SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 13
re:game to re:learn.
MineSchool und CityCraft
@ulrich1000 @tobiasthiel
Ulrich Tausend, Tobias Thiel,
Neue Beteiligungsformen
„Im Übergang zur digitalen Gesellschaft gab es große Hoffnung darauf,
Beteiligung an politischen Prozessen elektronisch bzw. online organisieren
zu können. In der Praxis zeigt sich allerdings, dass sich an der sogenannten
E-Partizipation bisher überwiegend diejenigen beteiligen, die sich bereits in
klassischen Angeboten engagieren. Um die Zielgruppen zu erweitern,
genügt es deshalb nicht, Offline-Beteiligung online zu organisieren,
vielmehr müssen neue Methoden gefunden werden.“
Tobias Thiel: Von der Kreativität zur Beteiligung –
das Computerspiel Minecraft als E
Partizipationstool
@ulrich1000
„Im Übergang zur digitalen Gesellschaft gab es große Hoffnung darauf,
Beteiligung an politischen Prozessen elektronisch bzw. online organisieren
zu können. In der Praxis zeigt sich allerdings, dass sich an der sogenannten
E-Partizipation bisher überwiegend diejenigen beteiligen, die sich bereits in
klassischen Angeboten engagieren. Um die Zielgruppen zu erweitern,
genügt es deshalb nicht, Offline-Beteiligung online zu organisieren,
vielmehr müssen neue Methoden gefunden werden.“
Tobias Thiel: Von der Kreativität zur Beteiligung –
das Computerspiel Minecraft als E
Partizipationstool
junge-akademie-wittenberg.de/minecraft /mineschool /berlin
CC-BY-SA 2016 Tobias Thiel / Junge Akademie / Ev. Akademie Sachsen-Anhalt e.V. / www.junge-akademie-wittenberg.de
Tobias Thiel, Junge Akademie / Ev. Akademie Sachsen-Anhalt e.V.
Circa zwei Drittel aller Jugendlichen spielen
regelmäßig Videogames am PC oder auf
dem Handy. Einige der Spiele haben das
Potenzial, Kreativität und Zusammenarbeit zu
fördern sowie Lösungen zu simulieren,
besonders da, wo in virtuellen Welten
interagiert wird. Es ist daher naheliegend,
Jugendliche über diese Medien für
Beteiligungs- und Bildungsprozesse zu
gewinnen.
Das sehr beliebte Computerspiel Minecraft –
eine Art virtuelles Lego – bringt alle Voraus-
setzungen dafür mit. Im Spiel kann man
Landschaften und Gebäude aus Würfeln
gestalten. Als „Sandkastenspiel“ kann man
es nutzen, um zu unterschiedlichsten
Themen ins Gespräch zu kommen, Filme zu
drehen oder eigene Spielwelten zu kreieren.
MineSchool
22 Jugendliche der Gesamtschule im Garten-
reich in Oranienbaum-Wörlitz haben sich
überlegt, wie ihr Schulhof aussehen sollte,
ihre Vorstellungen in Minecraft umgesetzt
und diese vor Lehrenden, Eltern und Verant-
wortlichen aus Politik und Verwaltung prä-
sentiert. Dabei verbessern die Schüler/innen
nicht nur ihre ICT Skills, sondern trainieren
auch Schlüsselkompetenzen wie Kreativität,
Kommunikation, Teamfähigkeit, Problem-
lösen und kritisches Denken.
re:game to re:learn. MineSchool und CityCraft
In der Mitte des Schulhofes befindet sich ein
Fußballplatz mit Tribüne und automatischer
Anzeige des Spielstandes.
Gleich rechts davon steht das Freizeithaus.
Hier kann man Bücher und Videospiele
ausleihen und spielen, aber auch Tischtennis
und Indoor-Fußball spielen.
Die Sporthalle ist für die unterschiedlichsten
Sportarten ausgelegt und sollte am Nach-
mittag auch der Öffentlichkeit zur Verfügung
stehen.
Das politische Berlin
Eine Aufgabe politischer Bildung ist es, die
Funktionsweise sowie Akteure des politi-
schen Systems kennenzulernen. Die Junge
Akademie lädt deshalb dazu ein, in Minecraft
Gebäude des politischen Berlins zu bauen,
sich diese in Berlin anzuschauen und mit
Bundespolitiker/innen darüber ins Gespräch
zu kommen.
Der Zugang über ein Computerspiel ändert
auch die Kommunikation mit den Politi-
ker/innen. Es wurden perfekte Rahmenbe-
dingungen geschaffen, um auf Augenhöhe
miteinander zu sprechen.
Minecraft-Wettbewerbe
Über Wettbewerbe kann die zum Spiel
gehörende Community aktiviert werden,
Inhalte können online diskutiert und Themen
weiter bearbeitet werden.
Am Minecraft-Wettbewerb des Wissen-
schaftsjahr „Zukunftsstadt“ 2015 des Bun-
desministeriums für Bildung und Forschung
entwickelten die Teilnehmenden in über 90
Beiträgen utopische und dystopische Kon-
zepte von Stadt, griffen dabei oft auf aktuelle
politische Debatten zurück und bezogen
Konzepte ein, die teilweise gerade erst auf
wissenschaftlicher Ebene diskutiert werden.
Fazit
Indem (video-)spielerische Konzepte, wie sie
hier exemplarisch beschrieben wurden, in die
Bildung einfließen, können neue Zielgruppen
erreicht werden. Teilnehmende lassen sich
hochmotiviert auf das Lernen ein, weil es im
und für das Spielen im Videospiel passiert.
Bildung kann so emotionaler und jugend-
gemäßer gestaltet werden. Die Teilhabe
hängt weniger von der Sprachkompetenz ab.
Das gemeinsame Bauen in Minecraft
ermöglicht kreative Lösungsideen und dient
gleichzeitig der Reflexion und Absprache im
Team. Bildung findet stärker peer-to-peer
statt. Bildungsakteure arbeiten eher als
Impulsgeber/innen und Moderator/innen.
@ulrich1000
Wettbewerbe:
• Wettbewerbe, die zur Reflexion und Partizipation
anregen
• Minecraft Wettbewerb Zukunftsstadt
• Von: Wissenschaftsjahr, JFF,
• Link: www.wissenschaftsjahr-zukunftsstadt.de/minecraft
• Die Faire Stadt
• Von: Evangelische Akademie Wittenberg,
@ulrich1000
www.wissenschaftsjahr-zukunftsstadt.de/minecraft @ulrich1000
https://www.youtube.com/watch?v=wDE8DC9rFtQ
0:00 Stadt Kember
4:12 Stadt mit Lebensqualität
6:18 Antartica
8:21 Die Arche („Al Gore Institute“)
„Im Übergang zur digitalen Gesellschaft gab es große Hoffnung darauf,
Beteiligung an politischen Prozessen elektronisch bzw. online organisieren
zu können. In der Praxis zeigt sich allerdings, dass sich an der sogenannten
E-Partizipation bisher überwiegend diejenigen beteiligen, die sich bereits in
klassischen Angeboten engagieren. Um die Zielgruppen zu erweitern,
genügt es deshalb nicht, Offline-Beteiligung online zu organisieren,
vielmehr müssen neue Methoden gefunden werden.“
Tobias Thiel: Von der Kreativität zur Beteiligung –
das Computerspiel Minecraft als E
Partizipationstool
@ulrich1000
@ulrich1000
@ulrich1000
„Im Übergang zur digitalen Gesellschaft gab es große Hoffnung darauf,
Beteiligung an politischen Prozessen elektronisch bzw. online organisieren
zu können. In der Praxis zeigt sich allerdings, dass sich an der sogenannten
E-Partizipation bisher überwiegend diejenigen beteiligen, die sich bereits in
klassischen Angeboten engagieren. Um die Zielgruppen zu erweitern,
genügt es deshalb nicht, Offline-Beteiligung online zu organisieren,
vielmehr müssen neue Methoden gefunden werden.“
Tobias Thiel: Von der Kreativität zur Beteiligung –
das Computerspiel Minecraft als E
Partizipationstool
@ulrich1000
„Im Übergang zur digitalen Gesellschaft gab es große Hoffnung darauf,
Beteiligung an politischen Prozessen elektronisch bzw. online organisieren
zu können. In der Praxis zeigt sich allerdings, dass sich an der sogenannten
E-Partizipation bisher überwiegend diejenigen beteiligen, die sich bereits in
klassischen Angeboten engagieren. Um die Zielgruppen zu erweitern,
genügt es deshalb nicht, Offline-Beteiligung online zu organisieren,
vielmehr müssen neue Methoden gefunden werden.“
Tobias Thiel: Von der Kreativität zur Beteiligung –
das Computerspiel Minecraft als E
Partizipationstool
@ulrich1000
• www.jff.de/games/platz-fuer-alle-mit-minecraft-giesing-mitgestalten/
• www.jff.de/games/minecraft-wettbewerb-zukunftsstadt/
• www.tausend-medien.de/2016/minecraft-education-edition/
• www.tausend-medien.de/2014/unterschiede-der-minecraft-versionen/
• www.tausend-medien.de/category/minecraft/
• www.jff.de/minecraft
• www.ev-akademie-wittenberg.de/minecraft
• Facebook Gruppe: https://www.facebook.com/groups/1458900627735518/?
fref=ts
Links:
@ulrich1000
re:game to re:learn.
MineSchool und CityCraft
@ulrich1000 @tobiasthiel
Ulrich Tausend, Tobias Thiel,

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie re:game to re:learn. MineSchool und CityCraft #rpTEN

Buchpräsentation "Bildungshaus 2.0"
Buchpräsentation "Bildungshaus 2.0"Buchpräsentation "Bildungshaus 2.0"
Buchpräsentation "Bildungshaus 2.0"
Gaby Filzmoser
 

Ähnlich wie re:game to re:learn. MineSchool und CityCraft #rpTEN (20)

Demokratie.io Broschüre
Demokratie.io BroschüreDemokratie.io Broschüre
Demokratie.io Broschüre
 
Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...
Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...
Digitale Wege zur Integration: Wie innovative Ansätze der Zivilgesellschaft G...
 
eParticipation für Kinder und Jugendliche – ein Beispiel offener gesellschaf...
eParticipation für Kinder und  Jugendliche – ein Beispiel offener gesellschaf...eParticipation für Kinder und  Jugendliche – ein Beispiel offener gesellschaf...
eParticipation für Kinder und Jugendliche – ein Beispiel offener gesellschaf...
 
Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015
Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015
Eine Stadt 2 Millionen Chancen - Diskurs zu Kapitel 11 am #govcamp 2015
 
Lernen unter den Bedingungen der Digitalisierung
Lernen unter den Bedingungen der DigitalisierungLernen unter den Bedingungen der Digitalisierung
Lernen unter den Bedingungen der Digitalisierung
 
eParticipation für Kinder und Jugendliche: Erfahrungen und Handlungsempfehlun...
eParticipation für Kinder und Jugendliche: Erfahrungen und Handlungsempfehlun...eParticipation für Kinder und Jugendliche: Erfahrungen und Handlungsempfehlun...
eParticipation für Kinder und Jugendliche: Erfahrungen und Handlungsempfehlun...
 
Die Schlüsselfaktoren der digitalen Kommunikation
Die Schlüsselfaktoren der digitalen KommunikationDie Schlüsselfaktoren der digitalen Kommunikation
Die Schlüsselfaktoren der digitalen Kommunikation
 
SuN12 - Stadt Coburg- Karin Engelhardt - Open Government
SuN12 - Stadt Coburg- Karin Engelhardt - Open GovernmentSuN12 - Stadt Coburg- Karin Engelhardt - Open Government
SuN12 - Stadt Coburg- Karin Engelhardt - Open Government
 
Workshop: Facebook & Co. im Corporate Publishing
Workshop: Facebook & Co. im Corporate PublishingWorkshop: Facebook & Co. im Corporate Publishing
Workshop: Facebook & Co. im Corporate Publishing
 
Next 5 years in Social Media / Naechsten 5 Jahre in Social Media (in German l...
Next 5 years in Social Media / Naechsten 5 Jahre in Social Media (in German l...Next 5 years in Social Media / Naechsten 5 Jahre in Social Media (in German l...
Next 5 years in Social Media / Naechsten 5 Jahre in Social Media (in German l...
 
Buchpräsentation "Bildungshaus 2.0"
Buchpräsentation "Bildungshaus 2.0"Buchpräsentation "Bildungshaus 2.0"
Buchpräsentation "Bildungshaus 2.0"
 
E-Partizipation neu denken - Zukunftskongress Partizipation, 25.6.2015
E-Partizipation neu denken - Zukunftskongress Partizipation, 25.6.2015E-Partizipation neu denken - Zukunftskongress Partizipation, 25.6.2015
E-Partizipation neu denken - Zukunftskongress Partizipation, 25.6.2015
 
Trends in der digitalen Bildung: Welche Kompetenzen benötigen wir?
Trends in der digitalen Bildung: Welche Kompetenzen benötigen wir?Trends in der digitalen Bildung: Welche Kompetenzen benötigen wir?
Trends in der digitalen Bildung: Welche Kompetenzen benötigen wir?
 
Politische Bildung 2.0
Politische Bildung 2.0Politische Bildung 2.0
Politische Bildung 2.0
 
Digitale Lebenskultur und Medienbildung
Digitale Lebenskultur und Medienbildung Digitale Lebenskultur und Medienbildung
Digitale Lebenskultur und Medienbildung
 
Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014
Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014
Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014
 
Web 2.0: Einstieg und Überblick
Web 2.0: Einstieg und ÜberblickWeb 2.0: Einstieg und Überblick
Web 2.0: Einstieg und Überblick
 
Präsentation Innovationsschule LernArena
Präsentation Innovationsschule LernArenaPräsentation Innovationsschule LernArena
Präsentation Innovationsschule LernArena
 
Kreative Kollaboration: strategische Perspektiven für die Medien
Kreative Kollaboration: strategische Perspektiven für die MedienKreative Kollaboration: strategische Perspektiven für die Medien
Kreative Kollaboration: strategische Perspektiven für die Medien
 
Digitale Paten_30u30_LauraPlett_SusanneKrehl
Digitale Paten_30u30_LauraPlett_SusanneKrehlDigitale Paten_30u30_LauraPlett_SusanneKrehl
Digitale Paten_30u30_LauraPlett_SusanneKrehl
 

re:game to re:learn. MineSchool und CityCraft #rpTEN

  • 1. re:game to re:learn. MineSchool und CityCraft @ulrich1000 @tobiasthiel Ulrich Tausend, Tobias Thiel,
  • 2. Neue Beteiligungsformen „Im Übergang zur digitalen Gesellschaft gab es große Hoffnung darauf, Beteiligung an politischen Prozessen elektronisch bzw. online organisieren zu können. In der Praxis zeigt sich allerdings, dass sich an der sogenannten E-Partizipation bisher überwiegend diejenigen beteiligen, die sich bereits in klassischen Angeboten engagieren. Um die Zielgruppen zu erweitern, genügt es deshalb nicht, Offline-Beteiligung online zu organisieren, vielmehr müssen neue Methoden gefunden werden.“ Tobias Thiel: Von der Kreativität zur Beteiligung – das Computerspiel Minecraft als E Partizipationstool @ulrich1000
  • 3. „Im Übergang zur digitalen Gesellschaft gab es große Hoffnung darauf, Beteiligung an politischen Prozessen elektronisch bzw. online organisieren zu können. In der Praxis zeigt sich allerdings, dass sich an der sogenannten E-Partizipation bisher überwiegend diejenigen beteiligen, die sich bereits in klassischen Angeboten engagieren. Um die Zielgruppen zu erweitern, genügt es deshalb nicht, Offline-Beteiligung online zu organisieren, vielmehr müssen neue Methoden gefunden werden.“ Tobias Thiel: Von der Kreativität zur Beteiligung – das Computerspiel Minecraft als E Partizipationstool junge-akademie-wittenberg.de/minecraft /mineschool /berlin CC-BY-SA 2016 Tobias Thiel / Junge Akademie / Ev. Akademie Sachsen-Anhalt e.V. / www.junge-akademie-wittenberg.de Tobias Thiel, Junge Akademie / Ev. Akademie Sachsen-Anhalt e.V. Circa zwei Drittel aller Jugendlichen spielen regelmäßig Videogames am PC oder auf dem Handy. Einige der Spiele haben das Potenzial, Kreativität und Zusammenarbeit zu fördern sowie Lösungen zu simulieren, besonders da, wo in virtuellen Welten interagiert wird. Es ist daher naheliegend, Jugendliche über diese Medien für Beteiligungs- und Bildungsprozesse zu gewinnen. Das sehr beliebte Computerspiel Minecraft – eine Art virtuelles Lego – bringt alle Voraus- setzungen dafür mit. Im Spiel kann man Landschaften und Gebäude aus Würfeln gestalten. Als „Sandkastenspiel“ kann man es nutzen, um zu unterschiedlichsten Themen ins Gespräch zu kommen, Filme zu drehen oder eigene Spielwelten zu kreieren. MineSchool 22 Jugendliche der Gesamtschule im Garten- reich in Oranienbaum-Wörlitz haben sich überlegt, wie ihr Schulhof aussehen sollte, ihre Vorstellungen in Minecraft umgesetzt und diese vor Lehrenden, Eltern und Verant- wortlichen aus Politik und Verwaltung prä- sentiert. Dabei verbessern die Schüler/innen nicht nur ihre ICT Skills, sondern trainieren auch Schlüsselkompetenzen wie Kreativität, Kommunikation, Teamfähigkeit, Problem- lösen und kritisches Denken. re:game to re:learn. MineSchool und CityCraft In der Mitte des Schulhofes befindet sich ein Fußballplatz mit Tribüne und automatischer Anzeige des Spielstandes. Gleich rechts davon steht das Freizeithaus. Hier kann man Bücher und Videospiele ausleihen und spielen, aber auch Tischtennis und Indoor-Fußball spielen. Die Sporthalle ist für die unterschiedlichsten Sportarten ausgelegt und sollte am Nach- mittag auch der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Das politische Berlin Eine Aufgabe politischer Bildung ist es, die Funktionsweise sowie Akteure des politi- schen Systems kennenzulernen. Die Junge Akademie lädt deshalb dazu ein, in Minecraft Gebäude des politischen Berlins zu bauen, sich diese in Berlin anzuschauen und mit Bundespolitiker/innen darüber ins Gespräch zu kommen. Der Zugang über ein Computerspiel ändert auch die Kommunikation mit den Politi- ker/innen. Es wurden perfekte Rahmenbe- dingungen geschaffen, um auf Augenhöhe miteinander zu sprechen. Minecraft-Wettbewerbe Über Wettbewerbe kann die zum Spiel gehörende Community aktiviert werden, Inhalte können online diskutiert und Themen weiter bearbeitet werden. Am Minecraft-Wettbewerb des Wissen- schaftsjahr „Zukunftsstadt“ 2015 des Bun- desministeriums für Bildung und Forschung entwickelten die Teilnehmenden in über 90 Beiträgen utopische und dystopische Kon- zepte von Stadt, griffen dabei oft auf aktuelle politische Debatten zurück und bezogen Konzepte ein, die teilweise gerade erst auf wissenschaftlicher Ebene diskutiert werden. Fazit Indem (video-)spielerische Konzepte, wie sie hier exemplarisch beschrieben wurden, in die Bildung einfließen, können neue Zielgruppen erreicht werden. Teilnehmende lassen sich hochmotiviert auf das Lernen ein, weil es im und für das Spielen im Videospiel passiert. Bildung kann so emotionaler und jugend- gemäßer gestaltet werden. Die Teilhabe hängt weniger von der Sprachkompetenz ab. Das gemeinsame Bauen in Minecraft ermöglicht kreative Lösungsideen und dient gleichzeitig der Reflexion und Absprache im Team. Bildung findet stärker peer-to-peer statt. Bildungsakteure arbeiten eher als Impulsgeber/innen und Moderator/innen. @ulrich1000
  • 4. Wettbewerbe: • Wettbewerbe, die zur Reflexion und Partizipation anregen • Minecraft Wettbewerb Zukunftsstadt • Von: Wissenschaftsjahr, JFF, • Link: www.wissenschaftsjahr-zukunftsstadt.de/minecraft • Die Faire Stadt • Von: Evangelische Akademie Wittenberg, @ulrich1000
  • 6. https://www.youtube.com/watch?v=wDE8DC9rFtQ 0:00 Stadt Kember 4:12 Stadt mit Lebensqualität 6:18 Antartica 8:21 Die Arche („Al Gore Institute“)
  • 7. „Im Übergang zur digitalen Gesellschaft gab es große Hoffnung darauf, Beteiligung an politischen Prozessen elektronisch bzw. online organisieren zu können. In der Praxis zeigt sich allerdings, dass sich an der sogenannten E-Partizipation bisher überwiegend diejenigen beteiligen, die sich bereits in klassischen Angeboten engagieren. Um die Zielgruppen zu erweitern, genügt es deshalb nicht, Offline-Beteiligung online zu organisieren, vielmehr müssen neue Methoden gefunden werden.“ Tobias Thiel: Von der Kreativität zur Beteiligung – das Computerspiel Minecraft als E Partizipationstool @ulrich1000
  • 10. „Im Übergang zur digitalen Gesellschaft gab es große Hoffnung darauf, Beteiligung an politischen Prozessen elektronisch bzw. online organisieren zu können. In der Praxis zeigt sich allerdings, dass sich an der sogenannten E-Partizipation bisher überwiegend diejenigen beteiligen, die sich bereits in klassischen Angeboten engagieren. Um die Zielgruppen zu erweitern, genügt es deshalb nicht, Offline-Beteiligung online zu organisieren, vielmehr müssen neue Methoden gefunden werden.“ Tobias Thiel: Von der Kreativität zur Beteiligung – das Computerspiel Minecraft als E Partizipationstool @ulrich1000
  • 11. „Im Übergang zur digitalen Gesellschaft gab es große Hoffnung darauf, Beteiligung an politischen Prozessen elektronisch bzw. online organisieren zu können. In der Praxis zeigt sich allerdings, dass sich an der sogenannten E-Partizipation bisher überwiegend diejenigen beteiligen, die sich bereits in klassischen Angeboten engagieren. Um die Zielgruppen zu erweitern, genügt es deshalb nicht, Offline-Beteiligung online zu organisieren, vielmehr müssen neue Methoden gefunden werden.“ Tobias Thiel: Von der Kreativität zur Beteiligung – das Computerspiel Minecraft als E Partizipationstool @ulrich1000
  • 12. • www.jff.de/games/platz-fuer-alle-mit-minecraft-giesing-mitgestalten/ • www.jff.de/games/minecraft-wettbewerb-zukunftsstadt/ • www.tausend-medien.de/2016/minecraft-education-edition/ • www.tausend-medien.de/2014/unterschiede-der-minecraft-versionen/ • www.tausend-medien.de/category/minecraft/ • www.jff.de/minecraft • www.ev-akademie-wittenberg.de/minecraft • Facebook Gruppe: https://www.facebook.com/groups/1458900627735518/? fref=ts Links: @ulrich1000
  • 13. re:game to re:learn. MineSchool und CityCraft @ulrich1000 @tobiasthiel Ulrich Tausend, Tobias Thiel,

Hinweis der Redaktion

  1. Vorstellen Neodelight Medienpädagoge Computerspielen können mächtige Werkzeuge sein mit denen man nicht nur Spaß haben kann, sondern auch Lernen und Lehren kann. Insbesondere Das Spiel Minecraft ist sehr vielfältig einsetzbar. In dieser Session stellen wir verschiedene Projekte vor die mit Stadtentwicklung und dem Thema des Wissenschaftsjahres “Stadt der Zukunft” zu tun haben. Und ihr dürft selber Hand anlegen bzw. zuschauen. Wir haben die Präsentation größtenteils im Spiel Minecraft umgesetzt und werden uns in den meißten Projekten direkt umsehen. Ziel ist das Kongresszentrum der Zukunft zu bauen.
  2. Frage: Mit Computerspielen lernen? Lernspiele einsetzen Spiele zum Lernen einsetzen
  3. Frage: Mit Computerspielen lernen? Lernspiele einsetzen Spiele zum Lernen einsetzen
  4. Frage: Mit Computerspielen lernen? Lernspiele einsetzen Spiele zum Lernen einsetzen
  5. Frage: Mit Computerspielen lernen? Lernspiele einsetzen Spiele zum Lernen einsetzen
  6. Frage: Mit Computerspielen lernen? Lernspiele einsetzen Spiele zum Lernen einsetzen
  7. Frage: Mit Computerspielen lernen? Lernspiele einsetzen Spiele zum Lernen einsetzen
  8. Frage: Mit Computerspielen lernen? Lernspiele einsetzen Spiele zum Lernen einsetzen
  9. Frage: Mit Computerspielen lernen? Lernspiele einsetzen Spiele zum Lernen einsetzen
  10. Vorstellen Neodelight Medienpädagoge Computerspielen können mächtige Werkzeuge sein mit denen man nicht nur Spaß haben kann, sondern auch Lernen und Lehren kann. Insbesondere Das Spiel Minecraft ist sehr vielfältig einsetzbar. In dieser Session stellen wir verschiedene Projekte vor die mit Stadtentwicklung und dem Thema des Wissenschaftsjahres “Stadt der Zukunft” zu tun haben. Und ihr dürft selber Hand anlegen bzw. zuschauen. Wir haben die Präsentation größtenteils im Spiel Minecraft umgesetzt und werden uns in den meißten Projekten direkt umsehen. Ziel ist das Kongresszentrum der Zukunft zu bauen.