SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 28
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Erfahrungen aus der Einführung des
Swisscom Intranets

Daniel Arber, 23. Februar 2010
Inhalt
                                                   2




                                                   23.2.2010
   1.   Warum Enterprise 2.0?
   2.   Kultur & Organisation Swisscom




                                                   Daniel Arber, Swisscom AG
   3.   Enterprise 2.0-Ansätze im neuen Intranet
   4.   Erste Erfahrungen
   5.   Nächste Schritte
3




                                                   23.2.2010
                                                   Daniel Arber, Swisscom AG
«Any customer can have a car painted
any color that he wants so long as it is black.»
Henry Ford
Anforderungen an die Unternehmen der Zukunft
                                                                              4




                                                                              23.2.2010
   • Leistungen der Unternehmen werden komplexer




                                                                              Daniel Arber, Swisscom AG
   • Das Umfeld wird dynamischer, der Wettbewerb
    intensiver
   • Informationsflut nimmt zu
   • Schlecht strukturierbare Arbeiten mit hohem Wertbeitrag haben
    hohes Produktivitätspotenzial
   • War for talents, Erwartungen
    junger Mitarbeitender


                                                     Quelle: Mc Kinsey 2009
5




Daniel Arber, Swisscom AG   23.2.2010
Selbstorganisation ergänzt klassische Hierarchie
                                                          6




                                                          23.2.2010
   • Naisbitt: Megatrend „Netzwerk statt Hierarchie“
   • Selbstorganisation als Antwort auf komplexe




                                                          Daniel Arber, Swisscom AG
     Systeme und hohe Dynamik
   • Der Schwarm: Ein lebensfähiges biologisches System
      –Flexibel: Struktur, führen, geführt werden
      –Robust gegen Ausfälle
      –Selbstorganisierend, ohne top-down Steuerung
Voraussetzungen für neue Organisationsformen
                                                        7




                                                        23.2.2010
   Schwarm-Prinzip bedingt
   • Starke Vernetzung innerhalb des Unternehmens und




                                                        Daniel Arber, Swisscom AG
     mit dem Umfeld
   • Vermittlung von Zielen und Werten
   • Laterale Kommunikation, Überwinden von Silos
   • Wissen, wer was weiss
   • Communities of interest, andere Menschen als
     Relevanzfilter
   • Austausch zwischen Teams über „weak ties“
     -> Kombination Online-Kommunikation und
     physische Präsenz
Die Prinzipien des Swisscom Leitbilds
                                          8




                                          23.2.2010
   • Leidenschaft für Kunden




                                          Daniel Arber, Swisscom AG
   • Herzblut für das, was ich tue

   • Dialog und Zusammenarbeit

   • Konzentration auf das Wesentliche

   • Verantwortung für heute und morgen
Ausgangslage
                                   9




  • Historisch gewachsen




                                   23.2.2010
    unterschiedliche Plattformen
  • Ca. 9 Intranets,




                                   Daniel Arber, Swisscom AG
    2-6 Jahre alt,
    7 Technologien,
    50‘000 Intranet Seiten
    15’000 Nutzer,
    600 Autoren
  • Fehlende übergreifende
    Informationsarchitektur,
    inkonsistentes User-
    interface
  • Eingeschränkte
    Suchfunktion
  • Zu viel und teilweise
    veralteter Inhalt
  • …
  = unzufriedene Nutzer
Ziele des Intranets: Dialog fördern
    und Potenzial nutzen                                                   10




                                                                           23.2.2010
                                                                           Daniel Arber, Swisscom AG
                   http://www.flickr.com/photos/77358807@N00/2598940516/
Intranet-Potenzial: Welchen Beitrag leistet das
    Intranet zu den strategischen Zielen?         11




                                                  23.2.2010
   • Mehr Übersicht (was läuft
     wo?, wer weiss & kann was?)




                                                  Daniel Arber, Swisscom AG
   • Mehr Effizienz dank
     geringerem Suchaufwand
   • Bessere Zusammenarbeit in
     Projekten und Communities
   • Relevantere Informationen,
   • Mehr Dialog
Vision Intranet




+
                                            12




    Daniel Arber, Swisscom AG   23.2.2010
Die Wünsche aus der Bedürfnisanalyse sind
   vielschichtig                            13




                                            23.2.2010
                                            Daniel Arber, Swisscom AG
Zusammenfassung der Intranet-Ziele
                                                                          14




            Nutzerbedürfnisse erfüllen




                                                                          23.2.2010
   Need
              Einfachere, benutzerfreundliche Struktur, Abbilden der
              segmentorientierten Organisation




                                                                          Daniel Arber, Swisscom AG
              Bessere Suche
              Schnell, kurze Ladezeiten


            Strategische Ziele erreichen
              Bessere Zusammenarbeit, v. a. über das eigene Team hinaus
              Leichter zugängliche Informationen
              Schnellere Umsetzung von Ideen, höhere Innovationsrate
              Beitrag zur Effizienz

            Plattformen konsolidieren
              Komplexität und Betriebs-/Wartungskosten reduzieren
Das Projekt «Basisdienst Intranet»
                                                                              15




                                                                              23.2.2010
   • Konzeptphase Juni 2008 bis Januar 2009
   • Realisierung und Content Migration März bis Oktober 2009




                                                                              Daniel Arber, Swisscom AG
   • 1. Phase: Intranet für Headquarters, Swisscom IT Services und Swisscom
     Broadcast (ca. 4‘000 Mitarbeitende)
   • Erweiterbar für Swisscom Schweiz (ca. 11‘000 Mitarbeitende) in Phase 2
   • Projektpartner: Unic, Soultank, Swisscom IT Services
   • Technologie: MOSS 2007
Grundkonzept Informationsarchitektur
                                                                                 16




   Nutzerzentrierte Informationsarchitektur




                                                                                 23.2.2010
   Nicht aller Inhalt hat die gleiche Relevanz für
   die Nutzer                                        Täglich relevante Inhalte




                                                                                 Daniel Arber, Swisscom AG
                                                     z.B.
                                                       My News
                                                     - User Support




                                                     Inhalte meines Bereichs

                                                     z.B.
                                                     - Produkte
                                                     - Prozesse
                     Me

                Unit / Team
                                                     Corporate Inhalte
                  Company
                                                     f.e.
                                                     - HR infos
                                                     - Strategie
Differenzierte, aber vergleichbare Inhaltsstruktur
   erleichtert die Orientierung                           17




                                                          23.2.2010
 Personalisierte       Unit / Team
                                              Corporate
   Startseite           Content




                                                          Daniel Arber, Swisscom AG
Personalisierte Startseite
                                      18




                                      23.2.2010
User A                       User B




                                      Daniel Arber, Swisscom AG
Enterprise 2.0 Ansätze bei Swisscom
                                             19




                                             23.2.2010
   1.   Kommunikation erleichtern
   2.   Dialog intensivieren




                                             Daniel Arber, Swisscom AG
   3.   Mitarbeitende und Teams vernetzen:
   4.   Expertise finden
1. Kommunikation erleichtern: Presence Information,
   Instant Messaging & Telefonie
                                                      20




                                                      23.2.2010
                                                      Daniel Arber, Swisscom AG
2. Dialog intensivieren mit Kommentaren und
   Feedback                                   21




                                              23.2.2010
                                              Daniel Arber, Swisscom AG
3. Mitarbeitende und Teams vernetzen
                                       22




                                       23.2.2010
                                       Daniel Arber, Swisscom AG
      Sharepoint: Dokumentenautor
4. Expertise finden
                                        23




Daniel Arber, Swisscom AG   23.2.2010
24




Daniel Arber, Swisscom AG   23.2.2010
Erweiterte persönliche Informationen nehmen zu,
   geschäftsrelevante Inhalte aber unter Durchschnitt
                                                        25




                                                        23.2.2010
                                                        Daniel Arber, Swisscom AG
Nächste Schritte
                                                                  26




                                                                  23.2.2010
   • Schulung intensivieren
       – Welcome Days




                                                                  Daniel Arber, Swisscom AG
       – eLearning / Videos
       – „Train the trainer“
   • Stärkere Nutzung von Dokumentenmanagement & Collaboration,
     Integration mit Intranet
   • Alle News auf neuem Intranet publizieren
   • Neues Intranet für verbleibende Konzernbereiche einführen
   • Suche weiter verbessern
   • Community-Strategie definieren, Lösungen evaluieren
27




                                           23.2.2010
                                           Daniel Arber, Swisscom AG
Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Kontakt
                                      28




                                      23.2.2010
  Swisscom AG
  Daniel Arber
  Unternehmenskommunikation




                                      Daniel Arber, Swisscom AG
  Alte Tiefenaustrasse 6
  CH-3050 Bern

  Phone +41 79 292 62 23
  Mail daniel.arber@swisscom.com
  www.xing.com/profile/Daniel_Arber
  www.swisscom.ch

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

захворювання залоз внутрішньої секреції
захворювання залоз внутрішньої секреціїзахворювання залоз внутрішньої секреції
захворювання залоз внутрішньої секреціїОксана Сырцова
 
Präsentation der Bachelorarbeit
Präsentation der BachelorarbeitPräsentation der Bachelorarbeit
Präsentation der Bachelorarbeitalm13
 
河野ゼミ研究紹介20211020
河野ゼミ研究紹介20211020河野ゼミ研究紹介20211020
河野ゼミ研究紹介20211020義広 河野
 
Präsenation Motivationspapier Bachelor Thesis
Präsenation Motivationspapier Bachelor ThesisPräsenation Motivationspapier Bachelor Thesis
Präsenation Motivationspapier Bachelor ThesisTobias Kalder
 
Kolloqium Bachelorarbeit V1
Kolloqium Bachelorarbeit V1Kolloqium Bachelorarbeit V1
Kolloqium Bachelorarbeit V1Nils Meder
 
Mistä tuloksellisuus syntyy?
Mistä tuloksellisuus syntyy?Mistä tuloksellisuus syntyy?
Mistä tuloksellisuus syntyy?Harri Laihonen
 
Szenarien userstories usecases
Szenarien userstories usecasesSzenarien userstories usecases
Szenarien userstories usecasesMaria Mory
 

Was ist angesagt? (8)

захворювання залоз внутрішньої секреції
захворювання залоз внутрішньої секреціїзахворювання залоз внутрішньої секреції
захворювання залоз внутрішньої секреції
 
Präsentation der Bachelorarbeit
Präsentation der BachelorarbeitPräsentation der Bachelorarbeit
Präsentation der Bachelorarbeit
 
Studieteknik
StudieteknikStudieteknik
Studieteknik
 
河野ゼミ研究紹介20211020
河野ゼミ研究紹介20211020河野ゼミ研究紹介20211020
河野ゼミ研究紹介20211020
 
Präsenation Motivationspapier Bachelor Thesis
Präsenation Motivationspapier Bachelor ThesisPräsenation Motivationspapier Bachelor Thesis
Präsenation Motivationspapier Bachelor Thesis
 
Kolloqium Bachelorarbeit V1
Kolloqium Bachelorarbeit V1Kolloqium Bachelorarbeit V1
Kolloqium Bachelorarbeit V1
 
Mistä tuloksellisuus syntyy?
Mistä tuloksellisuus syntyy?Mistä tuloksellisuus syntyy?
Mistä tuloksellisuus syntyy?
 
Szenarien userstories usecases
Szenarien userstories usecasesSzenarien userstories usecases
Szenarien userstories usecases
 

Ähnlich wie Erfahrungen aus der Einführung des Swisscom Intranets

Basisdienst Intranet - Erfahrungen aus der Konzeptentwicklung
Basisdienst Intranet - Erfahrungen aus der KonzeptentwicklungBasisdienst Intranet - Erfahrungen aus der Konzeptentwicklung
Basisdienst Intranet - Erfahrungen aus der KonzeptentwicklungUnic
 
Erfolgsfaktoren der Wikieinführung in KMU
Erfolgsfaktoren der Wikieinführung in KMUErfolgsfaktoren der Wikieinführung in KMU
Erfolgsfaktoren der Wikieinführung in KMUMartin Koser
 
Die Transformation des Corporate Intranet hin zu einem integrierten Digital W...
Die Transformation des Corporate Intranet hin zu einem integrierten Digital W...Die Transformation des Corporate Intranet hin zu einem integrierten Digital W...
Die Transformation des Corporate Intranet hin zu einem integrierten Digital W...Thomas Maeder
 
Get social, do business – Soziale Kanäle im B2B Vertrieb und Marketing bei de...
Get social, do business – Soziale Kanäle im B2B Vertrieb und Marketing bei de...Get social, do business – Soziale Kanäle im B2B Vertrieb und Marketing bei de...
Get social, do business – Soziale Kanäle im B2B Vertrieb und Marketing bei de...Stefan Pfeiffer
 
Einblick in die Intranet Transformation bei Swisscom AG
Einblick in die Intranet Transformation bei Swisscom AGEinblick in die Intranet Transformation bei Swisscom AG
Einblick in die Intranet Transformation bei Swisscom AGThomas Maeder
 
Plugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren Werth
Plugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren WerthPlugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren Werth
Plugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren WerthFriedel Jonker
 
1&1 Pressekonferenz CeBIT 2010
1&1 Pressekonferenz CeBIT 20101&1 Pressekonferenz CeBIT 2010
1&1 Pressekonferenz CeBIT 20101&1
 
CCD 2011: Rollout eines Confluence Intranets (Sascha Knöchel)
CCD 2011: Rollout eines Confluence Intranets (Sascha Knöchel)CCD 2011: Rollout eines Confluence Intranets (Sascha Knöchel)
CCD 2011: Rollout eines Confluence Intranets (Sascha Knöchel)Communardo GmbH
 
Cogneon Praesentation Wissensmanagement Und Web 2 0
Cogneon Praesentation   Wissensmanagement Und Web 2 0Cogneon Praesentation   Wissensmanagement Und Web 2 0
Cogneon Praesentation Wissensmanagement Und Web 2 0Simon Dueckert
 
Portale 2.0 mit Liferay
Portale 2.0 mit LiferayPortale 2.0 mit Liferay
Portale 2.0 mit Liferayinovex GmbH
 
Mediencampus Website Grobkonzept
Mediencampus Website GrobkonzeptMediencampus Website Grobkonzept
Mediencampus Website GrobkonzeptMarisa Wollner
 
Digitale Nachhaltigkeit mit Open Clouds
Digitale Nachhaltigkeit mit Open CloudsDigitale Nachhaltigkeit mit Open Clouds
Digitale Nachhaltigkeit mit Open CloudsMatthias Stürmer
 
Social Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenSocial Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenHellmuth Broda
 
SeEF 2013 | Bring your own device (Andreas Spichiger)
SeEF 2013 | Bring your own device (Andreas Spichiger)SeEF 2013 | Bring your own device (Andreas Spichiger)
SeEF 2013 | Bring your own device (Andreas Spichiger)Swiss eEconomy Forum
 
Studie Web2.0 Im Unternehmenseinsatz
Studie Web2.0 Im UnternehmenseinsatzStudie Web2.0 Im Unternehmenseinsatz
Studie Web2.0 Im UnternehmenseinsatzCubic Consulting GmbH
 
Präsentation zur Zwischenverteidigung
Präsentation zur ZwischenverteidigungPräsentation zur Zwischenverteidigung
Präsentation zur Zwischenverteidigungalexanderdamm
 
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...Thilo Stadelmann
 

Ähnlich wie Erfahrungen aus der Einführung des Swisscom Intranets (20)

Basisdienst Intranet - Erfahrungen aus der Konzeptentwicklung
Basisdienst Intranet - Erfahrungen aus der KonzeptentwicklungBasisdienst Intranet - Erfahrungen aus der Konzeptentwicklung
Basisdienst Intranet - Erfahrungen aus der Konzeptentwicklung
 
Erfolgsfaktoren der Wikieinführung in KMU
Erfolgsfaktoren der Wikieinführung in KMUErfolgsfaktoren der Wikieinführung in KMU
Erfolgsfaktoren der Wikieinführung in KMU
 
Die Transformation des Corporate Intranet hin zu einem integrierten Digital W...
Die Transformation des Corporate Intranet hin zu einem integrierten Digital W...Die Transformation des Corporate Intranet hin zu einem integrierten Digital W...
Die Transformation des Corporate Intranet hin zu einem integrierten Digital W...
 
Get social, do business – Soziale Kanäle im B2B Vertrieb und Marketing bei de...
Get social, do business – Soziale Kanäle im B2B Vertrieb und Marketing bei de...Get social, do business – Soziale Kanäle im B2B Vertrieb und Marketing bei de...
Get social, do business – Soziale Kanäle im B2B Vertrieb und Marketing bei de...
 
Einblick in die Intranet Transformation bei Swisscom AG
Einblick in die Intranet Transformation bei Swisscom AGEinblick in die Intranet Transformation bei Swisscom AG
Einblick in die Intranet Transformation bei Swisscom AG
 
Plugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren Werth
Plugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren WerthPlugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren Werth
Plugin Kollaboration Von Morgen Heute Realisieren Werth
 
1&1 Pressekonferenz CeBIT 2010
1&1 Pressekonferenz CeBIT 20101&1 Pressekonferenz CeBIT 2010
1&1 Pressekonferenz CeBIT 2010
 
CCD 2011: Rollout eines Confluence Intranets (Sascha Knöchel)
CCD 2011: Rollout eines Confluence Intranets (Sascha Knöchel)CCD 2011: Rollout eines Confluence Intranets (Sascha Knöchel)
CCD 2011: Rollout eines Confluence Intranets (Sascha Knöchel)
 
Selbermachen!
Selbermachen! Selbermachen!
Selbermachen!
 
Cogneon Praesentation Wissensmanagement Und Web 2 0
Cogneon Praesentation   Wissensmanagement Und Web 2 0Cogneon Praesentation   Wissensmanagement Und Web 2 0
Cogneon Praesentation Wissensmanagement Und Web 2 0
 
Portale 2.0 mit Liferay
Portale 2.0 mit LiferayPortale 2.0 mit Liferay
Portale 2.0 mit Liferay
 
Mediencampus Website Grobkonzept
Mediencampus Website GrobkonzeptMediencampus Website Grobkonzept
Mediencampus Website Grobkonzept
 
Digitale Nachhaltigkeit mit Open Clouds
Digitale Nachhaltigkeit mit Open CloudsDigitale Nachhaltigkeit mit Open Clouds
Digitale Nachhaltigkeit mit Open Clouds
 
Social Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenSocial Media im Unternehmen
Social Media im Unternehmen
 
SeEF 2013 | Bring your own device (Andreas Spichiger)
SeEF 2013 | Bring your own device (Andreas Spichiger)SeEF 2013 | Bring your own device (Andreas Spichiger)
SeEF 2013 | Bring your own device (Andreas Spichiger)
 
Studie Web2.0 Im Unternehmenseinsatz
Studie Web2.0 Im UnternehmenseinsatzStudie Web2.0 Im Unternehmenseinsatz
Studie Web2.0 Im Unternehmenseinsatz
 
Präsentation zur Zwischenverteidigung
Präsentation zur ZwischenverteidigungPräsentation zur Zwischenverteidigung
Präsentation zur Zwischenverteidigung
 
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
Wie die Swiss Alliance for Data-Intensive Services datenbasierte Mehrwerte sc...
 
Fachveranstaltung Intranet (1/5) - Intro
Fachveranstaltung Intranet (1/5) - IntroFachveranstaltung Intranet (1/5) - Intro
Fachveranstaltung Intranet (1/5) - Intro
 
Lean Collaboration
Lean CollaborationLean Collaboration
Lean Collaboration
 

Mehr von Unic

Digital Nudge Day 2018: Ralf Wölfle: E-Commerce Report 2018: Wandel und Trend...
Digital Nudge Day 2018: Ralf Wölfle: E-Commerce Report 2018: Wandel und Trend...Digital Nudge Day 2018: Ralf Wölfle: E-Commerce Report 2018: Wandel und Trend...
Digital Nudge Day 2018: Ralf Wölfle: E-Commerce Report 2018: Wandel und Trend...Unic
 
Digital Nudge Day 2018: Christine Reichardt - Smarte Selfservices im Kreditbu...
Digital Nudge Day 2018: Christine Reichardt - Smarte Selfservices im Kreditbu...Digital Nudge Day 2018: Christine Reichardt - Smarte Selfservices im Kreditbu...
Digital Nudge Day 2018: Christine Reichardt - Smarte Selfservices im Kreditbu...Unic
 
Digital Nudge Day 2018: Marta Kwiatkowski Schenk - Simplexity: Die Sehnsucht ...
Digital Nudge Day 2018: Marta Kwiatkowski Schenk - Simplexity: Die Sehnsucht ...Digital Nudge Day 2018: Marta Kwiatkowski Schenk - Simplexity: Die Sehnsucht ...
Digital Nudge Day 2018: Marta Kwiatkowski Schenk - Simplexity: Die Sehnsucht ...Unic
 
Digital Nudge Day 2018: Christof Zogg - Self-servicing im öffentlichen Verkehr
Digital Nudge Day 2018: Christof Zogg - Self-servicing im öffentlichen VerkehrDigital Nudge Day 2018: Christof Zogg - Self-servicing im öffentlichen Verkehr
Digital Nudge Day 2018: Christof Zogg - Self-servicing im öffentlichen VerkehrUnic
 
Präsentation des E-Commerce Report 2016 - Prof. Ralf Wölfle, FHNW
Präsentation des E-Commerce Report 2016 - Prof. Ralf Wölfle, FHNWPräsentation des E-Commerce Report 2016 - Prof. Ralf Wölfle, FHNW
Präsentation des E-Commerce Report 2016 - Prof. Ralf Wölfle, FHNWUnic
 
Digitale Transformation in der Medikation - Walter Oberhänsli, Zur Rose Group
Digitale Transformation in der Medikation - Walter Oberhänsli, Zur Rose GroupDigitale Transformation in der Medikation - Walter Oberhänsli, Zur Rose Group
Digitale Transformation in der Medikation - Walter Oberhänsli, Zur Rose GroupUnic
 
Blick ins Hirn: Was das E-Commerce von der modernen Hirnforschung lernen kann...
Blick ins Hirn: Was das E-Commerce von der modernen Hirnforschung lernen kann...Blick ins Hirn: Was das E-Commerce von der modernen Hirnforschung lernen kann...
Blick ins Hirn: Was das E-Commerce von der modernen Hirnforschung lernen kann...Unic
 
Customer Centricity – Wie geht es weiter? War’s das?
Customer Centricity – Wie geht es weiter? War’s das?Customer Centricity – Wie geht es weiter? War’s das?
Customer Centricity – Wie geht es weiter? War’s das?Unic
 
CRM – Wie die gesamtheitliche Betrachtung eines Kunden gelingt / Do’s and Don’ts
CRM – Wie die gesamtheitliche Betrachtung eines Kunden gelingt / Do’s and Don’tsCRM – Wie die gesamtheitliche Betrachtung eines Kunden gelingt / Do’s and Don’ts
CRM – Wie die gesamtheitliche Betrachtung eines Kunden gelingt / Do’s and Don’tsUnic
 
Kundenzentriertheit im internationalen Wettbewerb am Beispiel Multichannel
Kundenzentriertheit im internationalen Wettbewerb am Beispiel MultichannelKundenzentriertheit im internationalen Wettbewerb am Beispiel Multichannel
Kundenzentriertheit im internationalen Wettbewerb am Beispiel MultichannelUnic
 
Herausforderungen von Customer Centricity im E-Commerce Alltag
Herausforderungen von Customer Centricity im E-Commerce AlltagHerausforderungen von Customer Centricity im E-Commerce Alltag
Herausforderungen von Customer Centricity im E-Commerce AlltagUnic
 
Keynote: Der Post Logistik-Kunde im Mittelpunkt
Keynote: Der Post Logistik-Kunde im MittelpunktKeynote: Der Post Logistik-Kunde im Mittelpunkt
Keynote: Der Post Logistik-Kunde im MittelpunktUnic
 
Sitecore Experience Marketing – Gestaltung von aussergewöhnlichen Kundenerfah...
Sitecore Experience Marketing – Gestaltung von aussergewöhnlichen Kundenerfah...Sitecore Experience Marketing – Gestaltung von aussergewöhnlichen Kundenerfah...
Sitecore Experience Marketing – Gestaltung von aussergewöhnlichen Kundenerfah...Unic
 
Customer Experience Highlights am Beispiel Post CH AG
Customer Experience Highlights am Beispiel Post CH AGCustomer Experience Highlights am Beispiel Post CH AG
Customer Experience Highlights am Beispiel Post CH AGUnic
 
Relaunch post.ch – Ein Schritt Richtung digitale Transformation
Relaunch post.ch – Ein Schritt Richtung digitale TransformationRelaunch post.ch – Ein Schritt Richtung digitale Transformation
Relaunch post.ch – Ein Schritt Richtung digitale TransformationUnic
 
Know every customer. Own every experience.
Know every customer. Own every experience.Know every customer. Own every experience.
Know every customer. Own every experience.Unic
 
2015 - a static site generator odyssey
2015  - a static site generator odyssey2015  - a static site generator odyssey
2015 - a static site generator odysseyUnic
 
Das grösste E-Banking der Schweiz erneuern – challenge accepted.
Das grösste E-Banking der Schweiz erneuern – challenge accepted.Das grösste E-Banking der Schweiz erneuern – challenge accepted.
Das grösste E-Banking der Schweiz erneuern – challenge accepted.Unic
 
Kundennähe von Banken und Versicherern im Web - Benchmark 2015
Kundennähe von Banken und Versicherern im Web - Benchmark 2015Kundennähe von Banken und Versicherern im Web - Benchmark 2015
Kundennähe von Banken und Versicherern im Web - Benchmark 2015Unic
 
Trend Spotlight: Marketing Automation
Trend Spotlight: Marketing AutomationTrend Spotlight: Marketing Automation
Trend Spotlight: Marketing AutomationUnic
 

Mehr von Unic (20)

Digital Nudge Day 2018: Ralf Wölfle: E-Commerce Report 2018: Wandel und Trend...
Digital Nudge Day 2018: Ralf Wölfle: E-Commerce Report 2018: Wandel und Trend...Digital Nudge Day 2018: Ralf Wölfle: E-Commerce Report 2018: Wandel und Trend...
Digital Nudge Day 2018: Ralf Wölfle: E-Commerce Report 2018: Wandel und Trend...
 
Digital Nudge Day 2018: Christine Reichardt - Smarte Selfservices im Kreditbu...
Digital Nudge Day 2018: Christine Reichardt - Smarte Selfservices im Kreditbu...Digital Nudge Day 2018: Christine Reichardt - Smarte Selfservices im Kreditbu...
Digital Nudge Day 2018: Christine Reichardt - Smarte Selfservices im Kreditbu...
 
Digital Nudge Day 2018: Marta Kwiatkowski Schenk - Simplexity: Die Sehnsucht ...
Digital Nudge Day 2018: Marta Kwiatkowski Schenk - Simplexity: Die Sehnsucht ...Digital Nudge Day 2018: Marta Kwiatkowski Schenk - Simplexity: Die Sehnsucht ...
Digital Nudge Day 2018: Marta Kwiatkowski Schenk - Simplexity: Die Sehnsucht ...
 
Digital Nudge Day 2018: Christof Zogg - Self-servicing im öffentlichen Verkehr
Digital Nudge Day 2018: Christof Zogg - Self-servicing im öffentlichen VerkehrDigital Nudge Day 2018: Christof Zogg - Self-servicing im öffentlichen Verkehr
Digital Nudge Day 2018: Christof Zogg - Self-servicing im öffentlichen Verkehr
 
Präsentation des E-Commerce Report 2016 - Prof. Ralf Wölfle, FHNW
Präsentation des E-Commerce Report 2016 - Prof. Ralf Wölfle, FHNWPräsentation des E-Commerce Report 2016 - Prof. Ralf Wölfle, FHNW
Präsentation des E-Commerce Report 2016 - Prof. Ralf Wölfle, FHNW
 
Digitale Transformation in der Medikation - Walter Oberhänsli, Zur Rose Group
Digitale Transformation in der Medikation - Walter Oberhänsli, Zur Rose GroupDigitale Transformation in der Medikation - Walter Oberhänsli, Zur Rose Group
Digitale Transformation in der Medikation - Walter Oberhänsli, Zur Rose Group
 
Blick ins Hirn: Was das E-Commerce von der modernen Hirnforschung lernen kann...
Blick ins Hirn: Was das E-Commerce von der modernen Hirnforschung lernen kann...Blick ins Hirn: Was das E-Commerce von der modernen Hirnforschung lernen kann...
Blick ins Hirn: Was das E-Commerce von der modernen Hirnforschung lernen kann...
 
Customer Centricity – Wie geht es weiter? War’s das?
Customer Centricity – Wie geht es weiter? War’s das?Customer Centricity – Wie geht es weiter? War’s das?
Customer Centricity – Wie geht es weiter? War’s das?
 
CRM – Wie die gesamtheitliche Betrachtung eines Kunden gelingt / Do’s and Don’ts
CRM – Wie die gesamtheitliche Betrachtung eines Kunden gelingt / Do’s and Don’tsCRM – Wie die gesamtheitliche Betrachtung eines Kunden gelingt / Do’s and Don’ts
CRM – Wie die gesamtheitliche Betrachtung eines Kunden gelingt / Do’s and Don’ts
 
Kundenzentriertheit im internationalen Wettbewerb am Beispiel Multichannel
Kundenzentriertheit im internationalen Wettbewerb am Beispiel MultichannelKundenzentriertheit im internationalen Wettbewerb am Beispiel Multichannel
Kundenzentriertheit im internationalen Wettbewerb am Beispiel Multichannel
 
Herausforderungen von Customer Centricity im E-Commerce Alltag
Herausforderungen von Customer Centricity im E-Commerce AlltagHerausforderungen von Customer Centricity im E-Commerce Alltag
Herausforderungen von Customer Centricity im E-Commerce Alltag
 
Keynote: Der Post Logistik-Kunde im Mittelpunkt
Keynote: Der Post Logistik-Kunde im MittelpunktKeynote: Der Post Logistik-Kunde im Mittelpunkt
Keynote: Der Post Logistik-Kunde im Mittelpunkt
 
Sitecore Experience Marketing – Gestaltung von aussergewöhnlichen Kundenerfah...
Sitecore Experience Marketing – Gestaltung von aussergewöhnlichen Kundenerfah...Sitecore Experience Marketing – Gestaltung von aussergewöhnlichen Kundenerfah...
Sitecore Experience Marketing – Gestaltung von aussergewöhnlichen Kundenerfah...
 
Customer Experience Highlights am Beispiel Post CH AG
Customer Experience Highlights am Beispiel Post CH AGCustomer Experience Highlights am Beispiel Post CH AG
Customer Experience Highlights am Beispiel Post CH AG
 
Relaunch post.ch – Ein Schritt Richtung digitale Transformation
Relaunch post.ch – Ein Schritt Richtung digitale TransformationRelaunch post.ch – Ein Schritt Richtung digitale Transformation
Relaunch post.ch – Ein Schritt Richtung digitale Transformation
 
Know every customer. Own every experience.
Know every customer. Own every experience.Know every customer. Own every experience.
Know every customer. Own every experience.
 
2015 - a static site generator odyssey
2015  - a static site generator odyssey2015  - a static site generator odyssey
2015 - a static site generator odyssey
 
Das grösste E-Banking der Schweiz erneuern – challenge accepted.
Das grösste E-Banking der Schweiz erneuern – challenge accepted.Das grösste E-Banking der Schweiz erneuern – challenge accepted.
Das grösste E-Banking der Schweiz erneuern – challenge accepted.
 
Kundennähe von Banken und Versicherern im Web - Benchmark 2015
Kundennähe von Banken und Versicherern im Web - Benchmark 2015Kundennähe von Banken und Versicherern im Web - Benchmark 2015
Kundennähe von Banken und Versicherern im Web - Benchmark 2015
 
Trend Spotlight: Marketing Automation
Trend Spotlight: Marketing AutomationTrend Spotlight: Marketing Automation
Trend Spotlight: Marketing Automation
 

Erfahrungen aus der Einführung des Swisscom Intranets

  • 1. Erfahrungen aus der Einführung des Swisscom Intranets Daniel Arber, 23. Februar 2010
  • 2. Inhalt 2 23.2.2010 1. Warum Enterprise 2.0? 2. Kultur & Organisation Swisscom Daniel Arber, Swisscom AG 3. Enterprise 2.0-Ansätze im neuen Intranet 4. Erste Erfahrungen 5. Nächste Schritte
  • 3. 3 23.2.2010 Daniel Arber, Swisscom AG «Any customer can have a car painted any color that he wants so long as it is black.» Henry Ford
  • 4. Anforderungen an die Unternehmen der Zukunft 4 23.2.2010 • Leistungen der Unternehmen werden komplexer Daniel Arber, Swisscom AG • Das Umfeld wird dynamischer, der Wettbewerb intensiver • Informationsflut nimmt zu • Schlecht strukturierbare Arbeiten mit hohem Wertbeitrag haben hohes Produktivitätspotenzial • War for talents, Erwartungen junger Mitarbeitender Quelle: Mc Kinsey 2009
  • 6. Selbstorganisation ergänzt klassische Hierarchie 6 23.2.2010 • Naisbitt: Megatrend „Netzwerk statt Hierarchie“ • Selbstorganisation als Antwort auf komplexe Daniel Arber, Swisscom AG Systeme und hohe Dynamik • Der Schwarm: Ein lebensfähiges biologisches System –Flexibel: Struktur, führen, geführt werden –Robust gegen Ausfälle –Selbstorganisierend, ohne top-down Steuerung
  • 7. Voraussetzungen für neue Organisationsformen 7 23.2.2010 Schwarm-Prinzip bedingt • Starke Vernetzung innerhalb des Unternehmens und Daniel Arber, Swisscom AG mit dem Umfeld • Vermittlung von Zielen und Werten • Laterale Kommunikation, Überwinden von Silos • Wissen, wer was weiss • Communities of interest, andere Menschen als Relevanzfilter • Austausch zwischen Teams über „weak ties“ -> Kombination Online-Kommunikation und physische Präsenz
  • 8. Die Prinzipien des Swisscom Leitbilds 8 23.2.2010 • Leidenschaft für Kunden Daniel Arber, Swisscom AG • Herzblut für das, was ich tue • Dialog und Zusammenarbeit • Konzentration auf das Wesentliche • Verantwortung für heute und morgen
  • 9. Ausgangslage 9 • Historisch gewachsen 23.2.2010 unterschiedliche Plattformen • Ca. 9 Intranets, Daniel Arber, Swisscom AG 2-6 Jahre alt, 7 Technologien, 50‘000 Intranet Seiten 15’000 Nutzer, 600 Autoren • Fehlende übergreifende Informationsarchitektur, inkonsistentes User- interface • Eingeschränkte Suchfunktion • Zu viel und teilweise veralteter Inhalt • … = unzufriedene Nutzer
  • 10. Ziele des Intranets: Dialog fördern und Potenzial nutzen 10 23.2.2010 Daniel Arber, Swisscom AG http://www.flickr.com/photos/77358807@N00/2598940516/
  • 11. Intranet-Potenzial: Welchen Beitrag leistet das Intranet zu den strategischen Zielen? 11 23.2.2010 • Mehr Übersicht (was läuft wo?, wer weiss & kann was?) Daniel Arber, Swisscom AG • Mehr Effizienz dank geringerem Suchaufwand • Bessere Zusammenarbeit in Projekten und Communities • Relevantere Informationen, • Mehr Dialog
  • 12. Vision Intranet + 12 Daniel Arber, Swisscom AG 23.2.2010
  • 13. Die Wünsche aus der Bedürfnisanalyse sind vielschichtig 13 23.2.2010 Daniel Arber, Swisscom AG
  • 14. Zusammenfassung der Intranet-Ziele 14 Nutzerbedürfnisse erfüllen 23.2.2010 Need Einfachere, benutzerfreundliche Struktur, Abbilden der segmentorientierten Organisation Daniel Arber, Swisscom AG Bessere Suche Schnell, kurze Ladezeiten Strategische Ziele erreichen Bessere Zusammenarbeit, v. a. über das eigene Team hinaus Leichter zugängliche Informationen Schnellere Umsetzung von Ideen, höhere Innovationsrate Beitrag zur Effizienz Plattformen konsolidieren Komplexität und Betriebs-/Wartungskosten reduzieren
  • 15. Das Projekt «Basisdienst Intranet» 15 23.2.2010 • Konzeptphase Juni 2008 bis Januar 2009 • Realisierung und Content Migration März bis Oktober 2009 Daniel Arber, Swisscom AG • 1. Phase: Intranet für Headquarters, Swisscom IT Services und Swisscom Broadcast (ca. 4‘000 Mitarbeitende) • Erweiterbar für Swisscom Schweiz (ca. 11‘000 Mitarbeitende) in Phase 2 • Projektpartner: Unic, Soultank, Swisscom IT Services • Technologie: MOSS 2007
  • 16. Grundkonzept Informationsarchitektur 16 Nutzerzentrierte Informationsarchitektur 23.2.2010 Nicht aller Inhalt hat die gleiche Relevanz für die Nutzer Täglich relevante Inhalte Daniel Arber, Swisscom AG z.B. My News - User Support Inhalte meines Bereichs z.B. - Produkte - Prozesse Me Unit / Team Corporate Inhalte Company f.e. - HR infos - Strategie
  • 17. Differenzierte, aber vergleichbare Inhaltsstruktur erleichtert die Orientierung 17 23.2.2010 Personalisierte Unit / Team Corporate Startseite Content Daniel Arber, Swisscom AG
  • 18. Personalisierte Startseite 18 23.2.2010 User A User B Daniel Arber, Swisscom AG
  • 19. Enterprise 2.0 Ansätze bei Swisscom 19 23.2.2010 1. Kommunikation erleichtern 2. Dialog intensivieren Daniel Arber, Swisscom AG 3. Mitarbeitende und Teams vernetzen: 4. Expertise finden
  • 20. 1. Kommunikation erleichtern: Presence Information, Instant Messaging & Telefonie 20 23.2.2010 Daniel Arber, Swisscom AG
  • 21. 2. Dialog intensivieren mit Kommentaren und Feedback 21 23.2.2010 Daniel Arber, Swisscom AG
  • 22. 3. Mitarbeitende und Teams vernetzen 22 23.2.2010 Daniel Arber, Swisscom AG Sharepoint: Dokumentenautor
  • 23. 4. Expertise finden 23 Daniel Arber, Swisscom AG 23.2.2010
  • 25. Erweiterte persönliche Informationen nehmen zu, geschäftsrelevante Inhalte aber unter Durchschnitt 25 23.2.2010 Daniel Arber, Swisscom AG
  • 26. Nächste Schritte 26 23.2.2010 • Schulung intensivieren – Welcome Days Daniel Arber, Swisscom AG – eLearning / Videos – „Train the trainer“ • Stärkere Nutzung von Dokumentenmanagement & Collaboration, Integration mit Intranet • Alle News auf neuem Intranet publizieren • Neues Intranet für verbleibende Konzernbereiche einführen • Suche weiter verbessern • Community-Strategie definieren, Lösungen evaluieren
  • 27. 27 23.2.2010 Daniel Arber, Swisscom AG Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
  • 28. Kontakt 28 23.2.2010 Swisscom AG Daniel Arber Unternehmenskommunikation Daniel Arber, Swisscom AG Alte Tiefenaustrasse 6 CH-3050 Bern Phone +41 79 292 62 23 Mail daniel.arber@swisscom.com www.xing.com/profile/Daniel_Arber www.swisscom.ch