Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.

Enhanced E-Books konzipieren. Ein Praxisbericht

0

Teilen

Nächste SlideShare
E-Book, was bist du?
E-Book, was bist du?
Wird geladen in …3
×
1 von 15
1 von 15

Enhanced E-Books konzipieren. Ein Praxisbericht

0

Teilen

Dieser Vortrag war Grundlage einer Table Session am 18.11.2011 im Rahmen der E:PUBLISH in Berlin zum Thema »Enhanced E-Books konzipieren. Ein Praxisbericht«. Grundlage ist der Titel „Schandweib“, ein enhanced E-Book, das der Verlag Hoffmann und Campe im September 2011 mit umfangreichem zusätzlichem Material veröffentlichte.

Dieser Vortrag war Grundlage einer Table Session am 18.11.2011 im Rahmen der E:PUBLISH in Berlin zum Thema »Enhanced E-Books konzipieren. Ein Praxisbericht«. Grundlage ist der Titel „Schandweib“, ein enhanced E-Book, das der Verlag Hoffmann und Campe im September 2011 mit umfangreichem zusätzlichem Material veröffentlichte.

Weitere Verwandte Inhalte

Ähnliche Bücher

Kostenlos mit einer 14-tägigen Testversion von Scribd

Alle anzeigen

Ähnliche Hörbücher

Kostenlos mit einer 14-tägigen Testversion von Scribd

Alle anzeigen

Enhanced E-Books konzipieren. Ein Praxisbericht

  1. 1. 18.11.2011 Enhanced E‐Books 2011? „In vielen Fällen erfolgt die Anreicherung heute  um ihrer selbst willen und nicht getrieben  von einem tatsächlichen Bedürfnis auf Seiten des Lesers.“ Thomas Lennartz,  Ressortleiter Forschung und Entwicklung beim Verlag NWB  auf der Buchmesse 2011.
  2. 2. ≡  Konzeption eines enhanced E‐Books Claudia Weiss  Schandweib Enhanced E‐Book 14,99 EUR (D) ISBN: 978‐3‐455‐81034‐9 Verlag: Hoffmann und Campe ET: 27. September 2011 Projektmanagement: Ute Nöth / books+ Programmierung: le tex, Leipzig
  3. 3. ≡  Das Buch „Schandweib“ Die Autorin Claudia Weiss ist Historikerin und Autorin von Sachbüchern und  historischen Romanen. „Schandweib“ ist ihr erster Roman. Das Buch Hamburg, 1701. Am Schweinemarkt findet man eine Frauenleiche  ohne Kopf. Bald darauf wird eine Verdächtige festgenommen:  Ilsabe Bunk, eine Frau in Männerkleidern. Der junge Advokat  Hinrich Wrangel übernimmt die Pflichtverteidigung der  Gefangenen und gerät damit in eine gefährliche Intrige.  Dem historischen Roman von Autorin Claudia Weiss dient das  reale Schicksal der Hamburgerin Ilsabe Bunk als Vorbild, die 1702,  des Mordes angeklagt,  als „Schandweib“ hingerichtet wurde.
  4. 4. ≡  Zielsetzung des Verlags bei der Konzeption 1.  Erfahrung sammeln mit ‐ den technischen Rahmenbedingungen ‐ der Erstellung von Multimedia‐Content ‐ Vermarktungsstrategien  2. Entwicklung von Verlags‐Standards für die  Aufbereitung von enhanced E‐Books 3. Balancierte Auswahl und Integration der  Anreicherungen, so dass die lineare  Abgeschlossenheit des Romans gewahrt bleibt
  5. 5. ≡  Inhaltliche Prämissen für die Anreicherungen ‐ Wir vertrauen dem Text, dieser steht im  Vordergrund ‐ Wir wollen nicht für Zerstreuung, sondern für  Fokussierung des Lesers sorgen ‐ Wir  bevorzugen Anreicherungen, die den Text in  einen Kontext stellen, z.B. in den historischen  Kontext
  6. 6. ≡  Anreicherungen innerhalb des Lesetextes Hotspots im Text
  7. 7. ≡  Anreicherungen zusätzlich zum Lesetext Im Anschluss an den  Lesetext folgt das  Bonusmaterial.
  8. 8. ≡  Anreicherungen zusätzlich zum Lesetext Hintergrundtext Originalakten Videorundgang Kartenüberblendung Schandlieder Bildergalerie Die Autorin erstellte exklusiv für das E‐Book einen Zusatztext, der                     die historischen Hintergründe des Falls beleuchtet. 
  9. 9. ≡  Anreicherungen zusätzlich zum Lesetext Hintergrundtext Originalakten Videorundgang Kartenüberblendung Schandlieder Bildergalerie In einem Video zeigt die Autorin die Originalakten im Hamburger  Staatsarchiv. Diese wurden digitalisiert und können im E‐Book  ebenfalls durchgeblättert werden. 
  10. 10. ≡  Anreicherungen zusätzlich zum Lesetext Hintergrundtext Originalakten Videorundgang Kartenüberblendung Schandlieder Bildergalerie In fünf Videos zeigt Claudia Weiss Originalschauplätze des  Romans und weist auf historische Gebäude hin, die heute  noch im Stadtbild sichtbar sind.
  11. 11. ≡  Anreicherungen zusätzlich zum Lesetext Hintergrundtext Als interaktives  Element wurde ein  Originalakten Karten‐Overlay erstellt: Videorundgang Der historische und  der aktuelle  Kartenüberblendung Stadtplan Hamburgs  lassen sich  stufenweise  Schandlieder überblenden, um  beide Pläne auf  diese Weise  Bildergalerie miteinander  vergleichen zu  können.
  12. 12. ≡  Anreicherungen zusätzlich zum Lesetext Hintergrundtext Originalakten Videorundgang Kartenüberblendung Schandlieder Bildergalerie Exklusiv für das E‐Book wurden zwei überlieferte Schandlieder, die  bei der Hinrichtung Ilsabe Bunks gespielt wurden, neu arrangiert  und eingespielt.
  13. 13. ≡  Anreicherungen zusätzlich zum Lesetext Hintergrundtext Originalakten Videorundgang Kartenüberblendung Schandlieder Bildergalerie Die Bildergalerie beinhaltet historisches Bild‐ und Kartenmaterial:  30 Dokumente aus der Zeit illustrieren das Leben in Hamburg um  das Jahr 1700.
  14. 14. ≡  Entwicklung editorischer Standards Sortierung der  Editorische Notiz Buchinhalte Begrüßungstext, der die  • Cover Besonderheit des Buches  • Titelei erläutert („Was ist ein enhanced • Editorische Notiz E‐Book“?) und exemplarisch die  • Über den Autor wichtigsten Anreicherungen  • BUCH beschreibt. ggf. Unterkapitel • BONUS ggf. Auflistung • Impressum
  15. 15. “Perfection is achieved, not when there is nothing more to add,  but when there is nothing left to take away. “ Antoine de Saint‐Exupery Vielen Dank! books+ Ute Nöth Tel.: +49(0)179/7197586 Mail: ute.noeth@books‐plus.de

×