SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

MBO Event Planung

Sonja Uhl
Sonja Uhl
1 von 11
Downloaden Sie, um offline zu lesen
1




             MBO Event-Planung:

10.01.2013
                  IT Events
2




                              Agenda
     1. Warum ein IT-Event?
                                 6. Beispiel: MDM als „Best
     2. Verschiedene                     Selling Event“
        Eventkonzepte
                                 5. Master Data Management
     3. Kongress                    Day in München
     4. Interaktives Event       6. MBO Event-Planung
     5. Diskussionsrunden
        (Roundtable)
10.01.2013
3




                     Warum ein Event?
      Exponierte Darstellung des Veranstalters als Markt-und
       Innovationsführer

      Möglichkeit, Kompetenz und Know-How zu einem Thema mit dem
       Veranstalter in Verbindung zu bringen

      Gelegenheit des „Brand Building“ vor einem Publikum aus
       Entscheidern und Fachkräften

      Das Event ist ein Instrument zur „emotionalen Einflussnahme“ auf
       die Denkweise über Produkte und Leistungen

      Einzigartige Networking- Plattform mit Führungs-und Fachkräften
       aus der Branche
10.01.2013
4




                     Warum ein Event?
      Nachhaltiges Relationship Building mit potentiellen Kunden,
       Entscheidern und Budget-Verantwortlichen

      Erstkontakte zu Führungskräften in der Branche

      Informationsquelle aus erster Hand für neue Anforderungen und
       Kundenbedürfnisse

      Weitere Vorteile in der Vor-und Nachbereitung des Events:
       Werbung im Vorfeld, Presseartikel, Interviews, Social Media
       Präsenz, Adressenaufbereitung, Auswertungen, etc


10.01.2013
5




             Verschiedene Eventkonzepte:
      Kongress: Keynote- Präsentationen des Veranstalters
       und von Marktführern in der Branche,
       Diskussionsrunden, eventuell mit Sponsoren

      Interaktives Meeting: Event besteht aus Workshops und
       Roundtable-Diskussionsrunden, wenige Keynotes

      Roundtable-Event: Diskussionrunde mit
       Führungskräften aus der Branche, eventuell mit
       Publikum


10.01.2013
6




                             Kongress
      Keynote Präsentationen, Networking in Lunch-und Kaffeepausen

      Ausgewählte Sprecher präsentieren aktuelle Themen und Case
       Studies

      Optimale Gelegenheiten zur Präsentation des Veranstalters
       z.B. Moderation, Keynotes, Workshops, Stände, Logos, etc.

      Networking in den Pausen mit Entscheidern, Fach-und
       Führungskräften und potentiellen Kunden

      Generierung nachhaltiger und intensiver
       Geschäftsbeziehungen mit Sprechern, Teilnehmern und Partnern

      Eventuell Einladung von Sponsoren zu dem Kongress
10.01.2013

Más contenido relacionado

Destacado

Gerber, Starke: Rechtliche Fragen der Filmmusik
Gerber, Starke: Rechtliche Fragen der FilmmusikGerber, Starke: Rechtliche Fragen der Filmmusik
Gerber, Starke: Rechtliche Fragen der FilmmusikRaabe Verlag
 
Meißner: Vergaberecht für Kultureinrichtungen. Ein Leitfaden für die Vergabe ...
Meißner: Vergaberecht für Kultureinrichtungen. Ein Leitfaden für die Vergabe ...Meißner: Vergaberecht für Kultureinrichtungen. Ein Leitfaden für die Vergabe ...
Meißner: Vergaberecht für Kultureinrichtungen. Ein Leitfaden für die Vergabe ...Raabe Verlag
 
Ohde, Brendler-Lodigkeit: Steuerliche Aspekte im Hospitality- Bereich, Teil 2
Ohde, Brendler-Lodigkeit: Steuerliche Aspekte im Hospitality- Bereich, Teil 2Ohde, Brendler-Lodigkeit: Steuerliche Aspekte im Hospitality- Bereich, Teil 2
Ohde, Brendler-Lodigkeit: Steuerliche Aspekte im Hospitality- Bereich, Teil 2Raabe Verlag
 
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...Raabe Verlag
 
Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...
Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...
Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...Raabe Verlag
 
Prof. Günter Irmler: Finanzmanagement
Prof. Günter Irmler: FinanzmanagementProf. Günter Irmler: Finanzmanagement
Prof. Günter Irmler: FinanzmanagementRaabe Verlag
 
Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...
Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...
Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...Raabe Verlag
 
Christine M. Merkel:Das UNESCO-Übereinkommen zur Kulturellen Vielfalt
Christine M. Merkel:Das UNESCO-Übereinkommen zur Kulturellen VielfaltChristine M. Merkel:Das UNESCO-Übereinkommen zur Kulturellen Vielfalt
Christine M. Merkel:Das UNESCO-Übereinkommen zur Kulturellen VielfaltRaabe Verlag
 
Brune: Vertragsmuster über freie Mitarbeit
Brune: Vertragsmuster über freie MitarbeitBrune: Vertragsmuster über freie Mitarbeit
Brune: Vertragsmuster über freie MitarbeitRaabe Verlag
 
Anleitung Berufspraktikum BB
Anleitung Berufspraktikum BBAnleitung Berufspraktikum BB
Anleitung Berufspraktikum BBStefan Zechner
 
Online-Journalismus ?
Online-Journalismus ?Online-Journalismus ?
Online-Journalismus ?Martin Krauß
 
Leitfaden Hotspot-Einrichtung
Leitfaden Hotspot-EinrichtungLeitfaden Hotspot-Einrichtung
Leitfaden Hotspot-EinrichtungMartin Reti
 
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...Raabe Verlag
 
Unverzagt: Europäische und internationale Rechtsgrundlagen
Unverzagt: Europäische und internationale RechtsgrundlagenUnverzagt: Europäische und internationale Rechtsgrundlagen
Unverzagt: Europäische und internationale RechtsgrundlagenRaabe Verlag
 

Destacado (20)

Gerber, Starke: Rechtliche Fragen der Filmmusik
Gerber, Starke: Rechtliche Fragen der FilmmusikGerber, Starke: Rechtliche Fragen der Filmmusik
Gerber, Starke: Rechtliche Fragen der Filmmusik
 
Meißner: Vergaberecht für Kultureinrichtungen. Ein Leitfaden für die Vergabe ...
Meißner: Vergaberecht für Kultureinrichtungen. Ein Leitfaden für die Vergabe ...Meißner: Vergaberecht für Kultureinrichtungen. Ein Leitfaden für die Vergabe ...
Meißner: Vergaberecht für Kultureinrichtungen. Ein Leitfaden für die Vergabe ...
 
Ohde, Brendler-Lodigkeit: Steuerliche Aspekte im Hospitality- Bereich, Teil 2
Ohde, Brendler-Lodigkeit: Steuerliche Aspekte im Hospitality- Bereich, Teil 2Ohde, Brendler-Lodigkeit: Steuerliche Aspekte im Hospitality- Bereich, Teil 2
Ohde, Brendler-Lodigkeit: Steuerliche Aspekte im Hospitality- Bereich, Teil 2
 
Das auto
Das autoDas auto
Das auto
 
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
 
Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...
Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...
Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...
 
La oreja de van gogh
La oreja de van goghLa oreja de van gogh
La oreja de van gogh
 
Prof. Günter Irmler: Finanzmanagement
Prof. Günter Irmler: FinanzmanagementProf. Günter Irmler: Finanzmanagement
Prof. Günter Irmler: Finanzmanagement
 
Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...
Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...
Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...
 
Christine M. Merkel:Das UNESCO-Übereinkommen zur Kulturellen Vielfalt
Christine M. Merkel:Das UNESCO-Übereinkommen zur Kulturellen VielfaltChristine M. Merkel:Das UNESCO-Übereinkommen zur Kulturellen Vielfalt
Christine M. Merkel:Das UNESCO-Übereinkommen zur Kulturellen Vielfalt
 
Amaral
AmaralAmaral
Amaral
 
Brune: Vertragsmuster über freie Mitarbeit
Brune: Vertragsmuster über freie MitarbeitBrune: Vertragsmuster über freie Mitarbeit
Brune: Vertragsmuster über freie Mitarbeit
 
Das Buch Daniel
Das Buch DanielDas Buch Daniel
Das Buch Daniel
 
Anleitung Berufspraktikum BB
Anleitung Berufspraktikum BBAnleitung Berufspraktikum BB
Anleitung Berufspraktikum BB
 
Online-Journalismus ?
Online-Journalismus ?Online-Journalismus ?
Online-Journalismus ?
 
Leitfaden Hotspot-Einrichtung
Leitfaden Hotspot-EinrichtungLeitfaden Hotspot-Einrichtung
Leitfaden Hotspot-Einrichtung
 
Vortrag
VortragVortrag
Vortrag
 
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
 
2.2 schildkrotengrafik
2.2   schildkrotengrafik2.2   schildkrotengrafik
2.2 schildkrotengrafik
 
Unverzagt: Europäische und internationale Rechtsgrundlagen
Unverzagt: Europäische und internationale RechtsgrundlagenUnverzagt: Europäische und internationale Rechtsgrundlagen
Unverzagt: Europäische und internationale Rechtsgrundlagen
 

Ähnlich wie MBO Event Planung

Master Data Management (MDM) Day
Master Data Management (MDM) Day Master Data Management (MDM) Day
Master Data Management (MDM) Day Sonja Uhl
 
Roundtable Event Qualitätssicherung in der Automobilindustrie
Roundtable Event Qualitätssicherung in der AutomobilindustrieRoundtable Event Qualitätssicherung in der Automobilindustrie
Roundtable Event Qualitätssicherung in der AutomobilindustrieJudith Weller
 
Roundtable mit Führungskräften aus der Automobilindustrie
Roundtable mit Führungskräften aus der AutomobilindustrieRoundtable mit Führungskräften aus der Automobilindustrie
Roundtable mit Führungskräften aus der AutomobilindustrieSonja Uhl
 
Roundtable - Erfolgreiche Offshoring Lösungen
Roundtable - Erfolgreiche Offshoring Lösungen Roundtable - Erfolgreiche Offshoring Lösungen
Roundtable - Erfolgreiche Offshoring Lösungen Sonja Uhl
 
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...netmedianer GmbH
 
Rückblick smart|con SAP 2013
Rückblick smart|con SAP 2013Rückblick smart|con SAP 2013
Rückblick smart|con SAP 2013Maria Willamowius
 
Wertschöpfung durch Wissensschöpfung final
Wertschöpfung durch Wissensschöpfung finalWertschöpfung durch Wissensschöpfung final
Wertschöpfung durch Wissensschöpfung finalideenparc GmbH
 
Smart Product & Process Engineering Minds 2013
Smart Product & Process Engineering Minds 2013Smart Product & Process Engineering Minds 2013
Smart Product & Process Engineering Minds 2013Maria Willamowius
 
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwindenSocial Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwindenJP KOM GmbH
 
Personalkongress IT 2013
Personalkongress IT 2013Personalkongress IT 2013
Personalkongress IT 2013heibo
 
Unternehmenskommunikation Beratungsangebot Roland Berger
Unternehmenskommunikation Beratungsangebot Roland BergerUnternehmenskommunikation Beratungsangebot Roland Berger
Unternehmenskommunikation Beratungsangebot Roland BergerRoland Berger
 
Mitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social Software
Mitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social SoftwareMitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social Software
Mitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social Softwarenetmedianer GmbH
 
Transformationsprozess Merger Pmi
Transformationsprozess Merger PmiTransformationsprozess Merger Pmi
Transformationsprozess Merger PmiJuergen Studt
 
Digitale Events - Zielgruppenkontakte und Veranstaltungen mit Mehrwert
Digitale Events - Zielgruppenkontakte und Veranstaltungen mit MehrwertDigitale Events - Zielgruppenkontakte und Veranstaltungen mit Mehrwert
Digitale Events - Zielgruppenkontakte und Veranstaltungen mit MehrwertSven Severin
 
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten ProduktionZukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten ProduktionCONTASKG
 
Predictive Analytics World Manufacturing Düsseldorf 2017 - DE
Predictive Analytics World Manufacturing Düsseldorf 2017 - DEPredictive Analytics World Manufacturing Düsseldorf 2017 - DE
Predictive Analytics World Manufacturing Düsseldorf 2017 - DERising Media Ltd.
 
Dienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & Consulting
Dienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & ConsultingDienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & Consulting
Dienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & ConsultingMichael Heipel
 

Ähnlich wie MBO Event Planung (20)

Master Data Management (MDM) Day
Master Data Management (MDM) Day Master Data Management (MDM) Day
Master Data Management (MDM) Day
 
Roundtable Event Qualitätssicherung in der Automobilindustrie
Roundtable Event Qualitätssicherung in der AutomobilindustrieRoundtable Event Qualitätssicherung in der Automobilindustrie
Roundtable Event Qualitätssicherung in der Automobilindustrie
 
Roundtable mit Führungskräften aus der Automobilindustrie
Roundtable mit Führungskräften aus der AutomobilindustrieRoundtable mit Führungskräften aus der Automobilindustrie
Roundtable mit Führungskräften aus der Automobilindustrie
 
Roundtable - Erfolgreiche Offshoring Lösungen
Roundtable - Erfolgreiche Offshoring Lösungen Roundtable - Erfolgreiche Offshoring Lösungen
Roundtable - Erfolgreiche Offshoring Lösungen
 
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
 
Rückblick smart|con SAP 2013
Rückblick smart|con SAP 2013Rückblick smart|con SAP 2013
Rückblick smart|con SAP 2013
 
Wertschöpfung durch Wissensschöpfung final
Wertschöpfung durch Wissensschöpfung finalWertschöpfung durch Wissensschöpfung final
Wertschöpfung durch Wissensschöpfung final
 
Wie Speaker ihre Reputation ausbauen
Wie Speaker ihre Reputation ausbauenWie Speaker ihre Reputation ausbauen
Wie Speaker ihre Reputation ausbauen
 
smart CON SAP 2013
smart CON SAP 2013smart CON SAP 2013
smart CON SAP 2013
 
Smart Product & Process Engineering Minds 2013
Smart Product & Process Engineering Minds 2013Smart Product & Process Engineering Minds 2013
Smart Product & Process Engineering Minds 2013
 
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwindenSocial Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
Social Collaboration: Schwellen durch Kommunikation überwinden
 
Personalkongress IT 2013
Personalkongress IT 2013Personalkongress IT 2013
Personalkongress IT 2013
 
Unternehmenskommunikation Beratungsangebot Roland Berger
Unternehmenskommunikation Beratungsangebot Roland BergerUnternehmenskommunikation Beratungsangebot Roland Berger
Unternehmenskommunikation Beratungsangebot Roland Berger
 
Mitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social Software
Mitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social SoftwareMitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social Software
Mitarbeitermotivation - Akzeptanz für Social Software
 
Transformationsprozess Merger Pmi
Transformationsprozess Merger PmiTransformationsprozess Merger Pmi
Transformationsprozess Merger Pmi
 
Digitale Events - Zielgruppenkontakte und Veranstaltungen mit Mehrwert
Digitale Events - Zielgruppenkontakte und Veranstaltungen mit MehrwertDigitale Events - Zielgruppenkontakte und Veranstaltungen mit Mehrwert
Digitale Events - Zielgruppenkontakte und Veranstaltungen mit Mehrwert
 
TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0
TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0
TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0
 
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten ProduktionZukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
 
Predictive Analytics World Manufacturing Düsseldorf 2017 - DE
Predictive Analytics World Manufacturing Düsseldorf 2017 - DEPredictive Analytics World Manufacturing Düsseldorf 2017 - DE
Predictive Analytics World Manufacturing Düsseldorf 2017 - DE
 
Dienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & Consulting
Dienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & ConsultingDienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & Consulting
Dienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & Consulting
 

Mehr von Sonja Uhl

Lerne die besten Social Media Strategien
Lerne die besten Social Media StrategienLerne die besten Social Media Strategien
Lerne die besten Social Media StrategienSonja Uhl
 
Scrum Power Training
Scrum Power Training Scrum Power Training
Scrum Power Training Sonja Uhl
 
Solutions for Failing Outsourcing and Offshoring Projects
Solutions for Failing Outsourcing and Offshoring ProjectsSolutions for Failing Outsourcing and Offshoring Projects
Solutions for Failing Outsourcing and Offshoring ProjectsSonja Uhl
 
IT Consulting, Events und Trainings
IT Consulting, Events und Trainings IT Consulting, Events und Trainings
IT Consulting, Events und Trainings Sonja Uhl
 
ROI of Trainings
ROI of Trainings ROI of Trainings
ROI of Trainings Sonja Uhl
 
ROI von Trainings- Interkulturelle Kommunication
ROI von Trainings- Interkulturelle KommunicationROI von Trainings- Interkulturelle Kommunication
ROI von Trainings- Interkulturelle KommunicationSonja Uhl
 
Scrum facts and figures en
Scrum facts and figures  enScrum facts and figures  en
Scrum facts and figures enSonja Uhl
 
Scrum in Zahlen
Scrum in ZahlenScrum in Zahlen
Scrum in ZahlenSonja Uhl
 
MBO Event Management
MBO Event Management MBO Event Management
MBO Event Management Sonja Uhl
 
Roundtable Event Test und Quality Assurance in the IT Industry
Roundtable Event Test und Quality Assurance in the IT IndustryRoundtable Event Test und Quality Assurance in the IT Industry
Roundtable Event Test und Quality Assurance in the IT IndustrySonja Uhl
 

Mehr von Sonja Uhl (10)

Lerne die besten Social Media Strategien
Lerne die besten Social Media StrategienLerne die besten Social Media Strategien
Lerne die besten Social Media Strategien
 
Scrum Power Training
Scrum Power Training Scrum Power Training
Scrum Power Training
 
Solutions for Failing Outsourcing and Offshoring Projects
Solutions for Failing Outsourcing and Offshoring ProjectsSolutions for Failing Outsourcing and Offshoring Projects
Solutions for Failing Outsourcing and Offshoring Projects
 
IT Consulting, Events und Trainings
IT Consulting, Events und Trainings IT Consulting, Events und Trainings
IT Consulting, Events und Trainings
 
ROI of Trainings
ROI of Trainings ROI of Trainings
ROI of Trainings
 
ROI von Trainings- Interkulturelle Kommunication
ROI von Trainings- Interkulturelle KommunicationROI von Trainings- Interkulturelle Kommunication
ROI von Trainings- Interkulturelle Kommunication
 
Scrum facts and figures en
Scrum facts and figures  enScrum facts and figures  en
Scrum facts and figures en
 
Scrum in Zahlen
Scrum in ZahlenScrum in Zahlen
Scrum in Zahlen
 
MBO Event Management
MBO Event Management MBO Event Management
MBO Event Management
 
Roundtable Event Test und Quality Assurance in the IT Industry
Roundtable Event Test und Quality Assurance in the IT IndustryRoundtable Event Test und Quality Assurance in the IT Industry
Roundtable Event Test und Quality Assurance in the IT Industry
 

MBO Event Planung

  • 1. 1 MBO Event-Planung: 10.01.2013 IT Events
  • 2. 2 Agenda 1. Warum ein IT-Event? 6. Beispiel: MDM als „Best 2. Verschiedene Selling Event“ Eventkonzepte 5. Master Data Management 3. Kongress Day in München 4. Interaktives Event 6. MBO Event-Planung 5. Diskussionsrunden (Roundtable) 10.01.2013
  • 3. 3 Warum ein Event?  Exponierte Darstellung des Veranstalters als Markt-und Innovationsführer  Möglichkeit, Kompetenz und Know-How zu einem Thema mit dem Veranstalter in Verbindung zu bringen  Gelegenheit des „Brand Building“ vor einem Publikum aus Entscheidern und Fachkräften  Das Event ist ein Instrument zur „emotionalen Einflussnahme“ auf die Denkweise über Produkte und Leistungen  Einzigartige Networking- Plattform mit Führungs-und Fachkräften aus der Branche 10.01.2013
  • 4. 4 Warum ein Event?  Nachhaltiges Relationship Building mit potentiellen Kunden, Entscheidern und Budget-Verantwortlichen  Erstkontakte zu Führungskräften in der Branche  Informationsquelle aus erster Hand für neue Anforderungen und Kundenbedürfnisse  Weitere Vorteile in der Vor-und Nachbereitung des Events: Werbung im Vorfeld, Presseartikel, Interviews, Social Media Präsenz, Adressenaufbereitung, Auswertungen, etc 10.01.2013
  • 5. 5 Verschiedene Eventkonzepte:  Kongress: Keynote- Präsentationen des Veranstalters und von Marktführern in der Branche, Diskussionsrunden, eventuell mit Sponsoren  Interaktives Meeting: Event besteht aus Workshops und Roundtable-Diskussionsrunden, wenige Keynotes  Roundtable-Event: Diskussionrunde mit Führungskräften aus der Branche, eventuell mit Publikum 10.01.2013
  • 6. 6 Kongress  Keynote Präsentationen, Networking in Lunch-und Kaffeepausen  Ausgewählte Sprecher präsentieren aktuelle Themen und Case Studies  Optimale Gelegenheiten zur Präsentation des Veranstalters z.B. Moderation, Keynotes, Workshops, Stände, Logos, etc.  Networking in den Pausen mit Entscheidern, Fach-und Führungskräften und potentiellen Kunden  Generierung nachhaltiger und intensiver Geschäftsbeziehungen mit Sprechern, Teilnehmern und Partnern  Eventuell Einladung von Sponsoren zu dem Kongress 10.01.2013
  • 7. 7 Interaktives Event  Fokus auf Interaktiver Teilnahme an Workshops und Roundtable- Diskussionsrunden  Networking wird auch vor allem während des Programms forciert, nicht nur in den Pausen  Erfahrungsgemäß großes Interesse der Teilnehmer an interaktivem Austausch  In Diskussionsrunden können Fragen über neue Anforderungen und Kundenbedürfnisse diskutiert werden  Sponsoren/Partner führen teilweise Diskussionsrunden 10.01.2013
  • 8. 8 Diskussionsrunden (Roundtable)  Roundtable mit Führungskräften von interessanten Kundenunternehmen  Roundtable-Größe variabel: Teilnehmerzahl von ca. 6 - unbegrenzt  Gezieltes „Relationship Building“ mit Marktführern aus einer Branche auf höchstem Niveau  Erfahrungsgemäß Interesse vieler Führungskräfte an direktem Austausch über aktuelle Themen 10.01.2013
  • 9. 9 Master Data Management Day, München  1-tägiges Event zum Thema Master Data Management  Eingangsrede und Moderation des Events vom Veranstalter  Konferenz Format mit Sponsoren: Fokus auf Keynote-Präsentationen und Networking, event. Partnermanagement  Integrierte, interaktive Elemente, z.B. Diskussionsrunden (Open Discussions, Roundtable Discussions, etc. )  Gezielte Einladung von potentiellen Kunden als Teilnehmer oder Sprecher  Auf Wunsch verschiedene Sponsorship –Konzepte wie z.B. Präsentationen von Partnern, Workshop Leiter oder Teilnehmer  Location: Konferenzzentrum in einem 4/5 Sterne Hotel 10.01.2013
  • 10. 10 MBO Event Planung  Programmerstellung und Konzeption des Events  Einladung von namhaften Führungskräften als Präsentatoren  Intensivierung der Kontakte zu Marktführern als potentielle Sprecher  Gezielte Planung einer erfolgreichen Darstellung des Veranstalters auf dem Event  Beratung über besonders für IT Service Unternehmen geeignete Themen  Unterstützung einer Atmosphäre von Wissensvermittlung und Konzeption Plattform für einen neutralen Austausch  Nachbereitung des Events zur Forcierung von langfristigem Relationsship Building z.B. mit Social Media 10.01.2013
  • 11. 11 Noch Fragen? MBO Consulting GmbH Sonja Uhl Sonja.uhl@mbo-consulting.eu 10.01.2013