SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 21
Downloaden Sie, um offline zu lesen
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
HOME ÜBER UNS JOBS MEIN PROFIL WAS HIER PASSIERT KONTAKT
EXPERTEN
Da Fraunz
Anneliese
Rohrer
Stefan Schett
Bilderberger-
Konferenz 2015
Veröffentlicht von creatino am Dienstag, 09
Juni 2015 in Politik
4
Kritisch denkende Mitbürger sind bei uns
herzlich willkommen! Oder im Original:
„Participants are invited because they can
offer a different point of view.” Obwohl ich
bis heute keine Einladung zu einer
Bilderberger-Konferenz erhalten habe, werde
ich Gästeliste, Agenda und Kritikpunkte der
von 11. bis 14. Juni 2015 in Telfs-Buchen
(Tirol) stattfindenden Konferenz genauer
[1]
finden...
  
Love
+Sex
Gesund
+Sport
Tabus Kunst
+Kultur
Lifestyle Kinder
+Familie
Politik Wirtschaft Medien
+Tech
Wissen Reise Essen Panorama Jetzt Ich
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
Thomas
Rottenberg
Alex Feuerherdt
Christian Ortner
Isabelle Daniel
Antje Schrupp
bernhard jenny
Susanne Scholl
analysieren.
Es gab hier auf fischundfleisch vor einiger
Zeit eine Diskussion darüber, wie weit
Meinungsäußerungsfreiheit gehen darf, ob
man Randpositionen veröffentlichen oder
unterdrücken soll. Ein User hat die
Bilderberger-Existenz dabei als
Verschwörungstheorie abgetan. Das könne
man doch nicht beweisen, hieß es damals. Es
gebe so gut wie keine neutralen
Informationen darüber. Das sei alles pure
Erfindung, da passiere ohnehin nichts. Eines
muss ich zugeben: ob der vielen bewusst
falsch gelegten Fährten kann auch ich schwer
auseinanderhalten, was als
Verschwörungstheorie einzuordnen ist und
was der Wahrheit entspricht. Daher diskutiere
ich in diesem Beitrag nur objektiv belegbare
Fakten.
Ich gehe davon aus, dass die offizielle
Webseite[2] der Bilderberger „echt“ ist, also
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
Peter Rabl
Wolfgang
Zechner
Corinna Milborn
Barbara Herbst
Sylvia Margret
Steinitz
Clemens
Neuhold
Nedad Memic
von den Veranstaltern verwaltet wird. Die
Gästeliste der kommenden Veranstaltung ist
zwar diesmal nicht das who-is-who (Obama,
Merkel, Putin und Cameron haben diesmal
wohl andere Sorgen) der Weltgeschichte,
interessante Teilnehmer kommen dennoch
zusammen. Hochrangige Politiker (José
Manuel Barroso, früherer EU-
Kommissionschef / Heinz Fischer / Jens
Stoltenberg, NATO-Generalsekretär / Mario
Monti / Ursula von der Leyen, deutsche
Verteidigungsministerin),
Wirtschaftsvertreter (Google, Siemens, Shell,
OMV, Fiat Chrysler, Deutsche Bank, Airbus,
JP Morgan, Raiffeisen), Geheimdienste
(Thomas Ahrenkiel, Danish Intelligence
Service) und Medienvertreter (Standard, Axel
Springer, Gruner + Jahr, The Economist, TV
Danmark, The Financial Times) werden als
Teilnehmer genannt[3].
Auf der Agenda stehen: „Artificial
Intelligence, Cybersecurity, Chemical
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
Simon Inou
Jochen Prüller
Mirna Jukic
Alexander
Wacker
Sebastian Kurz
Melike Yagiz
Jakob Arnim-
Ellissen
Weapons Threats, Current Economic Issues,
European Strategy, Globalisation, Greece,
Iran, Middle East, NATO, Russia, Terrorism,
United Kingdom, USA, US
Elections“[4]. Mich verwundert stark, warum
man politische Ziele (die ja logischerweise
besser in ein G7- bzw. G20-Format passen
würden) wie die USA-Wahl oder die
europäische Entwicklung hinter
verschlossenen Türen besprechen möchte.
Wenn man die Vorgehensweise der von der
griechischen Bevölkerung gewählten
Regierung als problematisch ansieht, dann
kann man das doch öffentlich
ausdiskutieren?
Nicht nur das journalistische Ich, sondern vor
allem das demokratiepolitische Verständnis in
mir möchte erfahren, was die von mir (mit-
)gewählten Volksvertreter hinter
verschlossenen Türen beschließen. Die
Erklärung, warum keinerlei live-
Informationen (wie zB. vom Hypo-
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
Angelika Slavik
Florian Scheuba
Christoph
Herbst
Silvana Meixner
MEISTGELESEN / WO
MEISTDISKUTIERT / WO
DIE AKTIVSTEN USER
JOURNALISTEN-TEAM
EXPERTEN-TEAM
Untersuchungsausschuss gewohnt) nach
außen dringen sollen, klingt auf den ersten
Blick logisch, auf den zweiten aber seltsam:
„Participants are of course free to discuss the
conferences and many do so every year.
However, participants are asked not to quote
each other. This is to ensure that the
participants feel they can speak freely in an
environment of trust.” Das bedeutet, die
Anwesenden dürfen die Wahrheit sagen,
einander aber nicht zitieren. Ja, vor wem
haben sie denn Angst, wenn sie die Wahrheit
sagen? Vor dem Wähler? Vor dem Volk?
Befürchten sie einen Aufstand, oder gar einen
Putsch, wenn die Wahrheit ans Licht kommt?
Wer hindert die Politiker und
Geheimdienstmitarbeiter im Alltag daran, die
Wahrheit auszusprechen? Ist im Alltag das
„environment of trust“ nicht vorhanden?
Vertrauen sie den Bürgern nicht?
Roland Düringer hat in seinem letzten Beitrag
(„Ihr solltet auf keinen Fall andere für euch
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
denken lassen, sonst denkt nicht ihr, sondern
ihr werdet gedacht. #politik #medien“[5]) ein
hochrelevantes Thema angesprochen:
solange wir nicht die verschiedenen
Meinungen und Strömungen kennen,
können wir uns kein vollständiges Bild
machen und darauf basierend kluge
Entscheidungen treffen. Daher mein Appell:
ich möchte wissen, was bei den
„Geheimverhandlungen“ (TTIP-Abkommen,
Bilderberger-Konferenz, usw.) tatsächlich
besprochen wird – und mehr Spielraum für
eigene Ideen bekommen. Unser
Mitspracherecht ist gewaltig eingeengt, ich
darf alle fünf Jahre meine gültige Stimme in
eine Urne werfen und hoffen, dass in meinem
Interesse liegende Dinge erledigt werden. Es
wäre technisch leicht machbar – und
wahrscheinlich auch einer entsprechend
hohen Beteiligung unterliegend – wenn man
sich beispielsweise einmal pro Woche fünf
Minuten Zeit nimmt, sich auf der Politik-
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
Mitbestimmungsplattform einloggt und zu
den innenpolitischen Top-Themen der
vergangenen Tage Stellung beziehen kann
(„Soll in Österreich die Ehe für
gleichgeschlechtliche Paare möglich sein?“
oder „Befürworten Sie eine rot-blaue
Koalition im Burgenland?“) und die
Ergebnisse verbindlichen Charakter haben.
Weil es uns alle angeht!
Eine radikalere Möglichkeit, mehr
Mitspracherecht zu bekommen, wäre
schlichtes Ignorieren politischer
Entscheidungen. Das Modell „Steuerzahlen“
funktioniert nur, wenn mehr als 90% der
Bürger damit einverstanden sind und sich
auch daran halten. Wenn zu viele Aussteiger
bzw. Andersdenkende dabei sind, kann die
aktuelle Regierungsform nicht mehr
funktionieren (man stelle sich vor, ab morgen
darf jeder für sich selbst beschließen, ob er
oder sie weiterhin Steuern – und vor allem
welche! – bezahlen möchte). Das System
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
funktioniert ja nur deswegen weiter, weil wir
daran glauben, dass es uns morgen gleich gut
oder sogar besser geht, wenn wir die
Spielregeln befolgen. Tja, was soll ich sagen –
es gibt Staaten auf dieser Welt, die komplett
ohne Steuersystem auskommen! Und den
BürgerInnen geht’s dadurch auch nicht
unbedingt schlechter – sie sind es halt
gewohnt, auf ihre individuellen Bedürfnisse
zu achten (Sozialversicherung ist im Grunde
eine Risikogemeinschaft, der ich unfreiwillig
angehöre) und entsprechend langfristig zu
denken (und vor allem bringt das ein
stabileres Gemeinschaftsleben hervor, wo
man den anderen achtet und wertschätzt).
Um sein Leben optimal gestalten zu können,
muss es einem ermöglicht werden (zB. Modul
in der schulischen Grundausbildung), andere
Systeme kennenzulernen und ausprobieren
zu dürfen. Doch anstatt Aufbruchsstimmung
zu verbreiten („Wir gestalten unsere
Zukunft!“), wird in Österreich der 70.
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
Jahrestag eines – vorsichtig ausgedrückt –
überholten und fremdbestimmten Systems
zelebriert! Ich bin gerne bereit, andere
Perspektiven in den elitären Bilderberger-
Zirkel einzubringen (erfülle damit die
Grundvoraussetzung, um dabei sein zu
dürfen) – ich warte auf meine Einladung!
Als ergänzende Informationsquelle kann ich
das Buch von Daniel Estulin und seine
Youtube-Videos empfehlen, in denen er
ausführlich über die Entstehungsgeschichte
und aktuelle Ziele der Bilderberger-
Konferenzen spricht.
[1]
http://www.bilderbergmeetings.org/freque
ntly-asked-questions.html
[2]
http://www.bilderbergmeetings.org/index.
html
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
[3]
http://www.bilderbergmeetings.org/partici
pants2015.html
[4]
http://www.bilderbergmeetings.org/meetin
g_2015.html
[5]
https://www.fischundfleisch.com/blogs/poli
tik/ihr-solltet-auf-keinen-fall-andere-fuer-
euch-denken-las-sen-sonst-denkt-nicht-
ihr-sondern-ihr-werdet-gedacht-politik-
medien.html
Mein
Kommentar
dazu
Zurück
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
Zuletzt bearbeitet am Dienstag, 09 Juni 2015
8
Markiert in: Bilderberger Geheimverhandlungen
Mitdenken Mitgestalten Mitspracherecht
Verwandte
Beiträge
Apr 1 7
Feinfühligkeit und ein bisschen mitdenken - zu viel
verlangt? - Panorama
creatino
Zeige Profil des Autors
Zeige weitere Beiträge des Autors
Updates fischen
Rex Dienstag, 09 Juni 2015
Bravo!
43Gefällt mir Teilen
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
pinkfloyd67 Dienstag, 09 Juni 2015
Guter Artikel creatino ,fürs nächste mal darfst
du ruhig ein bisschen mehr in die Substanz
gehen dabei,du hast es hier auf dieser Plattform
mit aufgeklärten Menschen zu tun,also keine
Angst davor wir halten die Wahrheit aus. Das
uns die Ursula von der Leihen und Jeb Busch als
die nächsten Staatenlenker serviert werden ist ja
bereits ein offenes Geheimnis
· Mindwave gefällt dieser Kom m entar.
Mindwave Dienstag, 09 Juni 2015
ich finde BB bedenklich - ganz einfach aus dem
Grunde, weil man es bis vor kurzem komplett
abstritt und die Menschen, welche es als
Tatsache behaupteten, als dumme nichtsahnend
hinstellte - mit Kampfbegriff
"Verschwörungstheoretiker". Das sich die
Chefredakteure der wichtigsten Zeitungen
verschworen haben gegen die Allgemeinheit,
indem sie die Infos verbargen und falsche
Fährten legten, ist doch schon ein Beleg dafür,
dass da was Großes im Busch liegt. Sieht man
sich die potenten Gäste und Organisatoren an,
wären die Sicherheitskosten für sie ein leichtes
aus der Portokasse zu bezahlen. Stattdessen
werden in Österreich nun sogar Eurofighter
bemüht (1std Flug ca. 200000€) wegen des
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
"privaten Treffens". Wieso komme ich nicht auf
die Idee, meine Geburtstagssause auf Kosten des
Steuerzahlers zu berappen? Unerhört sowas...
· pinkfloyd67 gefällt dieser Kom m entar.
Bingo! Dienstag, 09 Juni 2015
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
Klitschy Dienstag, 09 Juni 2015
Gut gebrüllt, Löwe. Die Vorgabe, alles
Beschriebene zu belegen, ist wahrscheinlich
schwer, alleine schon wegen der hohen
Geheimhaltung. Somit werden zwangsläufig
einige Vermutungen, die nicht objektiv belegbar
sind, in den Raum gestellt werden.
Meines Wissens nach stellen die Bildeberger
einen von mittlerweile vielen "Think Tanks"
dar, der offiziell dazu beitragen soll, Bindungen
zwischen überwiegend westlichen "Großköpfen"
zu stärken. Nicht nur die Bildeberger -
Konferenz, sondern auch "Trilaterale
Kommission"
(http://de.wikipedia.org/wiki/Trilaterale_Kom
mission) und das CFR "Council on Foreign
Relations"
(http://de.wikipedia.org/wiki/Council_on_For
eign_Relations), die "Atlantik Brücke"
(http://de.wikipedia.org/wiki/Atlantik-
Br%C3%BCcke), der "Club of Rome"
(http://de.wikipedia.org/wiki/Club_of_Rome)
und "Skull & Bones"
(http://de.wikipedia.org/wiki/Skull_%26_Bone
s) gehören dazu. In Wirklichkeit noch viele
mehr.
Wie im Hauptartikel bereits toll erwähnt, trägt
diese Geheimniskrämerei natürlich das Ihre
dazu bei, daß hier viele Verschwörungstheorien
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
entstehen, von denen vielleicht nicht alles
Verschwörung ist.
Was mich stutzig macht, sind einige Namen, die
bei vielen oder sogar allen dieser Vereinigungen
direkt oder indirekt vorkommen. Dazu kommen
dann noch offizielle Ziele, wie zum Beispiel beim
"Club of Rome"
Das gemeinsame Ziel aller
Clubmitglieder wird wie folgt
formuliert: „Unser Ziel ist die
gemeinsame Sorge und
Verantwortung um bzw. für die
Zukunft der Menschheit!“
Außerdem nennt der Club of
Rome als Ziel „building a global
society in the 21st century“ und
„Global Governance“.[3] Um
seine Ziele in der Formung der
„Global Society“ zu erreichen,
setzt der Club of Rome auf die
Bildung der jungen Generation.
So werden in vielen Ländern
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
Die vom "CoR" veröffentlichte Studie "The Limits
Ganztagsschulen gegründet, die
mit möglichst vielen
außerschulischen Lernorten –
Betrieben, Vereinen,
Universitäten – im In- und
Ausland vernetzt sind. Die neuen
Schulen sollen sich mit ihrem
jeweiligen Schulprofil in das
Konzept der Club-of-Rome-
Schulen hineinentwickeln. Dabei
werden sie von einem erfahrenen
Schulcoach des Club of Rome
beraten und begleitet. Für
einzelne Fächer werden
Spezialisten hinzugezogen. Nach
einer geglückten Umwandlung
erhalten diese Schulen das
Qualitätssiegel „Club of Rome-
Schule“.
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
to Growth" wurde angeblich von der
amerikanischen Eugenikgesellschaft (ja, die gibt
es tatsächlich. Ich suche bereits den Link im
Internet. Sobald ich ihn habe, liefere ich ihn
nach!) in Auftrag gegeben. Darin geht es darum,
daß die Weltbevölkerung nicht weiter wachsen
darf, da das Platzangebot und die Nahrungsmittel
nicht ausreichen würden, was mittlerweile ja
bereits widerlegt ist. Tatsächlicher Hintergrund
ist, daß eine kleinere Zahl an Menschen natürlich
auch leichter zu kontrollieren ist.
Dafür spricht auch ein Ziel des CoR. wie oben
bereits zitiert, die "Global Governance", eine Ein-
Welt-Regierung. Natürlich kann man sich nur
schwer ausmalen, wo diese sitzen soll.
Genug zu diesen Vereinigungen. Das, was bei den
Bildebergern auffällig ist, daß immer nach diesen
Treffen gewisse Teilnehmer wichtige, politsche
Ämter übernehmen. Es gibt üblicherweise zwei
Personen, von denen im Normalfall immer eine
dieser Veranstaltung beiwohnt: David Rockefeller
und Henry Kissinger. Keine Ahnung, wer
schlimmer ist, allerdings scheint Herr Rockefeller
mittlerweile schon so in die Jahre gekommen zu
sein, daß er heuer gar nicht teilnimmt. Egal, wo
Henry Kissinger auftaucht, muß ich nicht dabei
sein:
http://de.wikipedia.org/wiki/Henry_Kissinger#K
ritik_und_Versuch_von_Strafverfolgung
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
Wie gesagt, Fakten sind für Vieles eben schwer zu
liefern, aber 1 + 1 zusammenzählen ist ja auch
noch möglich...
Mindwave Dienstag, 09 Juni 2015
Mal ehrlich... Wiki ist nicht ganz seriös als
Quellenangabe lol
Bingo! Dienstag, 09 Juni 2015
Klitschy Dienstag, 09 Juni 2015
Sorry, der Standard ist eine der ganz wenigen
(angeblichen) Qualitätszeitungen in Österreich
und gehört definitiv zu den meinungsbildenten
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
Medien, auch wenn es eine gewisse Ostlastigkeit
bei den Auflagen gibt.
Wenn man so argumentiert, ist es auch
verwunderlich, daß ein Werner Faymann
eingeladen ist, oder überhaupt jemand aus dem
kleinen, unwichtigen Österreich. Und Scholten
war schon ein Taugenichts als er noch
Unterrichtsminister war. Natürlich haben sie
seit langem Zeit gehabt, sich eine Argumentation
vorzubereiten.
Fraglich ist für mich, wie Sie ein Treffen dieser
Größe (Teilnehmerzahl und Gewichtung der
Persönlichkeiten) als Kamingespräch abtun
können?
Ein privater Treff? Für einen privaten Treff
stellt keine Nation unzählige Sicherheitskräfte
kostenfrei zur Verfügung. Wenn bei diesen
Treffen über das Schicksal von Millionen von
Menschen entschieden wird, dann geht uns das
sehr wohl etwas an. Und der Vergleich mit der
FIFA hinkt ja doch sehr deutlich. Erstens geht es
bei der FIFA nicht um unsere Zukunft, und
zweitens unterschätzen Sie nicht die Macht, die
bei den Bildebergern versammelt ist. Lesen Sie
sich meinen vorherigen Beitrag durch. Darin
finden Sie einige, wenige andere
"Denkfabriken", die in Zusammenhang mit den
Bildebergern stehen. Da sind Mächte unterwegs,
von denen wir nicht einmal irgendwie eine
Vorstellung haben.
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
· Mindwave u nd pinkfloyd67 gefällt dieser Kom m entar.
fischundfleisch Dienstag, 09 Juni 2015
Lieber Joachim! Sehr gutes Diskussionsthema,
haben dich auch auf FB geteilt! Danke!
PS: Die versprochenen Zahlen bekommst du
rechtzeitig zum Relaunch!
Bernhard Siegl Dienstag, 09 Juni 2015
Sie schreiben da:"es gibt Staaten auf dieser Welt,
die komplett ohne Steuersystem auskommen!"
Frage: "Welche sind das?"
· Bingo! gefällt dieser Kom m entar.
Registrieren
Benutzername vergessen?
Passwort vergessen?
Benutzername Benutzername
Passwort Passwort
Angemeldet bleiben
Anmelden
pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API
fisch+fleisch dankt seinen Medienpartnern:
Sign up for the latest news E-Mail Anmelden
optimized by mea IT Services

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Bilderberger konferenz 2015

Open Source in der Schweiz - ein Lagebericht
Open Source in der Schweiz - ein LageberichtOpen Source in der Schweiz - ein Lagebericht
Open Source in der Schweiz - ein LageberichtMatthias Stürmer
 
Chancen und Nutzen von Social Media für mittelständische Unternehmen
Chancen und Nutzen von Social Media für mittelständische UnternehmenChancen und Nutzen von Social Media für mittelständische Unternehmen
Chancen und Nutzen von Social Media für mittelständische UnternehmenIHK Wiesbaden
 
Programm LABORA_2021
Programm LABORA_2021Programm LABORA_2021
Programm LABORA_2021Lisa424683
 
Das Potential von Open Source nutzen: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentli...
Das Potential von Open Source nutzen: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentli...Das Potential von Open Source nutzen: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentli...
Das Potential von Open Source nutzen: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentli...Matthias Stürmer
 
Zukunftstrends:Work-Life Integration-Here and there and everywhere
Zukunftstrends:Work-Life Integration-Here and there and everywhereZukunftstrends:Work-Life Integration-Here and there and everywhere
Zukunftstrends:Work-Life Integration-Here and there and everywhereUwe Hauck
 
Social Media Einführung für Marketing Mainhardt divia
Social Media Einführung für Marketing Mainhardt diviaSocial Media Einführung für Marketing Mainhardt divia
Social Media Einführung für Marketing Mainhardt diviaMartin Reti
 
Kreative Kollaboration: strategische Perspektiven für die Medien
Kreative Kollaboration: strategische Perspektiven für die MedienKreative Kollaboration: strategische Perspektiven für die Medien
Kreative Kollaboration: strategische Perspektiven für die Mediennetmedianer GmbH
 
Ein stück des weges gemeinsam
Ein stück des weges gemeinsamEin stück des weges gemeinsam
Ein stück des weges gemeinsamSektion8
 
Einstckdeswegesgemeinsam 120410061248-phpapp02 kopie
Einstckdeswegesgemeinsam 120410061248-phpapp02 kopie Einstckdeswegesgemeinsam 120410061248-phpapp02 kopie
Einstckdeswegesgemeinsam 120410061248-phpapp02 kopie FESD GKr
 
Open Source 2.0: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentlichen Verwaltung
Open Source 2.0: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentlichen VerwaltungOpen Source 2.0: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentlichen Verwaltung
Open Source 2.0: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentlichen VerwaltungMatthias Stürmer
 
Presentation Ouishare Allgemein
Presentation Ouishare AllgemeinPresentation Ouishare Allgemein
Presentation Ouishare AllgemeinThomas Doennebrink
 
Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011
Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011
Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011Ulrike Langer
 
Kommunikationswandel hamburg 2010_print
Kommunikationswandel hamburg 2010_printKommunikationswandel hamburg 2010_print
Kommunikationswandel hamburg 2010_printJan Schmidt
 
Muss ein Landrat twittern? Oder: was Bürger von einer modernen Verwaltung erw...
Muss ein Landrat twittern? Oder: was Bürger von einer modernen Verwaltung erw...Muss ein Landrat twittern? Oder: was Bürger von einer modernen Verwaltung erw...
Muss ein Landrat twittern? Oder: was Bürger von einer modernen Verwaltung erw...Andreas Illig
 
Ibrahim Evsan HOTSPOT Vortrag
Ibrahim Evsan HOTSPOT VortragIbrahim Evsan HOTSPOT Vortrag
Ibrahim Evsan HOTSPOT Vortragkambeckfilm
 

Ähnlich wie Bilderberger konferenz 2015 (20)

Social world 5.1 Projekt
Social world 5.1 ProjektSocial world 5.1 Projekt
Social world 5.1 Projekt
 
Digitale Public Affairs
Digitale Public AffairsDigitale Public Affairs
Digitale Public Affairs
 
Open Source in der Schweiz - ein Lagebericht
Open Source in der Schweiz - ein LageberichtOpen Source in der Schweiz - ein Lagebericht
Open Source in der Schweiz - ein Lagebericht
 
Tom @ Leo's Academy
Tom @ Leo's AcademyTom @ Leo's Academy
Tom @ Leo's Academy
 
Digitale Public Affairs
Digitale Public AffairsDigitale Public Affairs
Digitale Public Affairs
 
Chancen und Nutzen von Social Media für mittelständische Unternehmen
Chancen und Nutzen von Social Media für mittelständische UnternehmenChancen und Nutzen von Social Media für mittelständische Unternehmen
Chancen und Nutzen von Social Media für mittelständische Unternehmen
 
Programm LABORA_2021
Programm LABORA_2021Programm LABORA_2021
Programm LABORA_2021
 
Das Potential von Open Source nutzen: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentli...
Das Potential von Open Source nutzen: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentli...Das Potential von Open Source nutzen: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentli...
Das Potential von Open Source nutzen: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentli...
 
Zukunftstrends:Work-Life Integration-Here and there and everywhere
Zukunftstrends:Work-Life Integration-Here and there and everywhereZukunftstrends:Work-Life Integration-Here and there and everywhere
Zukunftstrends:Work-Life Integration-Here and there and everywhere
 
Social Media Einführung für Marketing Mainhardt divia
Social Media Einführung für Marketing Mainhardt diviaSocial Media Einführung für Marketing Mainhardt divia
Social Media Einführung für Marketing Mainhardt divia
 
Kreative Kollaboration: strategische Perspektiven für die Medien
Kreative Kollaboration: strategische Perspektiven für die MedienKreative Kollaboration: strategische Perspektiven für die Medien
Kreative Kollaboration: strategische Perspektiven für die Medien
 
Ein stück des weges gemeinsam
Ein stück des weges gemeinsamEin stück des weges gemeinsam
Ein stück des weges gemeinsam
 
Einstckdeswegesgemeinsam 120410061248-phpapp02 kopie
Einstckdeswegesgemeinsam 120410061248-phpapp02 kopie Einstckdeswegesgemeinsam 120410061248-phpapp02 kopie
Einstckdeswegesgemeinsam 120410061248-phpapp02 kopie
 
Open Source 2.0: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentlichen Verwaltung
Open Source 2.0: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentlichen VerwaltungOpen Source 2.0: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentlichen Verwaltung
Open Source 2.0: Digitale Nachhaltigkeit in der öffentlichen Verwaltung
 
Presentation Ouishare Allgemein
Presentation Ouishare AllgemeinPresentation Ouishare Allgemein
Presentation Ouishare Allgemein
 
Generation Y - Social Media - Enterprise 2.0
Generation Y - Social Media - Enterprise 2.0Generation Y - Social Media - Enterprise 2.0
Generation Y - Social Media - Enterprise 2.0
 
Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011
Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011
Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011
 
Kommunikationswandel hamburg 2010_print
Kommunikationswandel hamburg 2010_printKommunikationswandel hamburg 2010_print
Kommunikationswandel hamburg 2010_print
 
Muss ein Landrat twittern? Oder: was Bürger von einer modernen Verwaltung erw...
Muss ein Landrat twittern? Oder: was Bürger von einer modernen Verwaltung erw...Muss ein Landrat twittern? Oder: was Bürger von einer modernen Verwaltung erw...
Muss ein Landrat twittern? Oder: was Bürger von einer modernen Verwaltung erw...
 
Ibrahim Evsan HOTSPOT Vortrag
Ibrahim Evsan HOTSPOT VortragIbrahim Evsan HOTSPOT Vortrag
Ibrahim Evsan HOTSPOT Vortrag
 

Bilderberger konferenz 2015

  • 1. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API HOME ÜBER UNS JOBS MEIN PROFIL WAS HIER PASSIERT KONTAKT EXPERTEN Da Fraunz Anneliese Rohrer Stefan Schett Bilderberger- Konferenz 2015 Veröffentlicht von creatino am Dienstag, 09 Juni 2015 in Politik 4 Kritisch denkende Mitbürger sind bei uns herzlich willkommen! Oder im Original: „Participants are invited because they can offer a different point of view.” Obwohl ich bis heute keine Einladung zu einer Bilderberger-Konferenz erhalten habe, werde ich Gästeliste, Agenda und Kritikpunkte der von 11. bis 14. Juni 2015 in Telfs-Buchen (Tirol) stattfindenden Konferenz genauer [1] finden...    Love +Sex Gesund +Sport Tabus Kunst +Kultur Lifestyle Kinder +Familie Politik Wirtschaft Medien +Tech Wissen Reise Essen Panorama Jetzt Ich
  • 2. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API Thomas Rottenberg Alex Feuerherdt Christian Ortner Isabelle Daniel Antje Schrupp bernhard jenny Susanne Scholl analysieren. Es gab hier auf fischundfleisch vor einiger Zeit eine Diskussion darüber, wie weit Meinungsäußerungsfreiheit gehen darf, ob man Randpositionen veröffentlichen oder unterdrücken soll. Ein User hat die Bilderberger-Existenz dabei als Verschwörungstheorie abgetan. Das könne man doch nicht beweisen, hieß es damals. Es gebe so gut wie keine neutralen Informationen darüber. Das sei alles pure Erfindung, da passiere ohnehin nichts. Eines muss ich zugeben: ob der vielen bewusst falsch gelegten Fährten kann auch ich schwer auseinanderhalten, was als Verschwörungstheorie einzuordnen ist und was der Wahrheit entspricht. Daher diskutiere ich in diesem Beitrag nur objektiv belegbare Fakten. Ich gehe davon aus, dass die offizielle Webseite[2] der Bilderberger „echt“ ist, also
  • 3. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API Peter Rabl Wolfgang Zechner Corinna Milborn Barbara Herbst Sylvia Margret Steinitz Clemens Neuhold Nedad Memic von den Veranstaltern verwaltet wird. Die Gästeliste der kommenden Veranstaltung ist zwar diesmal nicht das who-is-who (Obama, Merkel, Putin und Cameron haben diesmal wohl andere Sorgen) der Weltgeschichte, interessante Teilnehmer kommen dennoch zusammen. Hochrangige Politiker (José Manuel Barroso, früherer EU- Kommissionschef / Heinz Fischer / Jens Stoltenberg, NATO-Generalsekretär / Mario Monti / Ursula von der Leyen, deutsche Verteidigungsministerin), Wirtschaftsvertreter (Google, Siemens, Shell, OMV, Fiat Chrysler, Deutsche Bank, Airbus, JP Morgan, Raiffeisen), Geheimdienste (Thomas Ahrenkiel, Danish Intelligence Service) und Medienvertreter (Standard, Axel Springer, Gruner + Jahr, The Economist, TV Danmark, The Financial Times) werden als Teilnehmer genannt[3]. Auf der Agenda stehen: „Artificial Intelligence, Cybersecurity, Chemical
  • 4. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API Simon Inou Jochen Prüller Mirna Jukic Alexander Wacker Sebastian Kurz Melike Yagiz Jakob Arnim- Ellissen Weapons Threats, Current Economic Issues, European Strategy, Globalisation, Greece, Iran, Middle East, NATO, Russia, Terrorism, United Kingdom, USA, US Elections“[4]. Mich verwundert stark, warum man politische Ziele (die ja logischerweise besser in ein G7- bzw. G20-Format passen würden) wie die USA-Wahl oder die europäische Entwicklung hinter verschlossenen Türen besprechen möchte. Wenn man die Vorgehensweise der von der griechischen Bevölkerung gewählten Regierung als problematisch ansieht, dann kann man das doch öffentlich ausdiskutieren? Nicht nur das journalistische Ich, sondern vor allem das demokratiepolitische Verständnis in mir möchte erfahren, was die von mir (mit- )gewählten Volksvertreter hinter verschlossenen Türen beschließen. Die Erklärung, warum keinerlei live- Informationen (wie zB. vom Hypo-
  • 5. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API Angelika Slavik Florian Scheuba Christoph Herbst Silvana Meixner MEISTGELESEN / WO MEISTDISKUTIERT / WO DIE AKTIVSTEN USER JOURNALISTEN-TEAM EXPERTEN-TEAM Untersuchungsausschuss gewohnt) nach außen dringen sollen, klingt auf den ersten Blick logisch, auf den zweiten aber seltsam: „Participants are of course free to discuss the conferences and many do so every year. However, participants are asked not to quote each other. This is to ensure that the participants feel they can speak freely in an environment of trust.” Das bedeutet, die Anwesenden dürfen die Wahrheit sagen, einander aber nicht zitieren. Ja, vor wem haben sie denn Angst, wenn sie die Wahrheit sagen? Vor dem Wähler? Vor dem Volk? Befürchten sie einen Aufstand, oder gar einen Putsch, wenn die Wahrheit ans Licht kommt? Wer hindert die Politiker und Geheimdienstmitarbeiter im Alltag daran, die Wahrheit auszusprechen? Ist im Alltag das „environment of trust“ nicht vorhanden? Vertrauen sie den Bürgern nicht? Roland Düringer hat in seinem letzten Beitrag („Ihr solltet auf keinen Fall andere für euch
  • 6. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API denken lassen, sonst denkt nicht ihr, sondern ihr werdet gedacht. #politik #medien“[5]) ein hochrelevantes Thema angesprochen: solange wir nicht die verschiedenen Meinungen und Strömungen kennen, können wir uns kein vollständiges Bild machen und darauf basierend kluge Entscheidungen treffen. Daher mein Appell: ich möchte wissen, was bei den „Geheimverhandlungen“ (TTIP-Abkommen, Bilderberger-Konferenz, usw.) tatsächlich besprochen wird – und mehr Spielraum für eigene Ideen bekommen. Unser Mitspracherecht ist gewaltig eingeengt, ich darf alle fünf Jahre meine gültige Stimme in eine Urne werfen und hoffen, dass in meinem Interesse liegende Dinge erledigt werden. Es wäre technisch leicht machbar – und wahrscheinlich auch einer entsprechend hohen Beteiligung unterliegend – wenn man sich beispielsweise einmal pro Woche fünf Minuten Zeit nimmt, sich auf der Politik-
  • 7. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API Mitbestimmungsplattform einloggt und zu den innenpolitischen Top-Themen der vergangenen Tage Stellung beziehen kann („Soll in Österreich die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare möglich sein?“ oder „Befürworten Sie eine rot-blaue Koalition im Burgenland?“) und die Ergebnisse verbindlichen Charakter haben. Weil es uns alle angeht! Eine radikalere Möglichkeit, mehr Mitspracherecht zu bekommen, wäre schlichtes Ignorieren politischer Entscheidungen. Das Modell „Steuerzahlen“ funktioniert nur, wenn mehr als 90% der Bürger damit einverstanden sind und sich auch daran halten. Wenn zu viele Aussteiger bzw. Andersdenkende dabei sind, kann die aktuelle Regierungsform nicht mehr funktionieren (man stelle sich vor, ab morgen darf jeder für sich selbst beschließen, ob er oder sie weiterhin Steuern – und vor allem welche! – bezahlen möchte). Das System
  • 8. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API funktioniert ja nur deswegen weiter, weil wir daran glauben, dass es uns morgen gleich gut oder sogar besser geht, wenn wir die Spielregeln befolgen. Tja, was soll ich sagen – es gibt Staaten auf dieser Welt, die komplett ohne Steuersystem auskommen! Und den BürgerInnen geht’s dadurch auch nicht unbedingt schlechter – sie sind es halt gewohnt, auf ihre individuellen Bedürfnisse zu achten (Sozialversicherung ist im Grunde eine Risikogemeinschaft, der ich unfreiwillig angehöre) und entsprechend langfristig zu denken (und vor allem bringt das ein stabileres Gemeinschaftsleben hervor, wo man den anderen achtet und wertschätzt). Um sein Leben optimal gestalten zu können, muss es einem ermöglicht werden (zB. Modul in der schulischen Grundausbildung), andere Systeme kennenzulernen und ausprobieren zu dürfen. Doch anstatt Aufbruchsstimmung zu verbreiten („Wir gestalten unsere Zukunft!“), wird in Österreich der 70.
  • 9. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API Jahrestag eines – vorsichtig ausgedrückt – überholten und fremdbestimmten Systems zelebriert! Ich bin gerne bereit, andere Perspektiven in den elitären Bilderberger- Zirkel einzubringen (erfülle damit die Grundvoraussetzung, um dabei sein zu dürfen) – ich warte auf meine Einladung! Als ergänzende Informationsquelle kann ich das Buch von Daniel Estulin und seine Youtube-Videos empfehlen, in denen er ausführlich über die Entstehungsgeschichte und aktuelle Ziele der Bilderberger- Konferenzen spricht. [1] http://www.bilderbergmeetings.org/freque ntly-asked-questions.html [2] http://www.bilderbergmeetings.org/index. html
  • 10. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API [3] http://www.bilderbergmeetings.org/partici pants2015.html [4] http://www.bilderbergmeetings.org/meetin g_2015.html [5] https://www.fischundfleisch.com/blogs/poli tik/ihr-solltet-auf-keinen-fall-andere-fuer- euch-denken-las-sen-sonst-denkt-nicht- ihr-sondern-ihr-werdet-gedacht-politik- medien.html Mein Kommentar dazu Zurück
  • 11. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API Zuletzt bearbeitet am Dienstag, 09 Juni 2015 8 Markiert in: Bilderberger Geheimverhandlungen Mitdenken Mitgestalten Mitspracherecht Verwandte Beiträge Apr 1 7 Feinfühligkeit und ein bisschen mitdenken - zu viel verlangt? - Panorama creatino Zeige Profil des Autors Zeige weitere Beiträge des Autors Updates fischen Rex Dienstag, 09 Juni 2015 Bravo! 43Gefällt mir Teilen
  • 12. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API pinkfloyd67 Dienstag, 09 Juni 2015 Guter Artikel creatino ,fürs nächste mal darfst du ruhig ein bisschen mehr in die Substanz gehen dabei,du hast es hier auf dieser Plattform mit aufgeklärten Menschen zu tun,also keine Angst davor wir halten die Wahrheit aus. Das uns die Ursula von der Leihen und Jeb Busch als die nächsten Staatenlenker serviert werden ist ja bereits ein offenes Geheimnis · Mindwave gefällt dieser Kom m entar. Mindwave Dienstag, 09 Juni 2015 ich finde BB bedenklich - ganz einfach aus dem Grunde, weil man es bis vor kurzem komplett abstritt und die Menschen, welche es als Tatsache behaupteten, als dumme nichtsahnend hinstellte - mit Kampfbegriff "Verschwörungstheoretiker". Das sich die Chefredakteure der wichtigsten Zeitungen verschworen haben gegen die Allgemeinheit, indem sie die Infos verbargen und falsche Fährten legten, ist doch schon ein Beleg dafür, dass da was Großes im Busch liegt. Sieht man sich die potenten Gäste und Organisatoren an, wären die Sicherheitskosten für sie ein leichtes aus der Portokasse zu bezahlen. Stattdessen werden in Österreich nun sogar Eurofighter bemüht (1std Flug ca. 200000€) wegen des
  • 13. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API "privaten Treffens". Wieso komme ich nicht auf die Idee, meine Geburtstagssause auf Kosten des Steuerzahlers zu berappen? Unerhört sowas... · pinkfloyd67 gefällt dieser Kom m entar. Bingo! Dienstag, 09 Juni 2015
  • 14. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API Klitschy Dienstag, 09 Juni 2015 Gut gebrüllt, Löwe. Die Vorgabe, alles Beschriebene zu belegen, ist wahrscheinlich schwer, alleine schon wegen der hohen Geheimhaltung. Somit werden zwangsläufig einige Vermutungen, die nicht objektiv belegbar sind, in den Raum gestellt werden. Meines Wissens nach stellen die Bildeberger einen von mittlerweile vielen "Think Tanks" dar, der offiziell dazu beitragen soll, Bindungen zwischen überwiegend westlichen "Großköpfen" zu stärken. Nicht nur die Bildeberger - Konferenz, sondern auch "Trilaterale Kommission" (http://de.wikipedia.org/wiki/Trilaterale_Kom mission) und das CFR "Council on Foreign Relations" (http://de.wikipedia.org/wiki/Council_on_For eign_Relations), die "Atlantik Brücke" (http://de.wikipedia.org/wiki/Atlantik- Br%C3%BCcke), der "Club of Rome" (http://de.wikipedia.org/wiki/Club_of_Rome) und "Skull & Bones" (http://de.wikipedia.org/wiki/Skull_%26_Bone s) gehören dazu. In Wirklichkeit noch viele mehr. Wie im Hauptartikel bereits toll erwähnt, trägt diese Geheimniskrämerei natürlich das Ihre dazu bei, daß hier viele Verschwörungstheorien
  • 15. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API entstehen, von denen vielleicht nicht alles Verschwörung ist. Was mich stutzig macht, sind einige Namen, die bei vielen oder sogar allen dieser Vereinigungen direkt oder indirekt vorkommen. Dazu kommen dann noch offizielle Ziele, wie zum Beispiel beim "Club of Rome" Das gemeinsame Ziel aller Clubmitglieder wird wie folgt formuliert: „Unser Ziel ist die gemeinsame Sorge und Verantwortung um bzw. für die Zukunft der Menschheit!“ Außerdem nennt der Club of Rome als Ziel „building a global society in the 21st century“ und „Global Governance“.[3] Um seine Ziele in der Formung der „Global Society“ zu erreichen, setzt der Club of Rome auf die Bildung der jungen Generation. So werden in vielen Ländern
  • 16. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API Die vom "CoR" veröffentlichte Studie "The Limits Ganztagsschulen gegründet, die mit möglichst vielen außerschulischen Lernorten – Betrieben, Vereinen, Universitäten – im In- und Ausland vernetzt sind. Die neuen Schulen sollen sich mit ihrem jeweiligen Schulprofil in das Konzept der Club-of-Rome- Schulen hineinentwickeln. Dabei werden sie von einem erfahrenen Schulcoach des Club of Rome beraten und begleitet. Für einzelne Fächer werden Spezialisten hinzugezogen. Nach einer geglückten Umwandlung erhalten diese Schulen das Qualitätssiegel „Club of Rome- Schule“.
  • 17. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API to Growth" wurde angeblich von der amerikanischen Eugenikgesellschaft (ja, die gibt es tatsächlich. Ich suche bereits den Link im Internet. Sobald ich ihn habe, liefere ich ihn nach!) in Auftrag gegeben. Darin geht es darum, daß die Weltbevölkerung nicht weiter wachsen darf, da das Platzangebot und die Nahrungsmittel nicht ausreichen würden, was mittlerweile ja bereits widerlegt ist. Tatsächlicher Hintergrund ist, daß eine kleinere Zahl an Menschen natürlich auch leichter zu kontrollieren ist. Dafür spricht auch ein Ziel des CoR. wie oben bereits zitiert, die "Global Governance", eine Ein- Welt-Regierung. Natürlich kann man sich nur schwer ausmalen, wo diese sitzen soll. Genug zu diesen Vereinigungen. Das, was bei den Bildebergern auffällig ist, daß immer nach diesen Treffen gewisse Teilnehmer wichtige, politsche Ämter übernehmen. Es gibt üblicherweise zwei Personen, von denen im Normalfall immer eine dieser Veranstaltung beiwohnt: David Rockefeller und Henry Kissinger. Keine Ahnung, wer schlimmer ist, allerdings scheint Herr Rockefeller mittlerweile schon so in die Jahre gekommen zu sein, daß er heuer gar nicht teilnimmt. Egal, wo Henry Kissinger auftaucht, muß ich nicht dabei sein: http://de.wikipedia.org/wiki/Henry_Kissinger#K ritik_und_Versuch_von_Strafverfolgung
  • 18. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API Wie gesagt, Fakten sind für Vieles eben schwer zu liefern, aber 1 + 1 zusammenzählen ist ja auch noch möglich... Mindwave Dienstag, 09 Juni 2015 Mal ehrlich... Wiki ist nicht ganz seriös als Quellenangabe lol Bingo! Dienstag, 09 Juni 2015 Klitschy Dienstag, 09 Juni 2015 Sorry, der Standard ist eine der ganz wenigen (angeblichen) Qualitätszeitungen in Österreich und gehört definitiv zu den meinungsbildenten
  • 19. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API Medien, auch wenn es eine gewisse Ostlastigkeit bei den Auflagen gibt. Wenn man so argumentiert, ist es auch verwunderlich, daß ein Werner Faymann eingeladen ist, oder überhaupt jemand aus dem kleinen, unwichtigen Österreich. Und Scholten war schon ein Taugenichts als er noch Unterrichtsminister war. Natürlich haben sie seit langem Zeit gehabt, sich eine Argumentation vorzubereiten. Fraglich ist für mich, wie Sie ein Treffen dieser Größe (Teilnehmerzahl und Gewichtung der Persönlichkeiten) als Kamingespräch abtun können? Ein privater Treff? Für einen privaten Treff stellt keine Nation unzählige Sicherheitskräfte kostenfrei zur Verfügung. Wenn bei diesen Treffen über das Schicksal von Millionen von Menschen entschieden wird, dann geht uns das sehr wohl etwas an. Und der Vergleich mit der FIFA hinkt ja doch sehr deutlich. Erstens geht es bei der FIFA nicht um unsere Zukunft, und zweitens unterschätzen Sie nicht die Macht, die bei den Bildebergern versammelt ist. Lesen Sie sich meinen vorherigen Beitrag durch. Darin finden Sie einige, wenige andere "Denkfabriken", die in Zusammenhang mit den Bildebergern stehen. Da sind Mächte unterwegs, von denen wir nicht einmal irgendwie eine Vorstellung haben.
  • 20. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API · Mindwave u nd pinkfloyd67 gefällt dieser Kom m entar. fischundfleisch Dienstag, 09 Juni 2015 Lieber Joachim! Sehr gutes Diskussionsthema, haben dich auch auf FB geteilt! Danke! PS: Die versprochenen Zahlen bekommst du rechtzeitig zum Relaunch! Bernhard Siegl Dienstag, 09 Juni 2015 Sie schreiben da:"es gibt Staaten auf dieser Welt, die komplett ohne Steuersystem auskommen!" Frage: "Welche sind das?" · Bingo! gefällt dieser Kom m entar. Registrieren Benutzername vergessen? Passwort vergessen? Benutzername Benutzername Passwort Passwort Angemeldet bleiben Anmelden
  • 21. pdfcrowd.comopen in browser PRO version Are you a developer? Try out the HTML to PDF API fisch+fleisch dankt seinen Medienpartnern: Sign up for the latest news E-Mail Anmelden optimized by mea IT Services