SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 15
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert,
sozial und mobil?
Wettbewerbsfähiger durch neue Ansätze im Bildungsbereich
Laura Brunbauer, Deloitte; Thomas Jenewein, SAP Education
15ter Mai 2013
© 2013 SAP AG. All rights reserved. 2
Public
Agenda
Wie bekomme ich eine optimal engagierte & produktive Belegschaft durch gezielten
Einsatz von Lernen & Talententwicklung – heute & morgen
 Markt & Analystensicht
 Blickwinkel der SAP Education
Lösungsbeispiele & Best Practices
 Blended Learning
 On Demand Learning
 social & mobile Learning
Resumee & Diskussion
© 2013 SAP AG. All rights reserved. 3
Public
Wie Lernen stattfindet - heute und morgen
Quelle: nach Nick van Dam, 2010 Next Learning Unwrapped
(Das ursprüngliche 70/20/10 Lernkonzept wurde von Morgan McCall, Robert W. Eichinger, und Michael M. Lombardo am CCL entwickelt.)
10%
formales Lernen
Klassenzimmer, Vorträge,
Seminare, Rollenspiele,
Moderiertes Lernen
Virtuelles Klassenzimmer,
Webinare, webbasiertes
Training, e-learning
Social Networking &
Expertengemeinschaften
Geplantes Lernen On-The-Job und bedarfsorientiertes Lernen
+
90%
informelles Lernen
Gaming & simulations
Online assessments
E-courses &
recorded webinars
Soziales
Lernen
On-the-Job
Lernen
Bedarfs-
orientiertes
Lernen
Beförderungen, Jobwechsel (andere
Funktion, anderes Level,
geographsiche Veränderung)
Podcasts &
e-books
Bücher,
Fachzeitschriften
Lern-Apps Lern-Videos
Spezielle Projekte, Start-ups
Trouble Shooting, Hard-Ships
Coaching & Mentoring
Online Communities, Diskussions-
foren, Chats, Wikis, Blogs
70%
20%
Interactive video
© 2013 SAP AG. All rights reserved. 4
Public
Wie bekomme ich eine optimal engagierte & produktive Belegschaft durch
gezielten Einsatz von Lernen & Talententwicklung – heute & morgen
Technologie, Inhalte, Services von SAP Education für Personalentwicklung & IT-Lebenszyklus
• Integrierte Personalentwicklungs-
prozesse
• SAP Education unterstützt mit
• Technologie - Autorentool, LMS
• SAP-Inhalte vom Klassenraum,
E-learning bis Zertifizierung ….
• Services: rund um SAP
Schulungsprojekte
• Schulungssoftware/ Services &
Inhalte entlang Ihres IT/ Software
Lebenszyklus
© 2013 SAP AG. All rights reserved. 5
Public
Agenda
Wie bekomme ich eine optimal engagierte & produktive Belegschaft durch gezielten
Einsatz von Lernen & Talententwicklung – heute & morgen
 Markt & Analystensicht
 Blickwinkel der SAP Education
Lösungsbeispiele & Best Practices
 Blended Learning
 On Demand Learning
 social & mobile Learning
Resumee & Diskussion
© 2013 SAP AG. All rights reserved. 6
Public
Lernelemente des Blended Learnings
© 2013 SAP AG. All rights reserved. 7
Public
SPAR Österreich spart mit Blended Learning 46%
Weiterbildungskosten
 Blended Learning ist effektiver & effizienter als nur Klassenraumschulung
Lösung & Umsetzung
 225 Key-user, halbtägiges Training am PC mit
Beispielen, 15 Events
Voraussetzung
 270 Interspar-Marktmitarbeiter am PC mit
Beispielen, 18 Veranstaltungen
Hausaufgabe
 4000 User Demoschulung (Präsentation),
72 Veranstaltungen,
Hausaufgabe
 Handout mit den 10 wichtigsten Use-Cases
Ergebnisse
 Tatsächliche Gesamtkosten: 331.000 €
 Geschätzte Kosten reine Präsenz: 614.000 €
 Ersparnis: 283.000 / 46 %
 + Unterlagen und Lektionen jederzeit abrufbar/
anpassbar
Ausgangslage
 1954 in Österreich gegründet
 ~75.000 Mitarbeiterinnen / 13 Mrd € Umsatz
 Reines E-Learning & Blended Learning für neue
und geänderte Software (SAP & NonSAP)
 Gute SAP Objekterkennung nötig
Herausforderungen
 2011 LinkWorks goes Folio (DMS)
 ~ 4.500 User schnell & effizient schulen
 Doku gängiger Use-Cases (Demo, Übung, Doku,
Test) mit SAP Workforce Performance Builder
 30 Lektionen; Zeitbedarf: 2 bis 4 Stunden.
 Learning-Management-Plattform (SCORM) gesetzt
 Getrackt und säumige Lerner über Keyuser erinnert
© 2013 SAP AG. All rights reserved. 8
Public
On Demand Learning
© 2013 SAP AG. All rights reserved. 9
Public
Bundesagentur für Arbeit: Klassenraum & E-Learning als Basis
 Lernspiele motivieren, Simulationen, Jobaids, Betreuung sichern Transfer
Lösung & Umsetzung
 Klassenraum für Kernanwender
 73 rollenspezifische E-Learning-Module
 Geschulte Keyuser als „Mentoren“, auch zur
E-Learning Bedienung
 Praxistests als Garantie für die Anwendbarkeit
 Barrierefreier Kurs
 Simulation für alle Kernprozesse
 Lernspiele zur Motivation
 Schritt-für-Schritt Anleitungen (Jobaids)
Ergebnisse
 E-Learning: 38.230 Anwender
 Präsenz: 38.381 Kernanwender
 Neue Medien flankierend zur
Erfolgssicherung
 Betreutes E-Learning (Key-user,
Räume & Führungskräfte in der
Verantwortung)
Ausgangslage
 Bundesagentur für Arbeit ersetzte veraltete IT-
Lösungen durch SAP
 ~76.000 Anwender in 4 Monaten für den Umgang
mit Finanzprozessen in SAP fit machen
 Integrierte Schulungsansatz aus versch.
Lernformen, begleitenden Maßnahmen, Präsenz- &
E-Learning, Lernspielen
Herausforderungen
 Kurze Zeit zum Go-Live  Risiko von Nutzerfehlern
 Barrierefreiheit
 Motivation & Wissenstransfer sicherstellen
 Hochwertige, einfach zu bedienende E-Learnings
© 2013 SAP AG. All rights reserved. 10
Public
Mobile/ Social Learning
© 2013 SAP AG. All rights reserved. 11
Public
Mobile & Social Learning
 Alle Reden davon – noch wenige setzen es fürs Lernen ein
• “Kundenschulung auf dem Ipad” (Videos,
Animationen, Demos, Text, Tests)
• Community basierte Diskussion
• Kostenloses App – Inhalte via Webshop:
https://itunes.apple.com/us/app/sap-learn-now/id576380421?mt=8
Teil des Kauferlebnis via Webshop
Marketing & Kommunikation
• Fokus auf Updates, Kommunikation, Marketing &
informelles Lernen, Lernen in Communities
• Nächster Schritt: Integration in formelles lernen,
MOOCs
© 2013 SAP AG. All rights reserved. 12
Public
Agenda
Wie bekomme ich eine optimal engagierte & produktive Belegschaft durch gezielten
Einsatz von Lernen & Talententwicklung – heute & morgen
 Markt & Analystensicht
 Blickwinkel der SAP Education
Lösungsbeispiele & Best Practices
 Blended Learning
 On demand Learning
 social & mobile Learning
Resumee & Diskussion
© 2013 SAP AG. All rights reserved. 13
Public
Resumee I
Formelle Schulungen sind die wichtige Grundlage, informelles muss ausgebaut werden
• Formelles Training als Basis
• Risikobehaftete Themen
• Effizienter – z.B. viele Tn
• Informelles & soziales
Lernen muss dazu mehr
ausgebaut werden
 Adaptiv, flexibel, bei
Bedarf, GenY, für Erfahrene
• DER MIX MACHTS!
© 2013 SAP AG. All rights reserved. 14
Public
Resumee II
14
Die Zukunft: selbstgesteuert, sozial und mobil?
• Individuelles und soziales Lernen wird einen höheren Stellenwert einnehmen
• Aufgabe des Unternehmens: Steuerung des Prozesses- von der Kompetenzanalyse zum
Weiterbildungsdesign
• Mobiles Lernen muss in Zukunft möglich sein, da sich die Arbeitswelten im Wandel
befinden
• Moderne Technologie erweitert das Leistungsspektrum
• Durch den sozialen Austausch ergeben sich wertvolle Synergieeffekte.
Dankeschön!
Thomas Jenewein, SAP AG
Solution Manager, SAP Education
thomas.jenewein@sap.com
http://twitter.com/saplearn
https://www.xing.com/net/sapeducation
https://www.xing.com/net/saplso
: http://www.sap.com/germany/services/education/index.epx
Laura Brunbauer
Senior Manager
Deloitte Consulting GmbH
Human Capital
Renngasse 1 / Freyung
A-1010 Wien
Tel.: +43 1 537 00-2611
E laura.brunbauer@deloitte.at

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Digitale Kompetenzentwicklung in Online Learning Communities
Digitale Kompetenzentwicklung in Online Learning CommunitiesDigitale Kompetenzentwicklung in Online Learning Communities
Digitale Kompetenzentwicklung in Online Learning CommunitiesThomas Jenewein
 
Einführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT Lab
Einführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT LabEinführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT Lab
Einführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT LabThomas Jenewein
 
Ist e -learning noch zeitgemäss - Vortrag von der LEARNTEC
Ist e -learning noch zeitgemäss - Vortrag von der LEARNTECIst e -learning noch zeitgemäss - Vortrag von der LEARNTEC
Ist e -learning noch zeitgemäss - Vortrag von der LEARNTECThomas Jenewein
 
Aufbau und Moderation von Lerncommunities am Beispiel des SAP Learning Hub
Aufbau und Moderation von Lerncommunities am Beispiel des SAP Learning HubAufbau und Moderation von Lerncommunities am Beispiel des SAP Learning Hub
Aufbau und Moderation von Lerncommunities am Beispiel des SAP Learning HubThomas Jenewein
 
Personal Süd Mai14_Handout
Personal Süd Mai14_HandoutPersonal Süd Mai14_Handout
Personal Süd Mai14_HandoutFrank Edelkraut
 
Der Einsatz von SAP Enable Now im Lebenszyklus von IT Projekten 
Der Einsatz von SAP Enable Now im Lebenszyklus von IT Projekten Der Einsatz von SAP Enable Now im Lebenszyklus von IT Projekten 
Der Einsatz von SAP Enable Now im Lebenszyklus von IT Projekten Thomas Jenewein
 
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...Thomas Jenewein
 
#EdTech Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
#EdTech Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution? #EdTech Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
#EdTech Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution? Thomas Jenewein
 

Was ist angesagt? (9)

Digitale Kompetenzentwicklung in Online Learning Communities
Digitale Kompetenzentwicklung in Online Learning CommunitiesDigitale Kompetenzentwicklung in Online Learning Communities
Digitale Kompetenzentwicklung in Online Learning Communities
 
Einführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT Lab
Einführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT LabEinführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT Lab
Einführung, Akzeptanz und Nutzung von SAP Learning Hub bei Camelot IT Lab
 
Ist e -learning noch zeitgemäss - Vortrag von der LEARNTEC
Ist e -learning noch zeitgemäss - Vortrag von der LEARNTECIst e -learning noch zeitgemäss - Vortrag von der LEARNTEC
Ist e -learning noch zeitgemäss - Vortrag von der LEARNTEC
 
Aufbau und Moderation von Lerncommunities am Beispiel des SAP Learning Hub
Aufbau und Moderation von Lerncommunities am Beispiel des SAP Learning HubAufbau und Moderation von Lerncommunities am Beispiel des SAP Learning Hub
Aufbau und Moderation von Lerncommunities am Beispiel des SAP Learning Hub
 
Personal Süd Mai14_Handout
Personal Süd Mai14_HandoutPersonal Süd Mai14_Handout
Personal Süd Mai14_Handout
 
Der Einsatz von SAP Enable Now im Lebenszyklus von IT Projekten 
Der Einsatz von SAP Enable Now im Lebenszyklus von IT Projekten Der Einsatz von SAP Enable Now im Lebenszyklus von IT Projekten 
Der Einsatz von SAP Enable Now im Lebenszyklus von IT Projekten 
 
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...
Best Practices im kommerziellen SAP-Kundentraining –von e-commerce bis zur mu...
 
#EdTech Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
#EdTech Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution? #EdTech Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
#EdTech Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
 
High Performance Teams
High Performance TeamsHigh Performance Teams
High Performance Teams
 

Andere mochten auch

Andere mochten auch (19)

Proyecto desarrollo de competencias comunicativas en los docentes
Proyecto desarrollo de competencias comunicativas en los docentesProyecto desarrollo de competencias comunicativas en los docentes
Proyecto desarrollo de competencias comunicativas en los docentes
 
WJ Mittelthüringen - Sport 2011
WJ Mittelthüringen - Sport 2011WJ Mittelthüringen - Sport 2011
WJ Mittelthüringen - Sport 2011
 
Plural
Plural Plural
Plural
 
Diseño Curricular
Diseño CurricularDiseño Curricular
Diseño Curricular
 
US
USUS
US
 
Porsche
PorschePorsche
Porsche
 
Bericht: Zu schön um wahr zu sein?
Bericht: Zu schön um wahr zu sein?Bericht: Zu schön um wahr zu sein?
Bericht: Zu schön um wahr zu sein?
 
#1112 in 30 sek
#1112 in 30 sek#1112 in 30 sek
#1112 in 30 sek
 
MARCOS GAVIÃO BUILDINGS
MARCOS GAVIÃO BUILDINGSMARCOS GAVIÃO BUILDINGS
MARCOS GAVIÃO BUILDINGS
 
Presentacion final diseño de proyectos
Presentacion final diseño de proyectosPresentacion final diseño de proyectos
Presentacion final diseño de proyectos
 
4 urtekoak lanean
4 urtekoak lanean4 urtekoak lanean
4 urtekoak lanean
 
Christina Beck: Wissenschaftskommunikation im Internet
Christina Beck: Wissenschaftskommunikation im InternetChristina Beck: Wissenschaftskommunikation im Internet
Christina Beck: Wissenschaftskommunikation im Internet
 
SETapp Präsentation
SETapp PräsentationSETapp Präsentation
SETapp Präsentation
 
Mindmapping 2
Mindmapping 2Mindmapping 2
Mindmapping 2
 
Achim Fischer: Die Zielgruppen. Gut gezielt ist halb erreicht.
Achim Fischer: Die Zielgruppen. Gut gezielt ist halb erreicht.Achim Fischer: Die Zielgruppen. Gut gezielt ist halb erreicht.
Achim Fischer: Die Zielgruppen. Gut gezielt ist halb erreicht.
 
Juliane Henze: Heimat to go
Juliane Henze: Heimat to goJuliane Henze: Heimat to go
Juliane Henze: Heimat to go
 
Schade Obama ! Der Spiegel 2012 24
Schade Obama ! Der Spiegel 2012 24Schade Obama ! Der Spiegel 2012 24
Schade Obama ! Der Spiegel 2012 24
 
FLATS
FLATS FLATS
FLATS
 
Facebook als Kommunikations- und Vermarktungsinstrument für Kreative
Facebook als Kommunikations- und Vermarktungsinstrument für KreativeFacebook als Kommunikations- und Vermarktungsinstrument für Kreative
Facebook als Kommunikations- und Vermarktungsinstrument für Kreative
 

Ähnlich wie Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbsfähiger durch neue Ansätze im Bildungsbereich

2013 learntec jenewein_pe20
2013 learntec jenewein_pe202013 learntec jenewein_pe20
2013 learntec jenewein_pe20Thomas Jenewein
 
Informelle, soziale & formelle SAP Education (102070)
Informelle, soziale & formelle SAP Education (102070)Informelle, soziale & formelle SAP Education (102070)
Informelle, soziale & formelle SAP Education (102070)Thomas Jenewein
 
Workplace Learning #LnDPRO
Workplace Learning #LnDPROWorkplace Learning #LnDPRO
Workplace Learning #LnDPROThomas Jenewein
 
Meine Top 10 Learning & PKM Tools
Meine Top 10 Learning & PKM ToolsMeine Top 10 Learning & PKM Tools
Meine Top 10 Learning & PKM ToolsThomas Jenewein
 
Mit welcher Technologie lernen wir in der Zukunft?
Mit welcher Technologie lernen wir in der Zukunft?Mit welcher Technologie lernen wir in der Zukunft?
Mit welcher Technologie lernen wir in der Zukunft?Thomas Jenewein
 
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?Thomas Jenewein
 
Learning Experience: Design, Plattformen vom Lerner aus denken
Learning Experience: Design, Plattformen vom Lerner aus denkenLearning Experience: Design, Plattformen vom Lerner aus denken
Learning Experience: Design, Plattformen vom Lerner aus denkenThomas Jenewein
 
Lernen bei Bedarf und in Kontexten – Unterstützung durch digitale Assistenten
Lernen bei Bedarf und in Kontexten – Unterstützung durch digitale Assistenten  Lernen bei Bedarf und in Kontexten – Unterstützung durch digitale Assistenten
Lernen bei Bedarf und in Kontexten – Unterstützung durch digitale Assistenten Thomas Jenewein
 
Digital Leadership - Vortrag von der Zukunft Personal
Digital Leadership - Vortrag von der Zukunft PersonalDigital Leadership - Vortrag von der Zukunft Personal
Digital Leadership - Vortrag von der Zukunft PersonalThomas Jenewein
 
Social Media in Talententwicklung und Weiterbildung
Social Media in Talententwicklung und Weiterbildung Social Media in Talententwicklung und Weiterbildung
Social Media in Talententwicklung und Weiterbildung Thomas Jenewein
 
Lernen in der Cloud - SAP Education Webinar
Lernen in der Cloud - SAP Education WebinarLernen in der Cloud - SAP Education Webinar
Lernen in der Cloud - SAP Education WebinarThomas Jenewein
 
Digitale Kompetenzen - was ist das und wie erwerbe ich sie?
Digitale Kompetenzen - was ist das und wie erwerbe ich sie?Digitale Kompetenzen - was ist das und wie erwerbe ich sie?
Digitale Kompetenzen - was ist das und wie erwerbe ich sie?Thomas Jenewein
 
Digital Lernen bei der SAP
Digital Lernen bei der SAPDigital Lernen bei der SAP
Digital Lernen bei der SAPThomas Jenewein
 
Das "LerNetz Lern-Haus": Austrian eLearning Conference 2013 (AeLC) / Dr. Dani...
Das "LerNetz Lern-Haus": Austrian eLearning Conference 2013 (AeLC) / Dr. Dani...Das "LerNetz Lern-Haus": Austrian eLearning Conference 2013 (AeLC) / Dr. Dani...
Das "LerNetz Lern-Haus": Austrian eLearning Conference 2013 (AeLC) / Dr. Dani...Dr. Daniel Stoller-Schai
 
Lernen der GenY bei SAP - #Selc2015 Marktplatz
Lernen der GenY bei SAP - #Selc2015 MarktplatzLernen der GenY bei SAP - #Selc2015 Marktplatz
Lernen der GenY bei SAP - #Selc2015 MarktplatzThomas Jenewein
 
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016Thomas Jenewein
 
PPlus Broschüre virtuelles 3D Lernen und Arbeiten
PPlus Broschüre virtuelles 3D Lernen und ArbeitenPPlus Broschüre virtuelles 3D Lernen und Arbeiten
PPlus Broschüre virtuelles 3D Lernen und ArbeitenGerri Hagspiel
 
#EdTech: Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
#EdTech: Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?#EdTech: Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
#EdTech: Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?Thomas Jenewein
 
Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...
Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...
Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...Jochen Robes
 

Ähnlich wie Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbsfähiger durch neue Ansätze im Bildungsbereich (20)

2013 learntec jenewein_pe20
2013 learntec jenewein_pe202013 learntec jenewein_pe20
2013 learntec jenewein_pe20
 
Informelle, soziale & formelle SAP Education (102070)
Informelle, soziale & formelle SAP Education (102070)Informelle, soziale & formelle SAP Education (102070)
Informelle, soziale & formelle SAP Education (102070)
 
Workplace Learning #LnDPRO
Workplace Learning #LnDPROWorkplace Learning #LnDPRO
Workplace Learning #LnDPRO
 
Meine Top 10 Learning & PKM Tools
Meine Top 10 Learning & PKM ToolsMeine Top 10 Learning & PKM Tools
Meine Top 10 Learning & PKM Tools
 
Mit welcher Technologie lernen wir in der Zukunft?
Mit welcher Technologie lernen wir in der Zukunft?Mit welcher Technologie lernen wir in der Zukunft?
Mit welcher Technologie lernen wir in der Zukunft?
 
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
 
Learning Experience: Design, Plattformen vom Lerner aus denken
Learning Experience: Design, Plattformen vom Lerner aus denkenLearning Experience: Design, Plattformen vom Lerner aus denken
Learning Experience: Design, Plattformen vom Lerner aus denken
 
Lernen bei Bedarf und in Kontexten – Unterstützung durch digitale Assistenten
Lernen bei Bedarf und in Kontexten – Unterstützung durch digitale Assistenten  Lernen bei Bedarf und in Kontexten – Unterstützung durch digitale Assistenten
Lernen bei Bedarf und in Kontexten – Unterstützung durch digitale Assistenten
 
Digital Leadership - Vortrag von der Zukunft Personal
Digital Leadership - Vortrag von der Zukunft PersonalDigital Leadership - Vortrag von der Zukunft Personal
Digital Leadership - Vortrag von der Zukunft Personal
 
Social Media in Talententwicklung und Weiterbildung
Social Media in Talententwicklung und Weiterbildung Social Media in Talententwicklung und Weiterbildung
Social Media in Talententwicklung und Weiterbildung
 
Lernen in der Cloud - SAP Education Webinar
Lernen in der Cloud - SAP Education WebinarLernen in der Cloud - SAP Education Webinar
Lernen in der Cloud - SAP Education Webinar
 
Digitale Kompetenzen - was ist das und wie erwerbe ich sie?
Digitale Kompetenzen - was ist das und wie erwerbe ich sie?Digitale Kompetenzen - was ist das und wie erwerbe ich sie?
Digitale Kompetenzen - was ist das und wie erwerbe ich sie?
 
Digital Lernen bei der SAP
Digital Lernen bei der SAPDigital Lernen bei der SAP
Digital Lernen bei der SAP
 
Das "LerNetz Lern-Haus": Austrian eLearning Conference 2013 (AeLC) / Dr. Dani...
Das "LerNetz Lern-Haus": Austrian eLearning Conference 2013 (AeLC) / Dr. Dani...Das "LerNetz Lern-Haus": Austrian eLearning Conference 2013 (AeLC) / Dr. Dani...
Das "LerNetz Lern-Haus": Austrian eLearning Conference 2013 (AeLC) / Dr. Dani...
 
Das 1x1 des Blended-Learning
Das 1x1 des Blended-Learning Das 1x1 des Blended-Learning
Das 1x1 des Blended-Learning
 
Lernen der GenY bei SAP - #Selc2015 Marktplatz
Lernen der GenY bei SAP - #Selc2015 MarktplatzLernen der GenY bei SAP - #Selc2015 Marktplatz
Lernen der GenY bei SAP - #Selc2015 Marktplatz
 
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
 
PPlus Broschüre virtuelles 3D Lernen und Arbeiten
PPlus Broschüre virtuelles 3D Lernen und ArbeitenPPlus Broschüre virtuelles 3D Lernen und Arbeiten
PPlus Broschüre virtuelles 3D Lernen und Arbeiten
 
#EdTech: Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
#EdTech: Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?#EdTech: Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
#EdTech: Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
 
Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...
Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...
Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...
 

Kürzlich hochgeladen

Usage of German modal verbs for future tense
Usage of German modal verbs for future tenseUsage of German modal verbs for future tense
Usage of German modal verbs for future tenseAngelika Davey
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächOlenaKarlsTkachenko
 
Die Ukraine presentation fur Deutsch.pptx
Die Ukraine presentation fur Deutsch.pptxDie Ukraine presentation fur Deutsch.pptx
Die Ukraine presentation fur Deutsch.pptxIuliaKyryllova
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfHenning Urs
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024OlenaKarlsTkachenko
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerMaria Vaz König
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaOlenaKarlsTkachenko
 
ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)
ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)
ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)University of Graz
 

Kürzlich hochgeladen (8)

Usage of German modal verbs for future tense
Usage of German modal verbs for future tenseUsage of German modal verbs for future tense
Usage of German modal verbs for future tense
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
 
Die Ukraine presentation fur Deutsch.pptx
Die Ukraine presentation fur Deutsch.pptxDie Ukraine presentation fur Deutsch.pptx
Die Ukraine presentation fur Deutsch.pptx
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
 
ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)
ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)
ChatGPT zur kognitiven Entlastung (in Schule und Leben)
 

Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbsfähiger durch neue Ansätze im Bildungsbereich

  • 1. Lernen wir in Zukunft nur noch selbstgesteuert, sozial und mobil? Wettbewerbsfähiger durch neue Ansätze im Bildungsbereich Laura Brunbauer, Deloitte; Thomas Jenewein, SAP Education 15ter Mai 2013
  • 2. © 2013 SAP AG. All rights reserved. 2 Public Agenda Wie bekomme ich eine optimal engagierte & produktive Belegschaft durch gezielten Einsatz von Lernen & Talententwicklung – heute & morgen  Markt & Analystensicht  Blickwinkel der SAP Education Lösungsbeispiele & Best Practices  Blended Learning  On Demand Learning  social & mobile Learning Resumee & Diskussion
  • 3. © 2013 SAP AG. All rights reserved. 3 Public Wie Lernen stattfindet - heute und morgen Quelle: nach Nick van Dam, 2010 Next Learning Unwrapped (Das ursprüngliche 70/20/10 Lernkonzept wurde von Morgan McCall, Robert W. Eichinger, und Michael M. Lombardo am CCL entwickelt.) 10% formales Lernen Klassenzimmer, Vorträge, Seminare, Rollenspiele, Moderiertes Lernen Virtuelles Klassenzimmer, Webinare, webbasiertes Training, e-learning Social Networking & Expertengemeinschaften Geplantes Lernen On-The-Job und bedarfsorientiertes Lernen + 90% informelles Lernen Gaming & simulations Online assessments E-courses & recorded webinars Soziales Lernen On-the-Job Lernen Bedarfs- orientiertes Lernen Beförderungen, Jobwechsel (andere Funktion, anderes Level, geographsiche Veränderung) Podcasts & e-books Bücher, Fachzeitschriften Lern-Apps Lern-Videos Spezielle Projekte, Start-ups Trouble Shooting, Hard-Ships Coaching & Mentoring Online Communities, Diskussions- foren, Chats, Wikis, Blogs 70% 20% Interactive video
  • 4. © 2013 SAP AG. All rights reserved. 4 Public Wie bekomme ich eine optimal engagierte & produktive Belegschaft durch gezielten Einsatz von Lernen & Talententwicklung – heute & morgen Technologie, Inhalte, Services von SAP Education für Personalentwicklung & IT-Lebenszyklus • Integrierte Personalentwicklungs- prozesse • SAP Education unterstützt mit • Technologie - Autorentool, LMS • SAP-Inhalte vom Klassenraum, E-learning bis Zertifizierung …. • Services: rund um SAP Schulungsprojekte • Schulungssoftware/ Services & Inhalte entlang Ihres IT/ Software Lebenszyklus
  • 5. © 2013 SAP AG. All rights reserved. 5 Public Agenda Wie bekomme ich eine optimal engagierte & produktive Belegschaft durch gezielten Einsatz von Lernen & Talententwicklung – heute & morgen  Markt & Analystensicht  Blickwinkel der SAP Education Lösungsbeispiele & Best Practices  Blended Learning  On Demand Learning  social & mobile Learning Resumee & Diskussion
  • 6. © 2013 SAP AG. All rights reserved. 6 Public Lernelemente des Blended Learnings
  • 7. © 2013 SAP AG. All rights reserved. 7 Public SPAR Österreich spart mit Blended Learning 46% Weiterbildungskosten  Blended Learning ist effektiver & effizienter als nur Klassenraumschulung Lösung & Umsetzung  225 Key-user, halbtägiges Training am PC mit Beispielen, 15 Events Voraussetzung  270 Interspar-Marktmitarbeiter am PC mit Beispielen, 18 Veranstaltungen Hausaufgabe  4000 User Demoschulung (Präsentation), 72 Veranstaltungen, Hausaufgabe  Handout mit den 10 wichtigsten Use-Cases Ergebnisse  Tatsächliche Gesamtkosten: 331.000 €  Geschätzte Kosten reine Präsenz: 614.000 €  Ersparnis: 283.000 / 46 %  + Unterlagen und Lektionen jederzeit abrufbar/ anpassbar Ausgangslage  1954 in Österreich gegründet  ~75.000 Mitarbeiterinnen / 13 Mrd € Umsatz  Reines E-Learning & Blended Learning für neue und geänderte Software (SAP & NonSAP)  Gute SAP Objekterkennung nötig Herausforderungen  2011 LinkWorks goes Folio (DMS)  ~ 4.500 User schnell & effizient schulen  Doku gängiger Use-Cases (Demo, Übung, Doku, Test) mit SAP Workforce Performance Builder  30 Lektionen; Zeitbedarf: 2 bis 4 Stunden.  Learning-Management-Plattform (SCORM) gesetzt  Getrackt und säumige Lerner über Keyuser erinnert
  • 8. © 2013 SAP AG. All rights reserved. 8 Public On Demand Learning
  • 9. © 2013 SAP AG. All rights reserved. 9 Public Bundesagentur für Arbeit: Klassenraum & E-Learning als Basis  Lernspiele motivieren, Simulationen, Jobaids, Betreuung sichern Transfer Lösung & Umsetzung  Klassenraum für Kernanwender  73 rollenspezifische E-Learning-Module  Geschulte Keyuser als „Mentoren“, auch zur E-Learning Bedienung  Praxistests als Garantie für die Anwendbarkeit  Barrierefreier Kurs  Simulation für alle Kernprozesse  Lernspiele zur Motivation  Schritt-für-Schritt Anleitungen (Jobaids) Ergebnisse  E-Learning: 38.230 Anwender  Präsenz: 38.381 Kernanwender  Neue Medien flankierend zur Erfolgssicherung  Betreutes E-Learning (Key-user, Räume & Führungskräfte in der Verantwortung) Ausgangslage  Bundesagentur für Arbeit ersetzte veraltete IT- Lösungen durch SAP  ~76.000 Anwender in 4 Monaten für den Umgang mit Finanzprozessen in SAP fit machen  Integrierte Schulungsansatz aus versch. Lernformen, begleitenden Maßnahmen, Präsenz- & E-Learning, Lernspielen Herausforderungen  Kurze Zeit zum Go-Live  Risiko von Nutzerfehlern  Barrierefreiheit  Motivation & Wissenstransfer sicherstellen  Hochwertige, einfach zu bedienende E-Learnings
  • 10. © 2013 SAP AG. All rights reserved. 10 Public Mobile/ Social Learning
  • 11. © 2013 SAP AG. All rights reserved. 11 Public Mobile & Social Learning  Alle Reden davon – noch wenige setzen es fürs Lernen ein • “Kundenschulung auf dem Ipad” (Videos, Animationen, Demos, Text, Tests) • Community basierte Diskussion • Kostenloses App – Inhalte via Webshop: https://itunes.apple.com/us/app/sap-learn-now/id576380421?mt=8 Teil des Kauferlebnis via Webshop Marketing & Kommunikation • Fokus auf Updates, Kommunikation, Marketing & informelles Lernen, Lernen in Communities • Nächster Schritt: Integration in formelles lernen, MOOCs
  • 12. © 2013 SAP AG. All rights reserved. 12 Public Agenda Wie bekomme ich eine optimal engagierte & produktive Belegschaft durch gezielten Einsatz von Lernen & Talententwicklung – heute & morgen  Markt & Analystensicht  Blickwinkel der SAP Education Lösungsbeispiele & Best Practices  Blended Learning  On demand Learning  social & mobile Learning Resumee & Diskussion
  • 13. © 2013 SAP AG. All rights reserved. 13 Public Resumee I Formelle Schulungen sind die wichtige Grundlage, informelles muss ausgebaut werden • Formelles Training als Basis • Risikobehaftete Themen • Effizienter – z.B. viele Tn • Informelles & soziales Lernen muss dazu mehr ausgebaut werden  Adaptiv, flexibel, bei Bedarf, GenY, für Erfahrene • DER MIX MACHTS!
  • 14. © 2013 SAP AG. All rights reserved. 14 Public Resumee II 14 Die Zukunft: selbstgesteuert, sozial und mobil? • Individuelles und soziales Lernen wird einen höheren Stellenwert einnehmen • Aufgabe des Unternehmens: Steuerung des Prozesses- von der Kompetenzanalyse zum Weiterbildungsdesign • Mobiles Lernen muss in Zukunft möglich sein, da sich die Arbeitswelten im Wandel befinden • Moderne Technologie erweitert das Leistungsspektrum • Durch den sozialen Austausch ergeben sich wertvolle Synergieeffekte.
  • 15. Dankeschön! Thomas Jenewein, SAP AG Solution Manager, SAP Education thomas.jenewein@sap.com http://twitter.com/saplearn https://www.xing.com/net/sapeducation https://www.xing.com/net/saplso : http://www.sap.com/germany/services/education/index.epx Laura Brunbauer Senior Manager Deloitte Consulting GmbH Human Capital Renngasse 1 / Freyung A-1010 Wien Tel.: +43 1 537 00-2611 E laura.brunbauer@deloitte.at