Die Zukunft von UC im Unternehmensumfeld
Anlässlich der
Fachtagung Unified Communications
29. Januar 2015 DV / Jens Müller
Agenda
2
1.  QSC AG - UC von der Infrastruktur bis zur Prozessebene
2.  UC im Unternehmenskontext
3.  UC ist mehr als eine...
Die QSC AG: Vom Carrier zum UC-Provider
3
IT-Outsourcing
IT-Consulting
Gründung
INFO AG
1982
Telekommunikation,
Internet &...
Agenda
4
1.  QSC AG - UC von der Infrastruktur bis zur Prozessebene
2.  UC im Unternehmenskontext
3.  UC ist mehr als eine...
Telekommunikation
UC im Unternehmenskontext
Quelle: Unified Communications als Konvergenz von drei Märkten in
Anlehnung an...
UC Applikationen (ein Auszug)
•  TK-Anlagenfunktionen
•  Voice-Mail
•  Softclient/ Computer-Telefony-Integration
•  Soft-F...
Agenda
7
1.  QSC AG - UC von der Infrastruktur bis zur Prozessebene
2.  UC im Unternehmenskontext
3.  UC ist mehr als eine...
IP-Router PSTN-Switch
Telekommunikation
TDM-Netz
IP-Access PSTN-Access
IP-Kunde PSTN-Kunde
POI
IP = Internet Protocol
MPLS...
IP-Router PSTN-Switch
Telekommunikation
TDM-Netz
IP-Access PSTN-Access
IP-Kunde PSTN-Kunde
POI
IP = Internet Protocol
MPLS...
IP-Router
Telekommunikation
IP-Access PSTN-Access
IP-Kunde PSTN-Kunde
POI
IP = Internet Protocol
MPLS = Multiprotocol Labe...
IP-Router
Telekommunikation
IP-Access
IP-Kunde PSTN-Kunde
IP = Internet Protocol
MPLS = Multiprotocol Label Switching (VPN...
Telekommunikation
TDM = Time Division Multiplex, PSTN = Public Switched Telephone Network, PBX = Private Branch Exchange
G...
Informationstechnologie vs.
C C C C C C C C C C C C
A D
Vernetzung
Security
Standort B Standort CStandort A Standort D
traditionelle TK-Netzstrukturen
C
C
C
„Vernetzung“
TK
C
C
C TK
C
CTKC
ISDN
Standort A
Standort B
Standort C
Informationstechnologie
C C C C C C C C C C C C
A D
Vernetzung
Security
Standort B Standort CStandort A Standort D
Informationstechnologie
C C C C C C C C C C C C
UC D
VPN
(Cloud)
Security
Standort B Standort CStandort A Standort D
Telekommunikation
TDM = Time Division Multiplex, PSTN = Public Switched Telephone Network, PBX = Private Branch Exchange
G...
Integration von Unternehmenssoftware
Infrastruktur
P
A
I
ERP
CRM
UC
OFFICE/ Mobile
WEB
Netz (VoIP)Netz
Telekommunikation
UC im Unternehmenskontext
Quelle: Unified Communications als Konvergenz von drei Märkten in
Anlehnung an...
20
UC als Bindeglied zw. Infrastruktur und Prozessen
•  Analyse und der Modellierung der
Geschäftsprozesse in Verbindung m...
Fazit: UC ist nicht nur eine Applikation
Unified Communication
Bei UC geht es um:
•  die Integration zwischen TK, IT und U...
QSC unterstützt Sie und Ihr Unternehmen
in allen Teilaspekten von Unified Communications
VIELEN DANK
Jens Müller
•  Tel: 0...
Besuchen Sie uns
qsc.de
blog.qsc.de
xing.com/companies/qscag
facebook.com/QSCAG
twitter.com/QSCAGPresse
youtube.com/qscger...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Zukunft von Unified Communication UC im Unternehmensumfeld, QSC-Präsentation Januar 2015

674 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation über die Zukunft von Unified Communication UC im Unternehmensumfeld anlässlich einer SICUS-Fachtagung im Januar 2015

Weitere Informationen zur QSC AG finden Sie unter http://www.qsc.de

Veröffentlicht in: Internet
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
674
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Zukunft von Unified Communication UC im Unternehmensumfeld, QSC-Präsentation Januar 2015

  1. 1. Die Zukunft von UC im Unternehmensumfeld Anlässlich der Fachtagung Unified Communications 29. Januar 2015 DV / Jens Müller
  2. 2. Agenda 2 1.  QSC AG - UC von der Infrastruktur bis zur Prozessebene 2.  UC im Unternehmenskontext 3.  UC ist mehr als eine Applikation
  3. 3. Die QSC AG: Vom Carrier zum UC-Provider 3 IT-Outsourcing IT-Consulting Gründung INFO AG 1982 Telekommunikation, Internet & Multimedia Gründung QSC AG 1997 Gründung IP Partner AG IT-Housing IT-Hosting 2000 Strategie: Wandel zum ITK Full Service Provider Erwerb der INFO AG und IP Partner AG 2011 2013 Verschmelzung Bündelung der Kompetenzen unter dem Dach der QSC AG 2014 Erwerb Mehrheitsanteile an FTAPI SW GmbH Verschüsselungssoftware zur sicheren Datenübertragung 2006 Launch IPfonie-Lösungen Sprach-Daten- Konvergenz 2012 QSC wird Cloud Leader Cloud Solutions Erwerb der Ventelo GmbH Voice Services 2002 Managed TK-UC auf Basis des NGN Start des ersten NGN in Deutschland 2003
  4. 4. Agenda 4 1.  QSC AG - UC von der Infrastruktur bis zur Prozessebene 2.  UC im Unternehmenskontext 3.  UC ist mehr als eine Applikation
  5. 5. Telekommunikation UC im Unternehmenskontext Quelle: Unified Communications als Konvergenz von drei Märkten in Anlehnung an [Picot, Reichwald, Wigand 2008, S. 156] Unternehmenssoftware Informationstechnologie Unified Communication
  6. 6. UC Applikationen (ein Auszug) •  TK-Anlagenfunktionen •  Voice-Mail •  Softclient/ Computer-Telefony-Integration •  Soft-Fax/ Fax-Server •  Integration in Office-Tools •  Fixed-Mobile-Conversion (One-Number-Concept) •  Video Integration •  Workflow- und Prozess-Management (Interaktion in Applikationen und Datenbanken) •  Automated-Call-Distribution (z.B. Contact-Center) •  Rich-Presence •  Messaging & Collaboration etc.
  7. 7. Agenda 7 1.  QSC AG - UC von der Infrastruktur bis zur Prozessebene 2.  UC im Unternehmenskontext 3.  UC ist mehr als eine Applikation •  Telekommunikation – Das Netz als Basis für moderne UC •  Informationstechnologie - Zentralisierung der Dienste bis zur Cloud •  Unternehmensapplikationen – Integration und Prozesse
  8. 8. IP-Router PSTN-Switch Telekommunikation TDM-Netz IP-Access PSTN-Access IP-Kunde PSTN-Kunde POI IP = Internet Protocol MPLS = Multiprotocol Label Switching (VPN-Technologie in IP-Netzen) PSTN = Public Switched Telephone Network („klassisches Telefonnetz“) TDM = Time Division Multiplex (Übertragungsverfahren im PSTN) POI = Point Of Interconnection IP/MPLS-Netz 8
  9. 9. IP-Router PSTN-Switch Telekommunikation TDM-Netz IP-Access PSTN-Access IP-Kunde PSTN-Kunde POI IP = Internet Protocol MPLS = Multiprotocol Label Switching (VPN-Technologie in IP-Netzen) PSTN = Public Switched Telephone Network („klassisches Telefonnetz“) TDM = Time Division Multiplex (Übertragungsverfahren im PSTN) POI = Point Of Interconnection IP/MPLS-Netz 9 Softswitch Gateway SBC VoIP-Server
  10. 10. IP-Router Telekommunikation IP-Access PSTN-Access IP-Kunde PSTN-Kunde POI IP = Internet Protocol MPLS = Multiprotocol Label Switching (VPN-Technologie in IP-Netzen) PSTN = Public Switched Telephone Network („klassisches Telefonnetz“) TDM = Time Division Multiplex (Übertragungsverfahren im PSTN) POI = Point Of Interconnection IP/MPLS-Netz 10 Softswitch SBC VoIP-Server
  11. 11. IP-Router Telekommunikation IP-Access IP-Kunde PSTN-Kunde IP = Internet Protocol MPLS = Multiprotocol Label Switching (VPN-Technologie in IP-Netzen) PSTN = Public Switched Telephone Network („klassisches Telefonnetz“) TDM = Time Division Multiplex (Übertragungsverfahren im PSTN) POI = Point Of Interconnection IP/MPLS-Netz 11 Softswitch SBC VoIP-Server POI
  12. 12. Telekommunikation TDM = Time Division Multiplex, PSTN = Public Switched Telephone Network, PBX = Private Branch Exchange G.711 IP-LAN Hybrid-TK-Anlage TDM 64 kbit/s S0 steht beim Kunden steht beim Carrier (QSC) S2m TK-Anlage mit klassischem ISDN- Amtskopf 1 12 G.711 IP-LAN Hybrid-TK-Anlage S0 IAD Media-Gateway G.711 IP-WAN TDM 64 kbit/s TK-Anlage mit „Migrations“- Amtskopf 2 IPfonie business IPfonie corporate G.711 IP-LAN IP-PBX S0 Media-Gateway G.711 IP-WAN IP-PBX mit SIP-Trunk- Amtskopf 3 IPfonie extended IPfonie connect G.711 IP-LAN und IP-WAN hosted IP-PBX S0 Media-Gateway G.711 IP-WAN Hosted IP-PBX (logisch beim Kunden, physikalisch beim Carrier) 4 IPfonie PBX G.711 IP-LAN und IP-WAN IP-Centrex S0 Media-Gateway IP-Centrex (mandanten-fähig) 5 tengo centraflex QSC-Lösung
  13. 13. Informationstechnologie vs. C C C C C C C C C C C C A D Vernetzung Security Standort B Standort CStandort A Standort D
  14. 14. traditionelle TK-Netzstrukturen C C C „Vernetzung“ TK C C C TK C CTKC ISDN Standort A Standort B Standort C
  15. 15. Informationstechnologie C C C C C C C C C C C C A D Vernetzung Security Standort B Standort CStandort A Standort D
  16. 16. Informationstechnologie C C C C C C C C C C C C UC D VPN (Cloud) Security Standort B Standort CStandort A Standort D
  17. 17. Telekommunikation TDM = Time Division Multiplex, PSTN = Public Switched Telephone Network, PBX = Private Branch Exchange G.711 IP-LAN Hybrid-TK-Anlage TDM 64 kbit/s S0 steht beim Kunden steht beim Carrier (QSC) S2m TK-Anlage mit klassischem ISDN- Amtskopf 1 17 G.711 IP-LAN Hybrid-TK-Anlage S0 IAD Media-Gateway G.711 IP-WAN TDM 64 kbit/s TK-Anlage mit „Migrations“- Amtskopf 2 IPfonie business IPfonie corporate G.711 IP-LAN IP-PBX S0 Media-Gateway G.711 IP-WAN IP-PBX mit SIP-Trunk- Amtskopf 3 IPfonie extended IPfonie connect G.711 IP-LAN und IP-WAN hosted IP-PBX S0 Media-Gateway G.711 IP-WAN Hosted IP-PBX (logisch beim Kunden, physikalisch beim Carrier) 4 IPfonie PBX G.711 IP-LAN und IP-WAN IP-Centrex S0 Media-Gateway IP-Centrex (mandanten-fähig) 5 tengo centraflex QSC-Lösung
  18. 18. Integration von Unternehmenssoftware Infrastruktur P A I ERP CRM UC OFFICE/ Mobile WEB Netz (VoIP)Netz
  19. 19. Telekommunikation UC im Unternehmenskontext Quelle: Unified Communications als Konvergenz von drei Märkten in Anlehnung an [Picot, Reichwald, Wigand 2008, S. 156] Unternehmenssoftware Informationstechnologie Unified Communication
  20. 20. 20 UC als Bindeglied zw. Infrastruktur und Prozessen •  Analyse und der Modellierung der Geschäftsprozesse in Verbindung mit allen Unternehmensapplikationen •  Abbildung der relevanten Prozesse auf der Applikationsebene •  Das konvergente Netz als Infrastrukturbasis für UC •  Bei gleichzeitiger Integration aller Komponenten und Module sowie unter Einbindung bestehender Strukturen in eine einheitliche Lösung und eines durchgängigen Supportkonzept Die QSC AG unterstützt ihre Kunden in allen Bereichen der ITK-Dienste und Integration Prozesse Applikationen Infrastruktur
  21. 21. Fazit: UC ist nicht nur eine Applikation Unified Communication Bei UC geht es um: •  die Integration zwischen TK, IT und Unternehmenssoftware, d.h.: •  ein „TK“-Netzkonzept (Sprach-Daten-Konvergenz im WAN und LAN) •  eine „IT“-Infrastruktur (Zentralisierung aller Dienste bis hin zur Cloud) •  Einbindung der Unternehmensapplikationen in UC (ERP, CRM, Groupware, Mobile etc.) •  die nahtlose Abstimmung dieser Segmente aufeinander •  ein Vehikel zur Optimierung der Geschäftsprozess •  Effektiver kommunizieren (z.B. Wahl der Kanäle und der Kundenansprache) •  Effizienter kommunizieren (z.B. die richtige Information zur richtigen Zeit) •  Modellierung der Kommunikations- und Geschäftsprozesse
  22. 22. QSC unterstützt Sie und Ihr Unternehmen in allen Teilaspekten von Unified Communications VIELEN DANK Jens Müller •  Tel: 0221-6698-275 •  Mobil: 0177-527-3237 •  E-Mail: jens.mueller@qsc.de
  23. 23. Besuchen Sie uns qsc.de blog.qsc.de xing.com/companies/qscag facebook.com/QSCAG twitter.com/QSCAGPresse youtube.com/qscgermany 23

×