Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
braucht Ihr
Warum                  a ? 10 Antworten.
                    Medi
       hmen  Social
Unterne




            ...
Wissen Sie n
                                                                                och?




http://www.slideshar...
ind im Ne z.
                              t
           lgruppen s
1. Ihre Zie



 Reale Welt und virtuelle Welt
 sind jet...
Zielgruppen
2. Ihre
      n über Sie.
rede




  Schnell und autark,
  in Echtzeit und mit Inhalten,
  auf die Sie keinen ...
en sind Ihnen nah.
3 Ihre
.      Zielgrupp
                              Sehr nah.
Immer nur einen Mausklick entfernt:
Kau...
We tbewerber warten nicht.
 4. Ihre t

Denn Sie verkaufen mehr,
rekrutieren die besten Mitarbeiter,
wirken moderner.
5. Höher,
           schneller,
           weiter
                .

ƒ hoher Wirkungsgrad
ƒ minimale Streuverluste
ƒ große...
6 Reic
 .    hweite + Relevanz
   = google.


 Mehr Reichweite bringt mehr
 Wahrnehmung – durch Suchmaschinen
 und damit d...
.
                               messbar
           n on Investment ist
7. Ihr Reur
         t




 Wirkungslos verpuffte
...
nikation,
8. Kommu             boration,       stran e.
                                          sf r
                Kol...
9 Die Z it drä
       .    e        ngt.

Die Integration von Social Media
   in Ihre Kommunikation und Ihre
       Untern...
ein Irrweg.
     hr Weg-k
10. I

Ja oder nein,
jetzt oder nie,
so oder anders – Social Media sind relevant.

Gehen Sie den...
Social Media je t - der Kurzcheck für Ihr
                 tz                                                     Unterneh...
Haben Sie mindestens eine F ge
                          ra
mit [ja] oder [weiß nicht] beantwortet,
dann sollten wir uns u...
...Rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!


            Sindy Höhne
            T-Systems Multimedia Solutions GmbH
   ...
Autoren
Ricarda Bock
Silke Bretschner
Anja Sickert




                   Gestaltung
                    Jana Frommhold
  ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Warum braucht Ihr Unternehmen Social Media?

3.112 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
  • Als Erste(r) kommentieren

Warum braucht Ihr Unternehmen Social Media?

  1. 1. braucht Ihr Warum a ? 10 Antworten. Medi hmen Social Unterne n r me r Ih eh fü rn k te ec Un zch þ ur +K
  2. 2. Wissen Sie n och? http://www.slideshare.net/TSystemsMMS/10-fehler-im-social-media-marketing-2145177
  3. 3. ind im Ne z. t lgruppen s 1. Ihre Zie Reale Welt und virtuelle Welt sind jetzt: Eine Welt.
  4. 4. Zielgruppen 2. Ihre n über Sie. rede Schnell und autark, in Echtzeit und mit Inhalten, auf die Sie keinen Einfluss haben.
  5. 5. en sind Ihnen nah. 3 Ihre . Zielgrupp Sehr nah. Immer nur einen Mausklick entfernt: Kauf, Kritik, Kollaboration.
  6. 6. We tbewerber warten nicht. 4. Ihre t Denn Sie verkaufen mehr, rekrutieren die besten Mitarbeiter, wirken moderner.
  7. 7. 5. Höher, schneller, weiter . ƒ hoher Wirkungsgrad ƒ minimale Streuverluste ƒ große Reichweite Ô spürbare Kosten- und Ressourcenoptimierung.
  8. 8. 6 Reic . hweite + Relevanz = google. Mehr Reichweite bringt mehr Wahrnehmung – durch Suchmaschinen und damit durch Ihre Zielgruppen.
  9. 9. . messbar n on Investment ist 7. Ihr Reur t Wirkungslos verpuffte Marketingmaßnahmen – nicht im Web. Kennzahlen und Metriken beziffern Ihren ROI.
  10. 10. nikation, 8. Kommu boration, stran e. sf r Kolla Wissen Nutzen Sie Social Media auch in Ihren Unternehmensprozessen – damit Ihre Mitarbeiter effizienter miteinander arbeiten können.
  11. 11. 9 Die Z it drä . e ngt. Die Integration von Social Media in Ihre Kommunikation und Ihre Unternehmensprozesse braucht Zeit – und die Befähigung Ihrer Mitarbeiter.
  12. 12. ein Irrweg. hr Weg-k 10. I Ja oder nein, jetzt oder nie, so oder anders – Social Media sind relevant. Gehen Sie den Weg, der für Ihr Unternehmen der richtige ist.
  13. 13. Social Media je t - der Kurzcheck für Ihr tz Unternehmen. F ge ____ ra _______________ ____________nein _ iß nicht ___ ja __ we __ ___ ___ 1. ______ pen im Ne Sind Ihre Zielgrup _ tz? _ _ __ _ _____________ [ ] [ ] ___________ [ ] 2. Re______ ___den Ihre Zielgruppen ü_r Si__ __ be_e _________ [ ] [ ] ? _______________ _______________ _______________ _______________ __________ [ ] 3 _bt es Inhalte über Sie, die Sie nicht _. Gi____________ selbst erstellt haben? _ _____________] _ [ ] [ ] [ _ __ 4 Sind Ihre We ewerbe ttb __ __________r im Ne _rtre n? tz ___ ve___________ ] [ ] te [ _______ [ ] __ 5. __en _ichweite und Kosten Ihrer Ko __ Stimm _ Re_________ mmunik ion? at _____________] _ [ ] [ ] [ _ __ 6_ Können Si ___ auf Krisen und __ _. ____e schnell______Kritik im Ne reagiere ____tz ________] _ [ ] _ n? [ ] [ _ 7 _Erreichen Si_Ihre Zielgruppen optimal? . ____e __ ____ _ _______________ [ ] [ ] _______] __[ _ 8. Können Si __ ______e Ihren ROI____ziff n? __ im Ne be_er _______ [ ] [ ] tz _ [ ] ___________ _9____Ihre Mita_ iter Social Media fü . Nutzen ___rbe r die T marbeit? _______________ [ ] [ ] ea [ ] __________ 10. Ist Ihre Unternehmenskultur bereit fü r Social Media? [ ] [ ] [ ]
  14. 14. Haben Sie mindestens eine F ge ra mit [ja] oder [weiß nicht] beantwortet, dann sollten wir uns unterhalten...
  15. 15. ...Rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie! Sindy Höhne T-Systems Multimedia Solutions GmbH Telefon 0351 2820-2840 Mobil 0170 9228136 E-Mail sindy.hoehne@t-systems.com Internet www.t-systems-mms.com
  16. 16. Autoren Ricarda Bock Silke Bretschner Anja Sickert Gestaltung Jana Frommhold Anja Lein Anett Lode Patrick Schönfeld

×