SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 13
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Individualisieren und autonomes Lernen
ermöglichen mit MOODLE
Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
Ablauf und Lernziele
•Wozu individualisieren?
•Wie individualisieren?
______________________________
•Rolle der Lernplattform
•Praktisches Beispiel
Bildquelle:pixabay.com,CC-0
Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
Wozu individualisieren?
• "Klasse" <> homogene Gruppe
• Lehrer/innenzentrierter Unterricht ist Lose-Lose-Situation
• Anpassung an Individuen
• Stil
• Methode
• Geschwindigkeit
• Individualisierung als neue Lehr-/Lernkultur
Bildquelle:pixabay.com,CC-0
Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
Neue Lehr-/Lernkultur
• Lehrperson und Lernperson haben gemeinsames Ziel
• Lehrperson nicht immer die "prüfende Instanz"
• Berücksichtigung persönlicher Stärken/Schwächen/Interessen
• Berücksichtigung persönlicher Leistungsfähigkeit
Lehrperson = Coach
Klingt gut, aber ....
wie soll das mit 30 Schüler/innen pro Klasse klappen?
Bildquelle:pixabay.com,CC-0
Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
Impulse zur Realisierung
• Systemische Impulse
Reduzierung der Gruppengröße
• Materielle Impulse
Individuell zugeschnittene Materialien
• Methodisch/Didaktische Impulse
Offener Unterricht, Selbstständiges Lernen,
Kompetenzorientierung
Wikipedia (2016-03-28), https://de.wikipedia.org/wiki/Individualisiertes_Lernen
Smiley:pixabay.com,CC-0
MoodleLogo,Giacomo.lucchese,cc-by-sa,https://commons.wikimedia.org/wiki/File:LogoMoodle.png
Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
Rolle der Lernplattform
• Individuell zugeschnittene Materialien
Abschlussverfolgung
Voraussetzungen
• Offener Unterricht
Selbstverantwortliche
Absolvierung von Kursen
Bildquelle:pixabay.com,CC-0
Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
Rolle der Lernplattform
• Selbstständiges Lernen
Automatisierte
Rückmeldungen / Bewertungen
• Kompetenzorientierung
Genaue Kenntnis über
die FÄHIGKEITEN
(Nicht FEHLER)
Bildquelle:pixabay.com,CC-0
Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
"Abschlussverfolgung"
Grid-Layout
Übersichtlich & aufgeräumt
Optionale Blöcke
(oder Ressourcen)
Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
1. Information
2. Aktivität
3. Spielbestandteil
4. Selbstprüfung beliebig oft
1. Zufallsfragen aus Pool
2. Mindestleistung Pflicht
5. Prüfung einmalig
26 Schüler_innen: 236 Versuche
(Minimum von 90% muss erreicht werden,
damit Block 2 verfügbar wird)
Block #1
Block öffnet als
Overlay
Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
Selfcheck
(beliebig oft absolvierbar, Fragenpool mit Zufallsfragen,
Fragentypen in Moodle mit sehr vielen Möglichkeiten)
Zeit ist
limitiert
Mindestleistung muss erbracht werden
(in diesem Fall >60%)
Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
Block #2
Individualisierungsfelder durch "Test"
Event: 10% erreicht
IT: 20 % erreicht
etc.
Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
http://bit.ly/electures-feedback
Finden Sie uns empfehlenswert?
Dann folgen Sie der VPH auch via Social
Media!
Weitere	eLectures	zu	spannenden	Themen:		
www.virtuelle-ph.at/electures	
Aufzeichnungen	ausgewählter	eLectures	unter:		
www.virtuelle-ph.at/electures-aufzeichnungen
Von	dieser	bequemen	Art	der	
Fortbildung	ins	Herz	getroffen?
Einmaliger	Einschreibeschlüssel:
eLvi3W!

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch (8)

20 aa
20 aa20 aa
20 aa
 
Funniest cat videos 2014
Funniest cat videos 2014Funniest cat videos 2014
Funniest cat videos 2014
 
Om innovative asgnmnt
Om innovative asgnmntOm innovative asgnmnt
Om innovative asgnmnt
 
1. bullying aproximacion al fenomeno onederra
1. bullying aproximacion al fenomeno onederra1. bullying aproximacion al fenomeno onederra
1. bullying aproximacion al fenomeno onederra
 
Konduksi panas dengan sumber panas nuklir
Konduksi panas dengan sumber panas nuklirKonduksi panas dengan sumber panas nuklir
Konduksi panas dengan sumber panas nuklir
 
Rx com contraste
Rx com contrasteRx com contraste
Rx com contraste
 
Edwin cusin TAREA ELABORACIÖN DE PREGUNTAS
Edwin cusin TAREA ELABORACIÖN DE PREGUNTASEdwin cusin TAREA ELABORACIÖN DE PREGUNTAS
Edwin cusin TAREA ELABORACIÖN DE PREGUNTAS
 
Modern views on the legal system may june 2015
Modern views on the legal system may june 2015Modern views on the legal system may june 2015
Modern views on the legal system may june 2015
 

Ähnlich wie e-Lecture Individualisierung mit MOODLE

Kollegiale hospitation neu
Kollegiale hospitation neuKollegiale hospitation neu
Kollegiale hospitation neu
Tobias Krafczyk
 

Ähnlich wie e-Lecture Individualisierung mit MOODLE (6)

Leichter lernen für Hoch- und Tiefbegabte
Leichter lernen für Hoch- und TiefbegabteLeichter lernen für Hoch- und Tiefbegabte
Leichter lernen für Hoch- und Tiefbegabte
 
MDLL_2015
MDLL_2015MDLL_2015
MDLL_2015
 
Methoden der E-Learning-Forschung: Pro und Contra von experimentellen und Des...
Methoden der E-Learning-Forschung: Pro und Contra von experimentellen und Des...Methoden der E-Learning-Forschung: Pro und Contra von experimentellen und Des...
Methoden der E-Learning-Forschung: Pro und Contra von experimentellen und Des...
 
Prof. Dr. Georg Peez: Flipped Classroom-Elemente in einem fachdidaktischen Se...
Prof. Dr. Georg Peez: Flipped Classroom-Elemente in einem fachdidaktischen Se...Prof. Dr. Georg Peez: Flipped Classroom-Elemente in einem fachdidaktischen Se...
Prof. Dr. Georg Peez: Flipped Classroom-Elemente in einem fachdidaktischen Se...
 
Selbstbestimmtes Geschichtslernen mit Weblogs in der Schule
Selbstbestimmtes Geschichtslernen mit Weblogs in der SchuleSelbstbestimmtes Geschichtslernen mit Weblogs in der Schule
Selbstbestimmtes Geschichtslernen mit Weblogs in der Schule
 
Kollegiale hospitation neu
Kollegiale hospitation neuKollegiale hospitation neu
Kollegiale hospitation neu
 

Mehr von Robert Schrenk

Mehr von Robert Schrenk (20)

Das österreichische Bildungsportal - bildung.gv.at
Das österreichische Bildungsportal - bildung.gv.atDas österreichische Bildungsportal - bildung.gv.at
Das österreichische Bildungsportal - bildung.gv.at
 
Introduction of the Austrian Federal Education Portal
Introduction of the Austrian Federal Education PortalIntroduction of the Austrian Federal Education Portal
Introduction of the Austrian Federal Education Portal
 
Das österreichische Bildungsportal
Das österreichische BildungsportalDas österreichische Bildungsportal
Das österreichische Bildungsportal
 
Das österreichische Bildungsportal - Vision & Architektur
Das österreichische Bildungsportal - Vision & ArchitekturDas österreichische Bildungsportal - Vision & Architektur
Das österreichische Bildungsportal - Vision & Architektur
 
Learning-as-a-service.pdf
Learning-as-a-service.pdfLearning-as-a-service.pdf
Learning-as-a-service.pdf
 
Moodle in Österreich - aktuelle Entwicklungen und Ausblick
Moodle in Österreich - aktuelle Entwicklungen und AusblickMoodle in Österreich - aktuelle Entwicklungen und Ausblick
Moodle in Österreich - aktuelle Entwicklungen und Ausblick
 
Die Moodle Community Austria und aktuelle Entwicklungen
Die Moodle Community Austria und aktuelle EntwicklungenDie Moodle Community Austria und aktuelle Entwicklungen
Die Moodle Community Austria und aktuelle Entwicklungen
 
Einführung in die Medieninformatik
Einführung in die MedieninformatikEinführung in die Medieninformatik
Einführung in die Medieninformatik
 
Offenheit in der Bildung
Offenheit in der BildungOffenheit in der Bildung
Offenheit in der Bildung
 
OER in Österreich und e-Tapas
OER in Österreich und e-TapasOER in Österreich und e-Tapas
OER in Österreich und e-Tapas
 
Lernmanagementsysteme im Kontext des österreichischen Bildungssystems
Lernmanagementsysteme im Kontext des österreichischen BildungssystemsLernmanagementsysteme im Kontext des österreichischen Bildungssystems
Lernmanagementsysteme im Kontext des österreichischen Bildungssystems
 
Das digitale Moodle-Mitteilungsheft
Das digitale Moodle-MitteilungsheftDas digitale Moodle-Mitteilungsheft
Das digitale Moodle-Mitteilungsheft
 
e-Tapas factsheet
e-Tapas factsheete-Tapas factsheet
e-Tapas factsheet
 
iPad v Notebook
iPad v NotebookiPad v Notebook
iPad v Notebook
 
Moodle Community 9 - Rückblick und Ausblick
Moodle Community 9 - Rückblick und AusblickMoodle Community 9 - Rückblick und Ausblick
Moodle Community 9 - Rückblick und Ausblick
 
edu:LEAD learning management systems as matter for digital development of sch...
edu:LEAD learning management systems as matter for digital development of sch...edu:LEAD learning management systems as matter for digital development of sch...
edu:LEAD learning management systems as matter for digital development of sch...
 
edu:LEAD Digitale Kommunikation in der Schule
edu:LEAD Digitale Kommunikation in der Schuleedu:LEAD Digitale Kommunikation in der Schule
edu:LEAD Digitale Kommunikation in der Schule
 
eEducation Fachtagung eduvidual - learning management in a multi-school moodl...
eEducation Fachtagung eduvidual - learning management in a multi-school moodl...eEducation Fachtagung eduvidual - learning management in a multi-school moodl...
eEducation Fachtagung eduvidual - learning management in a multi-school moodl...
 
Eduvidual
EduvidualEduvidual
Eduvidual
 
eduMessenger
eduMessengereduMessenger
eduMessenger
 

e-Lecture Individualisierung mit MOODLE

  • 1. Individualisieren und autonomes Lernen ermöglichen mit MOODLE Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  • 2. Ablauf und Lernziele •Wozu individualisieren? •Wie individualisieren? ______________________________ •Rolle der Lernplattform •Praktisches Beispiel Bildquelle:pixabay.com,CC-0 Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  • 3. Wozu individualisieren? • "Klasse" <> homogene Gruppe • Lehrer/innenzentrierter Unterricht ist Lose-Lose-Situation • Anpassung an Individuen • Stil • Methode • Geschwindigkeit • Individualisierung als neue Lehr-/Lernkultur Bildquelle:pixabay.com,CC-0 Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  • 4. Neue Lehr-/Lernkultur • Lehrperson und Lernperson haben gemeinsames Ziel • Lehrperson nicht immer die "prüfende Instanz" • Berücksichtigung persönlicher Stärken/Schwächen/Interessen • Berücksichtigung persönlicher Leistungsfähigkeit Lehrperson = Coach Klingt gut, aber .... wie soll das mit 30 Schüler/innen pro Klasse klappen? Bildquelle:pixabay.com,CC-0 Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  • 5. Impulse zur Realisierung • Systemische Impulse Reduzierung der Gruppengröße • Materielle Impulse Individuell zugeschnittene Materialien • Methodisch/Didaktische Impulse Offener Unterricht, Selbstständiges Lernen, Kompetenzorientierung Wikipedia (2016-03-28), https://de.wikipedia.org/wiki/Individualisiertes_Lernen Smiley:pixabay.com,CC-0 MoodleLogo,Giacomo.lucchese,cc-by-sa,https://commons.wikimedia.org/wiki/File:LogoMoodle.png Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  • 6. Rolle der Lernplattform • Individuell zugeschnittene Materialien Abschlussverfolgung Voraussetzungen • Offener Unterricht Selbstverantwortliche Absolvierung von Kursen Bildquelle:pixabay.com,CC-0 Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  • 7. Rolle der Lernplattform • Selbstständiges Lernen Automatisierte Rückmeldungen / Bewertungen • Kompetenzorientierung Genaue Kenntnis über die FÄHIGKEITEN (Nicht FEHLER) Bildquelle:pixabay.com,CC-0 Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  • 8. "Abschlussverfolgung" Grid-Layout Übersichtlich & aufgeräumt Optionale Blöcke (oder Ressourcen) Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  • 9. 1. Information 2. Aktivität 3. Spielbestandteil 4. Selbstprüfung beliebig oft 1. Zufallsfragen aus Pool 2. Mindestleistung Pflicht 5. Prüfung einmalig 26 Schüler_innen: 236 Versuche (Minimum von 90% muss erreicht werden, damit Block 2 verfügbar wird) Block #1 Block öffnet als Overlay Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  • 10. Selfcheck (beliebig oft absolvierbar, Fragenpool mit Zufallsfragen, Fragentypen in Moodle mit sehr vielen Möglichkeiten) Zeit ist limitiert Mindestleistung muss erbracht werden (in diesem Fall >60%) Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  • 11. Block #2 Individualisierungsfelder durch "Test" Event: 10% erreicht IT: 20 % erreicht etc. Prof. Mag. Robert Schrenk, Bakk.
  • 13. Finden Sie uns empfehlenswert? Dann folgen Sie der VPH auch via Social Media! Weitere eLectures zu spannenden Themen: www.virtuelle-ph.at/electures Aufzeichnungen ausgewählter eLectures unter: www.virtuelle-ph.at/electures-aufzeichnungen Von dieser bequemen Art der Fortbildung ins Herz getroffen? Einmaliger Einschreibeschlüssel: eLvi3W!