GIS in der Verkehrsbranche

2.002 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie, Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.002
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

GIS in der Verkehrsbranche

  1. 1. Telematik http://www.trit.de/was-ist-telematik.php
  2. 2. 1) GIS und Geoinformation - Anwendungen • Verkehrsplanung • Verkehrsmanagement • Optimierte Navigation • Stauumgehungen • Verkehrssimulation • Schienennetzverwaltung • Planung von Bushaltestellen • Parkleitsysteme • Routenplanung
  3. 3. Auslösung des Notruf Hilferufs -Manuell über Mitteilung an Tastatur Datenübertragung die Zentrale -Automatisch über Pannen- Crashsensor hilfe oder Airbag
  4. 4. Beispiel 1 - Bonn City-Traffic Bonn: - Seit November 2001 mit Hilfe des Fraunhofer-Instituts - Probe eines innovativen Verkehrstelematik- systems
  5. 5. Beispiel 1 - Bonn Daten: - Relationale Datenbank (3 Teile) Verkehr: - Sensorik in LSA - Übermittlung der Daten an Datenbank
  6. 6. Beispiel 1 - Bonn Modell des Verkehrsraumes: - Aufwändiges Modell - Genauigkeit immens wichtig Verkehrssimulation: - Fahrer-Fahrzeugmodell - Reales Verkehrsgeschehen
  7. 7. Beispiel 1 - Bonn Anwendungen: - Verkehrssteuerung - Verkehrsinformationssystem - Verkehrsplanung http://www.strassen.nrw.de/_down/pb_dwista5.gif
  8. 8. Beispiel 2 - Hessen Diana und Cox: - Hessen soll bis 2015 staufrei werden - Floating Car Data Voraussetzung: - GPS-Empfänger - PDA Dennoch: keine Serienfertigung
  9. 9. Weitere Beispiele HD-Traffic von TomTom Pay as you drive Mixed Reality Visum und Vissim in China
  10. 10. 3) GIS im Schienenverkehr Deutsche Bahn AG: - Moderner, marktorientierter Transport- Dienstleister - DB-GIS - Umfangreichstes GIS-Projekt weltweit
  11. 11. 3) GIS im Schienenverkehr Nutzung: - Informationsgewinn - Geschwindigkeiten berechnen - Transportsimulationen - Bessere Auslastung der Schienen
  12. 12. 4) GIS im ÖPNV - Ermittlung des Bedarfs an Linien, Liniendichte und Haltestellen - Modellierung von Anmarschwegen auf Haltestellen - Standortoptimierung
  13. 13. 6) Fazit Vorhandene Infrastrukturen effizienter Häufig noch Unternehmensintern nutzen Leistungsfähiger Verkehr Wenig know-how aufgrund fehlender Ausbildung Gewinn von Arbeitsstunden Skepsis wegen Datenschutz Optimale Netzauslastung Teilweise noch wenig Geodaten vorhanden Informationsgewinn Netz- und WAP-Verfügbarkeit noch nicht überall gewährleistet Kosteneinsparungen
  14. 14. 6) Quellen • Bielmeier, Sabine (2001): Eiskalt ans Ziel – Überwachung und Fernsteuerung von Kühltransporten. In: GeoBIT Heft 7, 2001, S.30 – 31 • Caspari, Timm (2008): Schlau statt Stau. In: GIS-Business, Heft 2, 2008, S. 26 – 27 • Ehnert-Zubor, Mandy (2008): China: Verkehr im Blick. In: GIS-Business, Heft 4, 2008, S. 22 – 25 • Johannesson, Andrea (1998): GIS-Anwendungen im Bereich Telematik und ÖPNV. In: GIS, Heft 5, 1998, S. 20 – 22 • Lenz, Barbara (2001): Verkehrssubstitution durch I&K-Technologien als Mittel gegen den Verkehrsinfarkt. In: Geographie und Schule, Band 23, Heft 134, S. 11 – 14 • Lepinard, Guy (2007): Der längste Tunnel der Welt. In: GIS-Business, Heft 5, 2007, S. 28 – 31 • Martin, Christiane (2005): Diana und Cox für ein Staufreies Hessen. In: GeoBIT Heft 12, 2005, S. 31 – 33 • Martin, Christiane (2008): Parken leicht gemacht. In: GIS-Business, Heft 2, 2008, S. 36 – 37 • Oesterhelt, Gunter (1998): DB-GIS, die neue Informationstechnologie bei der deutschen Bahn AG – Modellfall Streckennetz. In: GIS, Heft 5, 1998, S. 24 – 26 • Stifter, Christina (2008): Autofahren in der Zukunft. In: GIS-Business, Heft 2, 2008, S. 14 – 17 • Tönnies, Sascha (2007): Mixed Reality in der Fahrzeugnavigation. In: GIS-Business, Heft 8, 2007, S. 15 – 17 • Vieweg, Stefan (1998): Beitrag der Geo-Information zu Verkehrstelematik-Diensten im Individualverkehr. In: GIS Heft 5, 1998, S. 12 – 15 • Will, Kühl (2003): Kurze Wege für die Post. Raumbezogene Planungsinstrumente für die Zustellung von Briefen, Paketen und mehr. In: GeoBIT, Heft 10, 2003, S. 17 – 19

×