SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 23
Downloaden Sie, um offline zu lesen
E-Mobilität und Tourismus
Robert Steinboeck | 10.11.2022
Internal
Klimawandel & CO2 sind in den Köpfen der Menschen
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 2
50
44
31
5
Ich finde es sehr gut, über den Klimawandel zu…
Ich denke darüber nach, persönlich aktiv zu…
Ich mache mir große Sorgen über den…
Mich interessiert das Thema nicht.
Angaben in %
12
12
13
36
27
Ernährung
Dienstleistungen
Produkte
Wohnen
Verkehr
Angaben in %
Wer wie viel CO2 ausstößt:
75
7
12
3
1
1
1 Personenwagen
Lieferwagen
Lastwagen
Busse
Motorräder
Eisenbahn
Luftfahrt national
CO2-Anteile nach Verkehrsmittel:
Angaben in %
Quelle: WeTalkData Studie 2020 von MHP Management- und IT-Beratung GmbH
Internal
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 3
https://alltagshelden.moon-power.at/
Internal
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 4
Internal
Referenzprojekt: Allianz Arena
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 5
Internal
Studien belegen eindeutig:
Treibhauneutraler Verkehr bis 2050 ist möglich
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 6
Quelle: UBA: Klimaschutzbeitrag des Verkehrs bis 2050
Internal
Faktencheck: Was plant die EU
Ab 2035 dürfen nur emissionsfreie Autos verkauft werden
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 7
Der CO2-Ausstoß von Autos soll bis zum Jahr 2035 um 100 Prozent reduziert
werden.
Heißt konkret: Die Pkw-Flotten dürfen dann kein Gramm CO2 mehr ausstoßen.
Die EU-Kommission plant auch erhebliche Investitionen in die Ladeinfrastruktur.
Ziel ist es demnach, entlang der wichtigsten Straßen im Abstand von 60 Kilometern
Ladepunkte zu schaffen. Bislang gibt es EU-weit rund 260.000 öffentlich
zugängliche Ladepunkte.
Quelle: Fit for 55 package: Council reaches general approaches
relating to emissions reductions and their social impacts - Consilium
(europa.eu)
bis 2035
Internal
Faktencheck: Was planen die Hersteller
Hersteller setzen auf E-Mobilität
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 8
Volkswagen: 2035 wird der letzte Verbrenner für Europa gebaut werden
Audi entwickelt ab 2026 keine Verbrenner (Autos + Motoren) mehr
BMW will "das grünste E-Auto" bauen - bis 2030 50% der Flotte elektrisch
Mercedes: bis 2039 eine komplett CO2-neutrale Neuwagenflotte
Ford verkauft ab 2030 in Europa nur noch E-Autos
Mini wird ab 2030 vollelektrisch
Opel wird elektrisch ab 2028
Renault plant massive Elektrifizierung
Volvo ab 2030 rein elektrisch – Vorreiter XC40 und C40
BMW iX
Tesla Model X & S
Quelle: Car makers' electric vehicle plans — a brand-by-brand guide
(updated) (driving.co.uk); Mobilitätsmasterplan 2030 – Neuausrichtung
des Mobilitätssektors (bmk.gv.at)
Internal
Faktencheck: Was plant der Volkswagen Konzern
New Auto Konzernstrategie
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 9
Der VW-Konzern will bereits in diesem Jahr 450.000 elektrifizierte
Fahrzeuge absetzen.
Bis 2025 kommen weitere E-Kleinwagen aus der ID-Familie wie der ID.1,
Kostenpunkt unter 20.000 Euro.
Passend dazu hat auch Konzerntochter Seat für 2025 ein urbanes
Elektrofahrzeug in diesem Preissegment mit einer jährlichen Stückzahl
von 500.000 angekündigt.
Zudem plant Volkswagen eine eigene Einheitsbatterie für E-Autos. Bis
Ende des Jahrzehnts sollen sechs Gigafabriken für konzerneigene
Batterien in Europa entstehen, um den immer größer werdenden Akku-
Bedarf des Konzerns sicherzustellen.
Quelle: Strategy (volkswagenag.com)
Konzept:
VW
ID.1
Konzept:
Seat
VW
Salzgitter
Batteriezellenfabrik
Internal
Faktencheck: Was plant der Volkswagen Konzern
New Auto Konzernstrategie
Green Energy on Fire | Robert Steinböck I 10.10.2022
MOON POWER GmbH 10
Internal
Faktencheck: Beiträge zur Verkehrsberuhigung
Emissionsfrei und selbstfahrend
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 11
Ein Wechsel der Antriebsform im Individualverkehr trägt allein nicht zur Verkehrsberuhigung bei.
Die Bildung von Fahrgemeinschaften oder ähnliche Formen wie Ridehailing oder Ridepooling könnten in
der Zukunft ein Weg sein, den Menschen wenigstens das Zweitauto zu ersetzen.
Einen wesentlichen Beitrag zu einer effizienten Form von Ridehailing bildet das autonome Fahren, denn
nur dann wird diese Form des Personen- und Gütertransportes für alle erschwinglich und damit
niederschwellig. VW plant z.B. mit dem vollelektrischen und vollautonomen ID.Buzz bis spätestens 2025
die Ausrollung eines umfassenden autonomen Ridehailingdienstes.
Quelle(n): Moia will 2025 mit autonomen E-Bullis in Hamburg unterwegs
sein - AUTO BILD
Erster Halt: Koppl - Digibus Austria
Internal
Praxistest: Ladeinfrastruktur und Reichweite
VW ID.4. GTX Praxiserfahrung nach 3.000 km…
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 12
11
Tage
3,000
km
15
Lade-
vorgänge
35 min
Ø DC-
Ladedauer
5
Ländern
Internal
Reichweiten-Entwicklung
Am Beispiel von VW Fahrzeugen
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 13
Quelle(n): VW: Alle Modelle, Infos und News | ADAC; VW ID.Aero (2022):
Der Elektro-Passt kommt als ID.7 - AUTO BILD
2013
Modell VW eUp! VW eGolf F/L VW ID.3
VW Aero/ID.7
(Konzept)
Reichweite 160 km (NEFZ) 231 km (WLTP) 556 km (WLTP) ca. 620 km
Batteriegroße 18.7 kWh 38.8 kWh 77 kWh 77 kWh
2017 2019 2024
Internal
Gesamtkostenrechnung
Vergleichsbeispiele laut ADAC
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 14
Quelle(n): Kostenvergleich Elektro, Benzin oder Diesel: Was ist
günstiger? | ADAC
* Berechnung im 07/22 und Laufleistung von 15.000 km p.a inkl.
Wertverlust, Betriebskosten (wie. Sprit/Strom), Fixkosten (wie.
Versicherung), Werkstatt- / Reifenkosten)
Fazit / Ergebnis: „Nimmt man alle Kosten eines Autos zusammen, vom Kaufpreis über sämtliche
Betriebs- und Wartungsaufwände bis zum Wertverlust, schneiden Elektroautos immer häufiger
besser ab als Verbrenner.“
Model Kraftstoff Grundpreis Cent pro km*
ID.3 Pro Performance (58 kWh/150 kW) Strom €36.960
Golf 1.5 eTSI Life DSG Super €32.460
Golf 2.0 TDI Life DSG Diesel €35.190 60,6
56,9
47,2
0 10 20 30 40 50 60 70
+9.7
+13.4
Internal
E-Mobilität: Ökobilanz und Mythen vs. Fakten
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 15
Internal
E-Mobilität: Mythen und Irrtümer (I)
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 16
Ein E-Auto erzeugt eine größere CO2-Belastung
als ein Verbrenner
Die Rohstoffe für die Batterieproduktion reichen
nicht aus
Wenn alle Menschen elektrisch fahren wollen,
haben wir nicht genug Strom
Mythen & Irrtümer
Im Vergleich zu einem rein fossil angetriebenen PKW
verursachen BEV je nach Fahrzeugsegment zwischen 67 %
(Oberklasse) und 79 % (Kleinwagen) weniger THG-Emissionen.*
Fakten
Laut Studien sind Batterierohstoffe wie Lithium, Kobalt, Kupfer,
Mangan, Graphit global gesehen ausreichend vorhanden.**
Würden alle PKW elektrisch fahren, würde der Strombedarf
nur um 18% steigen in AT. Generell, laut einer
aktuellen Studie der TU Wien, ist eine 100%ige Abdeckung des
österreichischen Strombedarfs mit erneuerbarer Energie bis
2030 umsetzbar***
Quelle(n):
*Die Ökobilanz von Personenkraftwagen (umweltbundesamt.at)
** Mineral commodity summaries 2020 (usgs.gov)
*** Faktencheck E-Mobilität: E-Autos schonen Umwelt und Geldbörse -
Klima- und Energiefonds - Klima- und Energiefonds (klimafonds.gv.at)
Internal
E-Mobilität: Mythen und Irrtümer (II)
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 17
Die Feuerwehr kann Elektroautos nicht löschen
Die öffentliche Ladeinfrastruktur ist
unterentwickelt
Ladeinfrastruktur ist teuer und in der Installation
zu komplex
Mythen & Irrtümer
ADAC: „Ein Crashtest-Vergleich vom elektrisch angetriebenen
VW e-Up! mit dem normalen VW Up! hat gezeigt, dass beide
Fahrzeuge gleiche Sicherheitsstandards erfüllen.“*
Fakten
BMK in AT fördert intensiv der Ausbau von Ladeinfrastruktur.
Die Fördermenge reichen von €600 bis zum €30.000 je nach
Anwendung und Spezifikation der Ladeinfrastruktur.**
MOON POWER bietet ein komplettes Spektrum von
Produkten und Services. Sie haben einen Ansprechpartner für
alle Ihre Energiethemen.***
Quelle(n):
*Wie sicher sind Elektroautos – ADAC
** E-Mobilitätsoffensive 2022 (bmk.gv.at)
*** MOON - Join the movement! (moon-power.at)
Internal
Faktencheck: E-Mobilität am Prüfstand
Aussagen der Kunden
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 18
Umweltgedanke (mit gutem Gewissen fahren)
Kostenersparnis (im Betrieb, günstigere
Erhaltungskosten)
Drohende Fahrverbote
Hauptargumente PRO Elektroauto
Reichweite
Anschaffungspreis
Ladeinfrastruktur
Hauptargumente CONTRA Elektroauto
Quelle(n): Befragung von ‚MARKET Marktforschungsinstituts‘
Internal
Faktencheck: Vergleich der Antriebsformen
Elektrofahrzeuge zeigen einen klaren Vorteil
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 19
Die Forscher Brian Cox und Christian Bauer
haben in einer groß angelegten PSI-Studie die
Umweltauswirkungen von Personenwagen mit
verschiedenen Antrieben verglichen.
Zusätzlich zum Schadstoffausstoss im Betrieb
mussten die Emissionen berechnet, die bei
der Herstellung jedes einzelnen Fahrzeugs
anfallen. Auf die Lebensdauer eines
Personenwagens gerechnet machen diese
rund die Hälfte der gesamten
Umweltauswirkungen aus.
Alle Zahlen in Gramm CO2-Äquivalent pro gefahrenen Kilometer
Internal
Faktencheck: Wasserstoff-Antrieb
Geeignet für Schwerfzg. wie LKW und Busse ??
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 20
Wie funktioniert ein Wasserstoffauto?
Wasserstoffautos sind auch Elektroautos: Die Energie für den Elektromotor liefern allerdings Brennstoffzellen. Der Kraftstoff ist
Wasserstoff, der in der Brennstoffzelle mit Sauerstoff reagiert. Das erzeugt Strom.
Wie effizient ist ein Wasserstoffauto?
Beim Verhältnis von aufgewandter zu nutzbarer Energie schneiden Elektroautos besser ab: In Batterie-Autos führen 73% der
aufgewendeten Energie zur Fortbewegung, bei Wasserstoff-Autos 22%. Der Rest geht verloren.
Wie ökologisch ist ein Wasserstoffauto?
Es kommt darauf an, aus welchen Energiequellen der genutzte Strom stammt. Aus dem Auspuff kommt zwar nur Wasserdampf,
bei der Herstellung des Wasserstoffs wird CO2 freigesetzt. Wird Wasserstoff aber mit Hilfe von Strom aus Windenergie oder
Photovoltaik gewonnen, ist die Klimabilanz deutlich besser.
Internal
Faktencheck: Wasserstoff-Antrieb
XY
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 21
Internal
Kurze Vorstellung
Über uns…
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 22
Ing. Robert Steinböck, MBA
Elektrotechniker, HTL Elektrotechnik Salzburg, Studium der Architektur und Mobility
Management in Wien. Planungsbüro für Elektrotechnik, seit 2014 in der Porsche
Holding Salzburg, Aufbau von MOON POWER als Geschäftsfeld für CO2 freie
Infrastruktureinrichtungen.
… befasst sich mit
nachhaltigen
Zukunftsthemen
… ist Teil der
Porsche Holding
… fokussiert sich auf E-
Mobilitätslösungen
… betreibt ein Netzwerk
aus Ladestationen als
Charge Point Operator
(CPO)
… entwickelt intelligente
& datengetriebene
Energielösungen
Internal
Kurze Vorstellung
Über uns…
E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022
MOON POWER GmbH 23
Die Porsche Holding Salzburg ist das größte Automobilhandelshaus Europas. Das
Salzburger Unternehmen wurde 1947 gegründet und ist heute in 22 Ländern Europas
wie auch in Kolumbien, Chile, China, Malaysia, Singapur, Brunei und Japan tätig. Die
Porsche Holding Salzburg ist eine 100%-Tochter der Volkswagen AG. Mit Ende 2021
sind rund 33.900 MitarbeiterInnen im Unternehmen beschäftigt, die mehr als 674.700
Neuwagen verkaufen und einen Umsatz von 24,2 Milliarden Euro erwirtschaften.

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie TFF2022 Mobility in Tourism

Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...Oeko-Institut
 
Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen
Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen AnwendungenWirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen
Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen AnwendungenOeko-Institut
 
Seenovation Vortrag Elektromobilität & WAVEtrophy Gachnang
Seenovation Vortrag Elektromobilität & WAVEtrophy GachnangSeenovation Vortrag Elektromobilität & WAVEtrophy Gachnang
Seenovation Vortrag Elektromobilität & WAVEtrophy GachnangRalph J. Schiel
 
Präsentation zur Rede von José Avila, Mitglied des Vorstands der Continental ...
Präsentation zur Rede von José Avila, Mitglied des Vorstands der Continental ...Präsentation zur Rede von José Avila, Mitglied des Vorstands der Continental ...
Präsentation zur Rede von José Avila, Mitglied des Vorstands der Continental ...eMobilitySummit
 
Zwischen Gemeinheit und Gemeinwohl:
 Facetten digitaler Ökonomie am Beispiel ...
Zwischen Gemeinheit und Gemeinwohl:
 Facetten digitaler Ökonomie am Beispiel ...Zwischen Gemeinheit und Gemeinwohl:
 Facetten digitaler Ökonomie am Beispiel ...
Zwischen Gemeinheit und Gemeinwohl:
 Facetten digitaler Ökonomie am Beispiel ...Dobusch Leonhard
 
Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen
Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen AnwendungenWirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen
Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen AnwendungenOeko-Institut
 
nuances Newsletter - November 2014
nuances Newsletter - November 2014nuances Newsletter - November 2014
nuances Newsletter - November 2014nuances
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudgetcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld MobilitätsbudgetOeko-Institut
 
Beitrag der Elektromobilität zur Minderung der Umweltwirkungen des Verkehrs
Beitrag der Elektromobilität zur Minderung der Umweltwirkungen des VerkehrsBeitrag der Elektromobilität zur Minderung der Umweltwirkungen des Verkehrs
Beitrag der Elektromobilität zur Minderung der Umweltwirkungen des VerkehrsOeko-Institut
 
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...eMobilitySummit
 
Arbeitsprobe dossier digitaler essay die unterschätze macht des retrofuturism...
Arbeitsprobe dossier digitaler essay die unterschätze macht des retrofuturism...Arbeitsprobe dossier digitaler essay die unterschätze macht des retrofuturism...
Arbeitsprobe dossier digitaler essay die unterschätze macht des retrofuturism...Fuhr Alfred
 
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...Oeko-Institut
 
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdfBalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdfBIMPRESS
 
E-mobility | Part 1 - An overview on the EV landscape (German)
E-mobility | Part 1 - An overview on the EV landscape (German)E-mobility | Part 1 - An overview on the EV landscape (German)
E-mobility | Part 1 - An overview on the EV landscape (German)Vertex Holdings
 
BalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_ZeughausBalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_ZeughausBIMPRESS
 

Ähnlich wie TFF2022 Mobility in Tourism (20)

Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
Paradigmenwechsel - Elektromobilität als Teil der individuellen Mobilität der...
 
Daimler PI_Elektroauto unplugged_d.pdf
Daimler PI_Elektroauto unplugged_d.pdfDaimler PI_Elektroauto unplugged_d.pdf
Daimler PI_Elektroauto unplugged_d.pdf
 
Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen
Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen AnwendungenWirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen
Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen
 
Seenovation Vortrag Elektromobilität & WAVEtrophy Gachnang
Seenovation Vortrag Elektromobilität & WAVEtrophy GachnangSeenovation Vortrag Elektromobilität & WAVEtrophy Gachnang
Seenovation Vortrag Elektromobilität & WAVEtrophy Gachnang
 
Präsentation zur Rede von José Avila, Mitglied des Vorstands der Continental ...
Präsentation zur Rede von José Avila, Mitglied des Vorstands der Continental ...Präsentation zur Rede von José Avila, Mitglied des Vorstands der Continental ...
Präsentation zur Rede von José Avila, Mitglied des Vorstands der Continental ...
 
Zwischen Gemeinheit und Gemeinwohl:
 Facetten digitaler Ökonomie am Beispiel ...
Zwischen Gemeinheit und Gemeinwohl:
 Facetten digitaler Ökonomie am Beispiel ...Zwischen Gemeinheit und Gemeinwohl:
 Facetten digitaler Ökonomie am Beispiel ...
Zwischen Gemeinheit und Gemeinwohl:
 Facetten digitaler Ökonomie am Beispiel ...
 
Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen
Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen AnwendungenWirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen
Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen
 
nuances Newsletter - November 2014
nuances Newsletter - November 2014nuances Newsletter - November 2014
nuances Newsletter - November 2014
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudgetcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
 
Beitrag der Elektromobilität zur Minderung der Umweltwirkungen des Verkehrs
Beitrag der Elektromobilität zur Minderung der Umweltwirkungen des VerkehrsBeitrag der Elektromobilität zur Minderung der Umweltwirkungen des Verkehrs
Beitrag der Elektromobilität zur Minderung der Umweltwirkungen des Verkehrs
 
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...
 
Arbeitsprobe dossier digitaler essay die unterschätze macht des retrofuturism...
Arbeitsprobe dossier digitaler essay die unterschätze macht des retrofuturism...Arbeitsprobe dossier digitaler essay die unterschätze macht des retrofuturism...
Arbeitsprobe dossier digitaler essay die unterschätze macht des retrofuturism...
 
PI_Übergabe2Mercedes-BenzHybridbusseanOffenburg.pdf
PI_Übergabe2Mercedes-BenzHybridbusseanOffenburg.pdfPI_Übergabe2Mercedes-BenzHybridbusseanOffenburg.pdf
PI_Übergabe2Mercedes-BenzHybridbusseanOffenburg.pdf
 
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
Präsentationsfolien der Netzwerkveranstaltung „ePowered Fleets“ und „Wirtscha...
 
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdfBalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
BalanceAux_ppt_CSR_Cleantech2305_Zeughaus.pdf
 
Ankündigung Fachtag.pdf
Ankündigung Fachtag.pdfAnkündigung Fachtag.pdf
Ankündigung Fachtag.pdf
 
E-mobility | Part 1 - An overview on the EV landscape (German)
E-mobility | Part 1 - An overview on the EV landscape (German)E-mobility | Part 1 - An overview on the EV landscape (German)
E-mobility | Part 1 - An overview on the EV landscape (German)
 
BalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_ZeughausBalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
 
meldung[1].pdf
meldung[1].pdfmeldung[1].pdf
meldung[1].pdf
 
DerMobilitätskonzern.pdf
DerMobilitätskonzern.pdfDerMobilitätskonzern.pdf
DerMobilitätskonzern.pdf
 

Mehr von TourismFastForward

TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTourismFastForward
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTourismFastForward
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTourismFastForward
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTourismFastForward
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTourismFastForward
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTourismFastForward
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTourismFastForward
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTourismFastForward
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTourismFastForward
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTourismFastForward
 

Mehr von TourismFastForward (20)

TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data NexusTFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
TFF2023 - Navigating Tourism Data Nexus
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 

TFF2022 Mobility in Tourism

  • 1. E-Mobilität und Tourismus Robert Steinboeck | 10.11.2022
  • 2. Internal Klimawandel & CO2 sind in den Köpfen der Menschen E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 2 50 44 31 5 Ich finde es sehr gut, über den Klimawandel zu… Ich denke darüber nach, persönlich aktiv zu… Ich mache mir große Sorgen über den… Mich interessiert das Thema nicht. Angaben in % 12 12 13 36 27 Ernährung Dienstleistungen Produkte Wohnen Verkehr Angaben in % Wer wie viel CO2 ausstößt: 75 7 12 3 1 1 1 Personenwagen Lieferwagen Lastwagen Busse Motorräder Eisenbahn Luftfahrt national CO2-Anteile nach Verkehrsmittel: Angaben in % Quelle: WeTalkData Studie 2020 von MHP Management- und IT-Beratung GmbH
  • 3. Internal E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 3 https://alltagshelden.moon-power.at/
  • 4. Internal E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 4
  • 5. Internal Referenzprojekt: Allianz Arena E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 5
  • 6. Internal Studien belegen eindeutig: Treibhauneutraler Verkehr bis 2050 ist möglich E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 6 Quelle: UBA: Klimaschutzbeitrag des Verkehrs bis 2050
  • 7. Internal Faktencheck: Was plant die EU Ab 2035 dürfen nur emissionsfreie Autos verkauft werden E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 7 Der CO2-Ausstoß von Autos soll bis zum Jahr 2035 um 100 Prozent reduziert werden. Heißt konkret: Die Pkw-Flotten dürfen dann kein Gramm CO2 mehr ausstoßen. Die EU-Kommission plant auch erhebliche Investitionen in die Ladeinfrastruktur. Ziel ist es demnach, entlang der wichtigsten Straßen im Abstand von 60 Kilometern Ladepunkte zu schaffen. Bislang gibt es EU-weit rund 260.000 öffentlich zugängliche Ladepunkte. Quelle: Fit for 55 package: Council reaches general approaches relating to emissions reductions and their social impacts - Consilium (europa.eu) bis 2035
  • 8. Internal Faktencheck: Was planen die Hersteller Hersteller setzen auf E-Mobilität E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 8 Volkswagen: 2035 wird der letzte Verbrenner für Europa gebaut werden Audi entwickelt ab 2026 keine Verbrenner (Autos + Motoren) mehr BMW will "das grünste E-Auto" bauen - bis 2030 50% der Flotte elektrisch Mercedes: bis 2039 eine komplett CO2-neutrale Neuwagenflotte Ford verkauft ab 2030 in Europa nur noch E-Autos Mini wird ab 2030 vollelektrisch Opel wird elektrisch ab 2028 Renault plant massive Elektrifizierung Volvo ab 2030 rein elektrisch – Vorreiter XC40 und C40 BMW iX Tesla Model X & S Quelle: Car makers' electric vehicle plans — a brand-by-brand guide (updated) (driving.co.uk); Mobilitätsmasterplan 2030 – Neuausrichtung des Mobilitätssektors (bmk.gv.at)
  • 9. Internal Faktencheck: Was plant der Volkswagen Konzern New Auto Konzernstrategie E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 9 Der VW-Konzern will bereits in diesem Jahr 450.000 elektrifizierte Fahrzeuge absetzen. Bis 2025 kommen weitere E-Kleinwagen aus der ID-Familie wie der ID.1, Kostenpunkt unter 20.000 Euro. Passend dazu hat auch Konzerntochter Seat für 2025 ein urbanes Elektrofahrzeug in diesem Preissegment mit einer jährlichen Stückzahl von 500.000 angekündigt. Zudem plant Volkswagen eine eigene Einheitsbatterie für E-Autos. Bis Ende des Jahrzehnts sollen sechs Gigafabriken für konzerneigene Batterien in Europa entstehen, um den immer größer werdenden Akku- Bedarf des Konzerns sicherzustellen. Quelle: Strategy (volkswagenag.com) Konzept: VW ID.1 Konzept: Seat VW Salzgitter Batteriezellenfabrik
  • 10. Internal Faktencheck: Was plant der Volkswagen Konzern New Auto Konzernstrategie Green Energy on Fire | Robert Steinböck I 10.10.2022 MOON POWER GmbH 10
  • 11. Internal Faktencheck: Beiträge zur Verkehrsberuhigung Emissionsfrei und selbstfahrend E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 11 Ein Wechsel der Antriebsform im Individualverkehr trägt allein nicht zur Verkehrsberuhigung bei. Die Bildung von Fahrgemeinschaften oder ähnliche Formen wie Ridehailing oder Ridepooling könnten in der Zukunft ein Weg sein, den Menschen wenigstens das Zweitauto zu ersetzen. Einen wesentlichen Beitrag zu einer effizienten Form von Ridehailing bildet das autonome Fahren, denn nur dann wird diese Form des Personen- und Gütertransportes für alle erschwinglich und damit niederschwellig. VW plant z.B. mit dem vollelektrischen und vollautonomen ID.Buzz bis spätestens 2025 die Ausrollung eines umfassenden autonomen Ridehailingdienstes. Quelle(n): Moia will 2025 mit autonomen E-Bullis in Hamburg unterwegs sein - AUTO BILD Erster Halt: Koppl - Digibus Austria
  • 12. Internal Praxistest: Ladeinfrastruktur und Reichweite VW ID.4. GTX Praxiserfahrung nach 3.000 km… E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 12 11 Tage 3,000 km 15 Lade- vorgänge 35 min Ø DC- Ladedauer 5 Ländern
  • 13. Internal Reichweiten-Entwicklung Am Beispiel von VW Fahrzeugen E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 13 Quelle(n): VW: Alle Modelle, Infos und News | ADAC; VW ID.Aero (2022): Der Elektro-Passt kommt als ID.7 - AUTO BILD 2013 Modell VW eUp! VW eGolf F/L VW ID.3 VW Aero/ID.7 (Konzept) Reichweite 160 km (NEFZ) 231 km (WLTP) 556 km (WLTP) ca. 620 km Batteriegroße 18.7 kWh 38.8 kWh 77 kWh 77 kWh 2017 2019 2024
  • 14. Internal Gesamtkostenrechnung Vergleichsbeispiele laut ADAC E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 14 Quelle(n): Kostenvergleich Elektro, Benzin oder Diesel: Was ist günstiger? | ADAC * Berechnung im 07/22 und Laufleistung von 15.000 km p.a inkl. Wertverlust, Betriebskosten (wie. Sprit/Strom), Fixkosten (wie. Versicherung), Werkstatt- / Reifenkosten) Fazit / Ergebnis: „Nimmt man alle Kosten eines Autos zusammen, vom Kaufpreis über sämtliche Betriebs- und Wartungsaufwände bis zum Wertverlust, schneiden Elektroautos immer häufiger besser ab als Verbrenner.“ Model Kraftstoff Grundpreis Cent pro km* ID.3 Pro Performance (58 kWh/150 kW) Strom €36.960 Golf 1.5 eTSI Life DSG Super €32.460 Golf 2.0 TDI Life DSG Diesel €35.190 60,6 56,9 47,2 0 10 20 30 40 50 60 70 +9.7 +13.4
  • 15. Internal E-Mobilität: Ökobilanz und Mythen vs. Fakten E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 15
  • 16. Internal E-Mobilität: Mythen und Irrtümer (I) E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 16 Ein E-Auto erzeugt eine größere CO2-Belastung als ein Verbrenner Die Rohstoffe für die Batterieproduktion reichen nicht aus Wenn alle Menschen elektrisch fahren wollen, haben wir nicht genug Strom Mythen & Irrtümer Im Vergleich zu einem rein fossil angetriebenen PKW verursachen BEV je nach Fahrzeugsegment zwischen 67 % (Oberklasse) und 79 % (Kleinwagen) weniger THG-Emissionen.* Fakten Laut Studien sind Batterierohstoffe wie Lithium, Kobalt, Kupfer, Mangan, Graphit global gesehen ausreichend vorhanden.** Würden alle PKW elektrisch fahren, würde der Strombedarf nur um 18% steigen in AT. Generell, laut einer aktuellen Studie der TU Wien, ist eine 100%ige Abdeckung des österreichischen Strombedarfs mit erneuerbarer Energie bis 2030 umsetzbar*** Quelle(n): *Die Ökobilanz von Personenkraftwagen (umweltbundesamt.at) ** Mineral commodity summaries 2020 (usgs.gov) *** Faktencheck E-Mobilität: E-Autos schonen Umwelt und Geldbörse - Klima- und Energiefonds - Klima- und Energiefonds (klimafonds.gv.at)
  • 17. Internal E-Mobilität: Mythen und Irrtümer (II) E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 17 Die Feuerwehr kann Elektroautos nicht löschen Die öffentliche Ladeinfrastruktur ist unterentwickelt Ladeinfrastruktur ist teuer und in der Installation zu komplex Mythen & Irrtümer ADAC: „Ein Crashtest-Vergleich vom elektrisch angetriebenen VW e-Up! mit dem normalen VW Up! hat gezeigt, dass beide Fahrzeuge gleiche Sicherheitsstandards erfüllen.“* Fakten BMK in AT fördert intensiv der Ausbau von Ladeinfrastruktur. Die Fördermenge reichen von €600 bis zum €30.000 je nach Anwendung und Spezifikation der Ladeinfrastruktur.** MOON POWER bietet ein komplettes Spektrum von Produkten und Services. Sie haben einen Ansprechpartner für alle Ihre Energiethemen.*** Quelle(n): *Wie sicher sind Elektroautos – ADAC ** E-Mobilitätsoffensive 2022 (bmk.gv.at) *** MOON - Join the movement! (moon-power.at)
  • 18. Internal Faktencheck: E-Mobilität am Prüfstand Aussagen der Kunden E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 18 Umweltgedanke (mit gutem Gewissen fahren) Kostenersparnis (im Betrieb, günstigere Erhaltungskosten) Drohende Fahrverbote Hauptargumente PRO Elektroauto Reichweite Anschaffungspreis Ladeinfrastruktur Hauptargumente CONTRA Elektroauto Quelle(n): Befragung von ‚MARKET Marktforschungsinstituts‘
  • 19. Internal Faktencheck: Vergleich der Antriebsformen Elektrofahrzeuge zeigen einen klaren Vorteil E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 19 Die Forscher Brian Cox und Christian Bauer haben in einer groß angelegten PSI-Studie die Umweltauswirkungen von Personenwagen mit verschiedenen Antrieben verglichen. Zusätzlich zum Schadstoffausstoss im Betrieb mussten die Emissionen berechnet, die bei der Herstellung jedes einzelnen Fahrzeugs anfallen. Auf die Lebensdauer eines Personenwagens gerechnet machen diese rund die Hälfte der gesamten Umweltauswirkungen aus. Alle Zahlen in Gramm CO2-Äquivalent pro gefahrenen Kilometer
  • 20. Internal Faktencheck: Wasserstoff-Antrieb Geeignet für Schwerfzg. wie LKW und Busse ?? E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 20 Wie funktioniert ein Wasserstoffauto? Wasserstoffautos sind auch Elektroautos: Die Energie für den Elektromotor liefern allerdings Brennstoffzellen. Der Kraftstoff ist Wasserstoff, der in der Brennstoffzelle mit Sauerstoff reagiert. Das erzeugt Strom. Wie effizient ist ein Wasserstoffauto? Beim Verhältnis von aufgewandter zu nutzbarer Energie schneiden Elektroautos besser ab: In Batterie-Autos führen 73% der aufgewendeten Energie zur Fortbewegung, bei Wasserstoff-Autos 22%. Der Rest geht verloren. Wie ökologisch ist ein Wasserstoffauto? Es kommt darauf an, aus welchen Energiequellen der genutzte Strom stammt. Aus dem Auspuff kommt zwar nur Wasserdampf, bei der Herstellung des Wasserstoffs wird CO2 freigesetzt. Wird Wasserstoff aber mit Hilfe von Strom aus Windenergie oder Photovoltaik gewonnen, ist die Klimabilanz deutlich besser.
  • 21. Internal Faktencheck: Wasserstoff-Antrieb XY E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 21
  • 22. Internal Kurze Vorstellung Über uns… E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 22 Ing. Robert Steinböck, MBA Elektrotechniker, HTL Elektrotechnik Salzburg, Studium der Architektur und Mobility Management in Wien. Planungsbüro für Elektrotechnik, seit 2014 in der Porsche Holding Salzburg, Aufbau von MOON POWER als Geschäftsfeld für CO2 freie Infrastruktureinrichtungen. … befasst sich mit nachhaltigen Zukunftsthemen … ist Teil der Porsche Holding … fokussiert sich auf E- Mobilitätslösungen … betreibt ein Netzwerk aus Ladestationen als Charge Point Operator (CPO) … entwickelt intelligente & datengetriebene Energielösungen
  • 23. Internal Kurze Vorstellung Über uns… E-Mobilität und Tourismus | Robert Steinböck | 10.11.2022 MOON POWER GmbH 23 Die Porsche Holding Salzburg ist das größte Automobilhandelshaus Europas. Das Salzburger Unternehmen wurde 1947 gegründet und ist heute in 22 Ländern Europas wie auch in Kolumbien, Chile, China, Malaysia, Singapur, Brunei und Japan tätig. Die Porsche Holding Salzburg ist eine 100%-Tochter der Volkswagen AG. Mit Ende 2021 sind rund 33.900 MitarbeiterInnen im Unternehmen beschäftigt, die mehr als 674.700 Neuwagen verkaufen und einen Umsatz von 24,2 Milliarden Euro erwirtschaften.