Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Die SlideShare-Präsentation wird heruntergeladen. ×

Social Media für Universitäten & Institute | Dr. Rebecca Belvederesi-Kochs | RWTH KomKlub

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Wird geladen in …3
×

Hier ansehen

1 von 13 Anzeige

Social Media für Universitäten & Institute | Dr. Rebecca Belvederesi-Kochs | RWTH KomKlub

Herunterladen, um offline zu lesen

Am 10. Juli 2014 war Dr. Rebecca Belvederesi-Kochs beim RWTH KomKlub zu Gast und referierte über Social Media für Universitäten und Institute.

Am 10. Juli 2014 war Dr. Rebecca Belvederesi-Kochs beim RWTH KomKlub zu Gast und referierte über Social Media für Universitäten und Institute.

Anzeige
Anzeige

Weitere Verwandte Inhalte

Ähnlich wie Social Media für Universitäten & Institute | Dr. Rebecca Belvederesi-Kochs | RWTH KomKlub (20)

Anzeige

Weitere von Social Media Aachen (20)

Anzeige

Social Media für Universitäten & Institute | Dr. Rebecca Belvederesi-Kochs | RWTH KomKlub

  1. 1. SOCIAL MEDIA FÜR UNIVERSITÄTEN UND INSTITUTE WIESO? WESHALB? WARUM? EIN IMPULSVORTRAG AUF DEM RWTH KOMKLUB DR. REBECCA BELVEDERESI-KOCHS, 10.07.2014
  2. 2. IMPULS ‣  Thematische Einordnung ‣  Gründe für den Social Media Einsatz ‣  Strategische Zielsetzungen ‣  Zielgruppenbewusstsein entwickeln ‣  Fazit AGENDA
  3. 3. GRÜNDE ‣  Studierende abholen, wo sie sich aufhalten. ‣  Support & Service bieten, wo er gewünscht wird. ‣  Relevante Informationen in Echtzeit verbreiten. ‣  Forschung, Entwicklung & Studium erfahrbar machen. ‣  Studierende, Forscher, Mitarbeiter an sich binden. STATT ZAHLEN
  4. 4. GRÜNDE IN ZEITEN DES MITMACHWEB
  5. 5. GRÜNDE IN ZEITEN DES MITMACHWEB
  6. 6. GRÜNDE WENN MAN NICHT SELBST INFORMIERT, TUN ES ANDERE! IN ZEITEN DES MITMACHWEB
  7. 7. ZIELSETZUNGEN ‣  Imagepflege ‣  Serviceorientierung ‣  Vernetzung/Beziehungspflege ‣  Agenda Setting ‣  Employer Branding ‣  Komplexitätsreduktion WIESO? WESHALB? WARUM?
  8. 8. ZIELGRUPPEN „Dritte“ Mitarbeiter Alumni Studierende VernetzenMitteilen TeilenFeedback UNIVERSITÄTEN
  9. 9. ZIELGRUPPEN Drittmittelgeber Mitarbeiter Alumni Studierende VernetzenMitteilen TeilenFeedback INSTITUTE
  10. 10. STATT EINES FAZITS WELCHE OPTIONEN GIBT ES GRUNDSÄTZLICH?
  11. 11. 3 ANSÄTZE PRO- AKTIV AKTIV PASSIV
  12. 12. 3 ANSÄTZE AKTIV PASSIV PRO- AKTIV „Gesprächsmarkt“ bearbeiten Systematische/r Beziehungsaufbau/-pflege Präsenzen bei Facebook, Xing, YouTube etc. Reagieren, wenn man besprochen wird Keine eigene Aktivität, ggf. Social Plugins Besprochen werden, ohne zu reagieren
  13. 13. VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT. ICH FREUE MICH AUF IHRE FRAGEN! DR. REBECCA BELVEDERESI-KOCHS THEATERSTRASSE 83 | 52062 AACHEN TEL: 0241.560.095.56 | EMAIL: INFO@SOCIAL-MEDIA-AACHEN.DE

×