SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 15
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Die Schweizer Versicherungswirtschaft
wächst weiter
Urs Berger
Präsident des Schweizerischen Versicherungsverbandes
Übersicht
 Geschäftsentwicklung 2013
 Die Schweizer Assekuranz im politischen Umfeld
 Ausblick 2014

Jahresmedienkonferenz 2014

7. Februar 2014

|2
Lebensversicherung
+5.4%
32.8
30.2

29.7

29.6
28.1

2004

2005

2006

29.4

2008

2009

28.7

2007

In Milliarden Franken
Jahresmedienkonferenz 2014

30.1

30.6

2010

2011

*

31.1

2012

2013

Quelle: Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma)
*Hochrechnung SVV basierend auf rund 97% Marktanteilen

7. Februar 2014

|3
Einzelleben
25'000
20'000
15'000

8'457

8'561

8'502

9'318

9'610

8'942

8'791

8'649

10'107

5'000

8'816

10'000

-1.2%

*

0

25.8%

04 05 06 07 08 09 10 11 12 13

Kollektivleben
+7.9%

25'000

*

20'000

Einzelleben

74.2%
Kollektivleben

24'350

22'565

22'060

20'811

19'811

20'601

19'919

19'424

5'000

19'665

10'000

21'419

15'000

0
04 05 06 07 08 09 10 11 12 13
Quelle: Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma)
*Hochrechnung SVV basierend auf rund 97% Marktanteilen

In Millionen Franken

Jahresmedienkonferenz 2014

7. Februar 2014

|4
Kollektivleben mit
Periodischen Prämien

Kollektivleben mit
Einmalprämien

0

14'212

12'685

12'448

11'371

10'697

3'000

11'364

6'000

10'515

10'138

9'879

9'612

9'440

9'114

9'237

9'404

9'363

9'531

9'760

3'000

9'000
10'061

*

9'000

*

12'000

10'134

+2.6%

12'000
6'000

+12.0%

15'000

11'659

15'000

0
04 05 06 07 08 09 10 11 12 13

04 05 06 07 08 09 10 11 12 13

Quelle: Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma)
*Hochrechnung SVV basierend auf über 99% Marktanteilen

In Millionen Franken

Jahresmedienkonferenz 2014

7. Februar 2014

|5
Einzelleben mit
Periodischen Prämien

Einzelleben
Einmalprämien

-0.1%
6'000

*

29.2%
70.8%

5'989

5'995

6'008

6'021

6'035

6'010

5'910

5'999

5'951

2'000

5'876

4'000

Einzelleben
Periodische Prämien

0
04 05 06 07 08 09 10 11 12 13

Einzelleben mit
Einmalprämien

Kapitalisationsgeschäfte
5.0%

6'000
4'000

2'468

2'566

2'494

3'297

3'575

2'932

2'881

2'650

4'156

2'940

2'000

-3.8%

0

Fondsgebundene

27.5%
61.1%

*

Kapitalversicherung

6.4%
Rentenversicherung

04 05 06 07 08 09 10 11 12 13
Quelle: Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma)
*Hochrechnung SVV basierend auf rund 90% Marktanteilen

In Millionen Franken

Jahresmedienkonferenz 2014

7. Februar 2014

|6
Fondsgebundene Einzellebensversicherung

Fondsgebundene
Periodische Prämien

Fondsgebundene
Einmalprämien
3'000
2'000

768

1'400

1'180

1'115

1'134

967

1'000

2'078

-26.3%
628

1'577

1'609

1'654

1'651

1'616

1'550

1'429

1'317

1'238

1'000

1'184

*

752

-1.9%

2'000

1'021

3'000

*

0

0
04 05 06 07 08 09 10 11 12 13

04 05 06 07 08 09 10 11 12 13

Quelle: Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma)
*Hochrechnung SVV basierend auf rund 70% Marktanteilen

In Millionen Franken

Jahresmedienkonferenz 2014

7. Februar 2014

|7
Schadenversicherung
+1.6%
26.3

*

25.9
25.3
24.9
24.2
23.8
23.2

23.3

2006

2007

22.7
22.2

2004

2005

In Milliarden Franken
Jahresmedienkonferenz 2014

2008

2009

2010

2011

2012

2013

Quelle: Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma)
*Hochrechnung SVV basierend auf rund 56% Marktanteilen

7. Februar 2014

|8
Motorfahrzeug Total
7'000
6'000
5'000
4'000
3'000
2'000
1'000
0

+2.1%

5'772

5'652

5'511

5'414

5'365

5'393

5'370

5'305

5'179

4'977

*

04 05 06 07 08 09 10 11 12 13

Motorfahrzeug-Kasko

Motorfahrzeug-Haftpflicht
+0.8%

3'000

+3.3%
3'000

0
04 05 06 07 08 09 10 11 12 13

3'029

2'933

2'825

2'768

2'733

2'751

2'737

2'701

2'645

2'557

2'743

2'720

2'686

2'646

2'631

2'641

2'634

1'000

2'604

1'000

2'534

2'000
2'420

2'000

0
04 05 06 07 08 09 10 11 12 13
Quelle: Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma)
*Hochrechnung SVV basierend auf rund 99% Marktanteilen

In Millionen Franken

Jahresmedienkonferenz 2014

7. Februar 2014

|9
Übrige
Sachversicherungen

Feuer-, Elementar- und
Sachschadenversicherung
5'000

+2.0%

5'000

0

3'748

3'656

3'578

3'612

3'503

3'405

3'333

3'343

3'202

1'000

3'204

4'218

4'136

3'990

4'048

3'803

1'000

3'552

2'000

3'472

2'000

3'530

3'000
3'484

3'000

+2.5%

4'000

3'450

4'000

0
04 05 06 07 08 09 10 11 12 13

04 05 06 07 08 09 10 11 12 13

In Millionen Franken

Quelle: Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma)
*Hochrechnung SVV basierend auf rund 70% Marktanteilen

Jahresmedienkonferenz 2014

7. Februar 2014

| 10
Personenversicherung Total
+1.0%

*

12'000

10'587

11'004

11'094

11'497

11'535

11'875

12'211

12'453

12'580

04

4'000

10'793

8'000

05

06

07

08

09

10

11

12

13

0

Krankenversicherung

Unfallversicherung
4'000

-1.3%

3'000

12'000

+1.8%

8'000

0
04 05 06 07 08 09 10 11 12 13

9'634

9'467

9'246

8'869

8'593

8'687

8'244

8'214

8'059

4'000

7'970

2'946

2'985

2'965

3'006

2'942

2'811

2'850

2'789

2'735

1'000

2'616

2'000

0
04 05 06 07 08 09 10 11 12 13
Quelle: Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma)
*Hochrechnung SVV basierend auf rund 27% Marktanteilen

In Millionen Franken

Jahresmedienkonferenz 2014

7. Februar 2014

| 11
122'424

122'565

122'168

122'537

129'227

125'940

125'184

135'606

134'960

134'291

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
weltweit 2004 – 2013

2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013
Quelle: SVV Personalstatistik 2004-2013

Jahresmedienkonferenz 2014

7. Februar 2014

| 12
48'400

48'012

48'659

49'413

49'236

47'440

47'184

45'606

41'028

42'186

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Schweiz 2004 – 2013

2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013
Quelle: SVV Personalstatistik 2004-2013

Jahresmedienkonferenz 2014

7. Februar 2014

| 13
Die Schweizer Assekuranz im
politischen Umfeld
 Regulierung weniger ist mehr
 Finanzmarktaufsicht/SST: Dialog statt einseitige Aktionen
 Zukunft Altersvorsorge: Alle Beteiligten müssen beitragen
 Gesundheitspolitik: Mehr Wettbewerb, keine Einheitskasse

Jahresmedienkonferenz 2014

7. Februar 2014

| 14
Ausblick 2014
Versicherungswirtschaft:
 Anhaltendes Tiefzinsumfeld als grosse Herausforderung
 Gute Prognose im Langfristtrend:
 Fortgesetztes Wachstum der Branche wird erwartet

Politik:
 Attraktivität des Standortes nicht gefährden
 Mindestlohn-Initiative

Jahresmedienkonferenz 2014

7. Februar 2014

| 15

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

KfW-Konditionen Dummy
KfW-Konditionen DummyKfW-Konditionen Dummy
KfW-Konditionen Dummylbsrlppr
 
Distribution and ex dividend dates-upto 28 mar-2017
Distribution and ex dividend dates-upto 28 mar-2017Distribution and ex dividend dates-upto 28 mar-2017
Distribution and ex dividend dates-upto 28 mar-2017RAFI SECURITIES (PVT.)LTD.
 

Was ist angesagt? (9)

Naturgefahrenreport 2014: Monatlicher Schadenaufwand 2013 in der Wohngebäudev...
Naturgefahrenreport 2014: Monatlicher Schadenaufwand 2013 in der Wohngebäudev...Naturgefahrenreport 2014: Monatlicher Schadenaufwand 2013 in der Wohngebäudev...
Naturgefahrenreport 2014: Monatlicher Schadenaufwand 2013 in der Wohngebäudev...
 
Lucius Dürr: «Versicherungspartnerschaft statt Konsumentenschutz»
Lucius Dürr: «Versicherungspartnerschaft statt Konsumentenschutz»Lucius Dürr: «Versicherungspartnerschaft statt Konsumentenschutz»
Lucius Dürr: «Versicherungspartnerschaft statt Konsumentenschutz»
 
Naturgefahrenreport 2014: Monatlicher Schadenaufwand in der Wohngebäudeversic...
Naturgefahrenreport 2014: Monatlicher Schadenaufwand in der Wohngebäudeversic...Naturgefahrenreport 2014: Monatlicher Schadenaufwand in der Wohngebäudeversic...
Naturgefahrenreport 2014: Monatlicher Schadenaufwand in der Wohngebäudeversic...
 
Pressekonferenz der Kreditversicherer - Präsentation Ralf Meurer - Vorsitzend...
Pressekonferenz der Kreditversicherer - Präsentation Ralf Meurer - Vorsitzend...Pressekonferenz der Kreditversicherer - Präsentation Ralf Meurer - Vorsitzend...
Pressekonferenz der Kreditversicherer - Präsentation Ralf Meurer - Vorsitzend...
 
Geschäftsentwicklung der Kreditversicherer 2014: Deckungsvolumen auf neuem Re...
Geschäftsentwicklung der Kreditversicherer 2014: Deckungsvolumen auf neuem Re...Geschäftsentwicklung der Kreditversicherer 2014: Deckungsvolumen auf neuem Re...
Geschäftsentwicklung der Kreditversicherer 2014: Deckungsvolumen auf neuem Re...
 
KfW-Konditionen Dummy
KfW-Konditionen DummyKfW-Konditionen Dummy
KfW-Konditionen Dummy
 
Geschäftsentwicklung der Versicherungswirtschaft 2013
Geschäftsentwicklung der Versicherungswirtschaft 2013Geschäftsentwicklung der Versicherungswirtschaft 2013
Geschäftsentwicklung der Versicherungswirtschaft 2013
 
Vorarlberger Sparkassen Bilanz 2011
Vorarlberger Sparkassen Bilanz 2011Vorarlberger Sparkassen Bilanz 2011
Vorarlberger Sparkassen Bilanz 2011
 
Distribution and ex dividend dates-upto 28 mar-2017
Distribution and ex dividend dates-upto 28 mar-2017Distribution and ex dividend dates-upto 28 mar-2017
Distribution and ex dividend dates-upto 28 mar-2017
 

Ähnlich wie Urs Berger: Die Schweizer Versicherungswirtschaft wächst weiter

Ähnlich wie Urs Berger: Die Schweizer Versicherungswirtschaft wächst weiter (6)

Bequem reich mit der Index Renten-Strategie
Bequem reich mit der Index Renten-StrategieBequem reich mit der Index Renten-Strategie
Bequem reich mit der Index Renten-Strategie
 
Bequem reich mit der Index-Renten-Strategie
Bequem reich mit der Index-Renten-StrategieBequem reich mit der Index-Renten-Strategie
Bequem reich mit der Index-Renten-Strategie
 
Frankenstärke: Differenzierung als Erfolgsfaktor - statt stetig verlieren
Frankenstärke: Differenzierung als Erfolgsfaktor - statt stetig verlieren Frankenstärke: Differenzierung als Erfolgsfaktor - statt stetig verlieren
Frankenstärke: Differenzierung als Erfolgsfaktor - statt stetig verlieren
 
Gemeindeversammlung Eschlikon vom 29.11.2016
Gemeindeversammlung Eschlikon vom 29.11.2016Gemeindeversammlung Eschlikon vom 29.11.2016
Gemeindeversammlung Eschlikon vom 29.11.2016
 
Zahlen & Fakten: Versicherungsmarkt Deutschland 2016
Zahlen & Fakten: Versicherungsmarkt Deutschland 2016Zahlen & Fakten: Versicherungsmarkt Deutschland 2016
Zahlen & Fakten: Versicherungsmarkt Deutschland 2016
 
Invest 2015: Volker Gelfarth liefert den Börsenausblick
Invest 2015: Volker Gelfarth liefert den BörsenausblickInvest 2015: Volker Gelfarth liefert den Börsenausblick
Invest 2015: Volker Gelfarth liefert den Börsenausblick
 

Mehr von Schweizerischer Versicherungsverband SVV

Lucius Dürr: Pourquoi les assureurs ont besoin d'une stratégie cohérente en ...
Lucius Dürr: Pourquoi les assureurs ont besoin d'une stratégie cohérente en ...Lucius Dürr: Pourquoi les assureurs ont besoin d'une stratégie cohérente en ...
Lucius Dürr: Pourquoi les assureurs ont besoin d'une stratégie cohérente en ...Schweizerischer Versicherungsverband SVV
 
Lucius Dürr: Warum die Versicherer eine stringente Regulierungstrategie brauchen
Lucius Dürr: Warum die Versicherer eine stringente Regulierungstrategie brauchenLucius Dürr: Warum die Versicherer eine stringente Regulierungstrategie brauchen
Lucius Dürr: Warum die Versicherer eine stringente Regulierungstrategie brauchenSchweizerischer Versicherungsverband SVV
 
Révision totale de la Loi sur le contrat d’assurance – Point de vue de l’ASA
Révision totale de la Loi sur le contrat d’assurance – Point de vue de l’ASARévision totale de la Loi sur le contrat d’assurance – Point de vue de l’ASA
Révision totale de la Loi sur le contrat d’assurance – Point de vue de l’ASASchweizerischer Versicherungsverband SVV
 
Remarquable stabilité et croissance solide du secteur suisse de l’assurance
Remarquable stabilité et croissance solide du secteur suisse de l’assuranceRemarquable stabilité et croissance solide du secteur suisse de l’assurance
Remarquable stabilité et croissance solide du secteur suisse de l’assuranceSchweizerischer Versicherungsverband SVV
 
Hohe Stabilität und solides Wachstum der Schweizer Versicherungswirtschaft
Hohe Stabilität und solides Wachstum der Schweizer VersicherungswirtschaftHohe Stabilität und solides Wachstum der Schweizer Versicherungswirtschaft
Hohe Stabilität und solides Wachstum der Schweizer VersicherungswirtschaftSchweizerischer Versicherungsverband SVV
 

Mehr von Schweizerischer Versicherungsverband SVV (14)

Antimo Perretta: «2e pilier: des rentes garanties, à l’avenir aussi»
Antimo Perretta: «2e pilier: des rentes garanties, à l’avenir aussi»Antimo Perretta: «2e pilier: des rentes garanties, à l’avenir aussi»
Antimo Perretta: «2e pilier: des rentes garanties, à l’avenir aussi»
 
Jahresmedienkonferenz 2015 - Präsentation Lucius Dürr FR
Jahresmedienkonferenz 2015 - Präsentation Lucius Dürr FRJahresmedienkonferenz 2015 - Präsentation Lucius Dürr FR
Jahresmedienkonferenz 2015 - Präsentation Lucius Dürr FR
 
Urs Berger: L’industrie de l’assurance suisse poursuit sa croissance
Urs Berger: L’industrie de l’assurance suisse poursuit sa croissanceUrs Berger: L’industrie de l’assurance suisse poursuit sa croissance
Urs Berger: L’industrie de l’assurance suisse poursuit sa croissance
 
Lucius Dürr: Pourquoi les assureurs ont besoin d'une stratégie cohérente en ...
Lucius Dürr: Pourquoi les assureurs ont besoin d'une stratégie cohérente en ...Lucius Dürr: Pourquoi les assureurs ont besoin d'une stratégie cohérente en ...
Lucius Dürr: Pourquoi les assureurs ont besoin d'une stratégie cohérente en ...
 
Lucius Dürr: Warum die Versicherer eine stringente Regulierungstrategie brauchen
Lucius Dürr: Warum die Versicherer eine stringente Regulierungstrategie brauchenLucius Dürr: Warum die Versicherer eine stringente Regulierungstrategie brauchen
Lucius Dürr: Warum die Versicherer eine stringente Regulierungstrategie brauchen
 
La prévoyance professionnelle – Pas sans les assureurs-vie
 La prévoyance professionnelle – Pas sans les assureurs-vie La prévoyance professionnelle – Pas sans les assureurs-vie
La prévoyance professionnelle – Pas sans les assureurs-vie
 
Droit de la surveillance des assurances – Adaptation nécessaire
 Droit de la surveillance des assurances – Adaptation nécessaire Droit de la surveillance des assurances – Adaptation nécessaire
Droit de la surveillance des assurances – Adaptation nécessaire
 
L’assurance, l’un des moteurs de l’économie suisse
L’assurance, l’un des moteurs de l’économie suisseL’assurance, l’un des moteurs de l’économie suisse
L’assurance, l’un des moteurs de l’économie suisse
 
Die Assekuranz ist ein Motor der Schweizer Wirtschaft
Die Assekuranz ist ein Motor der Schweizer WirtschaftDie Assekuranz ist ein Motor der Schweizer Wirtschaft
Die Assekuranz ist ein Motor der Schweizer Wirtschaft
 
Révision totale de la Loi sur le contrat d’assurance – Point de vue de l’ASA
Révision totale de la Loi sur le contrat d’assurance – Point de vue de l’ASARévision totale de la Loi sur le contrat d’assurance – Point de vue de l’ASA
Révision totale de la Loi sur le contrat d’assurance – Point de vue de l’ASA
 
Remarquable stabilité et croissance solide du secteur suisse de l’assurance
Remarquable stabilité et croissance solide du secteur suisse de l’assuranceRemarquable stabilité et croissance solide du secteur suisse de l’assurance
Remarquable stabilité et croissance solide du secteur suisse de l’assurance
 
Hohe Stabilität und solides Wachstum der Schweizer Versicherungswirtschaft
Hohe Stabilität und solides Wachstum der Schweizer VersicherungswirtschaftHohe Stabilität und solides Wachstum der Schweizer Versicherungswirtschaft
Hohe Stabilität und solides Wachstum der Schweizer Versicherungswirtschaft
 
Herausforderungen und Chancen für die Schweizer Versicherungsindustrie
Herausforderungen und Chancen für die Schweizer VersicherungsindustrieHerausforderungen und Chancen für die Schweizer Versicherungsindustrie
Herausforderungen und Chancen für die Schweizer Versicherungsindustrie
 
Für ein liberales und zeitgemässes VVG
Für ein liberales und zeitgemässes VVGFür ein liberales und zeitgemässes VVG
Für ein liberales und zeitgemässes VVG
 

Urs Berger: Die Schweizer Versicherungswirtschaft wächst weiter