SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Nationalsozialismus
Außenpolitik
Referent: Robin Milk
Fach: GPB
Abkürzung und Bedeutungen
• DR - Deutsches Reich
• Dt. - Deutschland
• NAP - Nichtangriffspakt
• GB - Groß Britannien
• WR - Weimarer Republik
• J – Japan
• SU - Sowjetunion
1933 Machtübernahme - Ziele
• Nationalsozialisten nach außen
– Überwindung pol. Isolation
– Einordnung in europäisches Gefüge
– Revision des Versailler Vertrages
– Propagierten Frieden nach außen hin
-> Erfolge stärkten nationales Selbstbewusstsein
& Hitlers Popularität
1933 Machtübernahme - Ziele
• Hitlers wahre Absichten
– expansive Außenpolitik „Lebensraum im Osten“
– Deutsche Vormachtstellung in Europa
– Dt. als Weltmacht
– Militärisch aufgerüstet & wirtsch. Autark für Krieg
– Rücksichtslose Germanisierung Europas
– Bündnis mit GB & „Aufteilung der Welt“
• DR – Kontinentalmacht
• GB – Seemacht
1933 Machtübernahme - Reich
Hitlers Methoden
• Außenpolitische Schritte stets begleitet von
Friedensbeteuerungen
• Vertrauensbildung durch bilaterale Verträge:
– 1933 Verlängerung des Berliner Vertrages (SU)
– 1933 Konkordat DR – Vatikan (Kaschierung Kirchenfeindlichkeit)
– 1934 NAP mit Polen
– 1935 Flottenabkommen DR - GB
Nichtangriffspakt Polen
• Taktischer & wirtschaftspolitischer Vorteil
• Abkehr von Ostpolitik der WR (Polenfeindlich)
• Bruch mit Revisionspolitik
• Beidseitige Beendigung der Pressepropaganda
• Belebte deutsch-polnische Wirtschafts- &
Kulturkontakte
Völkerbund
• War Vorreiter der Uno
• Austritt Dt. Oktober 1933
• Warum ?
– Verhinderung wirkungsvoller internationaler
Rüstungsbeschränkungen/Kontrollen
Allgemeinen Wehrpflicht
• 16. März 1935
• Folgte Verkündung der Existenz einer Dt.
Luftwaffe 9. März durch Hermann Göring
• Hob sämtliche militärische Bestimmungen des
Versailler Vertrages auf
-> GB, Frankreich & Italien – Stresafront
• Stresafront zerbrach 18. Juni nach deutsch-
britischem-Flottenabkommen
Außenpol. Erfolge
• Saarabstimmung 1935 das Saarland kehrte
zurück ins Reich
• Olympische Spiele 1936 in Berlin
• Eingriff in Spanischen Bürgerkrieg
• Achse-Berlin-Rom gegen „Bolschewistische
Gefahr“ in Europa
• Antikominternpakt DR - J gegen SU
Hitlers Konfrontationskurs
• März 1936 Einmarsch in entmilitarisiertes
Rheinland
– Rechtfertigung: Bruch des Locarno Vertrages
(SU – Fr Beistandspakt)
– Hitler hatte bereits Zusicherung von Italien
– Nutzte Differenzen der Westmächte aus
– Enormer Prestigegewinn Dt.
Hitlers Konfrontationskurs
• 12. März 1938 Einmarsch in Österreich
– „Heim Ins Reich“ (Großdeutsche Lösung)
– GB stimmte zu („Appeasement-Politik“)
– 99% Deutscher & Österreicher stimmten offiziell zu
• 30. Sep. 1938 Annexion Sudetengebietes
(Münchener Abkommen) +
• Öffentliche Erklärung: keine weiteren
territorialen Forderungen
Hitlers Konfrontationskurs
• 15. März 1939 Einmarsch in Prag
– Auflösung „Rest“-Tschechiens
– Slowakei wurde deutscher Satellitenstaat
• 23. März 1939 ins Memelgebiet
• „Appeasement-Politik“ hatte Grenzen erreicht
– Wollten weiteren verlustreichen Krieg verhindern
– Fr & GB garantierten Unabhängigkeit Polens
Hitler & Stalin
• 23. August 1939 deutsch-sowjetischer
Nichtangriffsvertrag / Hitler-Stalin-Pakt
– Staatschefs bekundeten Neutralität gegenüber
Polens
– Geheimes Zusatzprotokoll regelte Aufteilung
Polens
Beginn des Krieges
• 1. Sep 1939 Dt. Truppen marschieren unter
Vorwand in Polen ein
• 3. Sep 1939 Fr & GB erklären dem DR den
Krieg
1939 Deutsches Reich
Quellen
• http://www.geschichte-abitur.de/drittes-
reich/ns-ausenpolitik
• https://www.dhm.de/lemo/kapitel/ns-
regime/aussenpolitik.html
• http://www.badische-zeitung.de/kultur-
sonstige/angerissen-klatschen-ja-aber-nicht-
immer--67632277.html
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
=)

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

O romantismo em portugal
O romantismo em portugalO romantismo em portugal
O romantismo em portugal
idalecia cardoso
 
Cultura do palácio contexto
Cultura do palácio   contextoCultura do palácio   contexto
Cultura do palácio contexto
cattonia
 
1ª Guerra Mundial
1ª Guerra Mundial1ª Guerra Mundial
1ª Guerra Mundial
pedrocsilv
 
NATO/OTAN
NATO/OTANNATO/OTAN
NATO/OTAN
Gateira
 
6 - História da Arte IV: Abstração pós-pictórica
6 - História da Arte IV: Abstração pós-pictórica6 - História da Arte IV: Abstração pós-pictórica
6 - História da Arte IV: Abstração pós-pictórica
Paula Poiet
 
Módulo 6 barroco europeu
Módulo 6   barroco europeuMódulo 6   barroco europeu
Módulo 6 barroco europeu
Carla Freitas
 
História da Cultura e das Artes - A Cultura do Palácio
História da Cultura e das Artes - A Cultura do PalácioHistória da Cultura e das Artes - A Cultura do Palácio
História da Cultura e das Artes - A Cultura do Palácio
António Silva
 
O mundo após a 2ª guerra mundial
O mundo após a 2ª guerra mundialO mundo após a 2ª guerra mundial
O mundo após a 2ª guerra mundial
Daniel Coelho
 
Italia
ItaliaItalia
Italia
rosaband
 
O Renascimento
O RenascimentoO Renascimento
O Renascimento
Inês Oliveira
 
ppt Unterrichtseinheit Nationalsozialismus
ppt Unterrichtseinheit Nationalsozialismusppt Unterrichtseinheit Nationalsozialismus
ppt Unterrichtseinheit Nationalsozialismusbbz
 
Adolf Hitler
Adolf HitlerAdolf Hitler
Adolf Hitler
Sílvia Mendonça
 
A revolução cientifica
A revolução cientificaA revolução cientifica
A revolução cientifica
Tiago Simoes
 
A cultura da Gare - História da Cultura e das Artes
A cultura da Gare - História da Cultura e das ArtesA cultura da Gare - História da Cultura e das Artes
A cultura da Gare - História da Cultura e das Artes
João Couto
 
Trabalho sobre a Alemanha
Trabalho sobre a AlemanhaTrabalho sobre a Alemanha
Trabalho sobre a Alemanha
LuisBrites4
 
Surrealismo
SurrealismoSurrealismo
Surrealismo
guest9bd847
 
Unificação Alemã
Unificação AlemãUnificação Alemã
Unificação Alemã
Carlos Benjoino Bidu
 
Cyber Attack Simulation for 450 Executives
Cyber Attack Simulation for 450 ExecutivesCyber Attack Simulation for 450 Executives
Cyber Attack Simulation for 450 Executives
Kevin Duffey
 
Wwi ppt-maz-a_ppt1
 Wwi ppt-maz-a_ppt1 Wwi ppt-maz-a_ppt1
Wwi ppt-maz-a_ppt1
Kenan Rajjoub
 
A revolução russa
A revolução russaA revolução russa
A revolução russa
cattonia
 

Was ist angesagt? (20)

O romantismo em portugal
O romantismo em portugalO romantismo em portugal
O romantismo em portugal
 
Cultura do palácio contexto
Cultura do palácio   contextoCultura do palácio   contexto
Cultura do palácio contexto
 
1ª Guerra Mundial
1ª Guerra Mundial1ª Guerra Mundial
1ª Guerra Mundial
 
NATO/OTAN
NATO/OTANNATO/OTAN
NATO/OTAN
 
6 - História da Arte IV: Abstração pós-pictórica
6 - História da Arte IV: Abstração pós-pictórica6 - História da Arte IV: Abstração pós-pictórica
6 - História da Arte IV: Abstração pós-pictórica
 
Módulo 6 barroco europeu
Módulo 6   barroco europeuMódulo 6   barroco europeu
Módulo 6 barroco europeu
 
História da Cultura e das Artes - A Cultura do Palácio
História da Cultura e das Artes - A Cultura do PalácioHistória da Cultura e das Artes - A Cultura do Palácio
História da Cultura e das Artes - A Cultura do Palácio
 
O mundo após a 2ª guerra mundial
O mundo após a 2ª guerra mundialO mundo após a 2ª guerra mundial
O mundo após a 2ª guerra mundial
 
Italia
ItaliaItalia
Italia
 
O Renascimento
O RenascimentoO Renascimento
O Renascimento
 
ppt Unterrichtseinheit Nationalsozialismus
ppt Unterrichtseinheit Nationalsozialismusppt Unterrichtseinheit Nationalsozialismus
ppt Unterrichtseinheit Nationalsozialismus
 
Adolf Hitler
Adolf HitlerAdolf Hitler
Adolf Hitler
 
A revolução cientifica
A revolução cientificaA revolução cientifica
A revolução cientifica
 
A cultura da Gare - História da Cultura e das Artes
A cultura da Gare - História da Cultura e das ArtesA cultura da Gare - História da Cultura e das Artes
A cultura da Gare - História da Cultura e das Artes
 
Trabalho sobre a Alemanha
Trabalho sobre a AlemanhaTrabalho sobre a Alemanha
Trabalho sobre a Alemanha
 
Surrealismo
SurrealismoSurrealismo
Surrealismo
 
Unificação Alemã
Unificação AlemãUnificação Alemã
Unificação Alemã
 
Cyber Attack Simulation for 450 Executives
Cyber Attack Simulation for 450 ExecutivesCyber Attack Simulation for 450 Executives
Cyber Attack Simulation for 450 Executives
 
Wwi ppt-maz-a_ppt1
 Wwi ppt-maz-a_ppt1 Wwi ppt-maz-a_ppt1
Wwi ppt-maz-a_ppt1
 
A revolução russa
A revolução russaA revolução russa
A revolução russa
 

Ähnlich wie Nationalsozialismus Außenpolitik

05 Ns Außenpolitik
05 Ns Außenpolitik05 Ns Außenpolitik
05 Ns Außenpolitikguestf95e4a
 
Deutsche Geschichte (1871 – 1945)
Deutsche Geschichte (1871 – 1945)Deutsche Geschichte (1871 – 1945)
Deutsche Geschichte (1871 – 1945)
Quỳnh Nguyễn
 
Deutschland nach dem_zweiten_weltkrieg
Deutschland nach dem_zweiten_weltkriegDeutschland nach dem_zweiten_weltkrieg
Deutschland nach dem_zweiten_weltkrieg
David Schmidl
 
Verlauf Des Zweiten Weltkrieges
Verlauf Des Zweiten WeltkriegesVerlauf Des Zweiten Weltkrieges
Verlauf Des Zweiten Weltkriegesguest3d8ab7
 
Lk vorlesung 13 bismark
Lk vorlesung 13 bismarkLk vorlesung 13 bismark
Lk vorlesung 13 bismark
IgorKrestinsky
 
Weimarer Republik
Weimarer RepublikWeimarer Republik
Weimarer Republik
misha040842
 
Lk vorlesung 14 wilhelm ii
Lk vorlesung 14 wilhelm iiLk vorlesung 14 wilhelm ii
Lk vorlesung 14 wilhelm ii
IgorKrestinsky
 

Ähnlich wie Nationalsozialismus Außenpolitik (8)

05 Ns Außenpolitik
05 Ns Außenpolitik05 Ns Außenpolitik
05 Ns Außenpolitik
 
Deutsche Geschichte (1871 – 1945)
Deutsche Geschichte (1871 – 1945)Deutsche Geschichte (1871 – 1945)
Deutsche Geschichte (1871 – 1945)
 
Deutschland nach dem_zweiten_weltkrieg
Deutschland nach dem_zweiten_weltkriegDeutschland nach dem_zweiten_weltkrieg
Deutschland nach dem_zweiten_weltkrieg
 
Verlauf Des Zweiten Weltkrieges
Verlauf Des Zweiten WeltkriegesVerlauf Des Zweiten Weltkrieges
Verlauf Des Zweiten Weltkrieges
 
Nationalfeiertag
NationalfeiertagNationalfeiertag
Nationalfeiertag
 
Lk vorlesung 13 bismark
Lk vorlesung 13 bismarkLk vorlesung 13 bismark
Lk vorlesung 13 bismark
 
Weimarer Republik
Weimarer RepublikWeimarer Republik
Weimarer Republik
 
Lk vorlesung 14 wilhelm ii
Lk vorlesung 14 wilhelm iiLk vorlesung 14 wilhelm ii
Lk vorlesung 14 wilhelm ii
 

Nationalsozialismus Außenpolitik

  • 2. Abkürzung und Bedeutungen • DR - Deutsches Reich • Dt. - Deutschland • NAP - Nichtangriffspakt • GB - Groß Britannien • WR - Weimarer Republik • J – Japan • SU - Sowjetunion
  • 3. 1933 Machtübernahme - Ziele • Nationalsozialisten nach außen – Überwindung pol. Isolation – Einordnung in europäisches Gefüge – Revision des Versailler Vertrages – Propagierten Frieden nach außen hin -> Erfolge stärkten nationales Selbstbewusstsein & Hitlers Popularität
  • 4. 1933 Machtübernahme - Ziele • Hitlers wahre Absichten – expansive Außenpolitik „Lebensraum im Osten“ – Deutsche Vormachtstellung in Europa – Dt. als Weltmacht – Militärisch aufgerüstet & wirtsch. Autark für Krieg – Rücksichtslose Germanisierung Europas – Bündnis mit GB & „Aufteilung der Welt“ • DR – Kontinentalmacht • GB – Seemacht
  • 6. Hitlers Methoden • Außenpolitische Schritte stets begleitet von Friedensbeteuerungen • Vertrauensbildung durch bilaterale Verträge: – 1933 Verlängerung des Berliner Vertrages (SU) – 1933 Konkordat DR – Vatikan (Kaschierung Kirchenfeindlichkeit) – 1934 NAP mit Polen – 1935 Flottenabkommen DR - GB
  • 7. Nichtangriffspakt Polen • Taktischer & wirtschaftspolitischer Vorteil • Abkehr von Ostpolitik der WR (Polenfeindlich) • Bruch mit Revisionspolitik • Beidseitige Beendigung der Pressepropaganda • Belebte deutsch-polnische Wirtschafts- & Kulturkontakte
  • 8. Völkerbund • War Vorreiter der Uno • Austritt Dt. Oktober 1933 • Warum ? – Verhinderung wirkungsvoller internationaler Rüstungsbeschränkungen/Kontrollen
  • 9. Allgemeinen Wehrpflicht • 16. März 1935 • Folgte Verkündung der Existenz einer Dt. Luftwaffe 9. März durch Hermann Göring • Hob sämtliche militärische Bestimmungen des Versailler Vertrages auf -> GB, Frankreich & Italien – Stresafront • Stresafront zerbrach 18. Juni nach deutsch- britischem-Flottenabkommen
  • 10. Außenpol. Erfolge • Saarabstimmung 1935 das Saarland kehrte zurück ins Reich • Olympische Spiele 1936 in Berlin • Eingriff in Spanischen Bürgerkrieg • Achse-Berlin-Rom gegen „Bolschewistische Gefahr“ in Europa • Antikominternpakt DR - J gegen SU
  • 11. Hitlers Konfrontationskurs • März 1936 Einmarsch in entmilitarisiertes Rheinland – Rechtfertigung: Bruch des Locarno Vertrages (SU – Fr Beistandspakt) – Hitler hatte bereits Zusicherung von Italien – Nutzte Differenzen der Westmächte aus – Enormer Prestigegewinn Dt.
  • 12. Hitlers Konfrontationskurs • 12. März 1938 Einmarsch in Österreich – „Heim Ins Reich“ (Großdeutsche Lösung) – GB stimmte zu („Appeasement-Politik“) – 99% Deutscher & Österreicher stimmten offiziell zu • 30. Sep. 1938 Annexion Sudetengebietes (Münchener Abkommen) + • Öffentliche Erklärung: keine weiteren territorialen Forderungen
  • 13. Hitlers Konfrontationskurs • 15. März 1939 Einmarsch in Prag – Auflösung „Rest“-Tschechiens – Slowakei wurde deutscher Satellitenstaat • 23. März 1939 ins Memelgebiet • „Appeasement-Politik“ hatte Grenzen erreicht – Wollten weiteren verlustreichen Krieg verhindern – Fr & GB garantierten Unabhängigkeit Polens
  • 14. Hitler & Stalin • 23. August 1939 deutsch-sowjetischer Nichtangriffsvertrag / Hitler-Stalin-Pakt – Staatschefs bekundeten Neutralität gegenüber Polens – Geheimes Zusatzprotokoll regelte Aufteilung Polens
  • 15. Beginn des Krieges • 1. Sep 1939 Dt. Truppen marschieren unter Vorwand in Polen ein • 3. Sep 1939 Fr & GB erklären dem DR den Krieg
  • 17. Quellen • http://www.geschichte-abitur.de/drittes- reich/ns-ausenpolitik • https://www.dhm.de/lemo/kapitel/ns- regime/aussenpolitik.html • http://www.badische-zeitung.de/kultur- sonstige/angerissen-klatschen-ja-aber-nicht- immer--67632277.html
  • 18. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit =)