Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

BMC Kongress 2017: WINEG-Vortrag zur Krebsfrüherkennung

243 Aufrufe

Veröffentlicht am

Beitrag des WINEG für die Session "Call for Abstracts I "Innovation in Prävention und Versorgung" auf dem BMC-Jahreskongress 2017.

Weitere Informationen zum wissenschaftlichen Institut der TK unter: https://www.tk.de/tk/wineg/118306

Dieses Dokument kann für redaktionelle Zwecke und mit dem Hinweis "Quelle: Techniker Krankenkasse" honorarfrei verwendet werden. Eine Nutzung zu Werbezwecken ist ausgeschlossen.

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

BMC Kongress 2017: WINEG-Vortrag zur Krebsfrüherkennung

  1. 1. Evaluationsergebnisse aus der Krebs- früherkennung: Informierte Entscheidung und Inanspruchnahme von Präventionsleistungen BMC-Kongress 2017 (Bundesverband Managed Care e.V.) „Versorgung gestalten“ 24. bis 25. Januar 2017, Berlin Horenkamp-Sonntag D, Bestmann B, Schneider U, Engel S, Linder R
  2. 2. Hintergrund zur Darmkrebs-Früherkennung 2 Darmkrebs ozweithäufigste Tumor-Erkrankung bei Männern und Frauen GKV-Leistungen o ärztliche Beratung: -19,5% o Test okkultes Blut: -24,6% o Vorsorge-Koloskopie: -28,5% Rückgang 2007 - 2014
  3. 3. Techniker Krankenkasse: innovativ² (2 Innovationen in 1 Projekt) 3 1. Projekt-Idee Wie wirkt sich eine informierte Entscheidung auf Art und Umfang von darmkrebsspezifischen Leistungsinanspruchnahmen aus? 2. Evaluationsmethodik Kombination von Primär- Daten (Befragung) mit GKV- Routinedaten (Datenlinkage)
  4. 4. Einladungsverfahren Darmkrebsfrüherkennung: Gemeinschaftsprojekt von TK und KV-Bayern ab 06.2013 4 Selektion und Infopaket mind. sechs Wochen nach Geb. Fragebogen 3 Monate nach Erhalt Infopaket Reminder 1 Monat nach Erhalt Fragebogen 1. Anschreiben an ca. 100.000 TK-Versicherte in Bayern im Alter von 50 und 55 Jahren mit folgendem Inhalt: o Information zu Möglichkeiten der Darmkrebsfrüherkennung o Einladung zum ausführlichen Beratungsgespräch beim Arzt 2. Versand von standardisierten Fragebögen nach 3 Monaten mit anschließendem Reminder an alle angeschriebenen Versicherten
  5. 5. Ergebnis zur informierten Entscheidung 5 41.3% 58.7% Gruppe „informed“ -alle Altersgruppen- (n = 929) Gruppe „non-informed“ -alle Altersgruppen- (n = 1.322)n = 2.251* *Datengrundlage  n = 42.210 Versicherte wurden im Zeitraum 2013-2014 angeschrieben  n = 2.251 Versicherte mit Einverständnis für Datenlinkage und Fragebogen-Feedback
  6. 6. 25.0% 75.0% 22.4% 77.6% Beratung-55J.-ja Ergebnis zur ärztlichen Beratung 6 „informed“ • Chiquadrat-Test: p = 0,351 • EBM-GOPs: 01740, 97040, 97041, 97042 und 97043 „non-informed“
  7. 7. 23.7% 76.3% „non-informed“ 13.7% 86.3% Koloskopie-ja Koloskopie-nein Ergebnis zur Koloskopie 7 „informed“ • Chiquadrat-Test: p < 0,001 • EBM-GOPs: 01741, 13421 und 13422
  8. 8. 33.1% 66.9% Hämoccult-50J.-ja Hämoccult-50J.-nein 23.0% 77.0% Ergebnis zu Blut im Stuhl (Okkult-Bluttest) 8 „informed“ „non-informed“ • Chiquadrat-Test: p < 0,001 • EBM-GOPs: 01734, 40150 und 32040
  9. 9. Zusammenfassung-Diskussion 9 1. Innovation  Projekt-Idee zur Informierten Entscheidung o Koloskopie als relativ invasives Verfahren wird bei informierter Entscheidung um fast die Hälfte weniger in Anspruch genommen. o Hämoccult als Koloskopie-Alternative wird bei informierter Ent- scheidung etwas mehr in Anspruch genommen (Kompensation) 2. Innovation  Primärdaten und Sekundärdaten (Datenlinkage) o je „invasiver“ die Leistung, desto höher die Sekundärdaten-Validität (Koloskopie  vs. Beratung  vs. Hämoccult ) o Cave: Selektionsbias (u.a. TK vs. GKV, Bayern vs. Deutschland)
  10. 10. Folgen Sie uns auch auf Twitter: www.twitter.com/TK_Presse und im Internet unter: www.wineg.de Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Dr. med. Dirk Horenkamp-Sonntag | dr.dirk.horenkamp-sonntag@wineg.de

×