SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

IBS QMS:forum FMEA Jena 03.12.2015

Tanja Böttcher
Tanja Böttcher
Tanja BöttcherMarketing bei Siemens Industry Software GmbH um Siemens Industry Software GmbH

Das FMEA-Forum vermittelt in einer gut abgestimmten Mischung aus theoretischen Grundlagen, beratenden Leistungen und praktischen Beispielen einen Überblick über den unmittelbaren Nutzen für die Unternehmensprozesse durch den gezielten Einsatz der FMEA. Die FMEA-Software CAQ=QSYS wird an konkreten Beispielen gezeigt.

IBS QMS:forum FMEA Jena 03.12.2015

1 von 4
Downloaden Sie, um offline zu lesen
IBS QMS:forum FMEA
Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse
03.12.2015 - Jena
Siemens PLM Software
www.siemens.com/mom/ibs-qms
2
Fehlermöglichkeits- und
Einflussanalyse
Die FMEA (Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse) ist eine Methode zur Analyse von
Fehlerrisiken. Sie beinhaltet eine systematische Risikoanalyse bei komplexen Systemen
oder Prozessen. Ziel ist das Erkennen, Nachvollziehen, Eingrenzen und Abstellen von
potenziellen Schwachstellen und Risiken und somit die Vermeidung von Fehlern.
Entsprechend den Vorgaben des VDA, der QS9000 und der ISO/TS 16949 unterstützt
das Modul CAQ=QSYS® FMEA die Planung und begleitet das FMEA - Team bei allen
weiteren Prozessschritten über die Analyse der Qualitätsrisiken bis zur Einleitung
und Durchführung von Abstellmaßnahmen und deren Controlling. Die vollständige
Integration der FMEA in CAQ=QSYS® gewährleistet den geschlossenen, effizienten
Informationskreislauf.
Durch die integrierten Schnittstellen zu weiteren CAQ=QSYS® Modulen (z. B. APQP,
SPC, Reklamationsmanagement RQMS) werden die Informationen übergreifend optimal
genutzt und ermöglichen somit eine effiziente Recherche und den Aufbau einer
Wissensdatenbank.
Wir möchten mit dieser Veranstaltung die Bedeutung von FMEA vermitteln und einen
Überblick des IBS Know-hows in diesem Bereich nahe bringen.
Die Veranstaltung richtet sich an Mitglieder der Geschäftsleitung, Werksleiter, Produk-
tionsleiter sowie Mitarbeiter aus den Abteilungen ERP/PPS/Arbeitsvorbereitung,
Produktion/Fertigung, Produktionsplanung und -steuerung, Qualität/Qualitätssicher-
ung, EDV/IT, Recht, Forschung/Entwicklung, Logistik/Supply Chain Management,
Reklamations- und Beschwerdemanagement.
Wer teilnehmen
sollte
•	 Lernen Sie im kompakten 1-Tages-Forum die Grundlagen des komplexen Themas
kennen
•	 Profitieren Sie vom Erfahrungsaustausch mit anderen Seminarteilnehmern
•	 Lassen Sie sich in den Pausen Ihre individuellen Fragestellungen von unseren
Experten beantworten und erhalten Sie fundierte Tipps und Tricks für die direkte
Umsetzung in Ihrem Unternehmen
•	 Sehen Sie, wie Sie eine transparente Struktur Ihrer Produktions- und Qualitäts-
daten schaffen und alle Ihre relevanten Daten vernetzen können
•	 Renommierte Referenten mit langjähriger Erfahrung erklären Ihnen die Methodik
des komplexen Themas in verständlicher Form, so ist diese Veranstaltung auch
für Einsteiger zu empfehlen
Warum Sie diese
Veranstaltung
besuchen sollten
Unter Mitwirkung
von
3
Agenda
09.30 – 10.00 Uhr Anreise der Teilnehmer und Begrüßungskaffee
10.00 – 10.30 Uhr Begrüßung und Kurzvorstellungen
10.30 – 11.15 Uhr FMEA: die theoretischen Grundlagen
•	 Fehlervermeidung in der Planungsphase
•	 Begriffsabgrenzungen: Produkt-FMEA, Prozess-FMEA, Hybrid-FMEA, System-FMEA
•	 Fehler- und Funktionsnetze
•	 Standardisierung und Formblatt VDA / QS 9000 / AIAG
•	 Bewertung und Maßnahmen
•	 Moderation und Vorgehensweise
•	 Funktionale Sicherheit nach ISO 26262
•	 Beispiele aus der Praxis
•	 Tipps  Tricks
Winfried Dietz, Unternehmensberatung Dietz
11.15 – 11.30 Uhr Kaffeepause und Zeit für vertiefende Gespräche
11.30 – 12.15 Uhr Die FMEA innerhalb des Qualitätsmanagement-Systems (CAQ/QM)
•	 Softwareunterstützung für FMEA
•	 Aufbau und Struktur der FMEA
•	 Fehlerart, Fehlerursache und Fehlerfolge in ihrer Abhängigkeit
•	 Zusammenfassung mehrerer FMEAs
•	 Die FMEA im CAQ- Umfeld, Integration statt Insellösung
•	 FMEA, APQP, Produktionslenkungsplan (Control Plan), Prüfplan und Reklamationsmanagement
•	 Vorteile und Nutzen der Integration innerhalb des CAQ-Systems
Eduard Schaaf, Siemens Industry Software GmbH
12.15 – 13.00 Uhr Mittagspause und Zeit für vertiefende Gespräche
13.00 – 13.30 Uhr Die FMEA innerhalb des Qualitätsmanagement-Systems (CAQ/QM)
•	 Risikobewertung und RPZ in den Formblättern
•	 Ist-Stand: derzeitige Maßnahmen und Risikobewertung, Risiko-Prioritäten
•	 Verbesserter Stand: geplante Maßnahmen und Risikobewertung
Eduard Schaaf, Siemens Industry Software GmbH
13.30 – 13.45 Uhr Kaffeepause und Zeit für vertiefende Gespräche
13.45 – 14.15 Uhr Die FMEA innerhalb des Qualitätsmanagement-Systems (CAQ/QM)
•	 Integrationsszenarien: FMEA, APQP, Produktionslenkungsplan (Control Plan), Prüfplan,
Reklamationsmanagement
•	 Qualifizierung und Validierung
•	 Verbindungen zur FMEA
Eduard Schaaf, Siemens Industry Software GmbH
14.15 Uhr Zusammenfassung und Abschlussdiskussion/Möglichkeit zu Einzelgesprächen
www.siemens.com/mom/ibs-qms
Siemens Industry Software GmbH
Rathausstraße 56
56203 Höhr-Grenzhausen
Telefon +49 2624 9180-0
Fax +49 2624 9180-200
sales@ibs-ag.de
Organisatorisches
Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformu-
lar unter http://www.ibs-ag.de/events/foren/
ibs-qmsforum-fmea-jena-03122015/ oder mit
Ihren vollständigen Kontaktdaten an anmel-
dung@ibs-ag.de an. Sie erhalten eine schriftli-
che Anmeldebestätigung von uns.
Die Teilnahme ist kostenfrei auf 2 Teilnehmer
pro Unternehmen begrenzt. Teilnahmeberech-
tigt ist, wer eine schriftliche Bestätigung er-
hält. Wenn bei Verhinderung keine Stornierung
bis zum 27. November 2015 erfolgt, erheben
wir eine Schutzgebühr in Höhe von 99.- € netto
pro Person. Wir behalten uns vor, angekündig-
te Veranstaltungen bei zu geringer Teilnehmer-
zahl oder aus anderen dringenden Gründen ab-
zusagen. Die Teilnehmer werden in diesem Falle
rechtzeitig benachrichtigt. Über die Erstattung
eventuell gezahlter Veranstaltungsgebühren hi-
naus ist ein weitergehender Schadensersatzan-
spruch ausgeschlossen. Die Plätze für Berater
und Vertreter von IT-Herstellern und IT-Dienst-
leistern sind limitiert.
Veranstaltungsort
OptoNet e. V.
Leutragraben 1
07743 Jena
Alle Infos zur Veranstaltung finden Sie unter
www.ibs-ag.de/events

Recomendados

IBS QMS:forum FMEA 12.04.16 Europapark Rust
IBS QMS:forum FMEA 12.04.16 Europapark RustIBS QMS:forum FMEA 12.04.16 Europapark Rust
IBS QMS:forum FMEA 12.04.16 Europapark RustTanja Böttcher
 
FMEA Failure Mode Effect Analysis, FTA Fault Tree Analysis, Fahrzeugdiagnose
FMEA Failure Mode Effect Analysis, FTA Fault Tree Analysis, FahrzeugdiagnoseFMEA Failure Mode Effect Analysis, FTA Fault Tree Analysis, Fahrzeugdiagnose
FMEA Failure Mode Effect Analysis, FTA Fault Tree Analysis, Fahrzeugdiagnosebbrand84
 
Fehlererkennung und Optimierung von Produktionsprozessen
Fehlererkennung und Optimierung von ProduktionsprozessenFehlererkennung und Optimierung von Produktionsprozessen
Fehlererkennung und Optimierung von ProduktionsprozessenThomas Schulz
 
AMSYS - Anwendbare Management Systeme
AMSYS - Anwendbare Management SystemeAMSYS - Anwendbare Management Systeme
AMSYS - Anwendbare Management SystemeBjoern Bartels
 
C-Net 2.0 Auditbericht 2012
C-Net 2.0 Auditbericht 2012C-Net 2.0 Auditbericht 2012
C-Net 2.0 Auditbericht 2012Jürgen Lauber
 

Más contenido relacionado

Destacado

Fehlerbaumanalyse für Energiesysteme
Fehlerbaumanalyse für EnergiesystemeFehlerbaumanalyse für Energiesysteme
Fehlerbaumanalyse für EnergiesystemeE P
 
Fehlerkultur schlüter meusch
Fehlerkultur schlüter meuschFehlerkultur schlüter meusch
Fehlerkultur schlüter meuschAndreas Meusch
 
Twitter hilft Firmen auf 7 Wegen!
Twitter hilft Firmen auf 7 Wegen!Twitter hilft Firmen auf 7 Wegen!
Twitter hilft Firmen auf 7 Wegen!ROHINIE.COM Limited
 
Monitorización de marcas en espacios digitales
Monitorización de marcas en espacios digitalesMonitorización de marcas en espacios digitales
Monitorización de marcas en espacios digitalesZinkdo
 
Aktuelles aus Technik, Normenwesen und Forschung
Aktuelles aus Technik, Normenwesen und ForschungAktuelles aus Technik, Normenwesen und Forschung
Aktuelles aus Technik, Normenwesen und ForschungVorname Nachname
 
Online-Banking in Deutschland
Online-Banking in DeutschlandOnline-Banking in Deutschland
Online-Banking in DeutschlandBankenverband
 
gold - die Dezember-Ausgabe ist da
gold - die Dezember-Ausgabe ist dagold - die Dezember-Ausgabe ist da
gold - die Dezember-Ausgabe ist daNetto_Blogger
 
Aprender a dibujar con el lado derecho del cerebro - Betty Edwards
Aprender a dibujar con el lado derecho del cerebro - Betty EdwardsAprender a dibujar con el lado derecho del cerebro - Betty Edwards
Aprender a dibujar con el lado derecho del cerebro - Betty EdwardsEfraín Buitrago
 
Presentaciones digitales
Presentaciones digitalesPresentaciones digitales
Presentaciones digitalesCarlos Arenas
 
Akzeptanz von AAL-Technologien
Akzeptanz von AAL-TechnologienAkzeptanz von AAL-Technologien
Akzeptanz von AAL-TechnologienTECLA e.V.
 
Performance Optimierung mit Mod_Pagespeed - WP Camp 2013
Performance Optimierung mit Mod_Pagespeed - WP Camp 2013Performance Optimierung mit Mod_Pagespeed - WP Camp 2013
Performance Optimierung mit Mod_Pagespeed - WP Camp 2013Bernhard Kau
 
5 Tipps aus der Praxis zu ansprechenden Tweets
5 Tipps aus der Praxis zu ansprechenden Tweets5 Tipps aus der Praxis zu ansprechenden Tweets
5 Tipps aus der Praxis zu ansprechenden TweetsROHINIE.COM Limited
 

Destacado (20)

FMEA
FMEAFMEA
FMEA
 
Fehlerbaumanalyse für Energiesysteme
Fehlerbaumanalyse für EnergiesystemeFehlerbaumanalyse für Energiesysteme
Fehlerbaumanalyse für Energiesysteme
 
Risikoanalyse
RisikoanalyseRisikoanalyse
Risikoanalyse
 
Fehlerkultur schlüter meusch
Fehlerkultur schlüter meuschFehlerkultur schlüter meusch
Fehlerkultur schlüter meusch
 
Unidades didacticas departamento_pedagogia
Unidades didacticas departamento_pedagogiaUnidades didacticas departamento_pedagogia
Unidades didacticas departamento_pedagogia
 
Twitter hilft Firmen auf 7 Wegen!
Twitter hilft Firmen auf 7 Wegen!Twitter hilft Firmen auf 7 Wegen!
Twitter hilft Firmen auf 7 Wegen!
 
Monitorización de marcas en espacios digitales
Monitorización de marcas en espacios digitalesMonitorización de marcas en espacios digitales
Monitorización de marcas en espacios digitales
 
Aktuelles aus Technik, Normenwesen und Forschung
Aktuelles aus Technik, Normenwesen und ForschungAktuelles aus Technik, Normenwesen und Forschung
Aktuelles aus Technik, Normenwesen und Forschung
 
Osch castor xd
Osch castor xdOsch castor xd
Osch castor xd
 
Online-Banking in Deutschland
Online-Banking in DeutschlandOnline-Banking in Deutschland
Online-Banking in Deutschland
 
Multiculturalidad en el aula
Multiculturalidad en el aulaMulticulturalidad en el aula
Multiculturalidad en el aula
 
gold - die Dezember-Ausgabe ist da
gold - die Dezember-Ausgabe ist dagold - die Dezember-Ausgabe ist da
gold - die Dezember-Ausgabe ist da
 
Aprender a dibujar con el lado derecho del cerebro - Betty Edwards
Aprender a dibujar con el lado derecho del cerebro - Betty EdwardsAprender a dibujar con el lado derecho del cerebro - Betty Edwards
Aprender a dibujar con el lado derecho del cerebro - Betty Edwards
 
Ppt kiko (2)
Ppt kiko (2)Ppt kiko (2)
Ppt kiko (2)
 
Presentaciones digitales
Presentaciones digitalesPresentaciones digitales
Presentaciones digitales
 
Akzeptanz von AAL-Technologien
Akzeptanz von AAL-TechnologienAkzeptanz von AAL-Technologien
Akzeptanz von AAL-Technologien
 
Performance Optimierung mit Mod_Pagespeed - WP Camp 2013
Performance Optimierung mit Mod_Pagespeed - WP Camp 2013Performance Optimierung mit Mod_Pagespeed - WP Camp 2013
Performance Optimierung mit Mod_Pagespeed - WP Camp 2013
 
Wichtige Pinterest-Einblicke
Wichtige Pinterest-EinblickeWichtige Pinterest-Einblicke
Wichtige Pinterest-Einblicke
 
5 Tipps aus der Praxis zu ansprechenden Tweets
5 Tipps aus der Praxis zu ansprechenden Tweets5 Tipps aus der Praxis zu ansprechenden Tweets
5 Tipps aus der Praxis zu ansprechenden Tweets
 
gold im Dezember
gold im Dezember gold im Dezember
gold im Dezember
 

Ähnlich wie IBS QMS:forum FMEA Jena 03.12.2015

IBS QMS:forum MES MOM Rottweil 01.10.2015
IBS QMS:forum MES MOM Rottweil 01.10.2015IBS QMS:forum MES MOM Rottweil 01.10.2015
IBS QMS:forum MES MOM Rottweil 01.10.2015Tanja Böttcher
 
IBS QMS:forum APQP Essen 3.3.16
IBS QMS:forum APQP Essen 3.3.16IBS QMS:forum APQP Essen 3.3.16
IBS QMS:forum APQP Essen 3.3.16Tanja Böttcher
 
IBS QMS:forum APQP Qualitätsvorausplanung Frankenstein 13.09.16
IBS QMS:forum APQP Qualitätsvorausplanung Frankenstein 13.09.16IBS QMS:forum APQP Qualitätsvorausplanung Frankenstein 13.09.16
IBS QMS:forum APQP Qualitätsvorausplanung Frankenstein 13.09.16Tanja Böttcher
 
IBS QMS:forum 8D Hannover 8.3.16
IBS QMS:forum 8D Hannover 8.3.16IBS QMS:forum 8D Hannover 8.3.16
IBS QMS:forum 8D Hannover 8.3.16Tanja Böttcher
 
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht'sRoadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht'scamunda services GmbH
 
Panaya Test Center – Auf zu postmodernem ERP Testing
Panaya Test Center – Auf zu postmodernem ERP TestingPanaya Test Center – Auf zu postmodernem ERP Testing
Panaya Test Center – Auf zu postmodernem ERP TestingPanaya
 
mimacom f the_process
mimacom f the_processmimacom f the_process
mimacom f the_processFelix Kubasch
 
Mimacom f the_process
Mimacom f the_processMimacom f the_process
Mimacom f the_processFelix Kubasch
 
Universität Zürich - erfolgreiches Testing
Universität Zürich - erfolgreiches TestingUniversität Zürich - erfolgreiches Testing
Universität Zürich - erfolgreiches TestingIBM Switzerland
 
TPM-Lehrgang 2014 / (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014
TPM-Lehrgang 2014 / (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014TPM-Lehrgang 2014 / (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014
TPM-Lehrgang 2014 / (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014MCP Deutschland GmbH
 
TPM-Lehrgang 2014 / (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014
TPM-Lehrgang 2014 / (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014TPM-Lehrgang 2014 / (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014
TPM-Lehrgang 2014 / (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014dankl+partner consulting gmbh
 
Softwarequalität – Schlagwort oder Realität ?
Softwarequalität – Schlagwort oder Realität ?Softwarequalität – Schlagwort oder Realität ?
Softwarequalität – Schlagwort oder Realität ?Ernest Wallmueller
 
Application Lifecycle Management _ Was bedeutet das?
Application Lifecycle Management _ Was bedeutet das?Application Lifecycle Management _ Was bedeutet das?
Application Lifecycle Management _ Was bedeutet das?Minerva SoftCare GmbH
 
GMP Systemvalidierung in SAP
GMP Systemvalidierung in SAPGMP Systemvalidierung in SAP
GMP Systemvalidierung in SAPSERKEM GmbH
 
GMP Systemvalidierung in SAP
GMP Systemvalidierung in SAPGMP Systemvalidierung in SAP
GMP Systemvalidierung in SAPSERKEM GmbH
 
Prozessanalyse mit Process Mining, Studentisches Projekt der Hochschule Mannh...
Prozessanalyse mit Process Mining, Studentisches Projekt der Hochschule Mannh...Prozessanalyse mit Process Mining, Studentisches Projekt der Hochschule Mannh...
Prozessanalyse mit Process Mining, Studentisches Projekt der Hochschule Mannh...Michael Groeschel
 
4-Seiter CSC_Cloud_Adoption_Assessment_100812_final_druck.pdf
4-Seiter CSC_Cloud_Adoption_Assessment_100812_final_druck.pdf4-Seiter CSC_Cloud_Adoption_Assessment_100812_final_druck.pdf
4-Seiter CSC_Cloud_Adoption_Assessment_100812_final_druck.pdfjuergenJaeckel
 
Abenteuer Qualität in der SW-Wartung
Abenteuer Qualität in der SW-WartungAbenteuer Qualität in der SW-Wartung
Abenteuer Qualität in der SW-WartungErnest Wallmueller
 

Ähnlich wie IBS QMS:forum FMEA Jena 03.12.2015 (20)

IBS QMS:forum MES MOM Rottweil 01.10.2015
IBS QMS:forum MES MOM Rottweil 01.10.2015IBS QMS:forum MES MOM Rottweil 01.10.2015
IBS QMS:forum MES MOM Rottweil 01.10.2015
 
IBS QMS:forum APQP Essen 3.3.16
IBS QMS:forum APQP Essen 3.3.16IBS QMS:forum APQP Essen 3.3.16
IBS QMS:forum APQP Essen 3.3.16
 
IBS QMS:forum APQP Qualitätsvorausplanung Frankenstein 13.09.16
IBS QMS:forum APQP Qualitätsvorausplanung Frankenstein 13.09.16IBS QMS:forum APQP Qualitätsvorausplanung Frankenstein 13.09.16
IBS QMS:forum APQP Qualitätsvorausplanung Frankenstein 13.09.16
 
IBS QMS:forum 8D Hannover 8.3.16
IBS QMS:forum 8D Hannover 8.3.16IBS QMS:forum 8D Hannover 8.3.16
IBS QMS:forum 8D Hannover 8.3.16
 
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht'sRoadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
 
Panaya Test Center – Auf zu postmodernem ERP Testing
Panaya Test Center – Auf zu postmodernem ERP TestingPanaya Test Center – Auf zu postmodernem ERP Testing
Panaya Test Center – Auf zu postmodernem ERP Testing
 
mimacom f the_process
mimacom f the_processmimacom f the_process
mimacom f the_process
 
Mimacom f the_process
Mimacom f the_processMimacom f the_process
Mimacom f the_process
 
Universität Zürich - erfolgreiches Testing
Universität Zürich - erfolgreiches TestingUniversität Zürich - erfolgreiches Testing
Universität Zürich - erfolgreiches Testing
 
TPM-Lehrgang 2014 / (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014
TPM-Lehrgang 2014 / (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014TPM-Lehrgang 2014 / (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014
TPM-Lehrgang 2014 / (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014
 
TPM-Lehrgang 2014 / (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014
TPM-Lehrgang 2014 / (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014TPM-Lehrgang 2014 / (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014
TPM-Lehrgang 2014 / (Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2014
 
Softwarequalität – Schlagwort oder Realität ?
Softwarequalität – Schlagwort oder Realität ?Softwarequalität – Schlagwort oder Realität ?
Softwarequalität – Schlagwort oder Realität ?
 
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
"Design & Generate": Standard ERP Systeme nach Mass
 
Process Monitoring mit Camunda
Process Monitoring mit Camunda Process Monitoring mit Camunda
Process Monitoring mit Camunda
 
Application Lifecycle Management _ Was bedeutet das?
Application Lifecycle Management _ Was bedeutet das?Application Lifecycle Management _ Was bedeutet das?
Application Lifecycle Management _ Was bedeutet das?
 
GMP Systemvalidierung in SAP
GMP Systemvalidierung in SAPGMP Systemvalidierung in SAP
GMP Systemvalidierung in SAP
 
GMP Systemvalidierung in SAP
GMP Systemvalidierung in SAPGMP Systemvalidierung in SAP
GMP Systemvalidierung in SAP
 
Prozessanalyse mit Process Mining, Studentisches Projekt der Hochschule Mannh...
Prozessanalyse mit Process Mining, Studentisches Projekt der Hochschule Mannh...Prozessanalyse mit Process Mining, Studentisches Projekt der Hochschule Mannh...
Prozessanalyse mit Process Mining, Studentisches Projekt der Hochschule Mannh...
 
4-Seiter CSC_Cloud_Adoption_Assessment_100812_final_druck.pdf
4-Seiter CSC_Cloud_Adoption_Assessment_100812_final_druck.pdf4-Seiter CSC_Cloud_Adoption_Assessment_100812_final_druck.pdf
4-Seiter CSC_Cloud_Adoption_Assessment_100812_final_druck.pdf
 
Abenteuer Qualität in der SW-Wartung
Abenteuer Qualität in der SW-WartungAbenteuer Qualität in der SW-Wartung
Abenteuer Qualität in der SW-Wartung
 

IBS QMS:forum FMEA Jena 03.12.2015

  • 1. IBS QMS:forum FMEA Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse 03.12.2015 - Jena Siemens PLM Software www.siemens.com/mom/ibs-qms
  • 2. 2 Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse Die FMEA (Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse) ist eine Methode zur Analyse von Fehlerrisiken. Sie beinhaltet eine systematische Risikoanalyse bei komplexen Systemen oder Prozessen. Ziel ist das Erkennen, Nachvollziehen, Eingrenzen und Abstellen von potenziellen Schwachstellen und Risiken und somit die Vermeidung von Fehlern. Entsprechend den Vorgaben des VDA, der QS9000 und der ISO/TS 16949 unterstützt das Modul CAQ=QSYS® FMEA die Planung und begleitet das FMEA - Team bei allen weiteren Prozessschritten über die Analyse der Qualitätsrisiken bis zur Einleitung und Durchführung von Abstellmaßnahmen und deren Controlling. Die vollständige Integration der FMEA in CAQ=QSYS® gewährleistet den geschlossenen, effizienten Informationskreislauf. Durch die integrierten Schnittstellen zu weiteren CAQ=QSYS® Modulen (z. B. APQP, SPC, Reklamationsmanagement RQMS) werden die Informationen übergreifend optimal genutzt und ermöglichen somit eine effiziente Recherche und den Aufbau einer Wissensdatenbank. Wir möchten mit dieser Veranstaltung die Bedeutung von FMEA vermitteln und einen Überblick des IBS Know-hows in diesem Bereich nahe bringen. Die Veranstaltung richtet sich an Mitglieder der Geschäftsleitung, Werksleiter, Produk- tionsleiter sowie Mitarbeiter aus den Abteilungen ERP/PPS/Arbeitsvorbereitung, Produktion/Fertigung, Produktionsplanung und -steuerung, Qualität/Qualitätssicher- ung, EDV/IT, Recht, Forschung/Entwicklung, Logistik/Supply Chain Management, Reklamations- und Beschwerdemanagement. Wer teilnehmen sollte • Lernen Sie im kompakten 1-Tages-Forum die Grundlagen des komplexen Themas kennen • Profitieren Sie vom Erfahrungsaustausch mit anderen Seminarteilnehmern • Lassen Sie sich in den Pausen Ihre individuellen Fragestellungen von unseren Experten beantworten und erhalten Sie fundierte Tipps und Tricks für die direkte Umsetzung in Ihrem Unternehmen • Sehen Sie, wie Sie eine transparente Struktur Ihrer Produktions- und Qualitäts- daten schaffen und alle Ihre relevanten Daten vernetzen können • Renommierte Referenten mit langjähriger Erfahrung erklären Ihnen die Methodik des komplexen Themas in verständlicher Form, so ist diese Veranstaltung auch für Einsteiger zu empfehlen Warum Sie diese Veranstaltung besuchen sollten Unter Mitwirkung von
  • 3. 3 Agenda 09.30 – 10.00 Uhr Anreise der Teilnehmer und Begrüßungskaffee 10.00 – 10.30 Uhr Begrüßung und Kurzvorstellungen 10.30 – 11.15 Uhr FMEA: die theoretischen Grundlagen • Fehlervermeidung in der Planungsphase • Begriffsabgrenzungen: Produkt-FMEA, Prozess-FMEA, Hybrid-FMEA, System-FMEA • Fehler- und Funktionsnetze • Standardisierung und Formblatt VDA / QS 9000 / AIAG • Bewertung und Maßnahmen • Moderation und Vorgehensweise • Funktionale Sicherheit nach ISO 26262 • Beispiele aus der Praxis • Tipps Tricks Winfried Dietz, Unternehmensberatung Dietz 11.15 – 11.30 Uhr Kaffeepause und Zeit für vertiefende Gespräche 11.30 – 12.15 Uhr Die FMEA innerhalb des Qualitätsmanagement-Systems (CAQ/QM) • Softwareunterstützung für FMEA • Aufbau und Struktur der FMEA • Fehlerart, Fehlerursache und Fehlerfolge in ihrer Abhängigkeit • Zusammenfassung mehrerer FMEAs • Die FMEA im CAQ- Umfeld, Integration statt Insellösung • FMEA, APQP, Produktionslenkungsplan (Control Plan), Prüfplan und Reklamationsmanagement • Vorteile und Nutzen der Integration innerhalb des CAQ-Systems Eduard Schaaf, Siemens Industry Software GmbH 12.15 – 13.00 Uhr Mittagspause und Zeit für vertiefende Gespräche 13.00 – 13.30 Uhr Die FMEA innerhalb des Qualitätsmanagement-Systems (CAQ/QM) • Risikobewertung und RPZ in den Formblättern • Ist-Stand: derzeitige Maßnahmen und Risikobewertung, Risiko-Prioritäten • Verbesserter Stand: geplante Maßnahmen und Risikobewertung Eduard Schaaf, Siemens Industry Software GmbH 13.30 – 13.45 Uhr Kaffeepause und Zeit für vertiefende Gespräche 13.45 – 14.15 Uhr Die FMEA innerhalb des Qualitätsmanagement-Systems (CAQ/QM) • Integrationsszenarien: FMEA, APQP, Produktionslenkungsplan (Control Plan), Prüfplan, Reklamationsmanagement • Qualifizierung und Validierung • Verbindungen zur FMEA Eduard Schaaf, Siemens Industry Software GmbH 14.15 Uhr Zusammenfassung und Abschlussdiskussion/Möglichkeit zu Einzelgesprächen
  • 4. www.siemens.com/mom/ibs-qms Siemens Industry Software GmbH Rathausstraße 56 56203 Höhr-Grenzhausen Telefon +49 2624 9180-0 Fax +49 2624 9180-200 sales@ibs-ag.de Organisatorisches Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformu- lar unter http://www.ibs-ag.de/events/foren/ ibs-qmsforum-fmea-jena-03122015/ oder mit Ihren vollständigen Kontaktdaten an anmel- dung@ibs-ag.de an. Sie erhalten eine schriftli- che Anmeldebestätigung von uns. Die Teilnahme ist kostenfrei auf 2 Teilnehmer pro Unternehmen begrenzt. Teilnahmeberech- tigt ist, wer eine schriftliche Bestätigung er- hält. Wenn bei Verhinderung keine Stornierung bis zum 27. November 2015 erfolgt, erheben wir eine Schutzgebühr in Höhe von 99.- € netto pro Person. Wir behalten uns vor, angekündig- te Veranstaltungen bei zu geringer Teilnehmer- zahl oder aus anderen dringenden Gründen ab- zusagen. Die Teilnehmer werden in diesem Falle rechtzeitig benachrichtigt. Über die Erstattung eventuell gezahlter Veranstaltungsgebühren hi- naus ist ein weitergehender Schadensersatzan- spruch ausgeschlossen. Die Plätze für Berater und Vertreter von IT-Herstellern und IT-Dienst- leistern sind limitiert. Veranstaltungsort OptoNet e. V. Leutragraben 1 07743 Jena Alle Infos zur Veranstaltung finden Sie unter www.ibs-ag.de/events