Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Ehrenamtliche Archivpflege
in Bayern: Das Beispiel Oberallgäu
74. Südwestdeutscher Archivtag (Konstanz)
Referent: Gerhard ...
Landkreis Oberallgäu
Bayern
Schwaben
Oberallgäu
Bestellung zum Archivpfleger
Fachliche Zuständigkeit: Staatsarchiv Augsburg
Bestellung zum Archivpfleger
Landratsamt Oberallgäu
Bestellung zum Archivpfleger
Dienstausweis
Archivpflege-
sprengel
Oberallgäu
28 Kommunen
Beratung der Kommunen:
Unterbringung des Archivguts
• Kellerräume ohne aktuelle Probleme:
4 Kommunen
• problematische Kell...
Beratung der Kommunen:
Unterbringung des Archivguts
• klimatisch geeignete Dachgeschossräume:
5 Kommunen
• Dachgeschossrau...
Beratung der Kommunen:
Unterbringung des Archivguts
• unbeheizter allgemeiner Lagerraum:
1 Kommune
• Lagerung des Archivgu...
Beratung der Kommunen:
Unterbringung des Archivguts
vorbildliche
Archivierung
im Stadtarchiv
Immenstadt
Beratung der Kommunen:
Registratur und DMS
in der Praxis diverse Registraturtypen und
Ordnungssysteme (z.B.):
•Zentralregi...
Beratung der Kommunen:
Betreuung der Archive
• betreute Archive: 17 Kommunen
• unbetreute Archive: 9 Kommunen
• noch nicht...
Beratung der Kommunen:
Weiteres Vorgehen
Auszug aus einem sog. Archivpflegebericht
Erfolge: z.B. Markt Dietmannsried
ca. Januar 2011 Juli 2012
Erfolge: z.B. Markt Dietmannsried
Archivalienrückgabe durch Staatsarchiv Augsburg
Erfolge: z.B. Gemeinde Fischen
„Tag des offenen Archivs“ (2014)
weitere
Aufgaben
Mitwirkung an
Publikationen
weitere Aufgaben
Vortragstätigkeit
Bilanz: Beispielsjahr 2012
• 8 Archivpflegebesuche
• 13 weitere Ortstermine in den Kommunen
• 7 Sitzungstermine im Landrat...
Ehrenamtliche
Archivpflege in
Bayern – ein Fazit
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ehrenamtliche Archivpflege in Bayern: Das Beispiel Oberallgäu

1.182 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag (Gerhard Klein, zusammen mit Thomas Engelke) am 24. Mai 2014 - 74. Südwestdeutscher Archivtag (Konstanz).

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Ehrenamtliche Archivpflege in Bayern: Das Beispiel Oberallgäu

  1. 1. Ehrenamtliche Archivpflege in Bayern: Das Beispiel Oberallgäu 74. Südwestdeutscher Archivtag (Konstanz) Referent: Gerhard Klein (Archivpfleger des Landkreises Oberallgäu)
  2. 2. Landkreis Oberallgäu Bayern Schwaben Oberallgäu
  3. 3. Bestellung zum Archivpfleger Fachliche Zuständigkeit: Staatsarchiv Augsburg
  4. 4. Bestellung zum Archivpfleger Landratsamt Oberallgäu
  5. 5. Bestellung zum Archivpfleger Dienstausweis
  6. 6. Archivpflege- sprengel Oberallgäu 28 Kommunen
  7. 7. Beratung der Kommunen: Unterbringung des Archivguts • Kellerräume ohne aktuelle Probleme: 4 Kommunen • problematische Kellerräume: z.B. Hochwassergefährdung, ständig notwen- diger Betrieb eines Luftentfeuchters, zahlreiche Wasser- und Heizungsrohre an der Decke 4 Kommunen Kellerräume (Situation 2010)
  8. 8. Beratung der Kommunen: Unterbringung des Archivguts • klimatisch geeignete Dachgeschossräume: 5 Kommunen • Dachgeschossraum mit Statikproblemen: 1 Kommune • unbeheizte bzw. unisolierte Dachboden- räume: 7 Kommunen Dachgeschossräume (Situation 2010)
  9. 9. Beratung der Kommunen: Unterbringung des Archivguts • unbeheizter allgemeiner Lagerraum: 1 Kommune • Lagerung des Archivguts in Umzugskartons im gemeindlichen Bauhof: 1 Kommune • Unterbringung in einer angemieteten Wohnung: 1 Kommune • Unterbringung in Wandschrank im Sitzungssaal: 1 Kommune Sonstige Unterbringungsformen (Situation 2010)
  10. 10. Beratung der Kommunen: Unterbringung des Archivguts vorbildliche Archivierung im Stadtarchiv Immenstadt
  11. 11. Beratung der Kommunen: Registratur und DMS in der Praxis diverse Registraturtypen und Ordnungssysteme (z.B.): •Zentralregistratur •Zentralregistratur + Altregistratur •Sachbearbeiterregistraturen •Ordnung nach EAPl bzw. individ. Systemen DMS: nur vereinzelt, hierbei aber nicht konse- quent eingeführt (das heißt, in der Regel Entstehung von hybriden Akten)
  12. 12. Beratung der Kommunen: Betreuung der Archive • betreute Archive: 17 Kommunen • unbetreute Archive: 9 Kommunen • noch nicht besucht: 2 Kommunen Situation 2010:
  13. 13. Beratung der Kommunen: Weiteres Vorgehen Auszug aus einem sog. Archivpflegebericht
  14. 14. Erfolge: z.B. Markt Dietmannsried ca. Januar 2011 Juli 2012
  15. 15. Erfolge: z.B. Markt Dietmannsried Archivalienrückgabe durch Staatsarchiv Augsburg
  16. 16. Erfolge: z.B. Gemeinde Fischen „Tag des offenen Archivs“ (2014)
  17. 17. weitere Aufgaben Mitwirkung an Publikationen
  18. 18. weitere Aufgaben Vortragstätigkeit
  19. 19. Bilanz: Beispielsjahr 2012 • 8 Archivpflegebesuche • 13 weitere Ortstermine in den Kommunen • 7 Sitzungstermine im Landratsamt • 3 sonstige Veranstaltungen • 1 Tagungsteilnahme • 8 wissenschaftliche Vorträge • 1 Organisation einer Betriebsbesichtigung für die ehrenamtlichen Ortsarchivare
  20. 20. Ehrenamtliche Archivpflege in Bayern – ein Fazit

×