TST methode ENG

807 Aufrufe

Veröffentlicht am

Flex Barrier

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

TST methode ENG

  1. 1. Das TST-Verfahren:Das TST-Verfahren (Three-Step-Technique) nach Dres. Striegel, Schwenk & Göttfert findet seitca. 2 Jahren Anwendung und ist derzeit das einzige, zuverlässige Verfahren für denWiederaufbau des intraoralen Weichgewebes und der interdentalen Papillen.Aufgrund der schlechten Erfolgsprognose einer Gingivoplastik, wurde diese Methodeentwickelt. Die Patienten erhalten somit eine maximal ästhetische und komfortable Lösung.Diese Methode hat sich zur Erzielung einer optimalen Rot-Weiß-Ästhetik durchgesetzt und stelltden „neuen Standard im Weichgewebsmanagement“ dar. „Schematische Vorgehensweise“ Non Attached Gingiva 1. Schritt (3-4 Injektionen) Attached Gingiva 2. Schritt (2-3 Injektionen) Papille 3. Schritt (1 Injektion 2-3 mm Distanz zur Papillenspitze)
  2. 2. Das TST-Verfahren:1. Schritt: Schaffung einer breiten Basis durch mehrere Injektionen mit Flex Barrier in den Bereich der Non-Attached-Gingiva (Applikationsmenge ist individuell/ je ≈ 0,1 ml/ 30 G Nadel)The TST-Method:1. Step: Creation of a wide platform by several injections with Flex Barrier into the area of the Non-Attached-Gingiva (individual quantity of Application/ each ≈ 0,1 ml/ 30 G Needle)
  3. 3. Das TST-Verfahren:2. Schritt: Voluminisierung der Attached-Gingiva (Applikationsmenge ist individuell/ je ≈ 0,1 ml/ 30 G Nadel)The TST-Method:2. Step: Volumizing of the Attached-Gingiva with Flex Barrier (individual quantity of Application/ each ≈ 0,1 ml/ 30 G Needle)
  4. 4. Das TST-Verfahren:3. Schritt: Intrapapilläre Injektion mit Flex Barrier , 2-3 mm apikal des höchsten Punktes der Papille (Applikationsmenge ≈ 0,1 ml/ 30 G Nadel)The TST-Method:3. Step: Intrapapillar injection with Flex Barrier, 2-3 mm apikal from the top of the papilla (quantity of Application ≈ 0,1 ml/ 30 G Needle)

×