Gregor PlocherCare Coordination - Eine weltweiteHerausforderungWie kann die Umsetzung einer kontinuierlichen und optimal k...
Agenda  Akteure im Gesundheitswesen  Eine koordinierte Leistungssteuerung löst grundlegende Probleme  Interdisziplinäre un...
Aktuere im GesundheitswesenEin aktueller Bedarf an interdisziplinärer koordinierter Versorgungssteuerung             Mediz...
Care Coordination    DIE LÖSUNG4                       © 2012 IBM Corporation
Eine koordinierte Leistungssteuerung löst grundlegende Probleme in derinterdisziplinären Vernetzung der Leistungserbringer...
Was wir brauchen: Eine patientenzentrierte, interdisziplinäre Lösung                        - Fähigkeit, mit der Familie, ...
Standardprozesse ermöglichen die ganzheitliche, interdisziplinäreund kontinuierliche Planung und Steuerung von LeistungenE...
Zusammenfassung: Care Coordination gewährleistet die Umsetzungeiner kontinuierlichen und optimal koordinierten interdiszip...
Einsparpotential durch Vernetzung von Patient und familiäremUmfeld                                                        ...
© 2012 IBM Corporation
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

SeGF 2013 | Care Coordination - Eine weltweite Herausforderung (Gregor Plocher)

613 Aufrufe

Veröffentlicht am

Swiss eGovernment Forum | 5. März 2013 | Referat Gregor Plocher

Die WHO definiert Gesundheit als «Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.»

Angesichts des demografischen Wandels, der Zunahme von chronischen Erkrankungen und steigender Kosten im Gesundheitswesen weltweit wird eine intelligente «Care Coordination» unabdingbar. Im Mittelpunkt steht der Mensch, der im Bedarfsfall die notwendige Betreung von diversen Leistungserbringern (Sozial-/Gesundheitsbehörden, Krankenhäusern, niedergelassenen Ärzten, Krankenkassen, Pflege, etc.) effizient koordiniert erhalten muss.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
613
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

SeGF 2013 | Care Coordination - Eine weltweite Herausforderung (Gregor Plocher)

  1. 1. Gregor PlocherCare Coordination - Eine weltweiteHerausforderungWie kann die Umsetzung einer kontinuierlichen und optimal koordiniertenVersorgung von chronisch kranken Patienten interdisziplinär gewährleistetwerden? © 2012 IBM Corporation
  2. 2. Agenda Akteure im Gesundheitswesen Eine koordinierte Leistungssteuerung löst grundlegende Probleme Interdisziplinäre und ergebnisorientierte Leistungssteuerung auf Bundes, Länder und Gemeindeebene Was wir brauchen: Eine patientenzentrierte, interdisziplinäre Lösung Toolkit für die ganzheitliche, interdisziplinäre und kontinuierliche Planung und Steuerung von Leistungen Zusammenfassung © 2012 IBM Corporation
  3. 3. Aktuere im GesundheitswesenEin aktueller Bedarf an interdisziplinärer koordinierter Versorgungssteuerung Medizinische Medizin- Forschung Wohlfarts- verbände & produkteanbieter private Anbieter Gesundheits- wesen Krankenhäuser, ambulante Leistung aus der Anbieter Sozial- versicherung Patient und Bürger Medizin- Fitness und Wellness- wissenschaft anbieter Pharma- eGesundheit Hochschulen, unternehmen Private Universität Kliniken Arbeitgeber3 © 2012 IBM Corporation
  4. 4. Care Coordination DIE LÖSUNG4 © 2012 IBM Corporation
  5. 5. Eine koordinierte Leistungssteuerung löst grundlegende Probleme in derinterdisziplinären Vernetzung der Leistungserbringer und ermöglicht eineeffektive Kostenreduktion Kombination aus medizinisch, Gemeinsame Herausforderungen die klinischem Bedarf und mit Care Coordination angesprochen persönlich/familiärer Situation werden -Verwaltung und Steuerung von fachübergreifenden über Organisationsgrenzen im Gesundheits- und Sozialwesen hinweg Medizinische -Interdispiplinäre Vernetzung ist nur Hilfen sichergestellt, wenn genaue Kenntnis über Integrierte individuelle soziale Situation besteht medizinischer + -Reduzierung von „unnötige anfänglichen“ und soziale Aufnahmen durch intelligente Frageskripte im Untersützungs- Rahmen von Aufnahmeverfahren zum Einsatz leistungen kommen -Frühzeitige Identifizierung von Patienten, die hohe Pflege oder Interventionskosten erfordern Soziale -Analyse großer, komplexer Datensätze Hilfen -effizientes Verfahren um Doppeluntersuchungen und Behandlungen zu reduzieren5 © 2012 IBM Corporation
  6. 6. Was wir brauchen: Eine patientenzentrierte, interdisziplinäre Lösung - Fähigkeit, mit der Familie, Betreuer, Pflege-Team zu interagieren und die ZieleWellness des Wellnessplanes zu konsolidieren - Genesungsprozess wird transparent und kann mit Trainern konsolidiert werden - Ziele und Aktivitäten können mit allen Prozessbeteiligten abgestimmt werden - Überwachung und Visualisierung von Fortschritten Diagnosen - Gestützte Entscheidungsfindung für komplexe Anwendungsfälle und multimorbide Diagnosestellungen - Workflow-Automatisierung unterstützt komplexe Versorgungssteuerung besonders bei chronisch Kranken die im Rahmen von DMP behandelt werden - Präventives Verhalten und Wirkungspotenzial werden in Form von KPI undMonitoring Analyseinstrumente transparent dargestellt - Datenströme bieten eine hervorragende Grundlage für prädiktives Potenzial und Compliance - Einbeziehung von Medizinprodukteherstellern, um auf aktuelles Wissen und Erkenntnisse generiert zugreifen zu können - Möglichkeit zur Kohortenanalyse und Verarbeitung von Informationen per Entwicklung Spracheingabe - Integrieren, analysieren und Oberflächeninformationen in Zusammenhang mit dem EMR ( Entity-Relationship-Modell) = Gegenstand-Beziehung-Modell - Bieten sichere, einfach zu verwaltende Protokolle für den Anschluss von Netzwerkmanagement und eHealth © 2012 IBM Corporation
  7. 7. Standardprozesse ermöglichen die ganzheitliche, interdisziplinäreund kontinuierliche Planung und Steuerung von LeistungenErgebnis beurteilen Identifizieren-Ergebnisse messbar und -Aktuelle Problemlage?überprüfbar -Hemnisse identifizieren-Monitoring -Lebensumstände beurteilen-Berichte und Statistikenerstellen-Neuausrichtung des PlansAusführen-Korrespondenzen Bewerten -EntscheidungshilfenvereinfachenInteraktion -Vorgehensweisen-Standortübergreifende Citizens vorschlagen -Koordination aller amZusammenarbeit Prozess beteiligten -Teambasierte EntscheidungsfindungEntscheiden-Passgenaue Hilfen-Leistungsanbieterauswahl-Zahlbarmachung vonLeistungen © 2012 IBM Corporation
  8. 8. Zusammenfassung: Care Coordination gewährleistet die Umsetzungeiner kontinuierlichen und optimal koordinierten interdisziplinärenVersorgung Fähigkeiten: -Holistische Bedarfsanalyse - medizinisch und sozial -Ganzheitliche, ergebnisorientierte Lösung für die Planung, Überwachung und Steuerung von Leistungen -Differential Antwort: Care-Aktivitäten nach Schwere der Bedürfnisse empfohlen -Systemgestützte, regelbasierte Empfehlungen stützen eine effektive Leistungsplanung -Transparenz, Genauigkeit und Relevanz Vorteile: von Leistungen gewährleistet, -Paradigmenwechsel vom traditionellen problemorientierten -Der Mensch im Mittelpunkt: Patient und Ansatz zur proaktiven ergebnisorientierten Planung und familiäres Umfeld kann zur Zielerreichung Steuerung von Leistungen für Bund, Länder und Gemeinden, einbezogen werden -Schnelle Konfiguration durch branchenspezifischen Vorlagen -Feed back zur Zielerreichung von Leistung und Tools die für Business-Anwender konzipiert wurden für kontinuierliche Verbesserung -Geringere Kosten für Leistung / Pflege -Bessere Zielerreichung für Patienten, und deren Familien © 2012 IBM Corporation
  9. 9. Einsparpotential durch Vernetzung von Patient und familiäremUmfeld e nt Pati ngiger nu nd ä nge a bh en sch gestellu ezifi Fra ssp dh eiot sun o n ge Einsparung durch Ausgaben ng v en fie etzu Proaktive und swes mogra rte Vern Chronische heit De grie präventive Krankheiten es und rch inte G du Ausrichtung & Ein- verursachen hohe Ausgaben beziehung des familiären Kosten rung s pa Umfeldes nein oste 20 %K eda rf ilfeb mH so ziale Potentielle Einsparung* Quelle: HCHN – High Cost, High Need Spend and enrollment from http://www.health.ny.gov/health_care/medicaid/program/medicaid_health_homes/docs/nys_health_home_spa_and_app_summary.ppt * HCHN Care Coordination pilots have shown a >40% reduction in visits and costs – example see http://www.pbs.org/wgbh/pages/frontline/doctor-hotspot/ Zeit Time9 © 2012 IBM Corporation
  10. 10. © 2012 IBM Corporation

×