SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 66
MOBILE THINKING
E-COMMERCE AUS DER MOBILE BRILLE
1999 - 2018
Lediglich im E-Commerce existiert eine
Nibelungen-Prozesstreue.
TRADITIONELLE E-COMMERCE JOURNEY
4 4
Dieser Desktop-Prozess ist…
… ein Multi-Plattform-Prozess
… völlig asynchron und zeitlich losgelöst
TRADITIONELLE E-COMMERCE JOURNEY
4 4
20111999 - 2010
TRADITIONELLE E-COMMERCE JOURNEY
„Wär doch gelacht!
Da haben wir unseren
Shop schon ganz anders
vergewaltigt“
- IT-Chef, der nicht genannt werden will -
TRADITIONELLE E-COMMERCE JOURNEY
IT’S PAINFUL ON DESKTOP
IT’S IMPOSSIBLE ON MOBILE
WOHLFÜHLFAKTOR VON EINEM ZAHNARZT
Anteil Traffic Anteil Orders
Mobile
60%
Mobile
10%
Desktop
40%
Desktop
90%
CONVERSION HÜRDE NUMMER 01
Den perfekten Online-Shop können wir uns
#zusammenbenchmarken
DIE ULTIMATIVE MANAGEMENT WAFFE
Wir wollen den User nicht überfordern
DIE ULTIMATIVE MANAGEMENT WAFFE
Es muss aber schon innovativ und neu sein
DIE ULTIMATIVE MANAGEMENT WAFFE
Den Frauen muss es auch gefallen…
DIE ULTIMATIVE MANAGEMENT WAFFE
…aber vergesst nicht unsere alten Stammkunden.
DIE ULTIMATIVE MANAGEMENT WAFFE
Alle #Intelligenz der Firma wird eingesetzt, um
dieses Modell zu „entwickeln“.
WETTBEWERBSDRUCK AM MARKT
Alle #Kreativität,
um dieses „Modell“ zu vermarkten
WETTBEWERBSDRUCK AM MARKT
Es ist unsere Branchen-Wette, um im
#Wettbewerb zu bestehen.
MODELL DES DEUTSCHEN E-COMMERCE
MODELL DES DEUTSCHEN E-COMMERCE
20111999 - 2010
TRADITIONELLE E-COMMERCE JOURNEY
2011
TRADITIONELLE E-COMMERCE JOURNEY
WIE SCHAFFE ICH EINEN
MOBILE TAUGLICHEN
ZUGANG
5
KONZEPTIONELLE VORAUSSETZUNGEN
FÜR EINE MOBILE-WELT
Copyright 2017 dgroup All rights reserved
INTERAKTIONEN IN TOUCH-ZONEN
#1
Copyright 2017 dgroup All rights reserved
INTERAKTIONEN IN TOUCH-ZONEN
@DISROOPTIVE
INTERAKTIONEN IN TOUCH-ZONEN
@DISROOPTIVE
HAUPTNAVIGATION WARENKORB
INTERAKTIONEN IN TOUCH-ZONEN
@DISROOPTIVE
INTERAKTIONEN IN TOUCH-ZONEN
@DISROOPTIVE
@DISROOPTIVE
INTERAKTIONEN IN TOUCH-ZONEN
@DISROOPTIVE
DURCHBRECHEN LINEARER KLICKWEGE
#2
Copyright 2017 dgroup All rights reserved
HEUTE DAUERT EINE MOBILE-SESSION
GERADE EINMAL 1 - 2 MINUTEN
@DISROOPTIVE
0 % 25 % 50 % 75 % 100 %
50% Transaktionsprozess
60% Transaktionsprozess
50% Transaktionsprozess
IM E-COMMERCE STANDARD LÄSST SICH DAMIT
NUR 50% DES TRANSAKTIONSVORGANGS ABBILDEN
30% Transaktionsprozess
@DISROOPTIVE
EIN TRANSAKTIONSPROZESS FÜR
DIE GENERATION "MOBILE"
@DISROOPTIVE
KLASSISCHER TRANSAKTIONS-
WEG IM E-COMMERCE
WARENKORBÜBERSICHT ANMELDENPRODUKTÜBERSICHT ARTIKELDETAILSEITEHOME ADRESSEING
@DISROOPTIVE
AUSGANGSSITUATION - DER DB NAVIGATOR FÜR DIE GENERATION „MOBILE“
@DISROOPTIVE
1
Wichtige Entscheidungselemente
werden in unmittelbarer Daumen
Reichweite platziert.
INTERAKTION IN
DAUMENREICHWEITE
2
Schnell-Navigationselemente sparen
Zeit und erlauben Transaktionen in
weniger als 1 Min.
„SHORT CUTS“ FÜR
TRANSAKTIONEN
3
Mit Hilfe von Modulen wird das
Neuladen und die Anzahl von
Transaktionsschritten minimiert.
DURCHBRECHEN
LINEARER KLICKWEGE
4
Abhängig der Persona (Pendler vs.
Gelegenheitsfahrer) passt sich die
benötigte Modul-Menge an.
PERSONA ANGEPASSTE
TRANSAKTIONSWEGE
ABGELEITETE IDEEN - VIER KERNTRENDS FÜR MOBILE TRANSAKTIONEN
S
M
L
@DISROOPTIVE
KUNDENBERATUNG IM KONTEXT
#3
@DISROOPTIVE
MAN MUSS WEG VON EINER DESKTOP-MAUS ORIENTIERTEN USABILITY …
@DISROOPTIVE
…HIN ZU EINER MOBILE ORIENTIERTEN USER EXPERIENCE
@DISROOPTIVE
@DISROOPTIVE
# ONLINE MAGAZIN
# RECOMMENDATION
# PASSFORMANGABEN
# VERGANGENE BESTELLUNGEN
etc.
KUNDENBERATUNG IM MOBILE KONTEXT
@DISROOPTIVE
DER ONLINE-SHOP IST
DAUMENTAUGLICH UND
MIT EINER HAND
BEDIENBAR
KUNDENBERATUNG IM MOBILE KONTEXT
@DISROOPTIVE
KUNDENBERATUNG IM MOBILE KONTEXT
@DISROOPTIVE
ERFINDUNG NEUER SORTIMENTSZUGÄNGE
#4
@DISROOPTIVE
AUFBAU VON E-COMMERCE LÖSUNGEN
IST IN ALLE BRANCHEN IDENTISCH
ALLTAG-BESTELLUNGEN
Möchte eine Couch bestellen
Ø 10 Klicks
Möchte einfach
mal gar nichts
Möchte sich Klamotten bestellen
Ø 40 Klicks
Möchte einen Film bestellen
Ø 20 Klicks
Möchte für seinen Haushalt bestellen
Ø 80 Klicks
INTERAKTIONS-
INTENSITITÄT
@DISROOPTIVE
ERFINDUNG NEUER SORTIMENTSZUGÄNGE
GARTENCENTERREISEBUCHUNG KINDERKLMAOTTEN
• Wann?
• Wie lange?
• Wohin?
• Wann?
• Welche Temperatur?
• Welche Witterung?
• Wie viele Kindern?
• Welches Geschlecht?
• Welche Größe?
@DISROOPTIVE
Multi-
Button
ERFINDUNG NEUER SORTIMENTSZUGÄNGE
@DISROOPTIVE
ERFINDUNG NEUER SORTIMENTSZUGÄNGE
@DISROOPTIVE
Dialog-
Bread-
crumb
ERFINDUNG NEUER SORTIMENTSZUGÄNGE
@DISROOPTIVE
Übersicht
ERFINDUNG NEUER SORTIMENTSZUGÄNGE
@DISROOPTIVE
Traditional E-Commerce Journey
One thread to rule them all…
VERKAUFEN VON KUNDENERFAHRUNGEN
#5
@DISROOPTIVE
USER EXPERIENCE
SORTIMENTSGESTALTUNG
/ SHARING / / ZEITINVESTITION / / INTERAKTION /
/ ERFAHRUNG / / SORTIMENTSZUGANG /
@DISROOPTIVE
Die Interaktion mit der App kann durch soziale
Aktivierung und durch Outsourcing der Marketing Kosten
an Kunden erhöht werden.
• Familieneinkauf
• Partyplanung der WG
• Kochabend mit Freunden
MULTI ACCOUNTS
/ SHARING / / ZEITINVESTITION / / INTERAKTION / / ERFAHRUNG / / SORTIMENTSZUGANG /
HÄNDLER MÜSSEN KUNDENBEDÜRFNISSE VEREDELN
@DISROOPTIVE
HÄNDLER MÜSSEN KUNDENBEDÜRFNISSE VEREDELN
/ SHARING / / ZEITINVESTITION / / INTERAKTION / / ERFAHRUNG / / SORTIMENTSZUGANG /
Die Navigation muss komplett aus einem Guss sein,
einer einheitlichen Logik folgen und die gefühlte Ladezeit
deutlich reduzieren.
• Gefühlte Ladezeit
• Echte Ladezeit
• Short cuts & Navigationsflow
NAVIGATION & KLICKPFAD
@DISROOPTIVE
HÄNDLER MÜSSEN KUNDENBEDÜRFNISSE VEREDELN
/ SHARING / / ZEITINVESTITION / / INTERAKTION / / ERFAHRUNG / / SORTIMENTSZUGANG /
Digitale Dienste müssen den Anwender im Alltag
unterstützen, Zeit sparen und einen echten Mehrwert
bieten.
• Einkaufszettel
• Speiseplan
ALLTAGSSERVICES
@DISROOPTIVE
HÄNDLER MÜSSEN KUNDENBEDÜRFNISSE VEREDELN
/ SHARING / / ZEITINVESTITION / / INTERAKTION / / ERFAHRUNG / / SORTIMENTSZUGANG /
Die Aktivierung der Benutzer muss über einen
inspirierenden Weg erfolgen, der Kunden zu neuen
Einkaufsentscheidungsideen bringt.
• Rezepte
• Ernährungsberater
• Anlässe
INSPIRATION
@DISROOPTIVE
HÄNDLER MÜSSEN KUNDENBEDÜRFNISSE VEREDELN
/ SHARING / / ZEITINVESTITION / / INTERAKTION / / ERFAHRUNG / / SORTIMENTSZUGANG /
Zielgruppenspezifische Ausgabe der
Produktkategorien fördert die
Benutzerzufriedenheit.
• Zuckerfrei
• Vegan
• Vegetarier
FILTERLOGIKEN
@DISROOPTIVE
✓ Relevanz für den Kunden
✓ Mehrwert für den Kunden
✓ Kontext zum Alltag
IN DER ZUKUNFT BENÖTIGEN WIR
MARKTDIFFERENZIERUNG
HÄNDLER MÜSSEN KUNDENBEDÜRFNISSE VEREDELN
@DISROOPTIVE
Copyright 2017 Accenture All rights reserved
WIE KOMMT MAN AUF
SOLCHE LÖSUNGEN?
STRATEGIE, VORGEHENSWEISE UND VISION UNSERES SERVICE DESIGNS
DISRUPTIVE IDEAS
35 SEITEN
TREND ANALYSIS
+ AND MORE
EXKLUSIVE
EDITION
UNSERE LEIDENSCHAFT GILT
DIGITALEN LÖSUNGEN, DIE DEN
ALLTAG DER MENSCHEN
VEREINFACHEN
UNSERE MISSION
BEI PROJEKTEN
ZUR MARKTDIFFERENZIERUNG
MÜSSEN SIE ERGEBNISOFFEN SEIN
Prototyp
Prototyp
Design
Design
Design
Test
Test
Test
Review
Review
Review
Requirements
Ideation
Next Steps
Plan
Next Steps
Plan
Ideation
Ideation
Development
DESIGN
SPRINT 2
DESIGN
SPRINT 1
DESIGN
SPRINT 3
REDUZIERUNG VON PROJEKTRISIKO DURCH ITERATIONEN
Prototyp
TRENDDIMENSION 01
TRENDDIMENSION 02
TRENDDIMENSION 03
TRENDDIMENSION 04
TRENDDIMENSION 05
TRENDDIMENSION 06
1 5
UNSER ANSATZ // WIE WIR INNOVATIVE LÖSUNGEN DESIGNEN
WHAT? HOW? WHY?
PAINPOINT
01
PAINPOINT
02
PAINPOINT
03
PAINPOINT
O4
OUT OF THE BOX
BENCHMARKING
1.SCHRITT
Copyright 2017 Accenture All rights reserved
PAINPOINT
02
IDENTIFIZIERUNG VON
AKTUELLEN
HERAUSFORDERUNGEN
2.SCHRITT
// PRIORISIERUNG NACH DEM GRÖSSTEN KUNDENMEHRWERT
SCHRITT
4.
THE EYE INVITES TOUCH ZONES
SAMMELN VON
LÖSUNGSMECHANISMEN
SCHRITT
3.
INNOVATION DURCH
REKOMBINATION
Die Suche nach Telefonnummern für Taxizentralen und
die Bestellung eines Taxis wurde auf ein Klick reduziert.
BSPH. KOMPLEXITÄTSREDUKTION
MOBILE IST EINE
GEISTESHALTUNG
1.) Wir wollen kompliziertes einfach machen.
2.) Wir denken Lösungen aus Kundensicht.
3.) Wir wollen einen einfachen Zugang zu Angeboten
Ruppert Bodmeier
Director Service Design & UX
ruppert.bodmeier@d-group.com
M +49 179 14 459 73
Copyright 2017 dgroup All rights reserved
WIR FREUEN UNS AUF DIE ZUSAMMENARBEIT

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Mobile Thinking - E-Commerce aus der Mobile Brille

Die mobile Wertschöpfungskette
Die mobile WertschöpfungsketteDie mobile Wertschöpfungskette
Die mobile WertschöpfungsketteAlexander Oswald
 
Multichannel: Die Zukunft liegt in der perfekten (spezifischen) Nutzung aller...
Multichannel: Die Zukunft liegt in der perfekten (spezifischen) Nutzung aller...Multichannel: Die Zukunft liegt in der perfekten (spezifischen) Nutzung aller...
Multichannel: Die Zukunft liegt in der perfekten (spezifischen) Nutzung aller...mindwyse GmbH
 
Customer Experience als Differenzierungsmerkmal
Customer Experience als DifferenzierungsmerkmalCustomer Experience als Differenzierungsmerkmal
Customer Experience als DifferenzierungsmerkmalAlina Lipka
 
Payment 3.0 / Mobile Payment - Strudthoff
Payment 3.0 / Mobile Payment - StrudthoffPayment 3.0 / Mobile Payment - Strudthoff
Payment 3.0 / Mobile Payment - StrudthoffMaike Strudthoff
 
Vereinheitlichung der Shopping-Erfahrung für Ihre Kunden - Den Omnichannel An...
Vereinheitlichung der Shopping-Erfahrung für Ihre Kunden - Den Omnichannel An...Vereinheitlichung der Shopping-Erfahrung für Ihre Kunden - Den Omnichannel An...
Vereinheitlichung der Shopping-Erfahrung für Ihre Kunden - Den Omnichannel An...Sana Commerce
 
Wie Unternehmen Multichannel-Kampagnen selbständig realisieren können.
Wie Unternehmen Multichannel-Kampagnen selbständig realisieren können.Wie Unternehmen Multichannel-Kampagnen selbständig realisieren können.
Wie Unternehmen Multichannel-Kampagnen selbständig realisieren können.foryouandyourcustomers
 
Digital Analytics in 360° AT Internet Frank Piotraschke
Digital Analytics in 360° AT Internet Frank PiotraschkeDigital Analytics in 360° AT Internet Frank Piotraschke
Digital Analytics in 360° AT Internet Frank PiotraschkeAT Internet
 
Mobile Shopping bei Pfister
Mobile Shopping bei PfisterMobile Shopping bei Pfister
Mobile Shopping bei PfisterUnic
 
Browse E-Commerce Plattform für den stationären Fashion Handel
Browse E-Commerce Plattform für den stationären Fashion HandelBrowse E-Commerce Plattform für den stationären Fashion Handel
Browse E-Commerce Plattform für den stationären Fashion HandelBernd Gemmer
 
Browse E-Commerce Plattform für den stationären Handel
Browse E-Commerce Plattform für den stationären HandelBrowse E-Commerce Plattform für den stationären Handel
Browse E-Commerce Plattform für den stationären HandelBernd Gemmer
 
Die Herausforderung der Einführung einer Multi-Channel-Strategie am Beispiel ...
Die Herausforderung der Einführung einer Multi-Channel-Strategie am Beispiel ...Die Herausforderung der Einführung einer Multi-Channel-Strategie am Beispiel ...
Die Herausforderung der Einführung einer Multi-Channel-Strategie am Beispiel ...Roman Zenner
 
App war gestern: Mobile Engagement als Teil der Enterprise-Strategie
App war gestern: Mobile Engagement als Teil der Enterprise-StrategieApp war gestern: Mobile Engagement als Teil der Enterprise-Strategie
App war gestern: Mobile Engagement als Teil der Enterprise-StrategieOPEN KNOWLEDGE GmbH
 
Digital Commerce auf allen Kanälen
Digital Commerce auf allen KanälenDigital Commerce auf allen Kanälen
Digital Commerce auf allen KanälenTWT
 
Präsentation Mahrdt Paperworld_2015
Präsentation Mahrdt Paperworld_2015Präsentation Mahrdt Paperworld_2015
Präsentation Mahrdt Paperworld_2015Niklas Mahrdt
 
LOCATION BASED ADVERTISING - Mobile Marketing re-invented - Wie Sie optimal I...
LOCATION BASED ADVERTISING - Mobile Marketing re-invented - Wie Sie optimal I...LOCATION BASED ADVERTISING - Mobile Marketing re-invented - Wie Sie optimal I...
LOCATION BASED ADVERTISING - Mobile Marketing re-invented - Wie Sie optimal I...Florian Resatsch
 

Ähnlich wie Mobile Thinking - E-Commerce aus der Mobile Brille (20)

Warum acquia kopie
Warum acquia kopieWarum acquia kopie
Warum acquia kopie
 
Beacon Summit Berlin
Beacon Summit BerlinBeacon Summit Berlin
Beacon Summit Berlin
 
Warum acquia
Warum acquiaWarum acquia
Warum acquia
 
Die mobile Wertschöpfungskette
Die mobile WertschöpfungsketteDie mobile Wertschöpfungskette
Die mobile Wertschöpfungskette
 
MULTICHANNEL X.0 DER RICHTIGE ANSATZ
MULTICHANNEL X.0 DER RICHTIGE ANSATZ MULTICHANNEL X.0 DER RICHTIGE ANSATZ
MULTICHANNEL X.0 DER RICHTIGE ANSATZ
 
Multichannel: Die Zukunft liegt in der perfekten (spezifischen) Nutzung aller...
Multichannel: Die Zukunft liegt in der perfekten (spezifischen) Nutzung aller...Multichannel: Die Zukunft liegt in der perfekten (spezifischen) Nutzung aller...
Multichannel: Die Zukunft liegt in der perfekten (spezifischen) Nutzung aller...
 
Customer Experience als Differenzierungsmerkmal
Customer Experience als DifferenzierungsmerkmalCustomer Experience als Differenzierungsmerkmal
Customer Experience als Differenzierungsmerkmal
 
Dmc präsentiert MOBILE COMMERCE JETZT
Dmc präsentiert MOBILE COMMERCE JETZTDmc präsentiert MOBILE COMMERCE JETZT
Dmc präsentiert MOBILE COMMERCE JETZT
 
Payment 3.0 / Mobile Payment - Strudthoff
Payment 3.0 / Mobile Payment - StrudthoffPayment 3.0 / Mobile Payment - Strudthoff
Payment 3.0 / Mobile Payment - Strudthoff
 
Vereinheitlichung der Shopping-Erfahrung für Ihre Kunden - Den Omnichannel An...
Vereinheitlichung der Shopping-Erfahrung für Ihre Kunden - Den Omnichannel An...Vereinheitlichung der Shopping-Erfahrung für Ihre Kunden - Den Omnichannel An...
Vereinheitlichung der Shopping-Erfahrung für Ihre Kunden - Den Omnichannel An...
 
Wie Unternehmen Multichannel-Kampagnen selbständig realisieren können.
Wie Unternehmen Multichannel-Kampagnen selbständig realisieren können.Wie Unternehmen Multichannel-Kampagnen selbständig realisieren können.
Wie Unternehmen Multichannel-Kampagnen selbständig realisieren können.
 
Digital Analytics in 360° AT Internet Frank Piotraschke
Digital Analytics in 360° AT Internet Frank PiotraschkeDigital Analytics in 360° AT Internet Frank Piotraschke
Digital Analytics in 360° AT Internet Frank Piotraschke
 
Mobile Shopping bei Pfister
Mobile Shopping bei PfisterMobile Shopping bei Pfister
Mobile Shopping bei Pfister
 
Browse E-Commerce Plattform für den stationären Fashion Handel
Browse E-Commerce Plattform für den stationären Fashion HandelBrowse E-Commerce Plattform für den stationären Fashion Handel
Browse E-Commerce Plattform für den stationären Fashion Handel
 
Browse E-Commerce Plattform für den stationären Handel
Browse E-Commerce Plattform für den stationären HandelBrowse E-Commerce Plattform für den stationären Handel
Browse E-Commerce Plattform für den stationären Handel
 
Die Herausforderung der Einführung einer Multi-Channel-Strategie am Beispiel ...
Die Herausforderung der Einführung einer Multi-Channel-Strategie am Beispiel ...Die Herausforderung der Einführung einer Multi-Channel-Strategie am Beispiel ...
Die Herausforderung der Einführung einer Multi-Channel-Strategie am Beispiel ...
 
App war gestern: Mobile Engagement als Teil der Enterprise-Strategie
App war gestern: Mobile Engagement als Teil der Enterprise-StrategieApp war gestern: Mobile Engagement als Teil der Enterprise-Strategie
App war gestern: Mobile Engagement als Teil der Enterprise-Strategie
 
Digital Commerce auf allen Kanälen
Digital Commerce auf allen KanälenDigital Commerce auf allen Kanälen
Digital Commerce auf allen Kanälen
 
Präsentation Mahrdt Paperworld_2015
Präsentation Mahrdt Paperworld_2015Präsentation Mahrdt Paperworld_2015
Präsentation Mahrdt Paperworld_2015
 
LOCATION BASED ADVERTISING - Mobile Marketing re-invented - Wie Sie optimal I...
LOCATION BASED ADVERTISING - Mobile Marketing re-invented - Wie Sie optimal I...LOCATION BASED ADVERTISING - Mobile Marketing re-invented - Wie Sie optimal I...
LOCATION BASED ADVERTISING - Mobile Marketing re-invented - Wie Sie optimal I...
 

Mobile Thinking - E-Commerce aus der Mobile Brille