Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Simulieren statt probieren5 Schritte für erfolgreiches StresstestingEntscheidungentesten, bevor siewirksam werden.        ...
Wort des Jahres 2011Quelle: Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS)                                          „Wir haben d...
Wozu Stresstesting?€            Was ist passiert?    Wo stehen wir?             Warum?                                    ...
Simulationen zur Absicherung von Entscheidungen€                                                      Beste Alternative   ...
Was leistet Stresstesting?            Zusammenhänge von            Risiken (Korrelationen)            aufdecken   Relevant...
5 Schritte für erfolgreiches Stresstesting                                                                                ...
Datenintegrations- und Datenqualitätsmanagement   Ziel                  Lösung                        Szenario-orientiert...
Analytische Methoden   Ziel                  Lösung                        Aufbau und Bereitstellung zentraler     Einhei...
Self-Service Reporting   Ziel                     Lösung    Selbständige           Moderne Reporting-Umgebung fürBerichts...
Automatisierung und High-Performance   Ziel                 Lösung                       Erstellungsprozesses von Szenari...
Integration in Gesamtbanksteuerung   Ziel                  Lösung    Stresstesting-      Simulation als Teil der KPI-Syst...
Komplettpaket für Stresstesting Zeitnahe Daten-   Analytische                Self-Service                               Au...
Mehr zu Stresstesting und Risikomanagementmit SAS finden Sie hier.Oder kontaktieren Sie uns direkt:Robert Stindlrstindl@ge...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Sas webinar basel_iii_stresstesting

658 Aufrufe

Veröffentlicht am

Mehr Informationen zu Basel III und Stresstesting: http://www.sas.com/offices/europe/germany/industry/banken/risikosteuerung.html

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Sas webinar basel_iii_stresstesting

  1. 1. Simulieren statt probieren5 Schritte für erfolgreiches StresstestingEntscheidungentesten, bevor siewirksam werden. 1 Copyright © 2010, SAS Institute Inc. All rights reserved. 2012,
  2. 2. Wort des Jahres 2011Quelle: Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) „Wir haben das Wort gesucht, das am besten die Diskussion und den Geist des Jahres ausdrückt und in die Alltags- sprache übergegangen ist.“ Armin Burkhardt, Vorsitzender 2 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  3. 3. Wozu Stresstesting?€ Was ist passiert? Wo stehen wir? Warum? Geschäftsstrategie: Wo wollen wir hin? Was ist zu tun? Welche Risiken sind akzeptabel? heute Zeit 3 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  4. 4. Simulationen zur Absicherung von Entscheidungen€ Beste Alternative Ergebnisse von Entscheidungen für Geschäftstrategie und Risiken simulieren. heute auswählen. Zeit 4 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  5. 5. Was leistet Stresstesting? Zusammenhänge von Risiken (Korrelationen) aufdecken Relevante Szenarien finden (Zusammenspiel verschiedener Szenario-Typen) Chancen erkennen und Entscheidungen testen, bevor sie wirksam werden 5 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  6. 6. 5 Schritte für erfolgreiches Stresstesting Auto- Zeitnahe matisierung Analytische Self-Service Gesamtbank- Daten- & Methoden Reporting steuerung verfügbarkeit High- Performance 6 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  7. 7. Datenintegrations- und Datenqualitätsmanagement Ziel Lösung  Szenario-orientierte Architektur Zeitnahe Datenverfügbarkeit  Automatisierte Datenintegration  Single-Point-Of-Truth durch Aufbau von integrierten Datamarts Problem  Datenqualität als automatisierter Prozess• Datensilos• Manuelle Prozesse• Mangelndes Vertrauen in Daten 7 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  8. 8. Analytische Methoden Ziel Lösung  Aufbau und Bereitstellung zentraler Einheitliche Methoden etablieren Bibliotheken  Whitebox-Ansatz  Offene Architektur zu Handelssystemen Problem  Moderne analytische Techniken• Wildwuchs von Bewertungs-  Simulations- und Entwicklungsumgebungen methoden für Fachexperten• Mangelnde Adaption von Simulations- techniken 8 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  9. 9. Self-Service Reporting Ziel Lösung Selbständige  Moderne Reporting-Umgebung fürBerichtserstellung im PowerUser Fachbereich  Integration in gewohnte Umgebungen (Microsoft Office) Problem  Fachliches Metadaten-Management• Aufwändige (Glossary) Berichtserstellung• Unzureichende analytische Tiefe• Fehlende Flexibilität 9 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  10. 10. Automatisierung und High-Performance Ziel Lösung  Erstellungsprozesses von Szenarien Realtime Stresstesting automatisieren  In-Memory- und Grid-Computing ermöglicht:  Interaktive Stresstesting-Umgebung Problem  Integration in operative Prozesse• Lange Laufzeiten  Simulationen in großer Anzahl• Steigende Szenarienanzahl• Manuelle Prozesse 10 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  11. 11. Integration in Gesamtbanksteuerung Ziel Lösung Stresstesting-  Simulation als Teil der KPI-Systeme Erkenntnisse für etablieren Steuerung nutzten  Finanz- und Risiko-Datenhistorie für Ursache- Wirkungs-Analysen Problem  Simulation als Standardwerkzeug kritischer• Fehlende Risiko- und unkritischer Szenarien Finanz-Integration 11 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  12. 12. Komplettpaket für Stresstesting Zeitnahe Daten- Analytische Self-Service Automatisierung Gesamtbank- verfügbarkeit Methoden Reporting und High- steuerung Performance SAS Risk Management for Banking 12 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  13. 13. Mehr zu Stresstesting und Risikomanagementmit SAS finden Sie hier.Oder kontaktieren Sie uns direkt:Robert Stindlrstindl@ger.sas.com Copyright © 2010, SAS Institute Inc. All rights reserved.

×