Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Angebotsplanung
Leistungen
Infrastruktur
Leistungserbringende
Finanzierung –
laufend innerkantonal
und ausserkantonal
Qual...
Angebotsplanung
Leistungen
Infrastruktur
Leistungserbringende
Finanzierung –
laufend innerkantonal
und ausserkantonal
Qual...
CONNET - wie Sozialämter mit den
Herausforderungen aus der NFA umgehen
eGovernment Forum, Bern 3. März 2015
Susanna Gadien...
Inhalt
1. Ausgangslage – Personenorientierung / Gesamtsicht
2. Entwicklung CONNET – Glaux Soft, St. Gallen und Graubünden
...
Angebotsplanung
Leistungen
Infrastruktur
Leistungserbringende
Finanzierung –
laufend innerkantonal
und ausserkantonal
Qual...
1. Ausgangslage
Personen- und Bedarfsorientierung bei Leistungen der
Behindertenintegration gefordert
Konsequenzen in der ...
Inhalt
1. Ausgangslage – Personenorientierung / Gesamtsicht
2. Entwicklung CONNET – Glaux Soft, St. Gallen und Graubünden
...
2.1 Entwicklung CONNET
• St. Gallen und
Graubünden =>
WTO/GATT-
Ausschreibung
• Auswahl – Glaux
Soft AG – Basis
evidence
2.2 Entwicklung CONNET
Entwicklung CONNET
2.3 Entwicklung CONNET
Inhalt
1. Ausgangslage – Personenorientierung / Gesamtsicht
2. Entwicklung CONNET – Glaux Soft, St. Gallen und Graubünden
...
Angebotsplanung
mit CONNET Informationen über
Nutzende
- Behinderung
- Leistungen
- Betreuungsbedarf
- Warteliste
Informat...
3.1 CONNET in der Angebotsplanung
Herausforderungen - Informationsbeschaffung
 Anzahl Personen mit Behinderung, die ein A...
Vereinbarte Leistungen mit IBB-
Einstufung
zwischen Klient und Einrichtung -
Wohnen, Tagesstruktur und Arbeit
Verrechnung ...
3.2 CONNET in der laufenden Finanzierung
Herausforderung – Abrechnung des Leistungsbezugs nach Person,
Leistung und Leistu...
Finanzierung
Tarifberechnung
mit CONNET
Basis - Tarif
Verrechnete Leistungen – laufend
Kostenrechnungen – erfasst in CONNE...
3.3 CONNET in der Tarifberechnung
Herausforderungen – Sicherstellung der korrekten Daten
 Informationen über Leistungsmen...
IVSE-Kosten-
übernahme-
garantie
mit CONNET
Bündner/innen in
ausserkantonalen Einrichtungen
- Kostenübernahmegarantien
ers...
3.4 CONNET bei den IVSE-Aufgaben
Herausforderungen
 Bearbeitung der Kostenübernahmegarantiegesuchen (KÜG-Gesuche)
 Überp...
CONNET
Qualitätssicherung
Bewilligung /
Aufsicht
Informationen über Leistungserbringende
- Qualität / Bewilligungen
3.5 CONNET bei der Qualitätssicherung
Herausforderungen
 Führung der Betriebsbewilligungen, Beitragsanerkennungen,
IFEG-A...
Inhalt
1. Ausgangslage – Personenorientierung / Gesamtsicht
2. Entwicklung CONNET – Glaux Soft, St. Gallen und Graubünden
...
Angebotsplanung
Leistungen
Infrastruktur
Leistungserbringende
Finanzierung –
laufend innerkantonal
und ausserkantonal
Qual...
Angebotsplanung
Leistungen
Infrastruktur
Leistungserbringende
Finanzierung –
laufend innerkantonal
und ausserkantonal
Qual...
Angebotsplanung
Leistungen
Infrastruktur
Leistungserbringende
Finanzierung –
laufend innerkantonal
und ausserkantonal
Qual...
Inhalt
1. Ausgangslage – Personenorientierung / Gesamtsicht
2. Entwicklung CONNET – Glaux Soft, St. Gallen und Graubünden
...
5. Fazit
CONNET verbessert die Entscheidungsgrundlagen
 Informationen Finanzierung – Angebotsplanung – Qualität integral
...
Danke für Ihr Interesse!
Weitere Informationen zu evidence/CONNET
erhalten Sie bei:
Glaux Soft AG - https://www.glauxsoft....
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

SeGF 2015 | CONNET – oder wie Kantonale Fachämter mit Herausforderungen aus dem NFA umgehen

414 Aufrufe

Veröffentlicht am

Swiss eGovernment Forum 2015

Veröffentlicht in: Business
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

SeGF 2015 | CONNET – oder wie Kantonale Fachämter mit Herausforderungen aus dem NFA umgehen

  1. 1. Angebotsplanung Leistungen Infrastruktur Leistungserbringende Finanzierung – laufend innerkantonal und ausserkantonal Qualitätssicherung Bewilligung / Aufsicht IVSE Kostenübernahmegarantien Nutzende Betreuungsbedarf Nachfrage Finanzierung – Tarifberechnung Controlling - Staatsrechnung
  2. 2. Angebotsplanung Leistungen Infrastruktur Leistungserbringende Finanzierung – laufend innerkantonal und ausserkantonal Qualitätssicherung Bewilligung / Aufsicht IVSE Kostenübernahmegarantien Nutzende Betreuungsbedarf Nachfrage Finanzierung – Tarifberechnung Controlling - Staatsrechnung
  3. 3. CONNET - wie Sozialämter mit den Herausforderungen aus der NFA umgehen eGovernment Forum, Bern 3. März 2015 Susanna Gadient, lic. phil. I, Ressortleiterin Behindertenhilfe/Stv.-Amtsleiter Kantonales Sozialamt Graubünden
  4. 4. Inhalt 1. Ausgangslage – Personenorientierung / Gesamtsicht 2. Entwicklung CONNET – Glaux Soft, St. Gallen und Graubünden 3. Nutzen und Funktionen 4. Möglichkeiten für die Zukunft 5. Fazit
  5. 5. Angebotsplanung Leistungen Infrastruktur Leistungserbringende Finanzierung – laufend innerkantonal und ausserkantonal Qualitätssicherung Bewilligung / Aufsicht IVSE Kostenübernahmegarantien Nutzende Betreuungsbedarf Nachfrage Finanzierung – Tarifberechnung Controlling - Staatsrechnung
  6. 6. 1. Ausgangslage Personen- und Bedarfsorientierung bei Leistungen der Behindertenintegration gefordert Konsequenzen in der Umsetzung  Koordination zwischen Leistungserbringenden und Kanton steigt  Zu verarbeitende Datenmenge steigt  Anforderungen an den Informationsstand und Grundlagen für politische Entscheidungen steigen Anforderung an eine Informatiklösung  Gesamtsicht: Finanzierung – Angebotsplanung – Qualität  Bereiche haben gegenseitige Abhängigkeiten  Daten müssen in der Gesamtsicht erhoben und verarbeitet werden  Informationen müssen zeitgerecht vorliegen
  7. 7. Inhalt 1. Ausgangslage – Personenorientierung / Gesamtsicht 2. Entwicklung CONNET – Glaux Soft, St. Gallen und Graubünden 3. Nutzen und Funktionen 4. Möglichkeiten für die Zukunft 5. Fazit
  8. 8. 2.1 Entwicklung CONNET • St. Gallen und Graubünden => WTO/GATT- Ausschreibung • Auswahl – Glaux Soft AG – Basis evidence
  9. 9. 2.2 Entwicklung CONNET Entwicklung CONNET
  10. 10. 2.3 Entwicklung CONNET
  11. 11. Inhalt 1. Ausgangslage – Personenorientierung / Gesamtsicht 2. Entwicklung CONNET – Glaux Soft, St. Gallen und Graubünden 3. Nutzen und Funktionen 4. Möglichkeiten für die Zukunft 5. Fazit
  12. 12. Angebotsplanung mit CONNET Informationen über Nutzende - Behinderung - Leistungen - Betreuungsbedarf - Warteliste Informationen über Leistungserbringende - Infrastruktur - Leistungen - Kosten - Qualität / Bewilligungen
  13. 13. 3.1 CONNET in der Angebotsplanung Herausforderungen - Informationsbeschaffung  Anzahl Personen mit Behinderung, die ein Angebot benötigen  Bedürfnisse/Betreuungsbedarf  Versorgungsgrad  Anbieter und Leistungen  Auslastung Lösung mit CONNET – Erfassung und Auswertung der Informationen  Aktuelle Nutzende und deren Leistungen sowie Betreuungsbedarf  Nutzende ohne Angebot auf einer Warteliste  Leistungserbringer, Angebote, Leistungen, Kapazitäten/Plätze und Kosten der Leistungen sind in CONNET  Informationen sind historisiert und verknüpft  Informationen können passgenau ausgewertet werden
  14. 14. Vereinbarte Leistungen mit IBB- Einstufung zwischen Klient und Einrichtung - Wohnen, Tagesstruktur und Arbeit Verrechnung der Leistungen Monatliche Abrechnung zwischen Einrichtung und Kanton mit CONNET- evidence Finanzierung – laufend mit CONNET Controlling Laufende Budget- und Leistungsauftragskontrolle
  15. 15. 3.2 CONNET in der laufenden Finanzierung Herausforderung – Abrechnung des Leistungsbezugs nach Person, Leistung und Leistungserbringenden  Erfassung grosser Datenmengen  Koordination zwischen Leistungserbringenden und Kanton  Sicherstellung der Krediteinhaltung durch Amt  Weiterverarbeitung der Zahlungen durch die Finanzverwaltung Lösung mit CONNET – Abrechnung  WEB-Zugang für die Leistungserbringenden => Erfassung der Personen, deren Betreuungsbedarf und Leistungen  Abrechnung über CONNET – Auslösung durch Leistungserbringende, Weiterverarbeitung durch Amt  Controlling zur Einhaltung der Leistungsaufträge  Anbindung an SAP oder Zahlungsauftrag (Report) an Finanzverwaltung
  16. 16. Finanzierung Tarifberechnung mit CONNET Basis - Tarif Verrechnete Leistungen – laufend Kostenrechnungen – erfasst in CONNET Basis - Leistungsaufträge Vereinbarte Leistungen – aktuell Wartelisten
  17. 17. 3.3 CONNET in der Tarifberechnung Herausforderungen – Sicherstellung der korrekten Daten  Informationen über Leistungsmengen je Betreuungsbedarfsstufe, Leistung und Einrichtung  Kosten je Leistung und Einrichtung  Berücksichtigung von Veränderungen – Kosten und Leistungen  Kostenentwicklungen oder Sparvorgaben (Variablen) Lösung mit CONNET  Informationenüber Leistungen werden mit dem laufenden Geschäft generiert und werden für die Berechnungen automatisch aufbereitet  Kostenrechnungen standardisierten eingelesen  Automatische Auswertung der Kostenrechnungsgrundlagen  Variablen können im geführten Berechnungsprozess festgelegt werden
  18. 18. IVSE-Kosten- übernahme- garantie mit CONNET Bündner/innen in ausserkantonalen Einrichtungen - Kostenübernahmegarantien erstellen - Abrechnungen prüfen - Kredit sicherstellen Ausserkantonale Nutzende in Bündner Einrichtungen Kostenübernahmegarantiegesuche erstellen
  19. 19. 3.4 CONNET bei den IVSE-Aufgaben Herausforderungen  Bearbeitung der Kostenübernahmegarantiegesuchen (KÜG-Gesuche)  Überprüfung der Abrechnungen bei ausserkantonalem Leistungsbezug  Sicherstellung der Krediteinhaltung durch Amt Lösung mit CONNET  Bündner Leistungserbringende können KÜG-Gesuche aus CONNET generieren  Abrechnungen ausserkantonaler Leistungserbringender können erfasst und geprüft werden  Controlling zur Einhaltung der Kostenübernahmegarantien und des Kredites
  20. 20. CONNET Qualitätssicherung Bewilligung / Aufsicht Informationen über Leistungserbringende - Qualität / Bewilligungen
  21. 21. 3.5 CONNET bei der Qualitätssicherung Herausforderungen  Führung der Betriebsbewilligungen, Beitragsanerkennungen, IFEG-Anerkennungen und IVSE-Anerkennungen  Auflagen – Terminierung  Beschwerden – Prozessdokumentation Lösung mit CONNET  Alle Bewilligungen und Anerkennungen sind je Trägerschaft, Einrichtung und Angebot dokumentiert und terminiert  Terminübersicht für Auflagen  Prozess kann bei Beschwerden dokumentiert werden
  22. 22. Inhalt 1. Ausgangslage – Personenorientierung / Gesamtsicht 2. Entwicklung CONNET – Glaux Soft, St. Gallen und Graubünden 3. Nutzen und Funktionen 4. Möglichkeiten für die Zukunft 5. Fazit
  23. 23. Angebotsplanung Leistungen Infrastruktur Leistungserbringende Finanzierung – laufend innerkantonal und ausserkantonal Qualitätssicherung Bewilligung / Aufsicht IVSE Kostenübernahmegarantien Nutzende Betreuungsbedarf Nachfrage Finanzierung – Tarifberechnung Controlling - Staatsrechnung Behindertenbereich
  24. 24. Angebotsplanung Leistungen Infrastruktur Leistungserbringende Finanzierung – laufend innerkantonal und ausserkantonal Qualitätssicherung Bewilligung / Aufsicht IVSE Kostenübernahmegarantien Nutzende Betreuungsbedarf Nachfrage Finanzierung – Tarifberechnung Controlling - Staatsrechnung Altersbereich
  25. 25. Angebotsplanung Leistungen Infrastruktur Leistungserbringende Finanzierung – laufend innerkantonal und ausserkantonal Qualitätssicherung Bewilligung / Aufsicht IVSE Kostenübernahmegarantien Nutzende Betreuungsbedarf Nachfrage Finanzierung – Tarifberechnung Controlling - Staatsrechnung Kinder-& Jugendbereich
  26. 26. Inhalt 1. Ausgangslage – Personenorientierung / Gesamtsicht 2. Entwicklung CONNET – Glaux Soft, St. Gallen und Graubünden 3. Nutzen und Funktionen 4. Möglichkeiten für die Zukunft 5. Fazit
  27. 27. 5. Fazit CONNET verbessert die Entscheidungsgrundlagen  Informationen Finanzierung – Angebotsplanung – Qualität integral  Daten liegen zeitgerecht in einer Gesamtsicht vor CONNET unterstützt bei der Bearbeitung der Datenmenge  Individuelle Daten können verarbeitet werden  Automatisierung im Controlling und der Tarifberechnung CONNET unterstützt die Datensicherheit und die Koordination  WEB-Zugang für Leistungserbringenden, WIN-Zugang für Amt  Berechtigungen können aufgabengerecht vergeben werden evidence/CONNET bietet individuell konfigurierbare Tools  E-Docs, Reports
  28. 28. Danke für Ihr Interesse! Weitere Informationen zu evidence/CONNET erhalten Sie bei: Glaux Soft AG - https://www.glauxsoft.com/ Amt für Soziales, Kanton St. Gallen Sozialamt, Kanton Graubünden

×