3. Lerneinheit: Das menschliche Skelett 3.1 Funktionen und Aufbau des menschlichen     Skeletts Aufbau:      - Wirbelsäule...
3.1.2 Aufbau des menschlichen Skeletts-Wirbelsäule  zentrales Achsenskelett des Menschen-Verbindung Rumpf – obere Extremi...
Aufbau eines echten Gelenks:Einteilung der Gelenke:
Entsprechende Beispiele für die Gelenkarten:a)Kugelgelenk:           Schulter/Hüfteb)Scharniergelenk:       Oberes Sprungg...
4. Lerneinheit: Anatomie der wichtigsten           Gelenke/Gelenksysteme4.1 Das Schultergelenk als Beispiel für ein Kugelg...
Gründe für die Beweglichkeit:a)Unterschiedliche Größenverhältnisse der beteiligten Gelenkflächenb)Die schlaffe Gelenkkapse...
Das Hüftgelenk ist ein modifiziertes Kugel- bzw. Nussgelenk mit• Knochenführung (tiefe Einlagerung des Oberschenkelkopfes,...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

3. le das menschliche skelett

3.388 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.388
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

3. le das menschliche skelett

  1. 1. 3. Lerneinheit: Das menschliche Skelett 3.1 Funktionen und Aufbau des menschlichen Skeletts Aufbau: - Wirbelsäule - Brustkorb und Schädel - Schultergürtel und obere Extremität - Beckengürtel und untere Extremität Funktionen: - Stützfunktion - Schutzfunktion - Hebelfunktion
  2. 2. 3.1.2 Aufbau des menschlichen Skeletts-Wirbelsäule  zentrales Achsenskelett des Menschen-Verbindung Rumpf – obere Extremität durch Schultergürtel ( Muskelschlinge)-Verbindung Rumpf – untere Extremität durch Beckengürtel3.2 Einteilung der Gelenke3.2.1 Synarthrosen (Scheingelenke)Syndesmose: Bandhaft – Beispiel: Verbindung Schien- zu WadenbeinSynchondrose: Knorpelhaft – Beispiel: Verbindung Rippe zu BrustbeinSynostosis: Knochenhaft – Beispiel: Kreuzbein3.2.2 Diarthrosen (echte Gelenke) Bewegliche Verbindung der Knochen mit einem Gelenkspalt
  3. 3. Aufbau eines echten Gelenks:Einteilung der Gelenke:
  4. 4. Entsprechende Beispiele für die Gelenkarten:a)Kugelgelenk: Schulter/Hüfteb)Scharniergelenk: Oberes Sprunggelenk, Fingerc)Dreh-, Radgelenk: Speichen-Ellegelenkd)Eigelenk: Handgelenke)Sattelgelenk: Daumengrundgelenkf)Zapfengelenk: Atlas und AxisEs gibt aus funktioneller Sicht ein-, zwei- und dreiachsige Gelenke.Einschränkung der Gelenkbeweglichkeit durch:1.Knochenhemmung Bsp: Hakenfortsatz der Elle2.Bandhemmung Bsp: Außenbänder Sprunggelenk3.Muskelhemmung Bsp: Beinstrecker im Liegen
  5. 5. 4. Lerneinheit: Anatomie der wichtigsten Gelenke/Gelenksysteme4.1 Das Schultergelenk als Beispiel für ein KugelgelenkDie gelenkige Verbindung wird hergestellt durch den Kopf des Oberarmes unddie Gelenkpfanne des Schulterblattes.Das Schultergelenk ist das beweglichste Gelenk des Menschen, dadurch aberauch das luxationsgefährdetste.
  6. 6. Gründe für die Beweglichkeit:a)Unterschiedliche Größenverhältnisse der beteiligten Gelenkflächenb)Die schlaffe Gelenkkapsel, verstärkt nur durch ein Bandc)Geringe Bewegungseinschränkung (knöchern)d)Fast ausschließlich muskulär geführtes Gelenk4.2 Das Hüftgelenk Die gelenkige Verbindung wird hergestellt durch den Kopf desOberschenkelknochens und die Pfanne des Hüftbeines.
  7. 7. Das Hüftgelenk ist ein modifiziertes Kugel- bzw. Nussgelenk mit• Knochenführung (tiefe Einlagerung des Oberschenkelkopfes, faserknorpeligeGelenklippe)• Bandführung (straffer Bandapparat, einer Schraubenstruktur ähnlich) undeiner• Muskelführung (Vielzahl kräftige Muskeln).

×