SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 21
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Nicole Bauch, Ulrike Mußmann
E-Learning 2.0 | LEON
Center für Digitale Systeme
Fit für Lehre 2.0
Kompaktkurs zu Web 2.0 und Social Media an der FU
Auftaktveranstaltung
Teaching Lab
Blogs
2
Ablauf
1. Einführung in Blogs
2. Praxisbeispiele & Einsatzmöglichkeiten
3. Einrichten eines Blogs
3
Fallbeispiele
Aus dem Hochschulalltag
LehrbeauftragterWissenschaftliche Mitarbeiterin
4
Einführung
Was sind
„Blogs“?
5
Weblog = Kunstwort zusammen-
gesetzt aus Web (für World Wide Web)
und Log (für Logbuch); Kurzform Blog
- persönliche Webseite einer/s Nutzers/in;
oft Journal, Tagebuch
- Austausch von Information, Gedanken,
Erfahrungen, …
- interaktiv (Kommentare)
- auch Gemeinschaftsblogs (community
blogs)
Beiträge in rückwärts chronologischer
Reihenfolge dargestellt
Bloggen=Schreiben in einem Blog
Blogger=Verfasser eines Blog
Blogs
6
Aufbau eines Blogs
„Backend“
„Frontend“
7
Potentiale
• neuartige Möglichkeit zum Teilen von Wissen und aktueller Informationen
• neueste Beiträge erscheinen immer an erster Stelle
• integrierte Kommentarfunktion ermöglicht Austausch & wissenschaftlichen
Diskurs
• strukturierbar durch thematische Kategorien und Schlagwortwolken
• immer über aktuelle Aktivitäten im Blog informiert sein (Abonnieren der
Beiträge über RSS)
• sich mit Gleichgesinnten vernetzen (z.B. automatischer Hinweis, sobald ein
anderer Blogbetreiber den eigenen Beitrag verlinkt)
• einfach zu bedienender Service mit technischem Support bei Fragen
• fördert aktives Schreiben, Beteiligung der Studierenden, Gruppenprozesse
8
Schauen Sie sich die verschiedenen Blogbeispiele an. Wie wurden diese im
Hochschulkontext eingesetzt?
Einsatz in der Lehre
Praxisbeispiele
Notieren Sie mögliche Einsatzszenarien für Blogs in der Lehre. Nutzen Sie hierfür die
Kommentarfunktion im Blog „LernBar“. Testen Sie vorab das Einstellen von
Kommentaren im Bereich „Zum Testen“.
Einsatzmöglichkeiten
http://userblogs.fu-berlin.de/LernBar
Hinweis: Seiten „Praxisbeispiele“ und
„Einsatzmöglichkeiten“; das andere
kommt später 
9
Foto: pixabay.com.de / 330933
Einsatz in der Lehre
Wofür könnten Blogs in der Lehre
eingesetzt werden?
10http://de.padlet.com/web20/blogs
Einsatzmöglichkeiten
11
Foto: michaelpollak / flickr.com
Kurzeinführung
Ein eigener Blog
12
Anlegen eines Blogs
Offizielle Blogs
Inoffizielle Blogs
13
Warum offiziell und inoffiziell?
1. Regelung der Internet-Präsenz der Freien Universität Berlin
2. Regelung der Öffentlichkeits- und Informationsarbeit => Neue Informationsmedien
3. Einheitliche und eindeutige Außendarstellung der Freien Universität Berlin
Daher:
Festlegung von Regeln zur aktiven Nutzung von Online-Diensten der Freien Universität durch
deren Mitglieder (Transparenz). Regeln gelten für alle Einrichtungen der Freien Universität.
Offizielle Internet-Inhalte
Kennzeichen: bestimmte äußere Merkmale (Corporate Design, Logo der FU, Domain)
Inoffizielle Internet-Inhalte
 Verbot, den Eindruck eines offiziellen Internet-Inhaltes zu erwecken!
 FU stellt ausschließlich techn. Infrastruktur zur Verfügung, keine inhaltliche Zuordnung
(userblogs.fu-berlin.de)
14
URL
offizielle Blogs
Personal (Lehrende und Verwaltung) der Freien Universität
=> blogs.fu-berlin.de
inoffizielle Blogs
Studierende und Personal der Freien Universität
=> userblogs.fu-berlin.de
15
Anlegen eines Blogs
1. Offiziell oder inoffiziell
2. FU Account (einmalige Registrierung)
3. Fertig
16
Anlegen einer „neuen Seite“
17
Unterstützung
Präsenzschulung
Einführung in die FU-Blogs
11. Juni
13:00 – 16:00 Uhr
Selbstlern-Blog
http://blogs.fu-berlin.de/blogschulung
Individuelle Begleitung
Für TN des Kompaktkurses
Technischer Support
Tel: 54900, support@cedis.fu-berlin.de
18
Reinschnuppern …
Titel
Headergrafik
Seiten
Beiträge
Kategorien
Widgets
Schlagwörter
Text
Blogroll
Administration
Einrichten eines Blogs
19
Foto: pixabay.com / 290130
Ausprobieren
Schnupper-Werkstatt
Beitrag schreiben (Praxisübung) oder
Blog anlegen (je nach Interesse)
20
Foto: h-k-d 7 flickr.com
Stimmungsbild
Einsatz in der eigenen Lehre?
21
Blogs
Vielen Dank!

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Cerd c-ury-co-4-16-20 sp recomendaciones
Cerd c-ury-co-4-16-20 sp recomendacionesCerd c-ury-co-4-16-20 sp recomendaciones
Cerd c-ury-co-4-16-20 sp recomendacionesNoelia Maciel
 
Patios 5 años
Patios 5 añosPatios 5 años
Patios 5 añosvallec11
 
Manual de Instruções Sobrecolchão Aquecimento Solteiro UB 60 Beurer
Manual de Instruções Sobrecolchão Aquecimento Solteiro UB 60 BeurerManual de Instruções Sobrecolchão Aquecimento Solteiro UB 60 Beurer
Manual de Instruções Sobrecolchão Aquecimento Solteiro UB 60 BeurerViver Qualidade
 
Resolución a 66-4601
Resolución a 66-4601Resolución a 66-4601
Resolución a 66-4601Noelia Maciel
 
Live-Demo: ionas-Server Home, ionas-Server Small Business
Live-Demo: ionas-Server Home, ionas-Server Small BusinessLive-Demo: ionas-Server Home, ionas-Server Small Business
Live-Demo: ionas-Server Home, ionas-Server Small BusinessChristoph Dyllick-Brenzinger
 
Masa energa-trabajo-potencia-y-1222043921579810-9
Masa energa-trabajo-potencia-y-1222043921579810-9Masa energa-trabajo-potencia-y-1222043921579810-9
Masa energa-trabajo-potencia-y-1222043921579810-9joseraregueiro
 
Manualbsicoprezi 111120095218-phpapp02
Manualbsicoprezi 111120095218-phpapp02Manualbsicoprezi 111120095218-phpapp02
Manualbsicoprezi 111120095218-phpapp02EuArCo
 
Acero de refuerzo edifcio
Acero de refuerzo edifcioAcero de refuerzo edifcio
Acero de refuerzo edifcioNano Plazas
 
Echtes Single Sign-On mit APEX realisieren
Echtes Single Sign-On mit APEX realisierenEchtes Single Sign-On mit APEX realisieren
Echtes Single Sign-On mit APEX realisierenMT AG
 
Normas del taller
Normas del tallerNormas del taller
Normas del tallerpcpiprado2
 
Color gris, morado y marrón
Color gris, morado y marrónColor gris, morado y marrón
Color gris, morado y marrónROCIOPM
 
Silabo farmacologia final ene08
Silabo farmacologia final ene08Silabo farmacologia final ene08
Silabo farmacologia final ene08mtuestach
 
Conocemos nuestra biblioteca
Conocemos nuestra bibliotecaConocemos nuestra biblioteca
Conocemos nuestra bibliotecaricardopinasa
 
Creando pagina web en wix facil y rapido
Creando pagina web  en wix facil y rapidoCreando pagina web  en wix facil y rapido
Creando pagina web en wix facil y rapidoobelixmrs
 
Visita al jardín botánico 5 años
Visita  al  jardín  botánico 5 añosVisita  al  jardín  botánico 5 años
Visita al jardín botánico 5 añosvallec11
 

Andere mochten auch (20)

T. J. 2 landLab
T. J. 2 landLabT. J. 2 landLab
T. J. 2 landLab
 
Cerd c-ury-co-4-16-20 sp recomendaciones
Cerd c-ury-co-4-16-20 sp recomendacionesCerd c-ury-co-4-16-20 sp recomendaciones
Cerd c-ury-co-4-16-20 sp recomendaciones
 
Patios 5 años
Patios 5 añosPatios 5 años
Patios 5 años
 
Manual de Instruções Sobrecolchão Aquecimento Solteiro UB 60 Beurer
Manual de Instruções Sobrecolchão Aquecimento Solteiro UB 60 BeurerManual de Instruções Sobrecolchão Aquecimento Solteiro UB 60 Beurer
Manual de Instruções Sobrecolchão Aquecimento Solteiro UB 60 Beurer
 
Insumos huila
Insumos huilaInsumos huila
Insumos huila
 
Resolución a 66-4601
Resolución a 66-4601Resolución a 66-4601
Resolución a 66-4601
 
Live-Demo: ionas-Server Home, ionas-Server Small Business
Live-Demo: ionas-Server Home, ionas-Server Small BusinessLive-Demo: ionas-Server Home, ionas-Server Small Business
Live-Demo: ionas-Server Home, ionas-Server Small Business
 
Masa energa-trabajo-potencia-y-1222043921579810-9
Masa energa-trabajo-potencia-y-1222043921579810-9Masa energa-trabajo-potencia-y-1222043921579810-9
Masa energa-trabajo-potencia-y-1222043921579810-9
 
Actividades
ActividadesActividades
Actividades
 
Manualbsicoprezi 111120095218-phpapp02
Manualbsicoprezi 111120095218-phpapp02Manualbsicoprezi 111120095218-phpapp02
Manualbsicoprezi 111120095218-phpapp02
 
Acero de refuerzo edifcio
Acero de refuerzo edifcioAcero de refuerzo edifcio
Acero de refuerzo edifcio
 
Los cuadrilateros
Los cuadrilaterosLos cuadrilateros
Los cuadrilateros
 
Echtes Single Sign-On mit APEX realisieren
Echtes Single Sign-On mit APEX realisierenEchtes Single Sign-On mit APEX realisieren
Echtes Single Sign-On mit APEX realisieren
 
Normas del taller
Normas del tallerNormas del taller
Normas del taller
 
Color gris, morado y marrón
Color gris, morado y marrónColor gris, morado y marrón
Color gris, morado y marrón
 
Silabo farmacologia final ene08
Silabo farmacologia final ene08Silabo farmacologia final ene08
Silabo farmacologia final ene08
 
Diapo...motupe
Diapo...motupeDiapo...motupe
Diapo...motupe
 
Conocemos nuestra biblioteca
Conocemos nuestra bibliotecaConocemos nuestra biblioteca
Conocemos nuestra biblioteca
 
Creando pagina web en wix facil y rapido
Creando pagina web  en wix facil y rapidoCreando pagina web  en wix facil y rapido
Creando pagina web en wix facil y rapido
 
Visita al jardín botánico 5 años
Visita  al  jardín  botánico 5 añosVisita  al  jardín  botánico 5 años
Visita al jardín botánico 5 años
 

Ähnlich wie Folien zu Blogs

eLearning2.0_02
eLearning2.0_02eLearning2.0_02
eLearning2.0_027grad
 
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...Katrin Weller
 
Social Media in der Erwachsenenbildung: Optionen - Stand - Ausblick
Social Media in der Erwachsenenbildung: Optionen - Stand - AusblickSocial Media in der Erwachsenenbildung: Optionen - Stand - Ausblick
Social Media in der Erwachsenenbildung: Optionen - Stand - AusblickHans-Dieter Zimmermann
 
Einführung Web 2.0 Workshop
Einführung Web 2.0 WorkshopEinführung Web 2.0 Workshop
Einführung Web 2.0 Workshopshau04
 
Einsatz von Web-2.0-Technologien in Lehrveranstaltungen
Einsatz von Web-2.0-Technologien in LehrveranstaltungenEinsatz von Web-2.0-Technologien in Lehrveranstaltungen
Einsatz von Web-2.0-Technologien in LehrveranstaltungenMartin Ebner
 
Webtalks 181010 Social Media Einsatz im Unterricht
Webtalks 181010 Social Media Einsatz im UnterrichtWebtalks 181010 Social Media Einsatz im Unterricht
Webtalks 181010 Social Media Einsatz im UnterrichtTanja Jadin
 
Prüfungsvorbereitungswiki
PrüfungsvorbereitungswikiPrüfungsvorbereitungswiki
PrüfungsvorbereitungswikiIlona Buchem
 
Workshop Moodle-Einführung_StudiumPlus_fma_20130523
Workshop Moodle-Einführung_StudiumPlus_fma_20130523Workshop Moodle-Einführung_StudiumPlus_fma_20130523
Workshop Moodle-Einführung_StudiumPlus_fma_20130523Frederic Matthe
 
20080407_Uni_Bern_ID-BEKO_ILIAS
20080407_Uni_Bern_ID-BEKO_ILIAS20080407_Uni_Bern_ID-BEKO_ILIAS
20080407_Uni_Bern_ID-BEKO_ILIASMartin Studer
 
Weblogs im Schulunterricht und ihr Einfluss auf Motivation und Reflexionsproz...
Weblogs im Schulunterricht und ihr Einfluss auf Motivation und Reflexionsproz...Weblogs im Schulunterricht und ihr Einfluss auf Motivation und Reflexionsproz...
Weblogs im Schulunterricht und ihr Einfluss auf Motivation und Reflexionsproz...Christian Schmidt
 
E-Portfolio Didaktik
E-Portfolio DidaktikE-Portfolio Didaktik
E-Portfolio DidaktikIlona Buchem
 
Massive Open Online Course | Vortrag an der UB Tübingen im Juni 2014
Massive Open Online Course | Vortrag an der UB Tübingen im Juni 2014Massive Open Online Course | Vortrag an der UB Tübingen im Juni 2014
Massive Open Online Course | Vortrag an der UB Tübingen im Juni 2014Johannes Moskaliuk
 
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...Jenewein Haffner
 
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012Katja Bett
 

Ähnlich wie Folien zu Blogs (20)

eLearning2.0_02
eLearning2.0_02eLearning2.0_02
eLearning2.0_02
 
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
Multimediale und kollaborative Lehr- und Lernumgebungen in der akademischen A...
 
Social Media in der Erwachsenenbildung: Optionen - Stand - Ausblick
Social Media in der Erwachsenenbildung: Optionen - Stand - AusblickSocial Media in der Erwachsenenbildung: Optionen - Stand - Ausblick
Social Media in der Erwachsenenbildung: Optionen - Stand - Ausblick
 
Einführung Web 2.0 Workshop
Einführung Web 2.0 WorkshopEinführung Web 2.0 Workshop
Einführung Web 2.0 Workshop
 
Neue Medien: Best Practice im Hochschulbereich
Neue Medien: Best Practice im HochschulbereichNeue Medien: Best Practice im Hochschulbereich
Neue Medien: Best Practice im Hochschulbereich
 
Einsatz von Web-2.0-Technologien in Lehrveranstaltungen
Einsatz von Web-2.0-Technologien in LehrveranstaltungenEinsatz von Web-2.0-Technologien in Lehrveranstaltungen
Einsatz von Web-2.0-Technologien in Lehrveranstaltungen
 
Kommunikation von Nachhaltigkeit im Web 2.0 | Handreichung
Kommunikation von Nachhaltigkeit im Web 2.0 | HandreichungKommunikation von Nachhaltigkeit im Web 2.0 | Handreichung
Kommunikation von Nachhaltigkeit im Web 2.0 | Handreichung
 
Webtalks 181010 Social Media Einsatz im Unterricht
Webtalks 181010 Social Media Einsatz im UnterrichtWebtalks 181010 Social Media Einsatz im Unterricht
Webtalks 181010 Social Media Einsatz im Unterricht
 
Prüfungsvorbereitungswiki
PrüfungsvorbereitungswikiPrüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
 
Workshop Moodle-Einführung_StudiumPlus_fma_20130523
Workshop Moodle-Einführung_StudiumPlus_fma_20130523Workshop Moodle-Einführung_StudiumPlus_fma_20130523
Workshop Moodle-Einführung_StudiumPlus_fma_20130523
 
Blogging und Microblogging - Anwendungsmöglichkeiten im Bildungskontext
Blogging und Microblogging - Anwendungsmöglichkeiten im BildungskontextBlogging und Microblogging - Anwendungsmöglichkeiten im Bildungskontext
Blogging und Microblogging - Anwendungsmöglichkeiten im Bildungskontext
 
20080407_Uni_Bern_ID-BEKO_ILIAS
20080407_Uni_Bern_ID-BEKO_ILIAS20080407_Uni_Bern_ID-BEKO_ILIAS
20080407_Uni_Bern_ID-BEKO_ILIAS
 
Weblogs im Schulunterricht und ihr Einfluss auf Motivation und Reflexionsproz...
Weblogs im Schulunterricht und ihr Einfluss auf Motivation und Reflexionsproz...Weblogs im Schulunterricht und ihr Einfluss auf Motivation und Reflexionsproz...
Weblogs im Schulunterricht und ihr Einfluss auf Motivation und Reflexionsproz...
 
E-Portfolio Didaktik
E-Portfolio DidaktikE-Portfolio Didaktik
E-Portfolio Didaktik
 
Massive Open Online Course | Vortrag an der UB Tübingen im Juni 2014
Massive Open Online Course | Vortrag an der UB Tübingen im Juni 2014Massive Open Online Course | Vortrag an der UB Tübingen im Juni 2014
Massive Open Online Course | Vortrag an der UB Tübingen im Juni 2014
 
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
 
Problem-based Learning meets Web 2.0
Problem-based Learning meets Web 2.0Problem-based Learning meets Web 2.0
Problem-based Learning meets Web 2.0
 
Silo-Breaking Hochschule-Praxis
Silo-Breaking Hochschule-PraxisSilo-Breaking Hochschule-Praxis
Silo-Breaking Hochschule-Praxis
 
Wien web2.0 präsentation_sbw
Wien web2.0 präsentation_sbwWien web2.0 präsentation_sbw
Wien web2.0 präsentation_sbw
 
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
Social Media in der Weiterbildung - Fernstudientag 2012
 

Mehr von SchauBar

Social Media Mentoring Teil 2
Social Media Mentoring Teil 2Social Media Mentoring Teil 2
Social Media Mentoring Teil 2SchauBar
 
Social Media Mentoring Teil1
Social Media Mentoring Teil1Social Media Mentoring Teil1
Social Media Mentoring Teil1SchauBar
 
Steckbrief zu TitanPad
Steckbrief zu TitanPadSteckbrief zu TitanPad
Steckbrief zu TitanPadSchauBar
 
Social Media-Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin
Social Media-Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin Social Media-Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin
Social Media-Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin SchauBar
 
Social Media im Mentoringprogramm
Social Media im MentoringprogrammSocial Media im Mentoringprogramm
Social Media im MentoringprogrammSchauBar
 
Praxisbeispiel
PraxisbeispielPraxisbeispiel
PraxisbeispielSchauBar
 
Beispiel powerpointdatei
Beispiel powerpointdateiBeispiel powerpointdatei
Beispiel powerpointdateiSchauBar
 

Mehr von SchauBar (7)

Social Media Mentoring Teil 2
Social Media Mentoring Teil 2Social Media Mentoring Teil 2
Social Media Mentoring Teil 2
 
Social Media Mentoring Teil1
Social Media Mentoring Teil1Social Media Mentoring Teil1
Social Media Mentoring Teil1
 
Steckbrief zu TitanPad
Steckbrief zu TitanPadSteckbrief zu TitanPad
Steckbrief zu TitanPad
 
Social Media-Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin
Social Media-Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin Social Media-Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin
Social Media-Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin
 
Social Media im Mentoringprogramm
Social Media im MentoringprogrammSocial Media im Mentoringprogramm
Social Media im Mentoringprogramm
 
Praxisbeispiel
PraxisbeispielPraxisbeispiel
Praxisbeispiel
 
Beispiel powerpointdatei
Beispiel powerpointdateiBeispiel powerpointdatei
Beispiel powerpointdatei
 

Kürzlich hochgeladen

Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfHenning Urs
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächOlenaKarlsTkachenko
 
Die Ukraine presentation fur Deutsch.pptx
Die Ukraine presentation fur Deutsch.pptxDie Ukraine presentation fur Deutsch.pptx
Die Ukraine presentation fur Deutsch.pptxIuliaKyryllova
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024OlenaKarlsTkachenko
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerMaria Vaz König
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaOlenaKarlsTkachenko
 
ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)
ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)
ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)University of Graz
 
Usage of German modal verbs for future tense
Usage of German modal verbs for future tenseUsage of German modal verbs for future tense
Usage of German modal verbs for future tenseAngelika Davey
 

Kürzlich hochgeladen (8)

Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
 
Die Ukraine presentation fur Deutsch.pptx
Die Ukraine presentation fur Deutsch.pptxDie Ukraine presentation fur Deutsch.pptx
Die Ukraine presentation fur Deutsch.pptx
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
 
ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)
ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)
ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)
 
Usage of German modal verbs for future tense
Usage of German modal verbs for future tenseUsage of German modal verbs for future tense
Usage of German modal verbs for future tense
 

Folien zu Blogs

  • 1. Nicole Bauch, Ulrike Mußmann E-Learning 2.0 | LEON Center für Digitale Systeme Fit für Lehre 2.0 Kompaktkurs zu Web 2.0 und Social Media an der FU Auftaktveranstaltung Teaching Lab Blogs
  • 2. 2 Ablauf 1. Einführung in Blogs 2. Praxisbeispiele & Einsatzmöglichkeiten 3. Einrichten eines Blogs
  • 5. 5 Weblog = Kunstwort zusammen- gesetzt aus Web (für World Wide Web) und Log (für Logbuch); Kurzform Blog - persönliche Webseite einer/s Nutzers/in; oft Journal, Tagebuch - Austausch von Information, Gedanken, Erfahrungen, … - interaktiv (Kommentare) - auch Gemeinschaftsblogs (community blogs) Beiträge in rückwärts chronologischer Reihenfolge dargestellt Bloggen=Schreiben in einem Blog Blogger=Verfasser eines Blog Blogs
  • 7. 7 Potentiale • neuartige Möglichkeit zum Teilen von Wissen und aktueller Informationen • neueste Beiträge erscheinen immer an erster Stelle • integrierte Kommentarfunktion ermöglicht Austausch & wissenschaftlichen Diskurs • strukturierbar durch thematische Kategorien und Schlagwortwolken • immer über aktuelle Aktivitäten im Blog informiert sein (Abonnieren der Beiträge über RSS) • sich mit Gleichgesinnten vernetzen (z.B. automatischer Hinweis, sobald ein anderer Blogbetreiber den eigenen Beitrag verlinkt) • einfach zu bedienender Service mit technischem Support bei Fragen • fördert aktives Schreiben, Beteiligung der Studierenden, Gruppenprozesse
  • 8. 8 Schauen Sie sich die verschiedenen Blogbeispiele an. Wie wurden diese im Hochschulkontext eingesetzt? Einsatz in der Lehre Praxisbeispiele Notieren Sie mögliche Einsatzszenarien für Blogs in der Lehre. Nutzen Sie hierfür die Kommentarfunktion im Blog „LernBar“. Testen Sie vorab das Einstellen von Kommentaren im Bereich „Zum Testen“. Einsatzmöglichkeiten http://userblogs.fu-berlin.de/LernBar Hinweis: Seiten „Praxisbeispiele“ und „Einsatzmöglichkeiten“; das andere kommt später 
  • 9. 9 Foto: pixabay.com.de / 330933 Einsatz in der Lehre Wofür könnten Blogs in der Lehre eingesetzt werden?
  • 11. 11 Foto: michaelpollak / flickr.com Kurzeinführung Ein eigener Blog
  • 12. 12 Anlegen eines Blogs Offizielle Blogs Inoffizielle Blogs
  • 13. 13 Warum offiziell und inoffiziell? 1. Regelung der Internet-Präsenz der Freien Universität Berlin 2. Regelung der Öffentlichkeits- und Informationsarbeit => Neue Informationsmedien 3. Einheitliche und eindeutige Außendarstellung der Freien Universität Berlin Daher: Festlegung von Regeln zur aktiven Nutzung von Online-Diensten der Freien Universität durch deren Mitglieder (Transparenz). Regeln gelten für alle Einrichtungen der Freien Universität. Offizielle Internet-Inhalte Kennzeichen: bestimmte äußere Merkmale (Corporate Design, Logo der FU, Domain) Inoffizielle Internet-Inhalte  Verbot, den Eindruck eines offiziellen Internet-Inhaltes zu erwecken!  FU stellt ausschließlich techn. Infrastruktur zur Verfügung, keine inhaltliche Zuordnung (userblogs.fu-berlin.de)
  • 14. 14 URL offizielle Blogs Personal (Lehrende und Verwaltung) der Freien Universität => blogs.fu-berlin.de inoffizielle Blogs Studierende und Personal der Freien Universität => userblogs.fu-berlin.de
  • 15. 15 Anlegen eines Blogs 1. Offiziell oder inoffiziell 2. FU Account (einmalige Registrierung) 3. Fertig
  • 17. 17 Unterstützung Präsenzschulung Einführung in die FU-Blogs 11. Juni 13:00 – 16:00 Uhr Selbstlern-Blog http://blogs.fu-berlin.de/blogschulung Individuelle Begleitung Für TN des Kompaktkurses Technischer Support Tel: 54900, support@cedis.fu-berlin.de
  • 19. 19 Foto: pixabay.com / 290130 Ausprobieren Schnupper-Werkstatt Beitrag schreiben (Praxisübung) oder Blog anlegen (je nach Interesse)
  • 20. 20 Foto: h-k-d 7 flickr.com Stimmungsbild Einsatz in der eigenen Lehre?