Regine Zawodsky - Basiseminar Erfindungsschutz (Vienna 2011)

1.329 Aufrufe

Veröffentlicht am

Regine Zawodsky's talk about the patent system itself and its background. Including a general how-to for submitting patents. Talk given at SciBarCampVIE.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.329
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
158
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Regine Zawodsky - Basiseminar Erfindungsschutz (Vienna 2011)

  1. 1. ErfindungsschutzAnmeldeverfahrenRegineZAWODSKY
  2. 2. Patente / GM•  Technische Erfindungen•  Technische Verfahren•  Chemische Substanzen•  Chemische Verfahren•  Microorganismen (nur als Patent)
  3. 3. nicht schützbarkeine Software als solche  copyrightkeine Entdeckungenkeine mathem. Methodenkein business (z.B. Buchhaltung)keine Spielregelndas Spielbrett ist schützbarkein Klonen von Menschenkeine Verwendung von Embryonenkeine therapeut. / diagnost. Verfahren (zB chirurgische Naht - oder Schnittverfahrenkeine chiropraktischen Verfahren ..)
  4. 4. Entdeckung: Heiße Luft hat geringere Dichte  AuftriebskraftErfindung: Heißluftballon, der auf dieser Entdeckung beruht 1783 " Jacques Étienne" Montgolfier" Montgolfière"
  5. 5. Erfindung" Patent Amt" alles was nach dem Einreichungsdatum passiert ist nicht relevant" t" 04.09.2006 1. Einreichdatum = Prioritätsdatum Geburtsurkunde
  6. 6. www t Einreich t" zu diesemt < t Einreich - Stand der Technik Zeitpunkt muss es Einreich- neu sein -kann neuheitsschädlich sein " Datum weltweite Neuheit
  7. 7. www.meinProdukt.at
  8. 8. Patentanmeldung desDänischen Ingenieurs Karl Krøyer 1964 F" Tischtennisbälle / Styroporbälle Versunkenes Schiff
  9. 9. ErfordernisseAntrag, Deckblatt (Name, Adresse, Unterschrift)Beschreibung (volle Offenb.)ZusammenfassungAnsprüche (beschreiben was NEU ist =Schutzumfang)ZeichnungenErfindernennung (nicht zwingend)Patentanwalt (nicht zwingend bei Firma /Wohnsitz in EWR /CH  aber Zustelladresse)Bezahlung (auf Aufforderung)
  10. 10. Wie/wo kann man anmelden? nur schriftlich •  per Post •  persönlich im Einwurfkasten •  persönlich in Einlaufstelle im ÖPA •  per Fax (eigenes Risiko) nicht möglich •  electronic filing (in Arbeit) •  Diskette •  CD ROM •  sonstige Datenträger •  kein Modell oder Prototyp
  11. 11. Recherche Prüfung m 6 12 18 geheim Offen Patent legung AT 123B AT 123A nicht erteilt
  12. 12. AT"330€" 200 €" 500 €" 1700€" 6. ...." 10. ..." 20." Jahresgebühren"
  13. 13. go international• Weltpatent• EU (27) ?Gemeinschaftspatent C E Kommission• einzeln in jedem Land (Nobel) AT DE US JP CN CA KR .......• EP (38)• PCT (144) 09/2011
  14. 14. EP Anmeldung Neuheits-" Zurückziehung/ Prüfung Zurückweisung Recherche"virtuellesAnmelde-datum m ein erteiltes " 0 12 18 EP Patent" 0 max 1a gültig in allen"Erstan- EP" Offen- Patent benannten"meldung Anmeldg" legung Ländern" EP 123 A EP 123 B  Übersetzung +" Prioritätserklärung 1a noch nicht Erteilung"  Jahresgeb." erteilt in jedem Land"
  15. 15. EP38 Mitgliedsstaaten(3/2011)EU (27) + 11+ CH+ LI+ IS+ NO+ TR+ HR Kroatien+ MC Monaco+ MK Mazedonien+ SM San Marino1.7.2009+ Al Albanien 1.5.2010+ RS Serbien 1.10.2010Erstreckungsstaaten:BA Bosnia HecegovinaME Montenegro
  16. 16. Berlin Den HaagEP München
  17. 17. PCT Vertragsstaaten (144 Sept. 2011)
  18. 18. WIPO convention 1967" in Stockholm"PCT 1970 " (patent cooperation treaty)" Sitz: Genf" Patentschutz in vielen Ländern - " durch PCT Sammelanmeldung !
  19. 19. PCT Genf EPA
  20. 20. in jedem Land~ 3200.- € alle Gebühren + Anwalt 30 m

×