Hotelmarketing 4.0 Brennpunkt eTourism

190 Aufrufe

Veröffentlicht am

Hotelmarketing - quo vadis?
(Hotel)marketing 1.0 – Die Ära des Produktnutzens
(Hotel)marketing 2.0 – Die Ära der Emotionen / der Marke
(Hotel)marketing 3.0 – Die Ära der Partizipation
(Hotel)marketing 4.0 – Die Ära der Vernetzung
Und 5.0?

Veröffentlicht in: Marketing
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
190
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
13
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Hotelmarketing 4.0 Brennpunkt eTourism

  1. 1. Hotelmarketing 4.0 20.10.2016 Marco Riederer © Marco Riederer, Prodinger Tourismusberatung 1
  2. 2. • Roboter werden die Hotelmitarbeiter nicht ersetzen • Chatbots nehmen Einzug in die Kommunikation • Positionierung schreitet weiter voran • „Jo & Joe Hotels“ von Accor (Entertainment steht im Vordergrund) • Marriott öffnete Innovation Lab • Keine Rezeption mehr • Digitalisierung (über 1.000 Fitnessübungen überall abrufbar) • Open Kitchen für alle • 20 % d. Geschäftsreisenden buchen bereits alternative Unterkunftsmöglichkeiten • OTAs werden nicht (mehr) als Feinde gesehen // eHotel wirbt mit 12% Provision • Google-SEO: Mobile First Facts & News
  3. 3. Gäste wünschen sich personalisierte Angebote Quelle: Sabre Umfrage unter 1.000 deutschen Reisenden, August 2016 • Deutsche Reisende sind einem Hotel eher treu, wenn sie personalisierte Angebote erhalten. Was wird darunter verstanden?  Digitalisierung und Personalisierung aus der Dose!
  4. 4. • (Hotel)marketing 1.0 – Die Ära des Produktnutzens • (Hotel)marketing 2.0 – Die Ära der Emotionen / der Marke • (Hotel)marketing 3.0 – Die Ära der Partizipation • (Hotel)marketing 4.0 – Die Ära der Vernetzung • Und 5.0? 5 Hotelmarketing - quo vadis?
  5. 5. • Automatisierung, Integration und Rationalisierung von Prozessen • Big Data wird endlich für individualisierte und zielorientierte Kundenkommunikation genutzt • „Mobile First“ und „Mobile Only“ im Fokus der Web-Entwicklung • „Robotics“, „Internet of Things“ und „Wearables“ weiter am Vormarsch Marketing-Trends 2016
  6. 6. Hotelmarketing – Wohin geht die Reise? • Old School • Faxaussendungen • Postwurfsendungen • Newsletter • Blog • Bewertungsplattformen • Social Media • SEO / SEM 7 • New Challenges • Influencer Marketing • Blogger Relations • Messenger Dienste • Snapchat • WeChat • Evolution of Google • Google Trips • Haptic e-Commerce Die einzige Konstante (in all ihrer Flexibilität) ist der Preis!
  7. 7. Influencer Marketing & Blogger Relations • Influencer sind Multiplikatoren, aber nicht jeder Influencer passt zu jedem Produkt • Tools wie Klout und Seiten wie Blogheim können dabei helfen, interessante Influencer zu finden • Follower-Zahlen, Likes, Mentions – was ist wichtig? • Influencer Marketing kann bei Brand Awareness oder auch bei der Positionierung von neuen Produkten extrem hilfreich sein • Oftmals werden Accounts (vor allem Snapchat & Instagram) Influencern für einen Zeitraum X überlassen 8
  8. 8. Social Media, Leistungsmessung 9 June 2016, http://simplymeasured.com/blog/introducing-the-2016-state-of-social-marketing-report
  9. 9. Social Media, Leistungsmessung 10 June 2016, http://simplymeasured.com/blog/introducing-the-2016-state-of-social-marketing-report
  10. 10. Social Media, Leistungsmessung 11 June 2016, http://simplymeasured.com/blog/introducing-the-2016-state-of-social-marketing-report
  11. 11. Messenger-Dienste 12
  12. 12. Snapchat & WeChat • Snapchat hat bereits mehr Bekanntheit als Pinterest und LinkedIn • Snapchat hat bereits mehr User als Twitter, Pinterest und LinkedIn • Snapchat ist in einem Jahr so schnell gewachsen wie Twitter in 4 Jahren • Snapchat ist bereits das 2.liebste Social Network in U.S. Quelle: http://expandedramblings.com/index.php/google-plus- statistics, 17.07.2016 13 • 650 Mio. monatlich aktive Nutzer • In China eröffnen Geschäfte zuerst ein Profil auf WeChat und dann erst eine Website • Payment: WeChat macht in manchen Nächten so viele Transaktionen wie paypal in einem ganzen Jahr! Quelle: http://www.digitalkompakt.de/uebersicht/wechat- messenger/, 9.3.2016
  13. 13. Snapchat in Deutschland 14 Quelle: 2016, 1023 Befragte, Messenger-Nutzung in Deutschland (Grafik: Bitkom) • 2/3 aller Deutschen nutzen Messenger-Apps, aber nur 2 % Snapchat
  14. 14. Google World 15
  15. 15. 2013  2016 16
  16. 16. Google Now 17 Daten aus • Hotelname • Adresse + Telefonnummer • Zeitraum • Reservierungsnummer Wetter Infos
  17. 17. Book on Google 18
  18. 18. Google Trips 19
  19. 19. • Wieviel ist mein Zimmer wert? • Wie hoch sind meine Fixkosten? Wie hoch die variablen? • Starre Preislisten, Saisonpreise oder vollkommene Flexibilität? • Ratenparität ja oder nein? Der Preis als wichtigster Marketing-Parameter
  20. 20. 1. Keine starren Preislisten mehr 2. Responsive Website 3. Aktuelle Inhalte 4. Beschäftigung mit SEO 5. Optimierung der direkten Buchbarkeit 6. Hervorhebung des Buchen-Buttons 7. Keine 08/15 Newsletter an die gesamte Gästekarte mehr 8. Social Media Aktivitäten kritisch hinterfragen 9. Google(+) nutzen 10. Definiton einer Upselling-Strategie 10 Punkte für bessere Preise und mehr Direktbuchungen
  21. 21. 11. Es gibt noch unzählige weitere Maßnahmen, um die Zugriffe auf Ihre Website zu steigern und damit die Buchungen zu einem optimierten Durchschnittspreis zu erhöhen.  Direktlinks von Holidaycheck und Tripadvisor (und die Beantwortung der Bewertungen)  Google-Adwords und Google-Display-Kampagnen  Blogger Relations  Optimierung der hoteleigenen Package-Angebote  u.v.m. 10 Punkte für bessere Preise und mehr Direktbuchungen
  22. 22. Haptic e-Commerce 24
  23. 23. Förderaktion der ÖHT 25 • Das BMWFW, Sektion Tourismus, stellt einmalig EUR 500.000,- aus Tourismusförderungsmitteln bereit • Gefördert wird unter anderem • Erstellung und Optimierung von responsiven Webseiten • Maßnahmen zur Stärkung der Buchungsfunktionalität • Geprüft wird • Innovationsgehalt • Strategische Bedeutung • Realisierbarkeit • …
  24. 24. 13 Standorte – 250 Mitarbeiter
  25. 25. Danke! Marco Riederer Leiter Revenue Management & e-Commerce m.riederer@prodinger.at +43 6542 73 661 – 1644 Prodinger Tourismusberatungs GmbH Franzensgasse 14/1+7 1050 Wien

×