SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 45
EDV-TAGE THEUERN

EDV-Einsatz in
Museen und Archiven
Bayerns

Bergbau- u. Industriemuseum Ostbayern
Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern
Staatliche Archive Bayern
Haus der Bayerischen Geschichte
9. / 11. Oktober 2013
Schloss Theuern, Kümmersbruck

Social Media Grundlagen

Relevante Plattformen, Tools und Formate
für Kunst- und Kultureinrichtungen
Sybille Greisinger M.A.
Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern
Inhalt

•
•
•
•
•
•
•
•
•

ARD/ZDF Onlinestudie 2013
Homepage
Was ist Social Media?
Was ist mein ROI?
Warum sollten Kultureinrichtungen daran partizipieren?
Was muss man investieren?
Monitoring und Analysen
Rechtliche Aspekte
Irrtümer

•

Plattformen + Zahlen/Fakten + Beispiele aus dem Museumsbereich
•
•
•
•
•
•
•
•

Wikipedia
Blog
QR-Code
Facebook
Twitter
Foto- und Filmplattformen: Flickr
Pinterest
Instagram
ARD/ZDF Onlinestudie 2013
• 77.2 % (= 54,2 Mio.) der Deutschen ab 14 Jahren sind online
• Wachstum nur 2 % (0,8 Mio.) (vgl. 2010: 13 %; 2011: 6 %; 2012:
3 %)
• Anstieg hauptsächlich aus Gruppe der ab 50+-Jährigen (70+)
• Wandel vollzieht sich bei Nutzungsdauer des Webs: Innerhalb
eines Jahres um satte 36 Minuten auf nunmehr 169 Minuten
pro Tag angestiegen
• Zurückgeführt auf erleichterte Zugänglichkeit der Internets
über die mobilen Endgeräte
• Gewinner 2013 unter den Kommunikationsplattformen:
Twitter, aber auch die Weblogs legen wieder zu
Vgl. http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/
c. 8,6 Mio.
3,89 Mio.
Datenquelle: http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/
Basis: Deutschspr. Onlinenutzer ab 14 Jahre (2006: n=1 084, 2007: n=1 142, 2008: n=1 186, 2009: n=1 2112, 2010: n=1 252,
2011: n=1 319, 2012: n=1 366, 210: n= 1 389 Quelle: ARD/ZDF-Onlinestudie 2006-2013
Homepage

•
•
•
•

ohne Home kein Social Media
Responsive Webdesign (iPads)
mobile Webseiten (Smartphones)
Home kann auch flexibel sein: Blog
Was ist Social Media?
„Social Media (Soziale Medien),
bezeichnen digitale Medien und
Technologien, die es Nutzern
ermöglichen, sich untereinander
auszutauschen und mediale Inhalte
alleine oder in einer
Gemeinschaft(Crowd) zu gestalten.“
Hier sind natürlich die Sozialen Netzwerke
gemeint, wie Facebook, Twitter, YouTube,
Flickr, Pinterest, Instagram…
@kbuntu pixelio.de

•
•
•
•

Interaktion
Kommunikation
Kommentierung
Austausch (bidirektional)
Was ist mein ROI?

Return of Investment (ROI) = Was habe ich
davon?
• Immaterieller/materieller Erfolg?
• Mehr Besucher?
• Mehr Einnahmen?
• Jüngere Zielgruppen?
• Reputation?

• Mehr Arbeit?
Antwort: sicherlich, aber ....
…Social Media kann keine Wunder
vollbringen!
man muss sich den Erfolg verdienen:
•
•
•
•
•

gute Inhalte
Glaubwürdigkeit
gute Ideen
Kommunikationsfreude
langfristiges Engagement
Warum sollten Museen partizipieren?
• Reichweite erhöhen
• thematische Nische (Thema)
finden/ausbauen/besetzen
• Verbesserung der Reputation
• SM = Visitenkarte verteilen im Web (Schaufenster)
• Fachliches Netzwerk bilden (auch
Laien/Freundeskreis)
• Imagebildung
• Feedback/Kontakt zu Besuchern (enger) knüpfen
Was muss man investieren?

•
•
•
•
•

Zeit
Geld
Ideen
sich als Institution öffnen
Man benötigt:
• Kommunikationstalent
• Interesse/Verständnis für SM
• Strukturiertes Arbeiten (Redaktionsplan)
Monitoring und Analysen

Monitoring und Auswertung
•Webseiten Statistik (integriert/Google
Analytics)
•Facebook Insights
•Twitter Analyse Tools (z.B. Tweet Grader,
Tweet Archivist, Tweetreach, Mentionmapp,
Followerwonk etc.)
•Monitoringplattformen (z.B. Hootsuite,
Sprout, Radian6, Brandwatch etc.)
Rechtliche Aspekte

• Impressumspflicht
• Webseite (Hinweis Statistik
Programmen)
• Z.B. Facebook (mobile
Fassung)

• Bildrechte offline = online
• v.a. Fotosharing Plattformen
(Flickr, Pinterest etc.)
Social Media - Irrtümer
• dabei sein ist alles, der Rest findet sich
schon (Strategie/Konzept)
• Hauptsache wir haben eine hohe
Followerzahl (Qualität)
• Der Praktikant schmeißt bei uns Social
Media (Strategie ist Chefsache)
• Social Media ist kostenlos (Zeit, Geld, Ideen)
• alles läuft wie von alleine (Redaktion/Plan)
• die finden uns schon...(Öffentlichkeitsarbeit)
Social Media Plattformen + Zahlen + Beispiele

Icons by Prekesh Chavda
Crowdsourcing

• Crowdsourcing „bezeichnet die Auslagerung
von Teilaufgaben an eine Gruppe Freiwilliger,
z. B. über das Internet.“
= Museumsbesucher/Kunden
Bereiche:
• Museum (Crowd Curation)
• Bibliothek (Digitalisate; OCR Nachbearbeitung)
• Archiv (Datenbanken - Social Tagging; Museum
Brooklyn; Stadtmuseum Leipzig; artigo)
Wikipedia
• Seit Januar 2001
• Projekt zur Erstellung eines freien Onlinelexikons in
285 Sprachen, das von unentgeltlich arbeitenden
Freiwilligen (Crowd/Redakteuren) konzipiert,
verfasst und redigiert wird
• c. 1.4 Millionen Seitenaufrufe Dt. Wikipedia in der
Stunde
• Formate:
• GLAM-Projekt für Galerien, Bibliotheken
(Libraries), Archive und Museen (GLAM)
• Wikipedian in Residence
(z.B. Stadtmuseum Berlin)…
(vgl. golem.de)
Haus der Kunst, München
1.132 Mal in den letzten 30 Tagen (September) angesehen

• 70.525

(vgl. Wikipedia article traffic statistics)

Der WikipediaEintrag von Schloss
Neuschwanstein
wurde zum
Vergleich im
gleichen Zeitraum
70.525 Mal
angesehen.

(vgl.
Wikipedia article traffic statistics)
Bloggen in Deutschland
Luca Hammer
www.bloggernetz.com
Blog

• Seit Mitte der 1990er Jahre
• Weblog ist ein auf einer Webseite
geführtes Art Tagebuch oder Journal
• c. 8.6 Mio. der Deutsche über 14 Jahre
nutzen Weblogs
• c. 51 Museen in Deutschland bloggen
aktiv + Projektblogs
• Formate
(vgl. ARD/ZDF Onlinestudie 2013)

(vgl. www.tanjapraske.de/blogroll/, Stand Okt.2013 )

• Blogparade, Blogstöckchen
Stadtmuseum Stuttgart
Lenbachhaus

„Köpfe im Lenbachhaus“
QR-Code

Seit 1994 (Logistik)
Quick Response / kodierte Daten binär dargestellt
Lesen von QR-Codes mit App, z.B. Barcoo
Erstellen im Web, z.B. www.qrcode-generator.de
QR-Code Marketing
• Mobile Webseite beachten
• Netzempfang
• Einbindung in gesamte Strategie
• Monitoring
• Formate
• QR-Code Ralleys
• Führungssystem (Stadt,Schlösser, Ausstellungsnavigation)
•
•
•
•
•
QR-Code Aktion zum IMT13
Müritzeum in Waren: QR-Code auf dem Vorplatz des Müritzeums, 13m x 13m
Facebook

• seit Februar 2004
• 1.15 Milliarden aktive Nutzer international
(Socialmediastatistik, Mai 2013)

• 819 Mio. nutzen davon Plattform mobil
• 26 Mio. Nutzer Deutschland
• Formate
(Quelle: allfacebook, 15.06.2013 )

• Wettbewerbe
• Gaming-Projekte
• Crowdsourcing-Projekte
Facebook Nutzung nach Ländern
Museum Essl Klosterneuburg (AU) – LIKE IT!

Eröffnung 22.10.2013
Stiftung Museum Kunstpalast, Düsseldorf

• Projekt „El-Greco und die Moderne +
Du“, 2012
• Multichannel Strategie
• QR-Code –Ralley durch Düsseldorf
• App (inklusive Online-Ticketing)
• Bildpaten-Projekt auf Facebook,
YouTube..
Kunsthaus Graz - Videodokumentation
Twitter
• seit Juli 2006
• eine digitale Echtzeit-Kommunikationsanwendung in Form eines
Mikroblogs, Tweet max.140 Zeichen, vgl. Nachrichtenticker
• 517 Mio. Accounts weltweit (socialmediastatistik, Juli2012)
• 7 % aller Onliner über 14 Jahre in Deutschland nutzen Twitter
= 3.89 Mio. (vgl. ARD/ZDF Onlinestudie 2013 )
„International wird Twitter heute als das am schnellsten
Wachsende soziale Netzwerk bewertet, das alleine zwischen
dem 2. und 4. Quartal 2012 einen Wachstum von 40%
aufweisen kann.“ (GlobelWebIndex, Febr. 2013)
• Formate
• Tweetups im Kulturbereich (Populär seit NASA Socials (NASA
Tweetups) im All – 2009)
• Tweet the event (Pk, Tagungen vgl. #edvtt13)…
Tweetup Kunstpalais Erlangen
Teilnahme am #IMT13-Tweetup
1. Tweetup in Franken
Sonderausstellung „Freiheit!“
Claudia Emmert, Kunstpalais-Leiterin und
Kuratorin, führte durch die Ausstellung
• Chinesische Künstler Ai Wei Wie: Integration
auf Twitterwall weiweicam.com des Künstlers
in Ausstellung
• Große Reichweite durch @aiwww
•
•
•
•
Flickr

Seit Februar 2004
Foto- und Filmplattform, Fotofilter
87 Mio. Nutzer weltweit
3.5 Mio. neue Fotos werden täglich
hochgeladen
• Formate
•
•
•
•

(The Verge, März 2013)

• Crowdsourcing Aktion
• Social-Tagging
Stadtmuseum Stuttgart
656 Fotos
auf flickr
Pinterest

• Seit März 2010
• Foto- und Video-Sharing Plattform, auf
der Nutzer thematisch Sammlungen
an virtuelle Pinnwände (Boards) heften
können
• 70 Mio. Nutzer weltweit
• 864.000 Nutzer in Deutschland
• c. 1.025 Museen weltweit
(futurebiz, Juli 2013)

(Focus online, April 2013)
Lehmbruck Museum, Duisburg
V&A London
Getty Museum L.A.
Van Gogh Museum
Haus der Kunst
Lehmbruck Museum
Lenbachhaus
LVR Landesmuseum
Museum Körnigreich
Villa Stuck
NRW-Forum
Schirn Frankfurt
Schulmuseum Leipzig
Internationale Museumstag
Pinterest-Board zum #IMT13-Tweetup
Instagram

•
•
•
•

Seit Oktober 2010
Foto- und Video-Sharing-App, Fotofilter
150 Mio. Nutzer weltweit
Formate
(Instagram, Sept 2013)

• Fotowalk, Fotowettbewerb

• InstaMeet
Metropolitan Museum NY/DDR Museum Berlin
MoMa
Met Museum
Brooklyn Museum
Tate Gallery
British Museum
Historisches Museum Basel
NRW Forum DD
Lembruckmuseum
Duisburg

•Verschlagwortung der
Fotos über #
•Anbindung an andere SM
Plattformen

DDR Museum Berlin
Fotowettbewerb
Thema: DDR Objekte
#ddrmuseum
“Storytelling”-Plattformen

• Rebelmouse
• Storify
• Paper.li
• Farfromhomepage
• Map My Story
Kontakt
Sybille Greisinger M.A.
Sybille.Greisinger@blfd.bayern.de
Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern
Alter Hof 2
80333 München
+49 89 210140-38
www.museen-in-bayern.de

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Social Media für Journalisten
Social Media für JournalistenSocial Media für Journalisten
Social Media für JournalistenChristian Moeller
 
Tweetups - Twittern in Museen in Bayern
Tweetups - Twittern in Museen in BayernTweetups - Twittern in Museen in Bayern
Tweetups - Twittern in Museen in BayernSybille Greisinger
 
Politische Kommunikation im Web 2.0
Politische Kommunikation im Web 2.0Politische Kommunikation im Web 2.0
Politische Kommunikation im Web 2.0Karl Staudinger
 
Geschichte mit Social Media vermitteln
Geschichte mit Social Media vermittelnGeschichte mit Social Media vermitteln
Geschichte mit Social Media vermittelnStephan Rockinger
 
Workshop Webbasierte Partizipation
Workshop Webbasierte PartizipationWorkshop Webbasierte Partizipation
Workshop Webbasierte PartizipationBianca Bocatius
 
Museumspädagogik online
Museumspädagogik onlineMuseumspädagogik online
Museumspädagogik onlineBianca Bocatius
 
Twitter4Tweafs
Twitter4TweafsTwitter4Tweafs
Twitter4Tweafsvoegs
 
Social Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins Digitale
Social Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins DigitaleSocial Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins Digitale
Social Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins DigitaleHans-Christoph Hobohm
 
Veröffentlichen von Musik-Inhalten auf facebook und twitter
Veröffentlichen von Musik-Inhalten auf facebook und twitterVeröffentlichen von Musik-Inhalten auf facebook und twitter
Veröffentlichen von Musik-Inhalten auf facebook und twitterDigiMediaL_musik
 
Social Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der UnternehmenskommunikationSocial Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der UnternehmenskommunikationStephan Rockinger
 
Mit Social Media die digitalisierten Bestände bewerben
Mit Social Media die digitalisierten Bestände bewerbenMit Social Media die digitalisierten Bestände bewerben
Mit Social Media die digitalisierten Bestände bewerbenMarkus Trapp
 
Museen im World Wide Web
Museen im World Wide WebMuseen im World Wide Web
Museen im World Wide WebBianca Bocatius
 
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen  ausgedient? Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen  ausgedient?
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient? Hans-Dieter Zimmermann
 
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?Hans-Dieter Zimmermann
 
Social Media für Hochschulpressesprecher
Social Media für HochschulpressesprecherSocial Media für Hochschulpressesprecher
Social Media für HochschulpressesprecherSympra GmbH (GPRA)
 
Social Media in der musealen Vermittlung
Social Media in der musealen VermittlungSocial Media in der musealen Vermittlung
Social Media in der musealen VermittlungBianca Bocatius
 
Social Media in der ETH-Bibliothek
Social Media in der ETH-BibliothekSocial Media in der ETH-Bibliothek
Social Media in der ETH-BibliothekRudolf Mumenthaler
 
Social Media im pädagogischen Alltag
Social Media im pädagogischen AlltagSocial Media im pädagogischen Alltag
Social Media im pädagogischen AlltagJakob Steinschaden
 
Workshop bühnenverein-januar2011
Workshop bühnenverein-januar2011Workshop bühnenverein-januar2011
Workshop bühnenverein-januar2011Karin Janner
 

Was ist angesagt? (19)

Social Media für Journalisten
Social Media für JournalistenSocial Media für Journalisten
Social Media für Journalisten
 
Tweetups - Twittern in Museen in Bayern
Tweetups - Twittern in Museen in BayernTweetups - Twittern in Museen in Bayern
Tweetups - Twittern in Museen in Bayern
 
Politische Kommunikation im Web 2.0
Politische Kommunikation im Web 2.0Politische Kommunikation im Web 2.0
Politische Kommunikation im Web 2.0
 
Geschichte mit Social Media vermitteln
Geschichte mit Social Media vermittelnGeschichte mit Social Media vermitteln
Geschichte mit Social Media vermitteln
 
Workshop Webbasierte Partizipation
Workshop Webbasierte PartizipationWorkshop Webbasierte Partizipation
Workshop Webbasierte Partizipation
 
Museumspädagogik online
Museumspädagogik onlineMuseumspädagogik online
Museumspädagogik online
 
Twitter4Tweafs
Twitter4TweafsTwitter4Tweafs
Twitter4Tweafs
 
Social Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins Digitale
Social Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins DigitaleSocial Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins Digitale
Social Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins Digitale
 
Veröffentlichen von Musik-Inhalten auf facebook und twitter
Veröffentlichen von Musik-Inhalten auf facebook und twitterVeröffentlichen von Musik-Inhalten auf facebook und twitter
Veröffentlichen von Musik-Inhalten auf facebook und twitter
 
Social Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der UnternehmenskommunikationSocial Media in der Unternehmenskommunikation
Social Media in der Unternehmenskommunikation
 
Mit Social Media die digitalisierten Bestände bewerben
Mit Social Media die digitalisierten Bestände bewerbenMit Social Media die digitalisierten Bestände bewerben
Mit Social Media die digitalisierten Bestände bewerben
 
Museen im World Wide Web
Museen im World Wide WebMuseen im World Wide Web
Museen im World Wide Web
 
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen  ausgedient? Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen  ausgedient?
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?
 
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?
Die digitale Kulturrevolution – haben Bücher und Zeitungen ausgedient?
 
Social Media für Hochschulpressesprecher
Social Media für HochschulpressesprecherSocial Media für Hochschulpressesprecher
Social Media für Hochschulpressesprecher
 
Social Media in der musealen Vermittlung
Social Media in der musealen VermittlungSocial Media in der musealen Vermittlung
Social Media in der musealen Vermittlung
 
Social Media in der ETH-Bibliothek
Social Media in der ETH-BibliothekSocial Media in der ETH-Bibliothek
Social Media in der ETH-Bibliothek
 
Social Media im pädagogischen Alltag
Social Media im pädagogischen AlltagSocial Media im pädagogischen Alltag
Social Media im pädagogischen Alltag
 
Workshop bühnenverein-januar2011
Workshop bühnenverein-januar2011Workshop bühnenverein-januar2011
Workshop bühnenverein-januar2011
 

Andere mochten auch

Matriz pares
Matriz paresMatriz pares
Matriz paresmilesape
 
Sistema reproductor humano
Sistema reproductor humano Sistema reproductor humano
Sistema reproductor humano Melsac3
 
Loor Fernanda, Psicopedagogía, tarea 1, 17 11-2015
Loor Fernanda, Psicopedagogía, tarea 1, 17 11-2015Loor Fernanda, Psicopedagogía, tarea 1, 17 11-2015
Loor Fernanda, Psicopedagogía, tarea 1, 17 11-2015lmeraloor
 
Theater basel monatsinfo april 2013
Theater basel monatsinfo april 2013Theater basel monatsinfo april 2013
Theater basel monatsinfo april 2013Bâle Région Mag
 
Contrato de Arredamiento
Contrato de ArredamientoContrato de Arredamiento
Contrato de ArredamientoAdriruano
 
Nooz - Das neue Lebensmittel Magazin
Nooz - Das neue Lebensmittel MagazinNooz - Das neue Lebensmittel Magazin
Nooz - Das neue Lebensmittel MagazinKlaudius25
 
Marktanalyse für Industrieunternehmen Folge 2
Marktanalyse für Industrieunternehmen Folge 2Marktanalyse für Industrieunternehmen Folge 2
Marktanalyse für Industrieunternehmen Folge 2Matthias_Meyer
 
Eva Perón, 17 de octubre de 1945, golpe de estado de setiembre de 1955
Eva Perón, 17 de octubre de 1945, golpe de estado de setiembre de 1955Eva Perón, 17 de octubre de 1945, golpe de estado de setiembre de 1955
Eva Perón, 17 de octubre de 1945, golpe de estado de setiembre de 1955Martin Alberto Belaustegui
 
Taller sobre la nanotecnología
Taller sobre la nanotecnologíaTaller sobre la nanotecnología
Taller sobre la nanotecnologíainformatica122
 
Datenschutz ist Kundenschutz Bernd Fuhlert
Datenschutz ist Kundenschutz Bernd FuhlertDatenschutz ist Kundenschutz Bernd Fuhlert
Datenschutz ist Kundenschutz Bernd FuhlertBernd Fuhlert
 

Andere mochten auch (20)

Matriz pares
Matriz paresMatriz pares
Matriz pares
 
Sistema reproductor humano
Sistema reproductor humano Sistema reproductor humano
Sistema reproductor humano
 
El rostro de dios
El rostro de diosEl rostro de dios
El rostro de dios
 
Schloss Burg - Year 4
Schloss Burg - Year 4Schloss Burg - Year 4
Schloss Burg - Year 4
 
Hablando de amor
Hablando de amorHablando de amor
Hablando de amor
 
Loor Fernanda, Psicopedagogía, tarea 1, 17 11-2015
Loor Fernanda, Psicopedagogía, tarea 1, 17 11-2015Loor Fernanda, Psicopedagogía, tarea 1, 17 11-2015
Loor Fernanda, Psicopedagogía, tarea 1, 17 11-2015
 
Ni una sombra
Ni una sombraNi una sombra
Ni una sombra
 
Theater basel monatsinfo april 2013
Theater basel monatsinfo april 2013Theater basel monatsinfo april 2013
Theater basel monatsinfo april 2013
 
Contrato de Arredamiento
Contrato de ArredamientoContrato de Arredamiento
Contrato de Arredamiento
 
Medio ambiente
Medio ambienteMedio ambiente
Medio ambiente
 
Nooz - Das neue Lebensmittel Magazin
Nooz - Das neue Lebensmittel MagazinNooz - Das neue Lebensmittel Magazin
Nooz - Das neue Lebensmittel Magazin
 
Marktanalyse für Industrieunternehmen Folge 2
Marktanalyse für Industrieunternehmen Folge 2Marktanalyse für Industrieunternehmen Folge 2
Marktanalyse für Industrieunternehmen Folge 2
 
Bcbgeneration
BcbgenerationBcbgeneration
Bcbgeneration
 
Eva Perón, 17 de octubre de 1945, golpe de estado de setiembre de 1955
Eva Perón, 17 de octubre de 1945, golpe de estado de setiembre de 1955Eva Perón, 17 de octubre de 1945, golpe de estado de setiembre de 1955
Eva Perón, 17 de octubre de 1945, golpe de estado de setiembre de 1955
 
5° laboratorio de fisica 2015 1
5° laboratorio de fisica 2015 15° laboratorio de fisica 2015 1
5° laboratorio de fisica 2015 1
 
Taller sobre la nanotecnología
Taller sobre la nanotecnologíaTaller sobre la nanotecnología
Taller sobre la nanotecnología
 
Social Media Tools
Social Media ToolsSocial Media Tools
Social Media Tools
 
vmxvnkxvnxln
vmxvnkxvnxlnvmxvnkxvnxln
vmxvnkxvnxln
 
Social Media
Social MediaSocial Media
Social Media
 
Datenschutz ist Kundenschutz Bernd Fuhlert
Datenschutz ist Kundenschutz Bernd FuhlertDatenschutz ist Kundenschutz Bernd Fuhlert
Datenschutz ist Kundenschutz Bernd Fuhlert
 

Ähnlich wie Social Media Grundlagen

Tweetups in Museums- und Kultureinrichtungen
Tweetups in Museums- und KultureinrichtungenTweetups in Museums- und Kultureinrichtungen
Tweetups in Museums- und KultureinrichtungenKultur konsorten
 
Online-Kommunikation für Stiftungen
Online-Kommunikation für StiftungenOnline-Kommunikation für Stiftungen
Online-Kommunikation für StiftungenAnna Maria Wagner
 
Wissenschaftspublishing 2.0
Wissenschaftspublishing 2.0Wissenschaftspublishing 2.0
Wissenschaftspublishing 2.0digiwis
 
Tweetups in Museen und Kultureinrichtungen // „Hochkultur im digitalen Zeital...
Tweetups in Museen und Kultureinrichtungen // „Hochkultur im digitalen Zeital...Tweetups in Museen und Kultureinrichtungen // „Hochkultur im digitalen Zeital...
Tweetups in Museen und Kultureinrichtungen // „Hochkultur im digitalen Zeital...Sybille Greisinger
 
Soziale Medien in den Geisteswissenschaften: über die Wandlung unserer Forsch...
Soziale Medien in den Geisteswissenschaften: über die Wandlung unserer Forsch...Soziale Medien in den Geisteswissenschaften: über die Wandlung unserer Forsch...
Soziale Medien in den Geisteswissenschaften: über die Wandlung unserer Forsch...Mareike König
 
Ab ins Netz - Social Media für Wissenschaftler
Ab ins Netz - Social Media für WissenschaftlerAb ins Netz - Social Media für Wissenschaftler
Ab ins Netz - Social Media für Wissenschaftlerdigiwis
 
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse ErfurtSocial Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse ErfurtUlrike Langer
 
Twitter-Einführung für Praktis
Twitter-Einführung für PraktisTwitter-Einführung für Praktis
Twitter-Einführung für PraktisLars Fischer
 
Workshop Junge Ohren
Workshop Junge OhrenWorkshop Junge Ohren
Workshop Junge OhrenKarin Janner
 
MK_historische_fachkommunikation
MK_historische_fachkommunikationMK_historische_fachkommunikation
MK_historische_fachkommunikationMareike König
 
Dr. Vogelsang, Bettina Minder - Audience + Museen und das Partizipative Web
Dr. Vogelsang, Bettina Minder - Audience + Museen und das Partizipative WebDr. Vogelsang, Bettina Minder - Audience + Museen und das Partizipative Web
Dr. Vogelsang, Bettina Minder - Audience + Museen und das Partizipative WebZHAW Zentrum für Kulturmanagement
 
Trends im Onlinejournalismus - Seminar RTL Journalistenschule
Trends im Onlinejournalismus - Seminar RTL JournalistenschuleTrends im Onlinejournalismus - Seminar RTL Journalistenschule
Trends im Onlinejournalismus - Seminar RTL JournalistenschuleUlrike Langer
 
Twittern, Posten, Bloggen – im Netz von Social Media
Twittern, Posten, Bloggen – im Netz von Social MediaTwittern, Posten, Bloggen – im Netz von Social Media
Twittern, Posten, Bloggen – im Netz von Social Mediauherb
 
Unsere forschungskultur neu denken
Unsere forschungskultur neu denkenUnsere forschungskultur neu denken
Unsere forschungskultur neu denkenMareike König
 

Ähnlich wie Social Media Grundlagen (20)

Tweetups in Museums- und Kultureinrichtungen
Tweetups in Museums- und KultureinrichtungenTweetups in Museums- und Kultureinrichtungen
Tweetups in Museums- und Kultureinrichtungen
 
Bayerische Museen im Web 2.0
Bayerische Museen im Web 2.0Bayerische Museen im Web 2.0
Bayerische Museen im Web 2.0
 
Deutscher Archivtag 2012 - Web 2.0
Deutscher Archivtag 2012 - Web 2.0Deutscher Archivtag 2012 - Web 2.0
Deutscher Archivtag 2012 - Web 2.0
 
Online-Kommunikation für Stiftungen
Online-Kommunikation für StiftungenOnline-Kommunikation für Stiftungen
Online-Kommunikation für Stiftungen
 
Wissenschaftspublishing 2.0
Wissenschaftspublishing 2.0Wissenschaftspublishing 2.0
Wissenschaftspublishing 2.0
 
Tweetups in Museen und Kultureinrichtungen // „Hochkultur im digitalen Zeital...
Tweetups in Museen und Kultureinrichtungen // „Hochkultur im digitalen Zeital...Tweetups in Museen und Kultureinrichtungen // „Hochkultur im digitalen Zeital...
Tweetups in Museen und Kultureinrichtungen // „Hochkultur im digitalen Zeital...
 
Museen und Social Networks
Museen und Social NetworksMuseen und Social Networks
Museen und Social Networks
 
Soziale Medien in den Geisteswissenschaften: über die Wandlung unserer Forsch...
Soziale Medien in den Geisteswissenschaften: über die Wandlung unserer Forsch...Soziale Medien in den Geisteswissenschaften: über die Wandlung unserer Forsch...
Soziale Medien in den Geisteswissenschaften: über die Wandlung unserer Forsch...
 
Selbermachen!
Selbermachen! Selbermachen!
Selbermachen!
 
Ab ins Netz - Social Media für Wissenschaftler
Ab ins Netz - Social Media für WissenschaftlerAb ins Netz - Social Media für Wissenschaftler
Ab ins Netz - Social Media für Wissenschaftler
 
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse ErfurtSocial Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
 
Twitter-Einführung für Praktis
Twitter-Einführung für PraktisTwitter-Einführung für Praktis
Twitter-Einführung für Praktis
 
Workshop Junge Ohren
Workshop Junge OhrenWorkshop Junge Ohren
Workshop Junge Ohren
 
MK_historische_fachkommunikation
MK_historische_fachkommunikationMK_historische_fachkommunikation
MK_historische_fachkommunikation
 
Tweetups in Kultureinrichtungen: Ein Erfahrungbericht
Tweetups in Kultureinrichtungen: Ein Erfahrungbericht Tweetups in Kultureinrichtungen: Ein Erfahrungbericht
Tweetups in Kultureinrichtungen: Ein Erfahrungbericht
 
Dr. Vogelsang, Bettina Minder - Audience + Museen und das Partizipative Web
Dr. Vogelsang, Bettina Minder - Audience + Museen und das Partizipative WebDr. Vogelsang, Bettina Minder - Audience + Museen und das Partizipative Web
Dr. Vogelsang, Bettina Minder - Audience + Museen und das Partizipative Web
 
Trends im Onlinejournalismus - Seminar RTL Journalistenschule
Trends im Onlinejournalismus - Seminar RTL JournalistenschuleTrends im Onlinejournalismus - Seminar RTL Journalistenschule
Trends im Onlinejournalismus - Seminar RTL Journalistenschule
 
Social Media in der Historischen Bildungsarbeit
Social Media in der Historischen BildungsarbeitSocial Media in der Historischen Bildungsarbeit
Social Media in der Historischen Bildungsarbeit
 
Twittern, Posten, Bloggen – im Netz von Social Media
Twittern, Posten, Bloggen – im Netz von Social MediaTwittern, Posten, Bloggen – im Netz von Social Media
Twittern, Posten, Bloggen – im Netz von Social Media
 
Unsere forschungskultur neu denken
Unsere forschungskultur neu denkenUnsere forschungskultur neu denken
Unsere forschungskultur neu denken
 

Social Media Grundlagen

  • 1. EDV-TAGE THEUERN EDV-Einsatz in Museen und Archiven Bayerns Bergbau- u. Industriemuseum Ostbayern Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Staatliche Archive Bayern Haus der Bayerischen Geschichte 9. / 11. Oktober 2013 Schloss Theuern, Kümmersbruck Social Media Grundlagen Relevante Plattformen, Tools und Formate für Kunst- und Kultureinrichtungen Sybille Greisinger M.A. Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern
  • 2. Inhalt • • • • • • • • • ARD/ZDF Onlinestudie 2013 Homepage Was ist Social Media? Was ist mein ROI? Warum sollten Kultureinrichtungen daran partizipieren? Was muss man investieren? Monitoring und Analysen Rechtliche Aspekte Irrtümer • Plattformen + Zahlen/Fakten + Beispiele aus dem Museumsbereich • • • • • • • • Wikipedia Blog QR-Code Facebook Twitter Foto- und Filmplattformen: Flickr Pinterest Instagram
  • 3. ARD/ZDF Onlinestudie 2013 • 77.2 % (= 54,2 Mio.) der Deutschen ab 14 Jahren sind online • Wachstum nur 2 % (0,8 Mio.) (vgl. 2010: 13 %; 2011: 6 %; 2012: 3 %) • Anstieg hauptsächlich aus Gruppe der ab 50+-Jährigen (70+) • Wandel vollzieht sich bei Nutzungsdauer des Webs: Innerhalb eines Jahres um satte 36 Minuten auf nunmehr 169 Minuten pro Tag angestiegen • Zurückgeführt auf erleichterte Zugänglichkeit der Internets über die mobilen Endgeräte • Gewinner 2013 unter den Kommunikationsplattformen: Twitter, aber auch die Weblogs legen wieder zu Vgl. http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/
  • 4. c. 8,6 Mio. 3,89 Mio. Datenquelle: http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/ Basis: Deutschspr. Onlinenutzer ab 14 Jahre (2006: n=1 084, 2007: n=1 142, 2008: n=1 186, 2009: n=1 2112, 2010: n=1 252, 2011: n=1 319, 2012: n=1 366, 210: n= 1 389 Quelle: ARD/ZDF-Onlinestudie 2006-2013
  • 5. Homepage • • • • ohne Home kein Social Media Responsive Webdesign (iPads) mobile Webseiten (Smartphones) Home kann auch flexibel sein: Blog
  • 6. Was ist Social Media? „Social Media (Soziale Medien), bezeichnen digitale Medien und Technologien, die es Nutzern ermöglichen, sich untereinander auszutauschen und mediale Inhalte alleine oder in einer Gemeinschaft(Crowd) zu gestalten.“ Hier sind natürlich die Sozialen Netzwerke gemeint, wie Facebook, Twitter, YouTube, Flickr, Pinterest, Instagram… @kbuntu pixelio.de • • • • Interaktion Kommunikation Kommentierung Austausch (bidirektional)
  • 7. Was ist mein ROI? Return of Investment (ROI) = Was habe ich davon? • Immaterieller/materieller Erfolg? • Mehr Besucher? • Mehr Einnahmen? • Jüngere Zielgruppen? • Reputation? • Mehr Arbeit? Antwort: sicherlich, aber ....
  • 8. …Social Media kann keine Wunder vollbringen! man muss sich den Erfolg verdienen: • • • • • gute Inhalte Glaubwürdigkeit gute Ideen Kommunikationsfreude langfristiges Engagement
  • 9. Warum sollten Museen partizipieren? • Reichweite erhöhen • thematische Nische (Thema) finden/ausbauen/besetzen • Verbesserung der Reputation • SM = Visitenkarte verteilen im Web (Schaufenster) • Fachliches Netzwerk bilden (auch Laien/Freundeskreis) • Imagebildung • Feedback/Kontakt zu Besuchern (enger) knüpfen
  • 10. Was muss man investieren? • • • • • Zeit Geld Ideen sich als Institution öffnen Man benötigt: • Kommunikationstalent • Interesse/Verständnis für SM • Strukturiertes Arbeiten (Redaktionsplan)
  • 11. Monitoring und Analysen Monitoring und Auswertung •Webseiten Statistik (integriert/Google Analytics) •Facebook Insights •Twitter Analyse Tools (z.B. Tweet Grader, Tweet Archivist, Tweetreach, Mentionmapp, Followerwonk etc.) •Monitoringplattformen (z.B. Hootsuite, Sprout, Radian6, Brandwatch etc.)
  • 12. Rechtliche Aspekte • Impressumspflicht • Webseite (Hinweis Statistik Programmen) • Z.B. Facebook (mobile Fassung) • Bildrechte offline = online • v.a. Fotosharing Plattformen (Flickr, Pinterest etc.)
  • 13. Social Media - Irrtümer • dabei sein ist alles, der Rest findet sich schon (Strategie/Konzept) • Hauptsache wir haben eine hohe Followerzahl (Qualität) • Der Praktikant schmeißt bei uns Social Media (Strategie ist Chefsache) • Social Media ist kostenlos (Zeit, Geld, Ideen) • alles läuft wie von alleine (Redaktion/Plan) • die finden uns schon...(Öffentlichkeitsarbeit)
  • 14.
  • 15.
  • 16. Social Media Plattformen + Zahlen + Beispiele Icons by Prekesh Chavda
  • 17. Crowdsourcing • Crowdsourcing „bezeichnet die Auslagerung von Teilaufgaben an eine Gruppe Freiwilliger, z. B. über das Internet.“ = Museumsbesucher/Kunden Bereiche: • Museum (Crowd Curation) • Bibliothek (Digitalisate; OCR Nachbearbeitung) • Archiv (Datenbanken - Social Tagging; Museum Brooklyn; Stadtmuseum Leipzig; artigo)
  • 18. Wikipedia • Seit Januar 2001 • Projekt zur Erstellung eines freien Onlinelexikons in 285 Sprachen, das von unentgeltlich arbeitenden Freiwilligen (Crowd/Redakteuren) konzipiert, verfasst und redigiert wird • c. 1.4 Millionen Seitenaufrufe Dt. Wikipedia in der Stunde • Formate: • GLAM-Projekt für Galerien, Bibliotheken (Libraries), Archive und Museen (GLAM) • Wikipedian in Residence (z.B. Stadtmuseum Berlin)… (vgl. golem.de)
  • 19. Haus der Kunst, München 1.132 Mal in den letzten 30 Tagen (September) angesehen • 70.525 (vgl. Wikipedia article traffic statistics) Der WikipediaEintrag von Schloss Neuschwanstein wurde zum Vergleich im gleichen Zeitraum 70.525 Mal angesehen. (vgl. Wikipedia article traffic statistics)
  • 20. Bloggen in Deutschland Luca Hammer www.bloggernetz.com
  • 21. Blog • Seit Mitte der 1990er Jahre • Weblog ist ein auf einer Webseite geführtes Art Tagebuch oder Journal • c. 8.6 Mio. der Deutsche über 14 Jahre nutzen Weblogs • c. 51 Museen in Deutschland bloggen aktiv + Projektblogs • Formate (vgl. ARD/ZDF Onlinestudie 2013) (vgl. www.tanjapraske.de/blogroll/, Stand Okt.2013 ) • Blogparade, Blogstöckchen
  • 24. QR-Code Seit 1994 (Logistik) Quick Response / kodierte Daten binär dargestellt Lesen von QR-Codes mit App, z.B. Barcoo Erstellen im Web, z.B. www.qrcode-generator.de QR-Code Marketing • Mobile Webseite beachten • Netzempfang • Einbindung in gesamte Strategie • Monitoring • Formate • QR-Code Ralleys • Führungssystem (Stadt,Schlösser, Ausstellungsnavigation) • • • • •
  • 26. Müritzeum in Waren: QR-Code auf dem Vorplatz des Müritzeums, 13m x 13m
  • 27. Facebook • seit Februar 2004 • 1.15 Milliarden aktive Nutzer international (Socialmediastatistik, Mai 2013) • 819 Mio. nutzen davon Plattform mobil • 26 Mio. Nutzer Deutschland • Formate (Quelle: allfacebook, 15.06.2013 ) • Wettbewerbe • Gaming-Projekte • Crowdsourcing-Projekte
  • 29. Museum Essl Klosterneuburg (AU) – LIKE IT! Eröffnung 22.10.2013
  • 30.
  • 31. Stiftung Museum Kunstpalast, Düsseldorf • Projekt „El-Greco und die Moderne + Du“, 2012 • Multichannel Strategie • QR-Code –Ralley durch Düsseldorf • App (inklusive Online-Ticketing) • Bildpaten-Projekt auf Facebook, YouTube..
  • 32. Kunsthaus Graz - Videodokumentation
  • 33. Twitter • seit Juli 2006 • eine digitale Echtzeit-Kommunikationsanwendung in Form eines Mikroblogs, Tweet max.140 Zeichen, vgl. Nachrichtenticker • 517 Mio. Accounts weltweit (socialmediastatistik, Juli2012) • 7 % aller Onliner über 14 Jahre in Deutschland nutzen Twitter = 3.89 Mio. (vgl. ARD/ZDF Onlinestudie 2013 ) „International wird Twitter heute als das am schnellsten Wachsende soziale Netzwerk bewertet, das alleine zwischen dem 2. und 4. Quartal 2012 einen Wachstum von 40% aufweisen kann.“ (GlobelWebIndex, Febr. 2013) • Formate • Tweetups im Kulturbereich (Populär seit NASA Socials (NASA Tweetups) im All – 2009) • Tweet the event (Pk, Tagungen vgl. #edvtt13)…
  • 34. Tweetup Kunstpalais Erlangen Teilnahme am #IMT13-Tweetup 1. Tweetup in Franken Sonderausstellung „Freiheit!“ Claudia Emmert, Kunstpalais-Leiterin und Kuratorin, führte durch die Ausstellung • Chinesische Künstler Ai Wei Wie: Integration auf Twitterwall weiweicam.com des Künstlers in Ausstellung • Große Reichweite durch @aiwww • • • •
  • 35.
  • 36. Flickr Seit Februar 2004 Foto- und Filmplattform, Fotofilter 87 Mio. Nutzer weltweit 3.5 Mio. neue Fotos werden täglich hochgeladen • Formate • • • • (The Verge, März 2013) • Crowdsourcing Aktion • Social-Tagging
  • 39. Pinterest • Seit März 2010 • Foto- und Video-Sharing Plattform, auf der Nutzer thematisch Sammlungen an virtuelle Pinnwände (Boards) heften können • 70 Mio. Nutzer weltweit • 864.000 Nutzer in Deutschland • c. 1.025 Museen weltweit (futurebiz, Juli 2013) (Focus online, April 2013)
  • 40. Lehmbruck Museum, Duisburg V&A London Getty Museum L.A. Van Gogh Museum Haus der Kunst Lehmbruck Museum Lenbachhaus LVR Landesmuseum Museum Körnigreich Villa Stuck NRW-Forum Schirn Frankfurt Schulmuseum Leipzig Internationale Museumstag
  • 42. Instagram • • • • Seit Oktober 2010 Foto- und Video-Sharing-App, Fotofilter 150 Mio. Nutzer weltweit Formate (Instagram, Sept 2013) • Fotowalk, Fotowettbewerb • InstaMeet
  • 43. Metropolitan Museum NY/DDR Museum Berlin MoMa Met Museum Brooklyn Museum Tate Gallery British Museum Historisches Museum Basel NRW Forum DD Lembruckmuseum Duisburg •Verschlagwortung der Fotos über # •Anbindung an andere SM Plattformen DDR Museum Berlin Fotowettbewerb Thema: DDR Objekte #ddrmuseum
  • 44. “Storytelling”-Plattformen • Rebelmouse • Storify • Paper.li • Farfromhomepage • Map My Story
  • 45. Kontakt Sybille Greisinger M.A. Sybille.Greisinger@blfd.bayern.de Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Alter Hof 2 80333 München +49 89 210140-38 www.museen-in-bayern.de

Hinweis der Redaktion

  1. /
  2. QR-Code Reader App z.B. barcoo