SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Vortrag über Selbstcoaching auf dem Coaching - Kongress Erding 2015

Vortrag über das Selbstcoaching durch webbasiertes Coaching - Dabei wird der TS-Index erklärt

1 von 24
Downloaden Sie, um offline zu lesen
TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 1 Copyright ThinkSimple®
2015
Unternehmenskonzept
München, 27. März 2015
ThinkSimple®
Dr. Karl de Molina
Selbstcoaching-
Eine Lösung aus dem Dilemma?
TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 2 Copyright ThinkSimple®
2015
Gliederung.
Zusammenfassung
Einleitung
Selbstcoaching – Stärken entwickeln
Das ThinkSimple® Kompetenzmodell
TS-Index® Konzept
Ausblick
Impressum
Coaching heute
TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 3 Copyright ThinkSimple®
2015
Einleitung.
Ist Selbstcoaching - Eine Lösung aus dem Dilemma?
„Coaching heute: Zwischen Vertraulichkeit und Firmeninteressen“
TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 4 Copyright ThinkSimple®
2015
Was ist Coaching?
 Der Begriff Coaching … bezeichnet eine Vielzahl von
Trainings- und Beratungskonzepten zur Entwicklung und
Umsetzung persönlicher oder beruflicher Ziele und der dazu
notwendigen Kompetenzen (Wikipedia).
 Seit einigen Jahren wird auch das Telefoncoaching
eingesetzt.
 Wenn wir heute von Coaching sprechen, dann meinen
wir zumeist Präsenzcoaching.
TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 5 Copyright ThinkSimple®
2015
5 - 10
Budget (T€/pa)
2 - 5
20 – 50
Wer wird gecoacht? Budget?
Bereichsleiter
Abtl.-Leiter
Teamleiter
Vorstände
Position
Fachkräfte
Handlungsbedarf!
Gehen leer aus!
TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 6 Copyright ThinkSimple®
2015
Vor- und Nachteile.
Optionen + -
Präsenzcoaching
#Menschliche Nähe
#Interaktive Gestaltung
#Große Anzahl von
Trainingsmöglichkeiten
#Aufwand (Zeit & Kosten)
#Schwierige Terminfindung
#Stimmungslage des Coaches
#Subjektivität des Coaches
Telefoncoaching
#Einfache Terminfindung
#Interaktive Gestaltung
#kein Sichtkontakt
#Stimmungslage des Coaches
#Subjektivität des Coaches
Webcoaching
#Jederzeit und überall möglich
#Reproduzierbar
#Feedback durch Dritte
#Eröffnet neue
Trainingsmöglichkeiten wie GBL
#Begrenzte interaktive Gestaltung
#Menschliche Nähe fehlt

Recomendados

Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!Learning Factory
 
Warum Sie nicht Ihren Mitarbeitenden ändern sollten, sondern Ihr Managementsy...
Warum Sie nicht Ihren Mitarbeitenden ändern sollten, sondern Ihr Managementsy...Warum Sie nicht Ihren Mitarbeitenden ändern sollten, sondern Ihr Managementsy...
Warum Sie nicht Ihren Mitarbeitenden ändern sollten, sondern Ihr Managementsy...pragmatic solutions gmbh
 
Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?Learning Factory
 
5 Stufen dysfunktionaler Teams
5 Stufen dysfunktionaler Teams5 Stufen dysfunktionaler Teams
5 Stufen dysfunktionaler TeamsMe & Company GmbH
 
Vortrag Qualifizierungsimpulse und Change Management
Vortrag Qualifizierungsimpulse und Change ManagementVortrag Qualifizierungsimpulse und Change Management
Vortrag Qualifizierungsimpulse und Change ManagementJuergen_19
 
Agile! Welche Rolle spielt das Management
Agile! Welche Rolle spielt das ManagementAgile! Welche Rolle spielt das Management
Agile! Welche Rolle spielt das ManagementMischa Ramseyer
 

Más contenido relacionado

Was ist angesagt?

Führung in der IT verändert sich
Führung in der IT verändert sichFührung in der IT verändert sich
Führung in der IT verändert sichBirgit Mallow
 
MeCracy 2019 - New Work bei Me & Company
MeCracy 2019 - New Work bei Me & CompanyMeCracy 2019 - New Work bei Me & Company
MeCracy 2019 - New Work bei Me & CompanyMe & Company GmbH
 
Agile Management Hysterese, Agile World 2014
Agile Management Hysterese, Agile World 2014Agile Management Hysterese, Agile World 2014
Agile Management Hysterese, Agile World 2014Rolf Dräther
 
Agile Transformation @SBB am Agile Breakfast St. Gallen
Agile Transformation @SBB am Agile Breakfast St. GallenAgile Transformation @SBB am Agile Breakfast St. Gallen
Agile Transformation @SBB am Agile Breakfast St. Gallenpragmatic solutions gmbh
 
HR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HR
HR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HRHR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HR
HR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HRHRM - HTWK Leipzig
 
Gute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte Führung
Gute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte FührungGute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte Führung
Gute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte FührungBirgit Mallow
 
3. Arbeitskreis Personal zum Thema Entwicklung von Führungskräften
3. Arbeitskreis Personal zum Thema Entwicklung von Führungskräften3. Arbeitskreis Personal zum Thema Entwicklung von Führungskräften
3. Arbeitskreis Personal zum Thema Entwicklung von FührungskräftenARTS Holding SE
 
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen - final
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen - finalAgilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen - final
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen - finalHRM - HTWK Leipzig
 
Organisationsentwicklung, Lean und Change Management – ein Dreigestirn heutig...
Organisationsentwicklung, Lean und Change Management – ein Dreigestirn heutig...Organisationsentwicklung, Lean und Change Management – ein Dreigestirn heutig...
Organisationsentwicklung, Lean und Change Management – ein Dreigestirn heutig...Lean Knowledge Base UG
 
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!Birgit Mallow
 
Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?
Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?
Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?Birgit Mallow
 
Experten-Webinar "Agile HR" Firstbird und Birgit Mallow
Experten-Webinar "Agile HR" Firstbird und Birgit MallowExperten-Webinar "Agile HR" Firstbird und Birgit Mallow
Experten-Webinar "Agile HR" Firstbird und Birgit MallowBirgit Mallow
 
Presentation hr inno_day_2018 von Patparius
Presentation hr inno_day_2018 von PatpariusPresentation hr inno_day_2018 von Patparius
Presentation hr inno_day_2018 von PatpariusHRM - HTWK Leipzig
 
Organisationsstrukturen und Führung für Agilität
Organisationsstrukturen und Führung für AgilitätOrganisationsstrukturen und Führung für Agilität
Organisationsstrukturen und Führung für AgilitätLearning Factory
 
New Work in traditionellen Industrieunternehmen
New Work in traditionellen IndustrieunternehmenNew Work in traditionellen Industrieunternehmen
New Work in traditionellen IndustrieunternehmenSteffenFischer8
 
Lean EAM 2017 Wir machen Scrum, aber ...
Lean EAM 2017 Wir machen Scrum, aber ...Lean EAM 2017 Wir machen Scrum, aber ...
Lean EAM 2017 Wir machen Scrum, aber ...Birgit Mallow
 
Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...
Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...
Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...Lean Knowledge Base UG
 
Acht Schritte für Zukunftsfähigkeit (plus Bonus)
Acht Schritte für Zukunftsfähigkeit (plus Bonus)Acht Schritte für Zukunftsfähigkeit (plus Bonus)
Acht Schritte für Zukunftsfähigkeit (plus Bonus)More Shiny Eyes
 
Agile Breakfast Luzern: Agile Transformation@SBB
Agile Breakfast Luzern: Agile Transformation@SBBAgile Breakfast Luzern: Agile Transformation@SBB
Agile Breakfast Luzern: Agile Transformation@SBBpragmatic solutions gmbh
 

Was ist angesagt? (20)

Führung in der IT verändert sich
Führung in der IT verändert sichFührung in der IT verändert sich
Führung in der IT verändert sich
 
Führungsinstrumente
FührungsinstrumenteFührungsinstrumente
Führungsinstrumente
 
MeCracy 2019 - New Work bei Me & Company
MeCracy 2019 - New Work bei Me & CompanyMeCracy 2019 - New Work bei Me & Company
MeCracy 2019 - New Work bei Me & Company
 
Agile Management Hysterese, Agile World 2014
Agile Management Hysterese, Agile World 2014Agile Management Hysterese, Agile World 2014
Agile Management Hysterese, Agile World 2014
 
Agile Transformation @SBB am Agile Breakfast St. Gallen
Agile Transformation @SBB am Agile Breakfast St. GallenAgile Transformation @SBB am Agile Breakfast St. Gallen
Agile Transformation @SBB am Agile Breakfast St. Gallen
 
HR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HR
HR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HRHR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HR
HR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HR
 
Gute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte Führung
Gute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte FührungGute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte Führung
Gute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte Führung
 
3. Arbeitskreis Personal zum Thema Entwicklung von Führungskräften
3. Arbeitskreis Personal zum Thema Entwicklung von Führungskräften3. Arbeitskreis Personal zum Thema Entwicklung von Führungskräften
3. Arbeitskreis Personal zum Thema Entwicklung von Führungskräften
 
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen - final
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen - finalAgilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen - final
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen - final
 
Organisationsentwicklung, Lean und Change Management – ein Dreigestirn heutig...
Organisationsentwicklung, Lean und Change Management – ein Dreigestirn heutig...Organisationsentwicklung, Lean und Change Management – ein Dreigestirn heutig...
Organisationsentwicklung, Lean und Change Management – ein Dreigestirn heutig...
 
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
 
Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?
Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?
Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?
 
Experten-Webinar "Agile HR" Firstbird und Birgit Mallow
Experten-Webinar "Agile HR" Firstbird und Birgit MallowExperten-Webinar "Agile HR" Firstbird und Birgit Mallow
Experten-Webinar "Agile HR" Firstbird und Birgit Mallow
 
Presentation hr inno_day_2018 von Patparius
Presentation hr inno_day_2018 von PatpariusPresentation hr inno_day_2018 von Patparius
Presentation hr inno_day_2018 von Patparius
 
Organisationsstrukturen und Führung für Agilität
Organisationsstrukturen und Führung für AgilitätOrganisationsstrukturen und Führung für Agilität
Organisationsstrukturen und Führung für Agilität
 
New Work in traditionellen Industrieunternehmen
New Work in traditionellen IndustrieunternehmenNew Work in traditionellen Industrieunternehmen
New Work in traditionellen Industrieunternehmen
 
Lean EAM 2017 Wir machen Scrum, aber ...
Lean EAM 2017 Wir machen Scrum, aber ...Lean EAM 2017 Wir machen Scrum, aber ...
Lean EAM 2017 Wir machen Scrum, aber ...
 
Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...
Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...
Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...
 
Acht Schritte für Zukunftsfähigkeit (plus Bonus)
Acht Schritte für Zukunftsfähigkeit (plus Bonus)Acht Schritte für Zukunftsfähigkeit (plus Bonus)
Acht Schritte für Zukunftsfähigkeit (plus Bonus)
 
Agile Breakfast Luzern: Agile Transformation@SBB
Agile Breakfast Luzern: Agile Transformation@SBBAgile Breakfast Luzern: Agile Transformation@SBB
Agile Breakfast Luzern: Agile Transformation@SBB
 

Destacado

Buchvorstellung Twittern für Manager
Buchvorstellung Twittern für ManagerBuchvorstellung Twittern für Manager
Buchvorstellung Twittern für ManagerNorbert Schuster
 
TS Kundenstudie "Arbeitsproduktivität in deutschen Unternehmen"
TS Kundenstudie "Arbeitsproduktivität in deutschen Unternehmen"TS Kundenstudie "Arbeitsproduktivität in deutschen Unternehmen"
TS Kundenstudie "Arbeitsproduktivität in deutschen Unternehmen"ThinkSimple
 
Was ist ein Web-Video und wie wird es viral? Thesen, Fakten, Erfahrungen
Was ist ein Web-Video und wie wird es viral? Thesen, Fakten, ErfahrungenWas ist ein Web-Video und wie wird es viral? Thesen, Fakten, Erfahrungen
Was ist ein Web-Video und wie wird es viral? Thesen, Fakten, ErfahrungenUlf Grüner: training for journalists
 
Foto batida na_hora_h
Foto batida na_hora_hFoto batida na_hora_h
Foto batida na_hora_hfernandoambr
 
YouTube Webinar_29.10
YouTube Webinar_29.10YouTube Webinar_29.10
YouTube Webinar_29.10deutschonline
 
Fliplife News: Wie Fiplife von United Prototype zu seinem Namen kam.
Fliplife News: Wie Fiplife von United Prototype zu seinem Namen kam.Fliplife News: Wie Fiplife von United Prototype zu seinem Namen kam.
Fliplife News: Wie Fiplife von United Prototype zu seinem Namen kam.Matuluk Esvan
 
PaulinerInnen zu Besuch im Außenministerium
PaulinerInnen zu Besuch im AußenministeriumPaulinerInnen zu Besuch im Außenministerium
PaulinerInnen zu Besuch im Außenministeriumtheshortx
 
Shubhlaxmi enterprises
Shubhlaxmi enterprisesShubhlaxmi enterprises
Shubhlaxmi enterprisessudhir saboo
 
Neue Facebookwerbeformen
Neue FacebookwerbeformenNeue Facebookwerbeformen
Neue FacebookwerbeformenLeonardo Kopp
 
Konjunktiv mit Christine Kühn
Konjunktiv mit Christine Kühn Konjunktiv mit Christine Kühn
Konjunktiv mit Christine Kühn deutschonline
 
Die geschichtevonjackeline1
Die geschichtevonjackeline1Die geschichtevonjackeline1
Die geschichtevonjackeline1Olly206
 
Wir lernen uns kennen
Wir lernen uns kennenWir lernen uns kennen
Wir lernen uns kennendeutschonline
 
SkyBoard Inc.: Transition to SAP ERP
SkyBoard Inc.: Transition to SAP ERPSkyBoard Inc.: Transition to SAP ERP
SkyBoard Inc.: Transition to SAP ERPF789GH
 

Destacado (20)

Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?
Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?
Was leisten Interim Manager in Veränderungsprozessen?
 
Buchvorstellung Twittern für Manager
Buchvorstellung Twittern für ManagerBuchvorstellung Twittern für Manager
Buchvorstellung Twittern für Manager
 
Audiotools
AudiotoolsAudiotools
Audiotools
 
Miren 13
Miren 13Miren 13
Miren 13
 
TS Kundenstudie "Arbeitsproduktivität in deutschen Unternehmen"
TS Kundenstudie "Arbeitsproduktivität in deutschen Unternehmen"TS Kundenstudie "Arbeitsproduktivität in deutschen Unternehmen"
TS Kundenstudie "Arbeitsproduktivität in deutschen Unternehmen"
 
FrageAntwort1
FrageAntwort1FrageAntwort1
FrageAntwort1
 
Was ist ein Web-Video und wie wird es viral? Thesen, Fakten, Erfahrungen
Was ist ein Web-Video und wie wird es viral? Thesen, Fakten, ErfahrungenWas ist ein Web-Video und wie wird es viral? Thesen, Fakten, Erfahrungen
Was ist ein Web-Video und wie wird es viral? Thesen, Fakten, Erfahrungen
 
Foto batida na_hora_h
Foto batida na_hora_hFoto batida na_hora_h
Foto batida na_hora_h
 
YouTube Webinar_29.10
YouTube Webinar_29.10YouTube Webinar_29.10
YouTube Webinar_29.10
 
Fliplife News: Wie Fiplife von United Prototype zu seinem Namen kam.
Fliplife News: Wie Fiplife von United Prototype zu seinem Namen kam.Fliplife News: Wie Fiplife von United Prototype zu seinem Namen kam.
Fliplife News: Wie Fiplife von United Prototype zu seinem Namen kam.
 
PaulinerInnen zu Besuch im Außenministerium
PaulinerInnen zu Besuch im AußenministeriumPaulinerInnen zu Besuch im Außenministerium
PaulinerInnen zu Besuch im Außenministerium
 
Shubhlaxmi enterprises
Shubhlaxmi enterprisesShubhlaxmi enterprises
Shubhlaxmi enterprises
 
Neue Facebookwerbeformen
Neue FacebookwerbeformenNeue Facebookwerbeformen
Neue Facebookwerbeformen
 
Konjunktiv mit Christine Kühn
Konjunktiv mit Christine Kühn Konjunktiv mit Christine Kühn
Konjunktiv mit Christine Kühn
 
Die geschichtevonjackeline1
Die geschichtevonjackeline1Die geschichtevonjackeline1
Die geschichtevonjackeline1
 
Wir lernen uns kennen
Wir lernen uns kennenWir lernen uns kennen
Wir lernen uns kennen
 
Wie TRIZ in Österreich angewendet wird
Wie TRIZ in Österreich angewendet wirdWie TRIZ in Österreich angewendet wird
Wie TRIZ in Österreich angewendet wird
 
Transkulturelle Haltung: Vision & Methode
Transkulturelle Haltung: Vision & MethodeTranskulturelle Haltung: Vision & Methode
Transkulturelle Haltung: Vision & Methode
 
SkyBoard Inc.: Transition to SAP ERP
SkyBoard Inc.: Transition to SAP ERPSkyBoard Inc.: Transition to SAP ERP
SkyBoard Inc.: Transition to SAP ERP
 
Gedichte über Freizeit
Gedichte über FreizeitGedichte über Freizeit
Gedichte über Freizeit
 

Ähnlich wie Vortrag über Selbstcoaching auf dem Coaching - Kongress Erding 2015

"Gewinner-Mentalität" statt Defizit-Kultur - Erfahrungen und Stolpersteine
"Gewinner-Mentalität" statt Defizit-Kultur - Erfahrungen und Stolpersteine"Gewinner-Mentalität" statt Defizit-Kultur - Erfahrungen und Stolpersteine
"Gewinner-Mentalität" statt Defizit-Kultur - Erfahrungen und StolpersteineChristoph Schlachte
 
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?Kathrin Scheel
 
Unternehmensdarstellung Coaching Concepts
Unternehmensdarstellung Coaching ConceptsUnternehmensdarstellung Coaching Concepts
Unternehmensdarstellung Coaching ConceptsCoachingConcepts
 
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?Birgit Mallow
 
Die Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen sollten
Die Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen solltenDie Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen sollten
Die Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen solltenLearning Factory
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-AKreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-AMCP Deutschland GmbH
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-AKreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-Adankl+partner consulting gmbh
 
Abstract Ergebnisse der Umfrage "Quo Vadis Lean Management!
Abstract Ergebnisse der Umfrage "Quo Vadis Lean Management!Abstract Ergebnisse der Umfrage "Quo Vadis Lean Management!
Abstract Ergebnisse der Umfrage "Quo Vadis Lean Management!Learning Factory
 
Vortrag von Birgit Mallow auf der Konferenz "Lean IT-Management" über "Agile ...
Vortrag von Birgit Mallow auf der Konferenz "Lean IT-Management" über "Agile ...Vortrag von Birgit Mallow auf der Konferenz "Lean IT-Management" über "Agile ...
Vortrag von Birgit Mallow auf der Konferenz "Lean IT-Management" über "Agile ...Birgit Mallow
 
Pitchologie - Kurzüberblick auf Trainings & Services
Pitchologie - Kurzüberblick auf Trainings & ServicesPitchologie - Kurzüberblick auf Trainings & Services
Pitchologie - Kurzüberblick auf Trainings & ServicesAxel Oppermann
 
OKR, Ziele und Zielsysteme im Agilen
OKR, Ziele und Zielsysteme im AgilenOKR, Ziele und Zielsysteme im Agilen
OKR, Ziele und Zielsysteme im AgilenBjörn Schotte
 
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"Birgit Mallow
 
Competence Book Talent Management
Competence Book Talent ManagementCompetence Book Talent Management
Competence Book Talent ManagementCompetence Books
 
Dienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & Consulting
Dienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & ConsultingDienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & Consulting
Dienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & ConsultingMichael Heipel
 
LinkedIn Employer Brand - Der Leitfaden zum Erfolg Ihrer Arbeitgebermarke
LinkedIn Employer Brand - Der Leitfaden zum Erfolg Ihrer ArbeitgebermarkeLinkedIn Employer Brand - Der Leitfaden zum Erfolg Ihrer Arbeitgebermarke
LinkedIn Employer Brand - Der Leitfaden zum Erfolg Ihrer ArbeitgebermarkeLinkedIn D-A-CH
 
Arbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die Personalarbeit
Arbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die PersonalarbeitArbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die Personalarbeit
Arbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die PersonalarbeitUrsula Vranken
 

Ähnlich wie Vortrag über Selbstcoaching auf dem Coaching - Kongress Erding 2015 (20)

"Gewinner-Mentalität" statt Defizit-Kultur - Erfahrungen und Stolpersteine
"Gewinner-Mentalität" statt Defizit-Kultur - Erfahrungen und Stolpersteine"Gewinner-Mentalität" statt Defizit-Kultur - Erfahrungen und Stolpersteine
"Gewinner-Mentalität" statt Defizit-Kultur - Erfahrungen und Stolpersteine
 
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
 
ComTeam Programm 2016_2017
ComTeam Programm 2016_2017ComTeam Programm 2016_2017
ComTeam Programm 2016_2017
 
Unternehmensdarstellung Coaching Concepts
Unternehmensdarstellung Coaching ConceptsUnternehmensdarstellung Coaching Concepts
Unternehmensdarstellung Coaching Concepts
 
Leader's Mind Leistungen
Leader's Mind LeistungenLeader's Mind Leistungen
Leader's Mind Leistungen
 
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?
 
Die Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen sollten
Die Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen solltenDie Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen sollten
Die Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen sollten
 
Führung kompakt
Führung kompaktFührung kompakt
Führung kompakt
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-AKreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-31b-A
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-AKreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter_ TA03-31b-A
 
Abstract Ergebnisse der Umfrage "Quo Vadis Lean Management!
Abstract Ergebnisse der Umfrage "Quo Vadis Lean Management!Abstract Ergebnisse der Umfrage "Quo Vadis Lean Management!
Abstract Ergebnisse der Umfrage "Quo Vadis Lean Management!
 
ComTeam Programm 2017-2018
ComTeam Programm 2017-2018ComTeam Programm 2017-2018
ComTeam Programm 2017-2018
 
Vortrag von Birgit Mallow auf der Konferenz "Lean IT-Management" über "Agile ...
Vortrag von Birgit Mallow auf der Konferenz "Lean IT-Management" über "Agile ...Vortrag von Birgit Mallow auf der Konferenz "Lean IT-Management" über "Agile ...
Vortrag von Birgit Mallow auf der Konferenz "Lean IT-Management" über "Agile ...
 
Pitchologie - Kurzüberblick auf Trainings & Services
Pitchologie - Kurzüberblick auf Trainings & ServicesPitchologie - Kurzüberblick auf Trainings & Services
Pitchologie - Kurzüberblick auf Trainings & Services
 
OKR, Ziele und Zielsysteme im Agilen
OKR, Ziele und Zielsysteme im AgilenOKR, Ziele und Zielsysteme im Agilen
OKR, Ziele und Zielsysteme im Agilen
 
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
 
Competence Book Talent Management
Competence Book Talent ManagementCompetence Book Talent Management
Competence Book Talent Management
 
Dienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & Consulting
Dienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & ConsultingDienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & Consulting
Dienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & Consulting
 
LinkedIn Employer Brand - Der Leitfaden zum Erfolg Ihrer Arbeitgebermarke
LinkedIn Employer Brand - Der Leitfaden zum Erfolg Ihrer ArbeitgebermarkeLinkedIn Employer Brand - Der Leitfaden zum Erfolg Ihrer Arbeitgebermarke
LinkedIn Employer Brand - Der Leitfaden zum Erfolg Ihrer Arbeitgebermarke
 
Arbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die Personalarbeit
Arbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die PersonalarbeitArbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die Personalarbeit
Arbeitswelt 4.0 - Auswirkungen auf die Personalarbeit
 

Mehr von ThinkSimple

Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v15.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v15.1Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v15.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v15.1ThinkSimple
 
TS Seminar Komplexitätsreduktion Zusammenfassung 14.1
TS Seminar Komplexitätsreduktion Zusammenfassung 14.1TS Seminar Komplexitätsreduktion Zusammenfassung 14.1
TS Seminar Komplexitätsreduktion Zusammenfassung 14.1ThinkSimple
 
Seminar Komplexitätsreduktion Zusammenfassung v13.1
Seminar Komplexitätsreduktion Zusammenfassung v13.1Seminar Komplexitätsreduktion Zusammenfassung v13.1
Seminar Komplexitätsreduktion Zusammenfassung v13.1ThinkSimple
 
Komplexitätsreduktion Zusammenfassung 12.1
Komplexitätsreduktion Zusammenfassung 12.1Komplexitätsreduktion Zusammenfassung 12.1
Komplexitätsreduktion Zusammenfassung 12.1ThinkSimple
 
Personalmagazin 4 2015 Unternehmenskultur
Personalmagazin 4 2015 UnternehmenskulturPersonalmagazin 4 2015 Unternehmenskultur
Personalmagazin 4 2015 UnternehmenskulturThinkSimple
 
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v10.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v10.1Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v10.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v10.1ThinkSimple
 
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v9.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v9.1Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v9.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v9.1ThinkSimple
 
TS seminar stressfreies arbeiten zusammenfassung v2.3
TS seminar stressfreies arbeiten zusammenfassung v2.3TS seminar stressfreies arbeiten zusammenfassung v2.3
TS seminar stressfreies arbeiten zusammenfassung v2.3ThinkSimple
 
TS Seminar stressfreies Arbeiten zusammenfassung v2.2
TS Seminar stressfreies Arbeiten zusammenfassung v2.2TS Seminar stressfreies Arbeiten zusammenfassung v2.2
TS Seminar stressfreies Arbeiten zusammenfassung v2.2ThinkSimple
 
TS Seminar Somplexitätsreduktion zusammenfassung V7.1
TS Seminar Somplexitätsreduktion zusammenfassung V7.1TS Seminar Somplexitätsreduktion zusammenfassung V7.1
TS Seminar Somplexitätsreduktion zusammenfassung V7.1ThinkSimple
 
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v5.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v5.1Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v5.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v5.1ThinkSimple
 
Ts seminar arbeitsproduktivität zusammenfassung v1.1
Ts seminar arbeitsproduktivität zusammenfassung v1.1Ts seminar arbeitsproduktivität zusammenfassung v1.1
Ts seminar arbeitsproduktivität zusammenfassung v1.1ThinkSimple
 
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v4.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v4.1Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v4.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v4.1ThinkSimple
 
TS seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v3.1
TS seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v3.1TS seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v3.1
TS seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v3.1ThinkSimple
 
TS Seminar über Komplexitätsreduktion für Führungskräfte
TS Seminar über Komplexitätsreduktion für FührungskräfteTS Seminar über Komplexitätsreduktion für Führungskräfte
TS Seminar über Komplexitätsreduktion für FührungskräfteThinkSimple
 
Ts seminar stressfreies arbeiten zusammenfassung v2.0
Ts seminar stressfreies arbeiten zusammenfassung v2.0Ts seminar stressfreies arbeiten zusammenfassung v2.0
Ts seminar stressfreies arbeiten zusammenfassung v2.0ThinkSimple
 
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v2.0
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v2.0Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v2.0
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v2.0ThinkSimple
 
TS FNSt Vortrag Unternehmensgründung
TS FNSt Vortrag UnternehmensgründungTS FNSt Vortrag Unternehmensgründung
TS FNSt Vortrag UnternehmensgründungThinkSimple
 
TS Vortrag Atmosphaerische Intelligenz
TS Vortrag Atmosphaerische IntelligenzTS Vortrag Atmosphaerische Intelligenz
TS Vortrag Atmosphaerische IntelligenzThinkSimple
 
TS Kundenstudie "Einflussfaktoren der Arbeitsproduktivität"
TS Kundenstudie "Einflussfaktoren der Arbeitsproduktivität"TS Kundenstudie "Einflussfaktoren der Arbeitsproduktivität"
TS Kundenstudie "Einflussfaktoren der Arbeitsproduktivität"ThinkSimple
 

Mehr von ThinkSimple (20)

Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v15.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v15.1Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v15.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v15.1
 
TS Seminar Komplexitätsreduktion Zusammenfassung 14.1
TS Seminar Komplexitätsreduktion Zusammenfassung 14.1TS Seminar Komplexitätsreduktion Zusammenfassung 14.1
TS Seminar Komplexitätsreduktion Zusammenfassung 14.1
 
Seminar Komplexitätsreduktion Zusammenfassung v13.1
Seminar Komplexitätsreduktion Zusammenfassung v13.1Seminar Komplexitätsreduktion Zusammenfassung v13.1
Seminar Komplexitätsreduktion Zusammenfassung v13.1
 
Komplexitätsreduktion Zusammenfassung 12.1
Komplexitätsreduktion Zusammenfassung 12.1Komplexitätsreduktion Zusammenfassung 12.1
Komplexitätsreduktion Zusammenfassung 12.1
 
Personalmagazin 4 2015 Unternehmenskultur
Personalmagazin 4 2015 UnternehmenskulturPersonalmagazin 4 2015 Unternehmenskultur
Personalmagazin 4 2015 Unternehmenskultur
 
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v10.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v10.1Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v10.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v10.1
 
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v9.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v9.1Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v9.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v9.1
 
TS seminar stressfreies arbeiten zusammenfassung v2.3
TS seminar stressfreies arbeiten zusammenfassung v2.3TS seminar stressfreies arbeiten zusammenfassung v2.3
TS seminar stressfreies arbeiten zusammenfassung v2.3
 
TS Seminar stressfreies Arbeiten zusammenfassung v2.2
TS Seminar stressfreies Arbeiten zusammenfassung v2.2TS Seminar stressfreies Arbeiten zusammenfassung v2.2
TS Seminar stressfreies Arbeiten zusammenfassung v2.2
 
TS Seminar Somplexitätsreduktion zusammenfassung V7.1
TS Seminar Somplexitätsreduktion zusammenfassung V7.1TS Seminar Somplexitätsreduktion zusammenfassung V7.1
TS Seminar Somplexitätsreduktion zusammenfassung V7.1
 
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v5.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v5.1Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v5.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v5.1
 
Ts seminar arbeitsproduktivität zusammenfassung v1.1
Ts seminar arbeitsproduktivität zusammenfassung v1.1Ts seminar arbeitsproduktivität zusammenfassung v1.1
Ts seminar arbeitsproduktivität zusammenfassung v1.1
 
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v4.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v4.1Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v4.1
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v4.1
 
TS seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v3.1
TS seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v3.1TS seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v3.1
TS seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v3.1
 
TS Seminar über Komplexitätsreduktion für Führungskräfte
TS Seminar über Komplexitätsreduktion für FührungskräfteTS Seminar über Komplexitätsreduktion für Führungskräfte
TS Seminar über Komplexitätsreduktion für Führungskräfte
 
Ts seminar stressfreies arbeiten zusammenfassung v2.0
Ts seminar stressfreies arbeiten zusammenfassung v2.0Ts seminar stressfreies arbeiten zusammenfassung v2.0
Ts seminar stressfreies arbeiten zusammenfassung v2.0
 
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v2.0
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v2.0Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v2.0
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v2.0
 
TS FNSt Vortrag Unternehmensgründung
TS FNSt Vortrag UnternehmensgründungTS FNSt Vortrag Unternehmensgründung
TS FNSt Vortrag Unternehmensgründung
 
TS Vortrag Atmosphaerische Intelligenz
TS Vortrag Atmosphaerische IntelligenzTS Vortrag Atmosphaerische Intelligenz
TS Vortrag Atmosphaerische Intelligenz
 
TS Kundenstudie "Einflussfaktoren der Arbeitsproduktivität"
TS Kundenstudie "Einflussfaktoren der Arbeitsproduktivität"TS Kundenstudie "Einflussfaktoren der Arbeitsproduktivität"
TS Kundenstudie "Einflussfaktoren der Arbeitsproduktivität"
 

Vortrag über Selbstcoaching auf dem Coaching - Kongress Erding 2015

  • 1. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 1 Copyright ThinkSimple® 2015 Unternehmenskonzept München, 27. März 2015 ThinkSimple® Dr. Karl de Molina Selbstcoaching- Eine Lösung aus dem Dilemma?
  • 2. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 2 Copyright ThinkSimple® 2015 Gliederung. Zusammenfassung Einleitung Selbstcoaching – Stärken entwickeln Das ThinkSimple® Kompetenzmodell TS-Index® Konzept Ausblick Impressum Coaching heute
  • 3. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 3 Copyright ThinkSimple® 2015 Einleitung. Ist Selbstcoaching - Eine Lösung aus dem Dilemma? „Coaching heute: Zwischen Vertraulichkeit und Firmeninteressen“
  • 4. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 4 Copyright ThinkSimple® 2015 Was ist Coaching?  Der Begriff Coaching … bezeichnet eine Vielzahl von Trainings- und Beratungskonzepten zur Entwicklung und Umsetzung persönlicher oder beruflicher Ziele und der dazu notwendigen Kompetenzen (Wikipedia).  Seit einigen Jahren wird auch das Telefoncoaching eingesetzt.  Wenn wir heute von Coaching sprechen, dann meinen wir zumeist Präsenzcoaching.
  • 5. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 5 Copyright ThinkSimple® 2015 5 - 10 Budget (T€/pa) 2 - 5 20 – 50 Wer wird gecoacht? Budget? Bereichsleiter Abtl.-Leiter Teamleiter Vorstände Position Fachkräfte Handlungsbedarf! Gehen leer aus!
  • 6. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 6 Copyright ThinkSimple® 2015 Vor- und Nachteile. Optionen + - Präsenzcoaching #Menschliche Nähe #Interaktive Gestaltung #Große Anzahl von Trainingsmöglichkeiten #Aufwand (Zeit & Kosten) #Schwierige Terminfindung #Stimmungslage des Coaches #Subjektivität des Coaches Telefoncoaching #Einfache Terminfindung #Interaktive Gestaltung #kein Sichtkontakt #Stimmungslage des Coaches #Subjektivität des Coaches Webcoaching #Jederzeit und überall möglich #Reproduzierbar #Feedback durch Dritte #Eröffnet neue Trainingsmöglichkeiten wie GBL #Begrenzte interaktive Gestaltung #Menschliche Nähe fehlt
  • 7. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 7 Copyright ThinkSimple® 2015 Selbstcoaching – ein Modewort? Beratung ohne Hilfe von außen. Selbstcoaching dient der selbstgesteuerten Kompetenzverbesserung durch entsprechende Lernmethoden. Die Fähigkeit zum Selbstcoaching wird als Ergebnis eines Coachings und als Voraussetzung, um selber zu coachen, angesehen. Quelle: www.enzyklo.de
  • 8. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 8 Copyright ThinkSimple® 2015 Selbstcoaching nach Groß (1) Eckpunkte der Selbstführung: (1) Michael Groß (2013) Selbstcoaching, Heidelberg Ihre Ziele Ihre Motive und Motivation Ihre Stärken und Schwächen Ihre Maßstäbe Ihr Umfeld
  • 9. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 9 Copyright ThinkSimple® 2015 Hilfsmittel für die Stärken-Entwicklung. Seminar Mobiles Lernen eBooks iLearning Serious Games Podcast Case Studies Literatur Executive Coaching Telefoncoaching
  • 10. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 10 Copyright ThinkSimple® 2015 Reichen die traditionellen PE-Mitteln aus? Bedarf: Gekoppeltes Testverfahren mit passgenauer Weiterbildung Stand heute: Entweder Testverfahren oder Weiterbildung Anbieter?
  • 11. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 11 Copyright ThinkSimple® 2015 Anforderungen an das System für PE. Erfassung der Anforderungen Berücksichtigung des Umfelds Ermittlung der Arbeitskompetenzen
  • 12. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 12 Copyright ThinkSimple® 2015 Arbeitskompetenzen. Selbstbild Fremdbild durch Kollegen und Vorgesetzte Vergleich mit Berufsgruppen Sollwerte
  • 13. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 13 Copyright ThinkSimple® 2015 Anforderung - Arbeitskompetenzen. Keine negativen Effekte Arbeitskompetenzen Schwächen Niedrige Anforderungen Hohe Anforderungen Arbeitskompetenzen Stärken Überforderung Unterforderung Entwicklung
  • 14. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 14 Copyright ThinkSimple® 2015 Kennen wir unsere Stärken? Mehr Lebensqualität durch mehr Produktivität Wie brauchen Feedback, um unsere Stärken zu erkennen! Link http://www.youtube.com/watch?v=XpaOjMXyJGk
  • 15. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 15 Copyright ThinkSimple® 2015 ThinkSimple® Kompetenzmodell. Methodenkompetenz Fähigkeit und Bereitschaft, mit Hilfe von Arbeitstechniken, Werkzeugen und Verfahrensweisen, kreativ und effizient Probleme zu lösen. Soziale Kompetenz Fähigkeiten und Bereitschaften, sich in sozialen Situationen so zu verhalten, dass eigene Ziele verwirklicht werden und die Akzeptanz durch andere gewahrt bleibt. Personale Kompetenz Fähigkeiten und Bereitschaften, selbst gegenüber klug und kritisch zu verhalten, und produktive Einstellungen, Motive, Wertehaltungen und Ideale zu entwickeln. Aktionale Kompetenz Fähigkeit und Bereitschaft, eigene Ziele reflektiert, umsichtig und willensstark in Handeln umzusetzen
  • 16. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 16 Copyright ThinkSimple® 2015 ThinkSimple® Kompetenzmodell. Methodenkompetenzen (8x) Soziale Kompetenzen (6x) Personale Kompetenzen (7x) Aktionale Kompetenzen (4x) Innovativ sein Menschen wertschätzen Eigenes Handeln reflektieren Situationen verstehen Vorgänge optimieren Empathie empfinden Eigenen Fähigkeiten vertrauen Handlungsfolgen überblicken In Prozessen denken Im Team arbeiten Selbstgesteuert handeln Umfeld gestalten Planvoll handeln Feedback geben Resilienz zeigen Verantwortung übernehmen Lösungsorientiert handeln Interessen durchsetzen Risikobereit sein Tools nutzen Andere motivieren Flexibel handeln Gezielt formulieren Sich selbstdiszipliniert verhalten Überblick behalten
  • 17. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 17 Copyright ThinkSimple® 2015 TS-Index® Konzept. Erfassung der Anforderungen Berücksichtigung des Umfelds Ermittlung der Arbeitskompetenzen
  • 18. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 18 Copyright ThinkSimple® 2015 TS-Index® Konzept. interaktiv auswerten und online ermitteln selbstständig weiterentwickeln. Mit dem TS-Index® können Fach- und Führungskräften ihre Arbeitskompetenzen:
  • 19. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 19 Copyright ThinkSimple® 2015 Kundenrückmeldungen: TS-Index® Dr. Zils, Johnson & Johnson „Aus meiner Sicht als Personalleiter ist das Produktkonzept für den TS-Index® marktkonform, innovativ und vielversprechend. Das Produkt unterstützt die Personalarbeit und stößt in eine Marktlücke“.
  • 20. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 20 Copyright ThinkSimple® 2015 Kundenrückmeldungen: TS-Index® . „Wir haben uns das Produktkonzept des TS-Index® angeschaut. Dieses scheint uns für die Weiterentwicklung von Fach- und Führungskräften ein geeignetes Werkzeug zu sein. Dieses ist effizient, schnell und preiswert. Solch ein Produkt ist uns vom Umfang und Konzept vom Markt her so noch nicht bekannt“. Demmel, SportScheck
  • 21. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 21 Copyright ThinkSimple® 2015 Ausblick. Blended Learning: Das Beste beider Welten Spaßmachendes Testverfahren: Fragebogen ade? Interaktives und kollaboratives Lernen mit Games
  • 22. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 22 Copyright ThinkSimple® 2015 Zusammenfassung. Heute sind hierfür keine passenden Angebote vorhanden Fach- und Führungskräfte müssen die Stärken entwickeln Selbstcoaching erweitert den Markt des Coachings Ein mögliches Konzept für Selbstcoaching wurde vorgestellt.
  • 23. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 23 Copyright ThinkSimple® 2015 Fazit. Quelle: http://www.entrepreneur.com/article/244176
  • 24. TS Vortrag Coaching-Kongress 2015 / 24 Copyright ThinkSimple® 2015 Impressum. Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit