Enterprise 2.0 in der Schweiz
Status Quo und Handlungsempfehlungen auf Basis einer Schweizer Studie
Einfluss von Web 2.0 auf Unternehmen

Früher: Gerichtete „gesteuerte“ Kommunikation



                                   ...
Einfluss von Web 2.0 auf Unternehmen

Heute: Kommunikation in Echtzeit über zahlreiche Plattformen



                    ...
Einfluss von Web 2.0 auf Unternehmen

Morgen: Kommunikation & Collaboration mit „Enterprise 2.0“



                      ...
Kurze Umfrage

                      Ihr Intranet heute - welches Extrem trifft eher zu?

                      Unser Intr...
Die Studie

                      Enterprise 2.0




© Unic AG - Seite 6
Studienanlage und Hypothese

Schweizer Studie zu „Enterprise 2.0“

› Zielsetzung
     › Verständnis schaffen: was ist E2
 ...
Studienanlage und Hypothese

Hypothese: Enterprise 2.0 fördert Innovation




                                            ...
Studienanlage und Hypothese

Die Tools von Enterprise 2.0 dienen der Vernetzung


                              Identitäts...
Studienanlage und Hypothese

Maturitätsmodell: Reifegrad einer Organisation für E2.0

   Technische
Durchdringung

       ...
Ergebnisse der Studie

                       Auswertungen der Fragebögen




© Unic AG - Seite 11
Ergebnisse der Studie „Enterprise 2.0“

Einsatz von Enterprise 2.0-Technologien

             IM / Präsenz              50...
Ergebnisse der Studie „Enterprise 2.0“

    Welche Ziele verfolgen Sie mit Enterprise 2.0?


                             ...
Ergebnisse der Studie „Enterprise 2.0“

Haben Sie die gesteckten Ziele auch erreicht?


                  Erhöhung der Inn...
Ergebnisse der Studie „Enterprise 2.0“

Verkürzung der Wege, verbesserte Zusammenarbeit


                             Int...
Ergebnisse der Studie „Enterprise 2.0“

Hürden: Fehlende Management Attention, unklarer Nutzen


                         ...
Ergebnisse der Studie

                       Einordnung im Maturitätsmodell




© Unic AG - Seite 17
Ergebnisse der Studie

Stand Schweiz: Enterprise 2.0 steckt noch in den Kinderschuhen

   Technische
Durchdringung

      ...
Schlussfolgerungen von Unic

                       Empfehlungen an Entscheidungsträger




© Unic AG - Seite 19
Handlungsempfehlungen von Unic 1/3

Sinnvoll integrieren

                                         Das Bestehende mit Neue...
Handlungsempfehlungen von Unic 2/3

Klare Leitlinien entwickeln

                                     Zusammenarbeit brauc...
Handlungsempfehlungen von Unic 3/3

Involvierte motivieren und beim Wandel begleiten


                                   ...
© Unic AG - Seite 23
Unic AG                Gerrit Taaks
                                              gerrit.taaks@unic.com
                  ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Enterprise 2.0 in der Schweiz - Status Quo und Handlungsempfehlungen auf Basis einer Schweizer Studie

1.920 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag über den Stand von Enterprise 2.0 in Schweizer Unternehmen von Gerrit Taaks, Unic anlässlich des Unic Enterprise 2.0-Frühstücks am 23. Februar 2010.

Veröffentlicht in: Business, Reisen
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.920
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
100
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
45
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Enterprise 2.0 in der Schweiz - Status Quo und Handlungsempfehlungen auf Basis einer Schweizer Studie

  1. 1. Enterprise 2.0 in der Schweiz Status Quo und Handlungsempfehlungen auf Basis einer Schweizer Studie
  2. 2. Einfluss von Web 2.0 auf Unternehmen Früher: Gerichtete „gesteuerte“ Kommunikation Kunden Unternehmen „Enterprise 1.0“ Presse Partner und Lieferanten Mitarbeiter © Unic AG - Seite 2
  3. 3. Einfluss von Web 2.0 auf Unternehmen Heute: Kommunikation in Echtzeit über zahlreiche Plattformen Kunden Unternehmen „Enterprise“ Presse Partner und Lieferanten Mitarbeiter © Unic AG - Seite 3
  4. 4. Einfluss von Web 2.0 auf Unternehmen Morgen: Kommunikation & Collaboration mit „Enterprise 2.0“ Kunden Enterprise 2.0 Presse Partner und Lieferanten Mitarbeiter © Unic AG - Seite 4
  5. 5. Kurze Umfrage Ihr Intranet heute - welches Extrem trifft eher zu? Unser Intranet ist… a) …eine interne Website, gepflegt von CorpComm b) …unsere Plattform für Kommunikation & Zusammenarbeit © Unic AG - Seite 5
  6. 6. Die Studie Enterprise 2.0 © Unic AG - Seite 6
  7. 7. Studienanlage und Hypothese Schweizer Studie zu „Enterprise 2.0“ › Zielsetzung › Verständnis schaffen: was ist E2 › Standortbestimmung: wo stehen CH-Firmen › Möglichkeiten & Nutzenpotenziale › Anlage › Auswertungen von 225 Studienteilnehmern › Entscheidungsträger aus der Schweiz › Erhebung und Auswertung im Herbst 2009 Dilip Vimalassery, Nicole Scheidegger (sieber&partners) Philippe Surber, Johann Richard (Unic AG) © Unic AG - Seite 7
  8. 8. Studienanlage und Hypothese Hypothese: Enterprise 2.0 fördert Innovation Innovation Vernetzung Enterprise 2.0 © Unic AG - Seite 8
  9. 9. Studienanlage und Hypothese Die Tools von Enterprise 2.0 dienen der Vernetzung Identitäts- und Wissensmanagement Netzwerkmanagement  Soziale Netzwerke  Wiki Enterprise 2.0  Newsfeed/RRS  Blogs  Social Tagging Kommunikation  Instant Messaging  Web Conferencing © Unic AG - Seite 9
  10. 10. Studienanlage und Hypothese Maturitätsmodell: Reifegrad einer Organisation für E2.0 Technische Durchdringung Stufe 5: Stufe 4: Enterprise 2.0- Entwicklung Kultur Stufe 3: der Kultur Organisations- weite Koordination Stufe 2: Vereinzelte Teileinsätze Stufe 1: Experimentell, nicht produktiv Stufe 0: Nicht bekannt Kulturelle Durchdringung © Unic AG - Seite 10
  11. 11. Ergebnisse der Studie Auswertungen der Fragebögen © Unic AG - Seite 11
  12. 12. Ergebnisse der Studie „Enterprise 2.0“ Einsatz von Enterprise 2.0-Technologien IM / Präsenz 50% 19% 30% produktiv integriert Web Conferencing 46% 22% 31% News-Feed / RSS 46% 21% 32% Wiki 45% 22% 32% Soziale Netzwerke 42% 27% 30% geplant / in Testing- Phase Blogs 33% 24% 40% Video-Podcast 28% 18% 52% Audio-Podcast 19% 14% 65% wurde eingesetzt, Microblogs 22% 13% 65% aber mittlerweile wieder eingestellt Social Bookmarking 17% 16% 66% Social Tagging 15% 21% 64% nicht geplant Mash-Ups 14% 19% 67% Virtuelle Welt 13% 14% 71% n = 225 0% 25% 50% 75% 100% © Unic AG - Seite 12
  13. 13. Ergebnisse der Studie „Enterprise 2.0“ Welche Ziele verfolgen Sie mit Enterprise 2.0? 4.0 Erhöhung der Innovationsfähigkeit nnovationsfähigkeit 86% 4.0 86% now-how-Bestands des Know-how-Bestands Sicherstellung 4.0 85% 4.0 85% theit bei Zielgruppe Bekanntheit bei Zielgruppe Erhöhung der 3.7 82% 3.7 82% nellere Reaktion auf Schnellere Reaktion auf 3.7 79% 3.7 79% arktveränderungen Marktveränderungen 3.8 86% 3.8 86% uktivitätssteigerung Produktivitätssteigerung 3.6 78% 3.6 78% ung der Reputation Steigerung der Reputation 3.5 77% 3.5 77% Verbesserung der Unternehmenskultur nternehmenskultur 3.5 Stärkung der Kundenbindung 80% 3.5 80% der Kundenbindung © Unic AG - Seite 13
  14. 14. Ergebnisse der Studie „Enterprise 2.0“ Haben Sie die gesteckten Ziele auch erreicht? Erhöhung der Innovationsfähigkeit Erhöhung der Innovationsfähigkeit 4.0 4.0 86% 86% Sicherstellung des Know-how-Bestands Sicherstellung des Know-how-Bestands 4.0 4.0 85% 85% Erhöhung der Bekanntheit bei Zielgruppe Erhöhung der Bekanntheit bei Zielgruppe 3.7 3.7 82% 82% Schnellere Reaktion auf Schnellere Reaktion auf 3.7 3.7 79% 79% Marktveränderungen Marktveränderungen 3.8 3.8 86% 86% Produktivitätssteigerung Produktivitätssteigerung 3.6 3.6 78% 78% Steigerung der Reputation Steigerung der Reputation 3.5 3.5 77% 77% Verbesserung der Unternehmenskultur Verbesserung der Unternehmenskultur Stärkung der Kundenbindung 3.5 3.5 80% 80% Stärkung der Kundenbindung  gar nicht Zielerreichung völlig © Unic AG - Seite 14
  15. 15. Ergebnisse der Studie „Enterprise 2.0“ Verkürzung der Wege, verbesserte Zusammenarbeit Interne Kommunikationswege verkürzt 4.3 Qualität der Zusammenarbeit über Standorte verbessert 3.9 Integration der Mitarbeitenden erhöht 3.7 Zusammenarbeit mit den Kunden intensiviert 3.6 Motivation der Mitarbeitenden erhöht 3.5 Zusammenarbeit mit Lieferanten / Partnern intensiviert 3.4 Neue Rollen und Funktionen geschaffen 3.1 Organisationsstruktur verändert 2.4 1 2 3 4 5 6 Stimme gar nicht zu - Stimme voll zu n = 191 © Unic AG - Seite 15
  16. 16. Ergebnisse der Studie „Enterprise 2.0“ Hürden: Fehlende Management Attention, unklarer Nutzen Andere Prioritäten 4.0 Unklarer Nutzen 3.6 Implementierungsaufwand zu gross 3.1 Fehlende Skills 3.0 Mangelnde Reife der Technologien 3.0 Inkompatible Infrastruktur 2.7 1 2 3 4 5 6 Gar keine - Sehr grosse Barriere Barrie © Unic AG - Seite 16
  17. 17. Ergebnisse der Studie Einordnung im Maturitätsmodell © Unic AG - Seite 17
  18. 18. Ergebnisse der Studie Stand Schweiz: Enterprise 2.0 steckt noch in den Kinderschuhen Technische Durchdringung 2% Enterprise 2.0- 2% Kultur Entwicklung der Kultur 14% Organisations- weite Koordination 34% Vereinzelte Teileinsätze 39% Experimentell, nicht produktiv 9% Nicht Existent Kulturelle Durchdringung © Unic AG - Seite 18
  19. 19. Schlussfolgerungen von Unic Empfehlungen an Entscheidungsträger © Unic AG - Seite 19
  20. 20. Handlungsempfehlungen von Unic 1/3 Sinnvoll integrieren Das Bestehende mit Neuem erweitern › Zusatznutzen und nicht Zusatzaufwand › Existierende Prozesse ergänzen Enterprise 2.0 › Keine Insellösungen schaffen Enterprise 1.0 © Unic AG - Seite 20
  21. 21. Handlungsempfehlungen von Unic 2/3 Klare Leitlinien entwickeln Zusammenarbeit braucht Rahmenbedingungen › für die Orientierung › als Schutz vor Risiken › für den Umgang mit neuen Freiheiten © Unic AG - Seite 21
  22. 22. Handlungsempfehlungen von Unic 3/3 Involvierte motivieren und beim Wandel begleiten Tools reichen nicht aus › Vorbilder und Erfolgsbeispiele sind wichtig › Schulung ist zentral › Lead-Benutzer können den Prozess unterstützen © Unic AG - Seite 22
  23. 23. © Unic AG - Seite 23
  24. 24. Unic AG Gerrit Taaks gerrit.taaks@unic.com Xing: https://www.xing.com/profile/Gerrit_Taaks/ Eigerstrasse 60 CH-3007 Bern Tel +41 31 560 12 12 Fax +41 31 560 12 13 info@unic.com www.unic.com © Unic AG - Seite 24

×