von
Inhalten und...
Es geht immer um Dialog,
 nicht um den Monolog!




                           WetzelBemm 2009
WetzelBemm 2009
Von Meinungen zu Nachricht




              Bemm, F. 2009: Social Media Brand Management




                            ...
Social Media
 Wer redet wie mit wem?




                          WetzelBemm 2009
Anspruch und Tonalität




                         WetzelBemm 2009
Anspruch und Tonalität




                         WetzelBemm 2009
Anspruch und Tonalität




                         WetzelBemm 2009
Anspruch und Tonalität




                         WetzelBemm 2009
Anspruch und Tonalität




                         WetzelBemm 2009
Anspruch und Tonalität




                         WetzelBemm 2009
Social Media
 Was bedeutet das für Sie?




                             WetzelBemm 2009
Emotion = Bilder = Media-Plattformen




                                       WetzelBemm 2009
Kurzer Dialog = Twitter




                          WetzelBemm 2009
Nur bitte nicht so …




                       WetzelBemm 2009
Mit wem reden Sie?
                                                   Publiziert in Blogs, eigener Website; lädt

Grad der...
Wo steht Ihr Unternehmen?
                                                                                              An...
Rounds, B. 2001
  „The new medium empowers customers to become either
quick allies, through their development and support ...
Oetting, M. 2008
  „Die Anzahl der relevanten Gatekeeper steigt radikal und
stetig steigend an. […] Wer das verstanden hat...
Social Media
Zurück zum Hotel Erboy, Istanbul




                                   WetzelBemm 2009
WetzelBemm 2009
Ihre Freunde(!): Direkte
  Ansprache möglich.




                           WetzelBemm 2009
Social Dank.
                           Media
                    Vielen
               Lassen Sie uns darüber sprechen!

...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Social Media – Welche Maßnahmen für welches Unternehmen

4.861 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kurzvortrag zu Social Media auf dem Tourismusform 2009 in Rostock.

Veröffentlicht in: Business, Technologie
2 Kommentare
15 Gefällt mir
Statistik
Notizen
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
4.861
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
155
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
2
Gefällt mir
15
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Media – Welche Maßnahmen für welches Unternehmen

  1. 1. Social Media Welche Maßnahme für welches Unternehmen? WetzelBemm 2009
  2. 2. Social Media Ein Beispiel? Hotel Erboy, Istanbul WetzelBemm 2009
  3. 3. Istanbul? WetzelBemm 2009
  4. 4. WetzelBemm 2009
  5. 5. Übersetzungsservice Hinweis Social Media Skype WetzelBemm 2009
  6. 6. Social Media Teil WetzelBemm 2009
  7. 7. WetzelBemm 2009
  8. 8. WetzelBemm 2009
  9. 9. WetzelBemm 2009
  10. 10. Social Media Social … was? WetzelBemm 2009
  11. 11. Social Media = Untermenge von Web2.0 WetzelBemm 2009
  12. 12. Zusammenfassung* Jegliche Dienste, welche das Aggregieren, Verschlagworten, Kombinieren sowie Syndizieren von Inhalten und Informationen erlauben. Bsp: •Blogs und Micro-Blogs (Twitter) •Social Networks, Foren •Medien-Portale (Video-, Bilder-, Musik-Dienste) •Social Bookmarking und Social News WetzelBemm 2009 * Kein Anspruch auf Vollständigkeit, da die Bestandteile ständiger technischer und sozialer Evolution unterliegen.
  13. 13. Es geht immer um Dialog, nicht um den Monolog! WetzelBemm 2009
  14. 14. WetzelBemm 2009
  15. 15. Von Meinungen zu Nachricht Bemm, F. 2009: Social Media Brand Management WetzelBemm 2009
  16. 16. Social Media Wer redet wie mit wem? WetzelBemm 2009
  17. 17. Anspruch und Tonalität WetzelBemm 2009
  18. 18. Anspruch und Tonalität WetzelBemm 2009
  19. 19. Anspruch und Tonalität WetzelBemm 2009
  20. 20. Anspruch und Tonalität WetzelBemm 2009
  21. 21. Anspruch und Tonalität WetzelBemm 2009
  22. 22. Anspruch und Tonalität WetzelBemm 2009
  23. 23. Social Media Was bedeutet das für Sie? WetzelBemm 2009
  24. 24. Emotion = Bilder = Media-Plattformen WetzelBemm 2009
  25. 25. Kurzer Dialog = Twitter WetzelBemm 2009
  26. 26. Nur bitte nicht so … WetzelBemm 2009
  27. 27. Mit wem reden Sie? Publiziert in Blogs, eigener Website; lädt Grad der Einbindung in Social Media Produzent eigene Videos hoch … Kommentiert in Blogs, bewertet Kritiker Produkte, schreibt in Onlineforen … Nutzt RSS, Social Bookmarking Dienste, Sammler stimmt über Webseiten ab … Besitzt Profile in Social Networks, Mitglied besucht Social Networks … Liest Blogs, schaut Videos, hört Pod- Zuschauer casts, liest Foren und Bewertungen … Keine dieser Aktivitäten Inaktive Bemm, F. 2009: Social Media Brand Management, Forrester Social Media Evolution Ladder WetzelBemm 2009
  28. 28. Wo steht Ihr Unternehmen? Anwendung des Social Media Brand Grad der Einbindung in Social Media Social Media Brand Manager Management Models Intensiver Dialog in Social Media Gesprächpartner Diensten & interne Strukturanpassung … Inhalte digital aufbereitet & verfügbar Inhaltsender (RSS, XML …), Stakeholder spezifisch … Akteure und Stakeholder identifiziert, Gefahr des Brand Hijack Überwacher Monitoring von Social Media … Wichtigste Social Media in Zuschauer Pressespiegel, keine Kommunikation … Keine dieser Aktivitäten Inaktive Bemm, F. 2009: Social Media Brand Management, Social Media Brand Evolution WetzelBemm 2009
  29. 29. Rounds, B. 2001 „The new medium empowers customers to become either quick allies, through their development and support of the e- brand, or quick enemies, through their ability to undermine and diminish the brand instantly within their communities.“ WetzelBemm 2009
  30. 30. Oetting, M. 2008 „Die Anzahl der relevanten Gatekeeper steigt radikal und stetig steigend an. […] Wer das verstanden hat, wird sich von nichts mehr schocken lassen.“ WetzelBemm 2009
  31. 31. Social Media Zurück zum Hotel Erboy, Istanbul WetzelBemm 2009
  32. 32. WetzelBemm 2009
  33. 33. Ihre Freunde(!): Direkte Ansprache möglich. WetzelBemm 2009
  34. 34. Social Dank. Media Vielen Lassen Sie uns darüber sprechen! Florian Bemm WetzelBemm 2009 email: mail@wetzelbemm.com web: http://www.wetzelbemm.com blog: http://monitr.wetzelbemm.com

×