Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Facebook & Co – Potentiale sozialer Netzwerke für die
Öffentlichkeitsarbeit von Ein-Personen-Archiven
Seminar „Bloggen – L...
2005: Aufbau einer Internetseite
Ziel: Größtmögliche Benutzerfreundlichkeit
Zugriff auf digitalisierte Findbücher
inklusive Bereitstellungs-Service
Ziele:
- Einblick in das
Archivwesen
- Vermittlung der
Bedeutung eines
Archivs
- Kontakt und
Erfahrungsaus-
tausch mit and...
Inhalt der Seite: Fotos, Notizen,…
…Links, Pinnwandeinträge, Veranstaltungen o.ä.
von anderen Seiten
„Meilensteine“ aus der Geschichte des Archivs
Verschiedene / „besondere“ Archivalien
Fotos sind besonders beliebt
Werbung für Veranstaltungen
Statistiken: Nutzer
Statistiken: Beiträge / Reichweite
Dezember 2011: Google+ -Seite
plus.google.com/106703708061960160966
Die „Übersicht“ ähnelt der FB-„Startseite“
Twitter-Seite
www.twitter.com/Archiv_LinzRh
Youtube-Kanal
www.youtube.com/user/StadtarchivLinzRhein
flickr – Beispiel: Stadtarchiv Speyer
Blog
www.archivlinz.hypotheses.org
Fazit / Ausblick
 leicht zu handhabende und kostengünstige Methode der
Öffentlichkeitsarbeit
 positive Wirkung auch inne...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

StA Linz im Web 2.0 Seminar Köln 5.6.2014

2.440 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Soziale Medien
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

StA Linz im Web 2.0 Seminar Köln 5.6.2014

  1. 1. Facebook & Co – Potentiale sozialer Netzwerke für die Öffentlichkeitsarbeit von Ein-Personen-Archiven Seminar „Bloggen – Liken – Taggen“ Einführung in die Möglichkeiten des Web 2.0 für die archivische Arbeit Köln, 5. und 12. Juni 2014
  2. 2. 2005: Aufbau einer Internetseite Ziel: Größtmögliche Benutzerfreundlichkeit
  3. 3. Zugriff auf digitalisierte Findbücher inklusive Bereitstellungs-Service
  4. 4. Ziele: - Einblick in das Archivwesen - Vermittlung der Bedeutung eines Archivs - Kontakt und Erfahrungsaus- tausch mit anderen Archivaren, Archiven und kulturellen Institutionen März 2011: Schritt ins Web 2.0 mit Facebook-Auftritt www.facebook.com/StadtarchivLinzRhein
  5. 5. Inhalt der Seite: Fotos, Notizen,…
  6. 6. …Links, Pinnwandeinträge, Veranstaltungen o.ä. von anderen Seiten
  7. 7. „Meilensteine“ aus der Geschichte des Archivs
  8. 8. Verschiedene / „besondere“ Archivalien
  9. 9. Fotos sind besonders beliebt
  10. 10. Werbung für Veranstaltungen
  11. 11. Statistiken: Nutzer
  12. 12. Statistiken: Beiträge / Reichweite
  13. 13. Dezember 2011: Google+ -Seite plus.google.com/106703708061960160966
  14. 14. Die „Übersicht“ ähnelt der FB-„Startseite“
  15. 15. Twitter-Seite www.twitter.com/Archiv_LinzRh
  16. 16. Youtube-Kanal www.youtube.com/user/StadtarchivLinzRhein
  17. 17. flickr – Beispiel: Stadtarchiv Speyer
  18. 18. Blog www.archivlinz.hypotheses.org
  19. 19. Fazit / Ausblick  leicht zu handhabende und kostengünstige Methode der Öffentlichkeitsarbeit  positive Wirkung auch innerhalb der Stadtverwaltung, unterstreicht die Bedeutung des Stadtarchivs  Zugriffszahlen auf die Homepage um ca. 15-20% erhöht  Anfragen über Web 2.0, besonders von Personen aus Linz und Umgebung  gesteigerte Bekanntheit bei Archivkollegen  immer noch ausbaufähig: Zahl der Fans / Follower / … aus der Stadt Linz

×