SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

So einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker

IQStep
IQStep

Sie möchten gerne wissen, wie man sich eine stabile Network Marketing Struktur aufbaut, die dauerhaft für sehr gute Einnahmen sorgt? Dann haben Sie mit diesem kostenlosen E Book genau den richtigen Leitfaden in Ihrer Hand.

1 von 17
Downloaden Sie, um offline zu lesen
©www.Rekru24.com
1
So einfach geht´s
Arbeitsweisen zum erfolgreichen Aufbau einer Organisation von
Mario Müller – Rekru24.com
©www.Rekru24.com
2
Vorwort
Empfehlungsmarketing ist ein einfaches Konzept, um Produkte direkt vom Hersteller
zum Verbraucher zu bringen. Geld, das üblicherweise bei konventionellen
Vertriebsmethoden für Vertrieb und Werbung ausgegeben wird, wird stattdessen an
diejenigen bezahlt, die anderen zum Eigenkonsum an das Produkt heranführen.
Eigentlich ganz einfach.
Die meisten Partnerunternehmen bieten alle Grundvoraussetzungen, um jede
Einkommensvorstellung realisieren zu können: optimale Produkte, Langjährige
Erfahrung, einen genialen Vergütungsplan in dem bereits in den ersten Ebenen
Provision ausbezahlt wird. Meistens auch internationale Expansionsmöglichkeiten in
über einigen Ländern und eine solide Geschäftsentwicklung.
Dabei stehen wir mit Network Marketing erst am Anfang unseres Geschäftsaufbaus.
In den nächsten Jahren werden sich weltweit Hunderttausende für Network
Marketing und den Produkten entscheiden. Wir gehen erfolgreichen Zeiten
entgegen. Nutzen auch Sie Ihre Chance, mit uns Ihre Träume und Ziele zu
verwirklichen!
©www.Rekru24.com
3
Zielsetzung
Die Tore in Ihrem Geschäft sind Ihre Ziele!
©www.Rekru24.com
4
Was macht ein Ziel aus?
 Definieren Sie Ihr Ziel ganz konkret!
z.B.: Haus auf den Kanaren, zwei Schlafzimmer, zwei Bäder, große Außenanlage Garten und
eigener Pool…
 Legen Sie einen Zeitpunkt fest, wann Sie Ihr Ziel erreicht haben wollen!
 Fixieren Sie Ihr Ziel schriftlich!
Tipp: Besorgen Sie sich Prospekte oder Modelle.
Fertigen Sie eine Zielcollage an.
 Trotz aller Motivation muss Ihr Ziel
auch realistisch erreichbar sein!
Tipp: Machen Sie daher eine genaue Planung!
 Glauben Sie fest an Ihren Erfolg!
Auch wenn es Ihr Umfeld Ihnen nicht zutraut.
Sie müssen ein unbändiges Verlangen nach
der Verwirklichung haben!
©www.Rekru24.com
5
Ist – Analyse
Bitte schreiben Sie alle Dinge auf, die Sie in
Ihrem derzeitigen Leben stören!
©www.Rekru24.com
6
Langfristige Zielsetzung
Wie soll Ihr Leben in 5 Jahren aussehen?
Wohnen
Auto
Partnerschaft, Familie, Kinder, Freunde
Karriere
Urlaub
Hobby Lifestyle
Vermögen

Más contenido relacionado

Was ist angesagt?

Vermoegen aufbauen
Vermoegen aufbauenVermoegen aufbauen
Vermoegen aufbauenMartin Rein
 
Schritt 2 recherche deep dive in deine geschäftsidee
Schritt 2 recherche   deep dive in deine geschäftsideeSchritt 2 recherche   deep dive in deine geschäftsidee
Schritt 2 recherche deep dive in deine geschäftsideeAdobe
 
Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!
Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!
Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!Norbert Kloiber
 
Schritt 3 einstieg in das geschäft
Schritt 3 einstieg in das geschäftSchritt 3 einstieg in das geschäft
Schritt 3 einstieg in das geschäftAdobe
 
Newsletter für Unternwehmer_10.10
Newsletter für Unternwehmer_10.10Newsletter für Unternwehmer_10.10
Newsletter für Unternwehmer_10.10joergmann
 
12 Argumente warum Du innerlich NEIN sagst
12 Argumente warum Du innerlich NEIN sagst12 Argumente warum Du innerlich NEIN sagst
12 Argumente warum Du innerlich NEIN sagstScholz Antje
 
Deine Digitale Kundenmaschine
Deine Digitale Kundenmaschine Deine Digitale Kundenmaschine
Deine Digitale Kundenmaschine Clemens Endell
 
Schritt 5 die macht von kooperationen und netzwerken
Schritt 5 die macht von kooperationen und netzwerkenSchritt 5 die macht von kooperationen und netzwerken
Schritt 5 die macht von kooperationen und netzwerkenAdobe
 
DubLi Network | Social Media Tipps
DubLi Network | Social Media TippsDubLi Network | Social Media Tipps
DubLi Network | Social Media TippsDubLi Network
 
Schritt 1 deine unternehmens lernreise
Schritt 1 deine unternehmens lernreiseSchritt 1 deine unternehmens lernreise
Schritt 1 deine unternehmens lernreiseAdobe
 
Ein neuer Fragetyp: die fokussierende Frage
Ein neuer Fragetyp: die fokussierende FrageEin neuer Fragetyp: die fokussierende Frage
Ein neuer Fragetyp: die fokussierende FrageAnne M. Schüller
 
Erfolgreich verkaufen: Tipps für ein Verkaufsvideo
Erfolgreich verkaufen: Tipps für ein VerkaufsvideoErfolgreich verkaufen: Tipps für ein Verkaufsvideo
Erfolgreich verkaufen: Tipps für ein VerkaufsvideoArtur Jauk
 
Newsletter 06.10
Newsletter 06.10Newsletter 06.10
Newsletter 06.10joergmann
 
unisono - part05b; Verkauf in der Praxis
unisono - part05b; Verkauf in der Praxisunisono - part05b; Verkauf in der Praxis
unisono - part05b; Verkauf in der Praxisreinhard|huber
 

Was ist angesagt? (17)

Vermoegen aufbauen
Vermoegen aufbauenVermoegen aufbauen
Vermoegen aufbauen
 
Schritt 2 recherche deep dive in deine geschäftsidee
Schritt 2 recherche   deep dive in deine geschäftsideeSchritt 2 recherche   deep dive in deine geschäftsidee
Schritt 2 recherche deep dive in deine geschäftsidee
 
Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!
Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!
Wie Sie reziprokes Marketing geschickt nutzen - Eine Checkliste!
 
Schritt 3 einstieg in das geschäft
Schritt 3 einstieg in das geschäftSchritt 3 einstieg in das geschäft
Schritt 3 einstieg in das geschäft
 
Newsletter für Unternwehmer_10.10
Newsletter für Unternwehmer_10.10Newsletter für Unternwehmer_10.10
Newsletter für Unternwehmer_10.10
 
Wer besser kommuniziert ist viel erfolgreicher und verkauft mehr!
Wer besser kommuniziert ist viel erfolgreicher und verkauft mehr!Wer besser kommuniziert ist viel erfolgreicher und verkauft mehr!
Wer besser kommuniziert ist viel erfolgreicher und verkauft mehr!
 
12 Argumente warum Du innerlich NEIN sagst
12 Argumente warum Du innerlich NEIN sagst12 Argumente warum Du innerlich NEIN sagst
12 Argumente warum Du innerlich NEIN sagst
 
Deine Digitale Kundenmaschine
Deine Digitale Kundenmaschine Deine Digitale Kundenmaschine
Deine Digitale Kundenmaschine
 
Schritt 5 die macht von kooperationen und netzwerken
Schritt 5 die macht von kooperationen und netzwerkenSchritt 5 die macht von kooperationen und netzwerken
Schritt 5 die macht von kooperationen und netzwerken
 
DubLi Network | Social Media Tipps
DubLi Network | Social Media TippsDubLi Network | Social Media Tipps
DubLi Network | Social Media Tipps
 
"Doc Net": Network Marketing ...einfach & simpel!
"Doc Net": Network Marketing ...einfach & simpel!"Doc Net": Network Marketing ...einfach & simpel!
"Doc Net": Network Marketing ...einfach & simpel!
 
Schritt 1 deine unternehmens lernreise
Schritt 1 deine unternehmens lernreiseSchritt 1 deine unternehmens lernreise
Schritt 1 deine unternehmens lernreise
 
Ein neuer Fragetyp: die fokussierende Frage
Ein neuer Fragetyp: die fokussierende FrageEin neuer Fragetyp: die fokussierende Frage
Ein neuer Fragetyp: die fokussierende Frage
 
Erfolgreich verkaufen: Tipps für ein Verkaufsvideo
Erfolgreich verkaufen: Tipps für ein VerkaufsvideoErfolgreich verkaufen: Tipps für ein Verkaufsvideo
Erfolgreich verkaufen: Tipps für ein Verkaufsvideo
 
Newsletter 06.10
Newsletter 06.10Newsletter 06.10
Newsletter 06.10
 
Presales Marketing-system
Presales Marketing-systemPresales Marketing-system
Presales Marketing-system
 
unisono - part05b; Verkauf in der Praxis
unisono - part05b; Verkauf in der Praxisunisono - part05b; Verkauf in der Praxis
unisono - part05b; Verkauf in der Praxis
 

Destacado

Folder ausbildung-salzburg-druck-
Folder ausbildung-salzburg-druck-Folder ausbildung-salzburg-druck-
Folder ausbildung-salzburg-druck-Werner Drizhal
 
Oracle Exadata and Allegro Group
Oracle Exadata and Allegro GroupOracle Exadata and Allegro Group
Oracle Exadata and Allegro GroupMainstay
 
860 dspi unsolicited_grant_service_appnote
860 dspi unsolicited_grant_service_appnote860 dspi unsolicited_grant_service_appnote
860 dspi unsolicited_grant_service_appnotetrilithicweb
 
EQUIPAMIENTO INTERIOR DE FURGONETAS TALLER - CATALOGO GENERAL MERCEDES 2014
EQUIPAMIENTO INTERIOR DE FURGONETAS TALLER - CATALOGO GENERAL MERCEDES 2014EQUIPAMIENTO INTERIOR DE FURGONETAS TALLER - CATALOGO GENERAL MERCEDES 2014
EQUIPAMIENTO INTERIOR DE FURGONETAS TALLER - CATALOGO GENERAL MERCEDES 2014Inansur Equipamiento de Furgonetas
 
Chocodate in-saudi-arabia
Chocodate in-saudi-arabiaChocodate in-saudi-arabia
Chocodate in-saudi-arabiaKrunal Kenia
 
Outlook delete-email-off-server
Outlook delete-email-off-serverOutlook delete-email-off-server
Outlook delete-email-off-serverDale Carter
 
Ruboxistaurine / Arxxant : bibliographie recente
Ruboxistaurine / Arxxant : bibliographie recenteRuboxistaurine / Arxxant : bibliographie recente
Ruboxistaurine / Arxxant : bibliographie recenteJean-Francois GIRMENS
 
Informes de implementación de módulos virtuales en programas presenciales 2016-1
Informes de implementación de módulos virtuales en programas presenciales 2016-1Informes de implementación de módulos virtuales en programas presenciales 2016-1
Informes de implementación de módulos virtuales en programas presenciales 2016-1Educación Virtual Uniagustiniana
 
Ek and organ syllabus 2015
Ek and organ syllabus 2015Ek and organ syllabus 2015
Ek and organ syllabus 2015maheshbalan1968
 
A Review of Zinc-Oxide as Nano Materials and Devices
A Review of Zinc-Oxide as Nano Materials and DevicesA Review of Zinc-Oxide as Nano Materials and Devices
A Review of Zinc-Oxide as Nano Materials and Devicesidescitation
 
Estudio hidrogeológico Choloma, Honduras.
Estudio hidrogeológico Choloma, Honduras.Estudio hidrogeológico Choloma, Honduras.
Estudio hidrogeológico Choloma, Honduras.jnicolers
 
Capítulo 10 | Libro complementario | Felipe: mozo convertido en misionero | E...
Capítulo 10 | Libro complementario | Felipe: mozo convertido en misionero | E...Capítulo 10 | Libro complementario | Felipe: mozo convertido en misionero | E...
Capítulo 10 | Libro complementario | Felipe: mozo convertido en misionero | E...jespadill
 
10 Funktionen, auf die Sie bei Microsoft Dynamics NAV 2013 nicht mehr verzich...
10 Funktionen, auf die Sie bei Microsoft Dynamics NAV 2013 nicht mehr verzich...10 Funktionen, auf die Sie bei Microsoft Dynamics NAV 2013 nicht mehr verzich...
10 Funktionen, auf die Sie bei Microsoft Dynamics NAV 2013 nicht mehr verzich...Hanna_sch
 
Die Seele der Blumen - Heilende Pflanzen-Essenzen (Leseprobe)
Die Seele der Blumen - Heilende Pflanzen-Essenzen (Leseprobe)Die Seele der Blumen - Heilende Pflanzen-Essenzen (Leseprobe)
Die Seele der Blumen - Heilende Pflanzen-Essenzen (Leseprobe)Josef Ries
 

Destacado (20)

Giveology
GiveologyGiveology
Giveology
 
MS Barcelona 2015
MS Barcelona 2015MS Barcelona 2015
MS Barcelona 2015
 
Ed34
Ed34Ed34
Ed34
 
Folder ausbildung-salzburg-druck-
Folder ausbildung-salzburg-druck-Folder ausbildung-salzburg-druck-
Folder ausbildung-salzburg-druck-
 
Oracle Exadata and Allegro Group
Oracle Exadata and Allegro GroupOracle Exadata and Allegro Group
Oracle Exadata and Allegro Group
 
Mareomotriz
MareomotrizMareomotriz
Mareomotriz
 
EL FUTBOL
EL FUTBOLEL FUTBOL
EL FUTBOL
 
Ud02 treball final
Ud02 treball finalUd02 treball final
Ud02 treball final
 
860 dspi unsolicited_grant_service_appnote
860 dspi unsolicited_grant_service_appnote860 dspi unsolicited_grant_service_appnote
860 dspi unsolicited_grant_service_appnote
 
EQUIPAMIENTO INTERIOR DE FURGONETAS TALLER - CATALOGO GENERAL MERCEDES 2014
EQUIPAMIENTO INTERIOR DE FURGONETAS TALLER - CATALOGO GENERAL MERCEDES 2014EQUIPAMIENTO INTERIOR DE FURGONETAS TALLER - CATALOGO GENERAL MERCEDES 2014
EQUIPAMIENTO INTERIOR DE FURGONETAS TALLER - CATALOGO GENERAL MERCEDES 2014
 
Chocodate in-saudi-arabia
Chocodate in-saudi-arabiaChocodate in-saudi-arabia
Chocodate in-saudi-arabia
 
Outlook delete-email-off-server
Outlook delete-email-off-serverOutlook delete-email-off-server
Outlook delete-email-off-server
 
Ruboxistaurine / Arxxant : bibliographie recente
Ruboxistaurine / Arxxant : bibliographie recenteRuboxistaurine / Arxxant : bibliographie recente
Ruboxistaurine / Arxxant : bibliographie recente
 
Informes de implementación de módulos virtuales en programas presenciales 2016-1
Informes de implementación de módulos virtuales en programas presenciales 2016-1Informes de implementación de módulos virtuales en programas presenciales 2016-1
Informes de implementación de módulos virtuales en programas presenciales 2016-1
 
Ek and organ syllabus 2015
Ek and organ syllabus 2015Ek and organ syllabus 2015
Ek and organ syllabus 2015
 
A Review of Zinc-Oxide as Nano Materials and Devices
A Review of Zinc-Oxide as Nano Materials and DevicesA Review of Zinc-Oxide as Nano Materials and Devices
A Review of Zinc-Oxide as Nano Materials and Devices
 
Estudio hidrogeológico Choloma, Honduras.
Estudio hidrogeológico Choloma, Honduras.Estudio hidrogeológico Choloma, Honduras.
Estudio hidrogeológico Choloma, Honduras.
 
Capítulo 10 | Libro complementario | Felipe: mozo convertido en misionero | E...
Capítulo 10 | Libro complementario | Felipe: mozo convertido en misionero | E...Capítulo 10 | Libro complementario | Felipe: mozo convertido en misionero | E...
Capítulo 10 | Libro complementario | Felipe: mozo convertido en misionero | E...
 
10 Funktionen, auf die Sie bei Microsoft Dynamics NAV 2013 nicht mehr verzich...
10 Funktionen, auf die Sie bei Microsoft Dynamics NAV 2013 nicht mehr verzich...10 Funktionen, auf die Sie bei Microsoft Dynamics NAV 2013 nicht mehr verzich...
10 Funktionen, auf die Sie bei Microsoft Dynamics NAV 2013 nicht mehr verzich...
 
Die Seele der Blumen - Heilende Pflanzen-Essenzen (Leseprobe)
Die Seele der Blumen - Heilende Pflanzen-Essenzen (Leseprobe)Die Seele der Blumen - Heilende Pflanzen-Essenzen (Leseprobe)
Die Seele der Blumen - Heilende Pflanzen-Essenzen (Leseprobe)
 

Ähnlich wie So einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker

Turn your Instagram account into a lucrative side income and earn your first ...
Turn your Instagram account into a lucrative side income and earn your first ...Turn your Instagram account into a lucrative side income and earn your first ...
Turn your Instagram account into a lucrative side income and earn your first ...talhamoro777
 
Onboarding programm zoom meeting original update_28.04
Onboarding programm zoom meeting original update_28.04Onboarding programm zoom meeting original update_28.04
Onboarding programm zoom meeting original update_28.04Erich Bruechert
 
MLM Network Marketing Direktvertrieb Insiderreport - Der Networking Star
MLM Network Marketing Direktvertrieb Insiderreport - Der Networking StarMLM Network Marketing Direktvertrieb Insiderreport - Der Networking Star
MLM Network Marketing Direktvertrieb Insiderreport - Der Networking Starnetwork-marketing-tipps
 
Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017
Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017
Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017ebook verkaufen
 
HOW TO MAKE MONEY WITH CRYPTO
HOW TO MAKE MONEY WITH CRYPTOHOW TO MAKE MONEY WITH CRYPTO
HOW TO MAKE MONEY WITH CRYPTOdeimmis
 
LERNEN SIE, INSTAGRAM ZU MONETIEREN
LERNEN SIE, INSTAGRAM ZU MONETIEREN LERNEN SIE, INSTAGRAM ZU MONETIEREN
LERNEN SIE, INSTAGRAM ZU MONETIEREN dairo osorio
 
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugenDIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugenDIS AG
 
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugenDIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugenDIS AG
 
Der Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten FadenDer Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten FadenTheRedlineCoach
 
7 Schritte zur finanziellen Unabhängigkeit
7 Schritte zur finanziellen Unabhängigkeit7 Schritte zur finanziellen Unabhängigkeit
7 Schritte zur finanziellen UnabhängigkeitBenno Schmid-Wilhelm
 
Der kluge Unternehmer.pdf
Der kluge Unternehmer.pdfDer kluge Unternehmer.pdf
Der kluge Unternehmer.pdfHasenchat Books
 
Deine Digitale Kundenmaschine
Deine Digitale Kundenmaschine Deine Digitale Kundenmaschine
Deine Digitale Kundenmaschine Clemens Endell
 
Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.
Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.
Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.Michael Krüger
 
hypr sucht einen Trainee
hypr sucht einen Trainee hypr sucht einen Trainee
hypr sucht einen Trainee Sachar Klein
 
Konstant 5 bis 6-stellige Umsätze jeden Monat: Das ist Freiheit im Business A...
Konstant 5 bis 6-stellige Umsätze jeden Monat: Das ist Freiheit im Business A...Konstant 5 bis 6-stellige Umsätze jeden Monat: Das ist Freiheit im Business A...
Konstant 5 bis 6-stellige Umsätze jeden Monat: Das ist Freiheit im Business A...choicemak
 

Ähnlich wie So einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker (20)

Turn your Instagram account into a lucrative side income and earn your first ...
Turn your Instagram account into a lucrative side income and earn your first ...Turn your Instagram account into a lucrative side income and earn your first ...
Turn your Instagram account into a lucrative side income and earn your first ...
 
now don't wait any longer
now don't wait any longernow don't wait any longer
now don't wait any longer
 
Onboarding programm zoom meeting original update_28.04
Onboarding programm zoom meeting original update_28.04Onboarding programm zoom meeting original update_28.04
Onboarding programm zoom meeting original update_28.04
 
MLM Network Marketing Direktvertrieb Insiderreport - Der Networking Star
MLM Network Marketing Direktvertrieb Insiderreport - Der Networking StarMLM Network Marketing Direktvertrieb Insiderreport - Der Networking Star
MLM Network Marketing Direktvertrieb Insiderreport - Der Networking Star
 
THE 1% CLUB
THE 1% CLUBTHE 1% CLUB
THE 1% CLUB
 
Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017
Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017
Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017
 
HOW TO MAKE MONEY WITH CRYPTO
HOW TO MAKE MONEY WITH CRYPTOHOW TO MAKE MONEY WITH CRYPTO
HOW TO MAKE MONEY WITH CRYPTO
 
LERNEN SIE, INSTAGRAM ZU MONETIEREN
LERNEN SIE, INSTAGRAM ZU MONETIEREN LERNEN SIE, INSTAGRAM ZU MONETIEREN
LERNEN SIE, INSTAGRAM ZU MONETIEREN
 
EARN MONEY WITH INSTAGRAM
EARN MONEY WITH INSTAGRAMEARN MONEY WITH INSTAGRAM
EARN MONEY WITH INSTAGRAM
 
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugenDIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
 
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugenDIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
 
Der Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten FadenDer Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten Faden
 
7 Schritte zur finanziellen Unabhängigkeit
7 Schritte zur finanziellen Unabhängigkeit7 Schritte zur finanziellen Unabhängigkeit
7 Schritte zur finanziellen Unabhängigkeit
 
Der kluge Unternehmer.pdf
Der kluge Unternehmer.pdfDer kluge Unternehmer.pdf
Der kluge Unternehmer.pdf
 
Earn Money with instagram
Earn Money with instagramEarn Money with instagram
Earn Money with instagram
 
Deine Digitale Kundenmaschine
Deine Digitale Kundenmaschine Deine Digitale Kundenmaschine
Deine Digitale Kundenmaschine
 
Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.
Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.
Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.
 
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre KommunikationsstrategieWegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
 
hypr sucht einen Trainee
hypr sucht einen Trainee hypr sucht einen Trainee
hypr sucht einen Trainee
 
Konstant 5 bis 6-stellige Umsätze jeden Monat: Das ist Freiheit im Business A...
Konstant 5 bis 6-stellige Umsätze jeden Monat: Das ist Freiheit im Business A...Konstant 5 bis 6-stellige Umsätze jeden Monat: Das ist Freiheit im Business A...
Konstant 5 bis 6-stellige Umsätze jeden Monat: Das ist Freiheit im Business A...
 

So einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker

  • 1. ©www.Rekru24.com 1 So einfach geht´s Arbeitsweisen zum erfolgreichen Aufbau einer Organisation von Mario Müller – Rekru24.com
  • 2. ©www.Rekru24.com 2 Vorwort Empfehlungsmarketing ist ein einfaches Konzept, um Produkte direkt vom Hersteller zum Verbraucher zu bringen. Geld, das üblicherweise bei konventionellen Vertriebsmethoden für Vertrieb und Werbung ausgegeben wird, wird stattdessen an diejenigen bezahlt, die anderen zum Eigenkonsum an das Produkt heranführen. Eigentlich ganz einfach. Die meisten Partnerunternehmen bieten alle Grundvoraussetzungen, um jede Einkommensvorstellung realisieren zu können: optimale Produkte, Langjährige Erfahrung, einen genialen Vergütungsplan in dem bereits in den ersten Ebenen Provision ausbezahlt wird. Meistens auch internationale Expansionsmöglichkeiten in über einigen Ländern und eine solide Geschäftsentwicklung. Dabei stehen wir mit Network Marketing erst am Anfang unseres Geschäftsaufbaus. In den nächsten Jahren werden sich weltweit Hunderttausende für Network Marketing und den Produkten entscheiden. Wir gehen erfolgreichen Zeiten entgegen. Nutzen auch Sie Ihre Chance, mit uns Ihre Träume und Ziele zu verwirklichen!
  • 3. ©www.Rekru24.com 3 Zielsetzung Die Tore in Ihrem Geschäft sind Ihre Ziele!
  • 4. ©www.Rekru24.com 4 Was macht ein Ziel aus?  Definieren Sie Ihr Ziel ganz konkret! z.B.: Haus auf den Kanaren, zwei Schlafzimmer, zwei Bäder, große Außenanlage Garten und eigener Pool…  Legen Sie einen Zeitpunkt fest, wann Sie Ihr Ziel erreicht haben wollen!  Fixieren Sie Ihr Ziel schriftlich! Tipp: Besorgen Sie sich Prospekte oder Modelle. Fertigen Sie eine Zielcollage an.  Trotz aller Motivation muss Ihr Ziel auch realistisch erreichbar sein! Tipp: Machen Sie daher eine genaue Planung!  Glauben Sie fest an Ihren Erfolg! Auch wenn es Ihr Umfeld Ihnen nicht zutraut. Sie müssen ein unbändiges Verlangen nach der Verwirklichung haben!
  • 5. ©www.Rekru24.com 5 Ist – Analyse Bitte schreiben Sie alle Dinge auf, die Sie in Ihrem derzeitigen Leben stören!
  • 6. ©www.Rekru24.com 6 Langfristige Zielsetzung Wie soll Ihr Leben in 5 Jahren aussehen? Wohnen Auto Partnerschaft, Familie, Kinder, Freunde Karriere Urlaub Hobby Lifestyle Vermögen
  • 7. ©www.Rekru24.com 7 Kurzfristig Zielsetzung Was werden Sie tun, wenn Sie 1.000 € monatlich über Ihr Business verdienen?
  • 8. ©www.Rekru24.com 8 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Network Karriere Produkte selber nutzen! Warum ist es so wichtig, die Produkte selbst zu benutzen?  Glaubwürdigkeit  Eigene Erfahrungen  Vorbildfunktion Nur wer bereits über einige seiner Erfahrungen sprechen kann, wird ernst genommen. Übrigens, es gibt keinen Bäckereibesitzer, der seine Brötchen woanders kauft! Namensliste mit den engsten Freunden Überlegen Sie sich, mit wem aus Ihrem Bekanntenkreis könnten Sie es sich vorstellen, ein Geschäft aufzubauen. Wenn man mit dem Auto von Hamburg nach München fahren möchte, braucht man einen vollen Tank, um am Ziel anzukommen. Um im Network Geschäft am Ziel anzukommen, braucht man eine volle Namensliste! Buchempfehlung „Go Pro von Eric Worre“ Link zum Buch lesen und verstehen
  • 9. ©www.Rekru24.com 9 Wen kenne ich? Alle in diese Liste eintragen! Name Telefonnummer Bemerkung Termin Ergebnis Diese Seite kann auch öfter kopiert werden ;-) dann passen noch mehr auf die Liste!
  • 10. ©www.Rekru24.com 10 Geplanter Zeiteinsatz Je nach dem, was für Ziele Sie sich gesetzt haben, müssen Sie mehr oder weniger freie Zeit einplanen. Kaufen Sie sich einen Terminplaner der sie bei Ihrem Vorhaben unterstützt oder gehen Sie mit der Zeit und legen Sie sich ein G Mail Konto bei Google an. Dort können Sie nicht nur Ihre Termine von jedem Ort der Welt einsehen und neue Eintragen und mit Ihrem Handy aktualisieren, sondern auch Bilder und Dokumente ablegen. Erfolg muss man planen. Stellen Sie sich vor Ihr Chef macht Ihnen das Angebot über eine Gehaltserhöhung von 1.000,- €, wenn Sie lediglich 1 Überstunde täglich machen. Wenn Sie dieses Angebot annehmen würden, dann sollten Sie in Ihrem Business Gas geben, denn mit 5 Stunden in der Woche können Sie in den meisten Fällen mittelfristig weit mehr als nur 1.000,- € verdienen! Seminarteilnahme Für Ihren Beruf waren Sie bereit 2-3 Jahre eine Lehre zu machen, oder sogar 5 Jahre zu studieren. Auch im Network Marketing ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ohne Seminarteilnahme – keinen Erfolg!
  • 11. ©www.Rekru24.com 11 Terminabsprache 1. Terminieren nimmt man sich fest vor, und trägt es sich in den Terminkalender ein. 2. Sie benötigen einen Terminplaner, Ihre Namensliste mit den Menschen, mit denen Sie gerne zusammen arbeiten würden, oder wo Sie denken, dass das Thema Gesundheit, Parfum oder für was Ihr Unternehmen steht, für Ihren gegenüber interessant sein könnte. Eine Termin Absprache dauert maximal 2 Minuten (keine langen Privatgespräche) 1. Immer lächeln und Begeisterung in die Stimme legen! (kein Problem nach ersten eigenen Erfahrungen, sei es nun auf gesundheitlicher oder finanzieller Ebene) 2. Aufgrund von evtl. Vorurteilen nie sagen, es geht um Nahrungsergänzungen oder Networkmarketing. Ihr gegenüber könnte denken, er muss etwas kaufen, oder verkaufen. Sie möchten ihn jedoch lediglich informieren. Also lösen Sie sich vom Gedanken, ihm etwas verkaufen zu wollen. „Rede mit Absicht, jedoch ohne Erwartung!“ Das gilt übrigens nicht nur beim Telefonieren, sondern bei allen Gesprächen, die man mit Menschen am Tag führt. Man kann das Gespräch immer in diese Richtung lenken, aber Vorsicht… zuhören ist besser als drauf los zu quatschen. Und da sind wir bereits bei einem weiteren Thema, dass ich etwas später behandeln möchte. Also zunächst zurück zum Telefon. Stellen Sie sich vor, Sie haben eine Goldmine gefunden, die Sie allein nicht erschließen können. Wen würden Sie zuerst anrufen? Richtig – Ihre besten Freunde!
  • 12. ©www.Rekru24.com 12 Wie würden Sie dort anrufen? Voller Begeisterung denke ich… also so etwa; Wahnsinn, stell dir vor ich habe eine Goldmine entdeckt, die muss ich dir unbedingt zeigen!!! Ihr Network Marketing Geschäft ist eine unerschöpfliche Goldgrube! Lassen Sie Ihre besten Freunde und Bekannten zuerst an Ihrem Erfolg teilhaben! Wie rufe ich nun bei meinen Freunden an? Frage, wie rufen Sie sonst bei Ihren Freunden an? Locker, freundlich… ohne Druck, denn es ist doch Ihre Freundschaft! Lösen Sie sich vom Ergebnis, „spreche mit Absicht, aber ohne Erwartung!“ Wenn Sie das beherrscht, bekommen Sie fast jeden Termin, versprochen. Ein Vorschlag für eine Termin Absprache mit Freunden Sie: „Hallo Peter, meine Frau und ich haben vor kurzem etwas Neues angefangen und meine Frau meinte sofort: DAS MUSST DU MAL PETER ERLÄREN Was machst du nächsten Mittwoch?“ Peter: Mittwoch wäre gut… aber um was geht es denn? Sie: „Pass auf, ich mach dir einen Vorschlag; Wir treffen uns am Mittwoch auf eine Tasse Kaffee bei uns, dann können wir dir alles in Ruhe erklären.“ Also, ganz locker und ohne Stress!
  • 13. ©www.Rekru24.com 13 So, und nun ein Beispiel für den täglichen Bedarf auf der Straße, im Job oder wo auch immer! Wenn Sie mit jemandem sprechen, können Sie das Gespräch immer in eine Ihnen angenehme Richtung lenken. Das klappt immer! Also, wenn Sie wissen, dass ihr gegenüber ein gesundheitliches Problem hat, und sich Ihr Partnerunternehmen mit dem Thema Gesundheit auseinandersetzt, sprechen Sie ihn doch einfach drauf an. Also, etwa so; „Sag mal Peter, was machen eigentlich deine Verdauungsbeschwerden?“ Er wird jetzt drauf reagieren. Nehmen Sie diese Information auf und sprinten Sie nicht gleich drauf los! Ich weiß, es ist nicht einfach, wenn man helfen könnte. Nehmen Sie sich dafür Zeit. Zitat einer sehr erfolgreichen Frau „lerne schweigen ohne zu platzen“ Also nicht gleich mit einer Lösung um die Ecke kommen, rufen Sie ihn einfach einen Tag später an und sagen Sie ihm zum Beispiel: „ Peter, sag mal, ist das wirklich so schlimm mit deinen Beschwerden? Du ich hab lange darüber nachgedacht, ich hätte da evtl. eine Lösung für dein Problem. Wärst du daran interessiert?“ Jetzt kommt sicher die Frage, „ Ja, aber um was geht’s denn da genau?“ „Du Peter, was machst du am nächsten Mittwoch? Ich würde vorschlagen, wir treffen uns mal auf eine Tasse Kaffee und ich zeig dir mal was. Ist das ok für dich?“ Termin vereinbaren und verabschieden! Das ist wichtig, denn so behalten Sie seine Aufmerksamkeit und er ist nun neugierig, was Sie ihm zu bieten haben. Also, ganz locker und ohne Stress!
  • 14. ©www.Rekru24.com 14 Einarbeitung Ihrer neuen Partner 1. Zeigen Sie ihm seine eigene personifizierte Landingpage mit einem automatisierten E Mail follow up System. Es ist nicht nur für Ihren neuen Partner eine sehr gute Möglichkeit sich ein schnelles Wachstum zu sichern, sondern selbstverständlich auch für Sie. 2. Trage Sie ihn in Ihren Newsletter ein, damit er alle Informationen zu aktuellen Terminen bekommt. Sie haben auf unserem Portal die Möglichkeit, Partner und Interessenten Newsletter anzulegen. 3. Schließen Sie Ihn an Ihren Mitgliederbereich an, sofern Sie diesen schon eingerichtet haben oder Ihr Unternehmen über einen solchen verfügt. 4. Zeigen Sie Ihm, wo er seine Provisionen einsehen kann und was er machen muss, damit er die nächste Stufe schafft. Mit unserem Landingpage -Tool und dem voll automatisierbarem E Mail Marketing wird auch einem Anfänger der Teamaufbau leicht von der Hand gehen. 5. Suchen Sie das nächste Teamtreffen in ihrer Nähe raus und gehen Sie mit ihm dort hin. Ermutigen Sie ihn, das Buch „von Eric Worre“ zu lesen und sich auch andere Fachbücher zuzulegen. Sehr gute Bücher gibt es günstig bei Amazon. Das sind Werkzeuge, die unwahrscheinlich dabei helfen, Erfolge zu verzeichnen. 6. Gehen Sie die ersten Namen für seine Namensliste durch und helfen Sie ihm bei den ersten Gesprächen. Den neuen Partner nie alleine machen lassen. Er wird es Ihnen danken. Nach erfolgreicher Einarbeitung, geben Sie ihm diese Broschüre! Denn das was Sie ihm vorgemacht haben, sollte er nun auch an seine Partner weitergeben. Denn… erst wenn Gabi lernt, Gerd zu lehren, Walter zu helfen, Andrea zu sponsern ... dann werden Sie erfolgreich! Duplikation, das ist der Schlüssel. Bleiben Sie menschlich und authentisch, geben Sie nicht an, bleiben Sie bei Tatsachen und sprechen Sie nicht über Ihren hohen Bonus, wenn Sie ihn noch nicht haben. Am besten, Sie kopieren Ihre ersten drei Abrechnungen, sofern Sie schon welche haben. Dieser Bonus ist auch der, den ich immer gezeigt habe. 150,- bis 500,- Euro sind real in der Anfangsphase und wenn ihr neuer Geschäftspartner das Geschäft
  • 15. ©www.Rekru24.com 15 verstanden hat, kann er ja mal nachrechnen, was in den nächsten Monaten bei ihm drin liegt. Ich hoffe Ihnen mit dieser kleinen Broschüre einen Leitfaden für Ihr Network Unternehmen und Ihren Partnern und zukünftigen Partnern gegeben zu haben. Auch ich komme aus dem Network Marketing und habe lange an einer funktionierenden Strategie getüftelt. Mit meinem Konzept wird es auch Ihnen gelingen, eine stabile und Grosse Organisation aufzubauen. Wenn Sie sich jetzt sagen, ich habe schon alles probiert, meine Freunde und Bekannten sind bereits dabei oder haben kein Interesse und der Wachstum Ihres Unternehmens ist nicht der, den Sie sich erhofft haben, dann wechseln Sie jetzt in ein neues Zeitalter. Nutzen Sie die Sozial Networks wie Facebook, Twitter, Linket In usw. Wie? Mit Ihrer eigenen Landingpage. Machen Sie die Menschen da draußen neugierig, informieren Sie Ihre zukünftigen Geschäftspartner voll automatisiert bis sie es nicht mehr erwarten können, bei Ihnen mitzumischen. Glauben Sie mir, es funktioniert. Hier ein kleiner Beweis. Klick hier
  • 16. ©www.Rekru24.com 16 Goldene Regeln  Erstlinien haben immer A Priorität  Die Keimzelle für den Erfolg ist das Wohnzimmer! Sponsor Abende sollten mindestens einmal pro Woche stattfinden.  Gehen Sie nicht mit zu kurzfristigen Erwartungen an das Geschäft! Es wird einige Monate dauern, bis Sie gelernt haben, wie das Geschäft funktioniert und Sie einen vorzeigefähigen Bonus aufgebaut haben.  Nur mit Partnern arbeiten die wirklich wollen!  „Vor machen“ nicht „Für machen“ Alles was Ihr Partner selber machen kann dürfen Sie auf keinen Fall übernehmen!  Seminarteilnahme Rufen Sie Ihre Partner persönlich an und laden Sie sie zu den Seminaren ein!  Gespräch nach Seminaren Begleiten Sie Ihre Partner immer zu den Seminaren. Nach dem Seminar sofort Termine für Sponsor Abende ausmachen!  Immer positiv denken! Wenn etwas nicht klappt – egal! Aus Fehlern muss man lernen. Umgeben Sie sich mit positiven Menschen und orientieren Sie sich an den Erfolgreichen!  Führen durch Vorbild Seien Sie immer Vorbild – verlangen Sie nichts von Ihren Partnern, was sie nicht selbst bereit wären zu tun!
  • 17. ©www.Rekru24.com 17 Ich denke, dass Sie mit diesem Leitfaden eine gute Anleitung für Ihren Start an die Hand bekommen haben. Sie werden Ihren eigenen Stil entwickeln, aber bitte geben Sie diese Info Broschüre immer weiter. Denken Sie daran, das Geschäft muss duplizierbar bleiben. Nur so ist Ihr Erfolg und der Ihrer neuen Partner, schnell umzusetzen! Träumen Sie nicht Ihr Leben, sondern leben Sie Ihren Traum! Nutzen auch Sie die Chance und beginnen Sie noch heute! Ich wünsche Ihnen viel Erfolg Ihr Mario Müller Rekru24.com