5 Thesen zum 3D Druck

783 Aufrufe

Veröffentlicht am

3D Druck wird die Art und Weise ändern, wie wir Produkte auswählen, anbieten und produzieren.

Veröffentlicht in: Design
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
783
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

5 Thesen zum 3D Druck

  1. 1. 5 THESEN ZUM 3D DRUCK WIE WIR PRODUKTE AUSWÄHLEN, ANBIETEN UND PRODUZIEREN.
  2. 2. DIGITALES DESIGN WIRD EINFACH PER MAIL VERSANDT. 3D Druck verringert die Logistikkosten für Produkte dramatisch und macht internationales Sourcing möglich.
  3. 3. DAS WARENLAGER WIRD IN BITS GEMESSEN, NICHT IN METER. Digitale Informationen für 3D Drucker können fast kostenlos gelagert werden. So kann selbst ein riesiges, weltweit homogenes Produktportfolio angeboten werden.
  4. 4. PRODUKTE WERDEN VERKAUFT BEVOR SIE REAL EXISTIEREN Mithilfe des 3D Druckers werden Produkte erst auf Anfrage produziert. Just-in-time Produktion schafft praktisch Überschuss und Vorfinanzierung ab.
  5. 5. HEUTE IM KOPF, MORGEN IM STORE. 3D Druck ermöglicht Designern ihre Kreationen direkt umzusetzen. Trendzyklen verkürzen sich auf Tage und Anpassungen finden innerhalb von Stunden statt.
  6. 6. 3D Druck liberalisiert den Zugang zu Produktionskapazitäten. Produzenten und Marken verlieren dadurch an Einfluss. Designer sind die neuen Rockstars. DESIGN IST INTERAKTION, NICHT TRANSAKTION
  7. 7. ENTDECKE DIE DESIGNER Fotocredit: Titelbild: Shapes in Play: Büro für Produktgestaltung, Berlin. http://www.shapesinplay.com/ Lagerhalle: Martin Honzik “Linz’s tobacco processing plant” via Ars Electronica Festival. http://www.flickr.com/photos/arselectronicafestival/ AUF STILNEST.COM

×